BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Islamische sichtweise der Dreifaltigkeit

Erstellt von orthodox, 29.09.2008, 17:48 Uhr · 43 Antworten · 5.267 Aufrufe

  1. #31
    Grasdackel
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Würde mich brennend interessieren.
    Habt ihr irgendeine quelle wo das so drinsteht, Dass der katholische papst der stellvertreter gottes ist?
    Das höre ich zum erstenmal so in dieser form. Lasse mich gerne belehren.

    Gibt es auch einen nichtkatholischen Papst ?

  2. #32
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Gibt es auch einen nichtkatholischen Papst ?
    ja den metropolit!

  3. #33

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    citro hat da was vermischt!
    es gab halt 2 marias
    ja schon
    und ich weiss das
    aber die glauben es auch nicht wenn ich es beweisse
    ich konnte eine sollche diskusion zwischen christen verfolgen


    Religionswissenschaftler weisen darauf hin, dass Maria im katholischen Christentum die Funktion einer Göttin innehabe.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_(Mutter_Jesu)

  4. #34
    Crane
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    ja schon
    aber ich weiss das
    Hat man gemerkt

  5. #35

    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    301
    Im Islam wird Maryam, die Mutter des Propheten Isa, wie Jesus von Nazaret im Koran genannt wird, mit der christlichen Maria gleichgesetzt und als Heilige hoch verehrt. Der Begriff der „Gottesmutter“ und ein übertriebener Marienkult, das Anbeten Marias, wird jedoch abgelehnt (Koran 5:116).
    Sure 66,12 nennt als Vater Maryams Imran. Dies ist die arabische Form des hebräischen Namens Amram. Er bezeichnet in Num 26,59 EU den Vater einer anderen Maria, nämlich Mirjams, der Schwester von Mose und Aaron. So stellt der Koran indirekt Isa (Jesus) mit diesen Führern der Israeliten gleich.
    Maryam ist übrigens die einzige Frau, die der Koran namentlich erwähnt und nach der er eine Sure – die 19. – benennt [3], [4]. Dort wird auch die jungfräuliche Empfängnis Jesu erzählt. Demnach glauben Muslime auch an die Jungfrau Maria und an Jesus Christus, der im Koran Titel wie „Messias“ und das „Wort Gottes“ (4:172) trägt. Der Unterschied ist jedoch, dass Jesus nicht im wörtlichen Sinne als Sohn Gottes anerkannt wird. Jesus wird im Koran ohne Vater geboren. Vielmehr erscheint Maria der Erzengel Gabriel in Menschengestalt und verkündet ihr die Geburt Christi als „Zeichen an die Menschen“ (19:21). In Koran 21:91 findet sich im Zusammenhang mit der jungfräulichen Empfängnis der Hinweis auf den „Geist der Heiligkeit“, wie der Erzengel Gabriel nach sunnitischer Auffassung auch genannt wird. Jesus, Sohn der Maria, ist dem Koran zufolge ein Gesandter und Prophet Gottes (19:30), der nicht am Kreuz gestorben ist, sondern zu Gott lebendig erhöht wurde.
    Nach dem Glauben vieler Muslime ist auch Maria in den Himmel aufgefahren. Sie gilt allgemein als eine der vier hervorragendsten Frauen der Menschheitsgeschichte neben Fatima bint Muhammad, Chadidscha bint Chuwailid und Aischa bint Abu Bakr.

  6. #36

    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    301
    Im Islam wird Maryam, die Mutter des Propheten Isa, wie Jesus von Nazaret im Koran genannt wird, mit der christlichen Maria gleichgesetzt und als Heilige hoch verehrt. Der Begriff der „Gottesmutter“ und ein übertriebener Marienkult, das Anbeten Marias, wird jedoch abgelehnt (Koran 5:116).
    Sure 66,12 nennt als Vater Maryams Imran. Dies ist die arabische Form des hebräischen Namens Amram. Er bezeichnet in Num 26,59 EU den Vater einer anderen Maria, nämlich Mirjams, der Schwester von Mose und Aaron. So stellt der Koran indirekt Isa (Jesus) mit diesen Führern der Israeliten gleich.
    Maryam ist übrigens die einzige Frau, die der Koran namentlich erwähnt und nach der er eine Sure – die 19. – benennt [3], [4]. Dort wird auch die jungfräuliche Empfängnis Jesu erzählt. Demnach glauben Muslime auch an die Jungfrau Maria und an Jesus Christus, der im Koran Titel wie „Messias“ und das „Wort Gottes“ (4:172) trägt. Der Unterschied ist jedoch, dass Jesus nicht im wörtlichen Sinne als Sohn Gottes anerkannt wird. Jesus wird im Koran ohne Vater geboren. Vielmehr erscheint Maria der Erzengel Gabriel in Menschengestalt und verkündet ihr die Geburt Christi als „Zeichen an die Menschen“ (19:21). In Koran 21:91 findet sich im Zusammenhang mit der jungfräulichen Empfängnis der Hinweis auf den „Geist der Heiligkeit“, wie der Erzengel Gabriel nach sunnitischer Auffassung auch genannt wird. Jesus, Sohn der Maria, ist dem Koran zufolge ein Gesandter und Prophet Gottes (19:30), der nicht am Kreuz gestorben ist, sondern zu Gott lebendig erhöht wurde.
    Nach dem Glauben vieler Muslime ist auch Maria in den Himmel aufgefahren. Sie gilt allgemein als eine der vier hervorragendsten Frauen der Menschheitsgeschichte neben Fatima bint Muhammad, Chadidscha bint Chuwailid und Aischa bint Abu Bakr.

  7. #37

    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    301
    Sure 4 An-Nisa vers 157:

    Und wegen ihres Unglaubens und wegen ihrer Behauptung, die sie gegen Maria mit einer enormen Lüge vorbrachten
    und wegen ihrer Rede: "Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Allahs, getötet", während sie ihn doch weder erschlagen noch gekreuzigt hatten, sondern dies wurde ihnen nur vorgetäuscht; und jene, die in dieser Sache uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber; sie haben keine Kenntnis davon, sondern folgen nur einer Vermutung; und sie haben ihn nicht mit Gewißheit getötet.
    Vielmehr hat Allah ihn zu Sich emporgehoben, und Allah ist Allmächtig, Allweise.
    Und es gibt keinen unter den Leuten der Schrift, der nicht vor seinem Tod daran glauben wird; und am Tage der Auferstehung wird er ein Zeuge gegen sie sein.

  8. #38
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Ja stimmt du betest zur maria, aber nicht das sie persönlich dir helfen möge, sondern du bittest sie, dass sie dir bei deinen gebeten zu gott helfen und beistehen möge. So als ob du deinen vorgesetzen bei der arbeit bitten würdest, er möge für dich beim geschäftsführer ein gutes wort einlegen. (ok blödes beispiel, abe so in etwa)

    Ich bin kein katholik, desshalb respektiere ich den papst aber anerkenne ihn nicht.
    Aber der papst ist nicht der stellvertreter gottes, sondern er ist der stellvertreter des Sankt Peter (einer der 12 apostel jesu).
    Ja eben, und im Islam ist es so, dass du niemanden anbeten sollst auch nicht als Fürsprecher. Allein Gott sollst du dich zuwenden und niemand andrem sonst, denn er allein bestimmt über dein Schicksal, und er allein weiss alles am besten, was braucht man also einen Fürsprecher, für was.
    Was der Papst genau ist weiss ich auch nicht, ich hör von Katholiken immer er ist Gottes Stellvertreter auf Erden. Und der tut ja auch ständig irgendwelche angeblich göttlichen Sachen abschaffen oder je nachdem einführen wie z.b. das mit der Vorhölle. Die wurde auch einfach so abgeschafft vom Papst obwohl. Wie kann ein Mensch einfach so irgendeine Hölle abschaffen und auf diese Weise bestimmen dass dort niemand mehr hinkommt, das geht doch nur wenn man ihm gewisse göttliche Eigenschaften zuspricht, wie sonst hätte er laut gläubigen die Macht dazu. So sehe ich das zumindest, kann mich auch irren, ich weiss ja nicht wie das genau ist mit Papst und dem ganzen.

  9. #39

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Bei der Tritnität gehts nicht um Maria sondern dass man meint jesus ist Gottes sohn, und auch zu ihm gebetet wird und nicht nur zu Gott. Und das ist laut Islam verboten. Genauso ist die anbetung von Heiligen verboten. Man soll nur zu Gott allein beten und zu niemandem sonst, weil nur er die Macht über alles hat. Und wenn man Maria nicht als Gott oder ähnliches sieht, wieso betet man in der Kirche manchmal zu ihr oder bittet um ihren schutz.

    Das mit der Trinität hab ich sowieso nie kapiert, von dem her kann ich mir da nichts vorstellen drunter naja.
    ..les mal Neale D. Walsh, wenn du überhaupt fähig bist, die Zeilen zu verstehen, die er schreibt.

    LG
    Gaia

    PS: Es geht nicht um den christlichen Glauben, aber um Gott.

  10. #40

    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    3.173
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Nein, eben nicht ganz.

    Jesus allein ist Gott, wie er auch ein Teil Gottes ist. Der Sohn!
    Wird viel zu wörtlich die ganze Thematik genommen. Stimme dir dennoch mit deiner letzten Zeile zu.

    Jesus ALL-EIN ist Gott.

    LG
    eure Gaia

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Sinn des Lebens: Die islamische Sichtweise
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 15:47
  2. Die islamische Sichtweise von Jesus - Kreuztod?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 15:52
  3. Dreifaltigkeit, Jesus, etc. etc.
    Von Arvanitis im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 08:32
  4. WICHTIG: Dreifaltigkeit im Christentum
    Von Ohrid-Albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 311
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 22:57
  5. Dreifaltigkeit???
    Von Ja_ku_jam im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 00:44