BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 22 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 218

Islamprofessor entlassen

Erstellt von Amphion, 10.11.2008, 10:25 Uhr · 217 Antworten · 5.007 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    ja, es sagt alles über mich.

    Dich zu fragen warum Du den Islam verarscht und eine Antwort von dir zu bekommen, ist hoffnungslos...Du weichst ja sowieso immer aus.

    Du willst dich hier mit keinem austauschen (ja das waren mal deine Worte). Du willst nur den Oberlehrer spielen, aber Fragen weichst Du grundsätzlich aus.

    Sektenopfer!

  2. #22

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Hagiotherapeut Beitrag anzeigen
    Nur weil du den einen mehr zuhörst als den anderen und keine gegen Beweise sammelst. Selber schuld sag ich da.
    Am Tag des jüngsten Gerichts werden wir sehen, wer die Irr Lehrer sind!

    das sehe ich auch so, ich kann es kaum abwarten.
    ch kann es kaum abwarten, euer Gesicht zu sehen, wenn ihr endlich festgestellt habet, daß ihr zwar nicht mehr an den Osterhasen glaubt, aber an das noch größere Märchen sehr wohl.

  3. #23

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    ERKENNUNGSMERKMALE VON SEKTEN

    Einleitung:




    I. Allgemein gültige Erkennungsmerkmale

    1. Die Gruppe hat neben der Bibel andere
    Schriften oder Offenbarungen, die auch von
    Gott inspiriert sein sollen und die Bibel
    ergänzen oder auslegen sollen.
    - die Mormonen haben ihr Buch Mormon
    - die Zeugen Jehovas haben die autorisierten
    Schriften der Wachtturm-Gesellschaft
    - die Neuapostolischen haben die Visionen
    ihres Gründers Irving und
    - die Siebenten-Tags-Adventisten gäbe es
    nicht ohne die mehr als 2000 Visionen
    ihrer Gründerin E.G. White. Sie beschrieb
    mehr als 100.000 Manuskriptseiten!
    - ein aktuelles Beispiel ist die Sekte
    „Universelles Leben“ (früher: Heimholungswerk

    Jesu Christi“); deren Prophetin Gabriele
    Wittek in Würzburg gibt jeden Monat eine
    Schrift mit neuen Offenbarungen heraus.
    Sektiererische Gruppen behaupten immer
    wieder, die Bibel sei nicht abgeschlossen;
    ihre Publikationen führten nun die göttliche
    Offenbarung fort.
    Beispiel: Das Buch Mormon - Ein weiterer
    Zeuge für Jesus Christus

    Was ist die richtige Haltung?
    Die Bibel allein. Sola scriptura (2.
    Timotheus 3, 16; Offenbarung 22, 18-19).

    2. Die Gruppe hält sich für die einzig
    richtige und wahre Gemeinde und meint, sie
    sei von Gott eingesetzt.
    Die Sekte erhebt faktisch einen
    Monopolanspruch für die Wahrheit für die
    eigene Gruppe. Daraus resultiert ein starkes
    Elite- und Sendungsbewusstsein der Gruppe.
    Der eigene Laden wird idealisiert, alle
    anderen Gruppen werden dämonisiert - ein ganz
    einfaches Strickmuster.
    Man sieht sich als Bollwerk gegen die
    Weltverschwörung irgendwelcher finsterer
    Mächte. Die sektierische Gruppe flieht oft in
    eine Märtyrerrolle.
    --> Zeugen Jehovas: Offenbarung 9, 10

    Man kann es auf folgenden Nenner bringen
    (Ernst Bach):
    - Neben der Bibel haben sie immer noch
    zusätzliche Offenbarungen....
    - Neben Jesus Christus haben sie immer noch
    andere Heilsgestalten....
    - Neben ihnen jedoch ist und hat niemand
    Recht! (nur in ihre Organisation kann
    man in den Himmel kommen)


    3. Gerettet werden nur die (Mit)Glieder
    dieser Gruppe.
    Sekten haben häufig eine Vision des
    bevorstehenden Weltuntergangs, bei dem die
    Rettung nur in der eigenen Gruppe zu finden
    sein wird. Die Sekte erhebt also ebenfalls
    einen Monopolanspruch für die Rettung oder
    das Heil innerhalb der eigenen Gruppe.
    Es gibt Sekten mit weniger als 200
    Mitgliedern, die allen Ernstes davon
    überzeugt sind, dass nur sie gerettet werden!
    Was für eine Bescheidenheit!
    Innerhalb der Sekten gibt es oft auch ein
    ausgeprägtes schwarz-weiß-Denken. Es gibt nur
    richtig oder falsch. Teilwahrheiten werden
    nicht anerkannt.
    Das Böse wird grundsätzlich nur außerhalb der
    Gruppe gesehen. Seien es böse geistige
    Mächte, Dämonen, seien es Kritiker der
    Gruppe, seien staatliche Mächte wie Polizei
    und Armee - diese Einrichtungen nehmen in der
    Wahrnehmung der Sekte oft eine dämonische
    Gestalt an. Feindbilder sind die
    unausweichliche Folge der
    Selbstidealisierung.
    In der Gruppe hingegen ist Gemeinschaft,
    Solidarität. Geborgenheit, Verständnis,
    Schutz, Nestwärme. Dr. Hemminger sieht hier
    einen der Hauptgründe für die Entstehung von
    Sekten in der Tatsache, dass individuelle
    Ängste in einem starken Kollektiv der Sekte
    aufgefangen werden können. Nach dem Motto:
    gemeinsam sind wir stark!
    Aber es ist etwas Ungesundes. Und wir müssen
    beachten, welcher Preis dafür bezahlt werden
    muss! Nicht selten die Entmündigung des
    Einzelnen.
    4. Die Gründer dieser Gruppen waren oder sind
    oft Menschen, die mit Gott angeblich in
    besonderem Kontakt standen oder stehen und
    durch die sich Gott in besonderer Weise
    mitgeteilt haben soll.
    Die Anhänger von Sekten glauben oft wenig an
    Gott und noch viel weniger an Jesus Christus.
    Dafür glauben sie aber viel mehr an Menschen
    und an Organisationen.

    --> Jeremia 17, 5:
    „So spricht der Herr: Verflucht ist der Mann,
    der auf Menschen vertraut und Fleisch zu
    seinem Arm macht und dessen Herz vom Herrn
    weicht!“
    Bei Zeugen Jehovas ist dieser Punkt besonders
    stark ausgeprägt. Der Zeuge glaubt eigentlich
    weniger an Gott als an die
    Wachtturm-Gesellschaft. Sie ist es, die ihn
    vor dem Untergang in der Schlacht von
    Harmagedon rettet, sie ist es, die ihm die
    Wahrheit zeigt und den Weg zum rechten Leben
    weist.
    Wachtturm-Publikation „Du kannst für immer im
    Paradies auf Erden leben“, S.255:
    „Denke nicht, es gäbe verschiedene Wege, die
    du gehen könntest, um in Gottes neuem System
    Leben zu erlangen. Es gibt nur einen. Es gab
    nur eine Arche, die die Sintflut überstand,
    nicht mehrere. Und es wird nur eine
    Organisation geben, die die schnell heran
    nahende große Drangsal überleben wird. Wenn
    du zum ewigen Leben gesegnet werden möchtest,
    musst du zu Jehovas Organisation gehören und
    seinen Willen tun.“ Zitatende.

    - Neuapostolische Kirche
    - Mormonen
    - Siebenten-Tags-Adventisten
    - streng genommen: die römisch-katholischen
    Kirche


    5. Der Name der Gruppe weist oft schon auf
    die Sonderlehre hin, welche die Gruppe
    vertritt.
    - Neuapostolische Kirche: sie lehrt, dass man
    nur dann in den Himmel kommen kann,
    wenn man von einem heute lebenden Apostel
    der Neuapostolischen Kirche unter
    Handauflegung mit dem Heiligen Geist
    versiegelt worden ist.
    - Die Gemeinschaft der Heiligen der letzten
    Tage (Mormonen):
    - Siebenten-Tags-Adventisten: ihre
    ursprüngliche Lehre lehrt, dass man nur dann
    in
    den Himmel kommen kann, wenn man bestimmte
    Gebote des Alten Testamentes
    hält, vor allem das Sabbatgebot, und nicht
    den Sonntag heiligt....

    Das Problem des Namens.... (Baptisten,
    Methodisten,...)


    6. Die Hauptlehren dieser Gruppen sind oft
    Randthemen der Bibel, aber geeignet, um sich
    selbst gegenüber anderen Gruppen zu
    unterscheiden und abzugrenzen.
    Während die Bibel diese Themen nur am Rande
    behandelt, rücken Sekten Randthemen in die
    Mitte ihrer Verkündigung und erheben sie zu
    heilswichtigen oder gar heilsnotwendigen
    Wahrheiten, ohne deren Annahme und Ausübung
    man nicht gerettet werden kann.
    Z.B. die Adventisten: wie kam es zum Halten
    des Sabbats?

    Beurteilung:
    Eine sehr gefährliche Sache! Christus ist die
    Mitte der Schrift. Sein vollbrachtes
    Erlösungswerk hat uns den Himmel geöffnet und
    keine guten Werke, noch irgendeine
    Organisation. Das Hauptthema der Bibel
    lautet, dass der heilige und gerechte Gott
    solch schmutzige und verkehrte Sünder wie uns
    mit seiner Gnade beschenken will, wenn wir
    Buße tun und von unserem falschen Weg
    umkehren.
    Alles andere kommt danach. Es gibt noch viele
    Dinge in der Bibel. Jesus sagt, dass wir
    alles halten sollen, was er geboten hat.... -
    aber es kommt alles danach. Erst durch die
    freie Gnade errettet werden, und dann macht
    Gott weiter mit uns.

    7. Die irdische Leitung jener Gruppen
    beansprucht meistens die höchste Autorität
    nach Gott auf Erden.
    Fast alle Sekten besitzen eine sehr
    autoritäre Innenstruktur mit straffer
    Hierarchie, mit starker Kontrollbefugnis der
    Führung und einer ausgeprägten
    Befehls-Gehorsams-Beziehung von oben nach
    unten. Nicht selten übt die Leitung der Sekte
    einen starken Zugang auf die Lebensgestaltung
    ihrer Mitglieder aus, bis hin zur Frage, ob
    Männer Bärte tragen dürfen oder nicht (Zeugen
    Jehovas).
    Wenn die Zentralgestalt der Gruppe noch am
    Leben ist, wird sie meistens mit mehr oder
    weniger Personenkult verehrt. Die scheinbaren
    Lichtgestalten der Gruppe, also die
    Prophetin, der göttliche Meister oder der
    weise Gottesmann, werden quasi zu
    Überpersonen der Gruppe. Durch die Bindung an
    diese charismatischen Überpersonen wird die
    Daseins-Ohnmacht der sich hingebenden
    Sektenjünger aufgehoben.
    Man kann sagen, je mehr die Leitung einer
    Gruppe verehrt wird, desto mehr werden die
    Mitglieder ent-persönlicht. Nicht selten
    findet man auch innere Überwachungs- und
    Spitzelsysteme und geheimdienstähnliche
    Methoden gegen Kritiker der Gruppe. In
    manchen Sekten werden die Mitglieder bewusst
    in finanzieller, familiärer und vor allem
    psychischer Abhängigkeit gehalten.
    Übrigens, hier entsteht oft das Phänomen
    gegenseitiger Abhängigkeit. Der Anhänger
    braucht den Führer oder die Organisation, der
    Führer braucht die Anhänger. Es kommt quasi
    zu einer gegenseitigen Versklavung.
    Beispiel: Ron Hubbard, der Gründer und Leiter
    der Scientology-Sekte behauptet von sich:
    „Ich besitze mehr Autorität als Jesus
    Christus.“


    II. Was haben uns die Sekten zu sagen?
    - Jede Sekte ist eine Anfrage an die Gemeinde
    Jesu.
    - Sekten sind die „Insekten“, die gerne an
    den „faulen Stellen“ der Gemeinde Jesu
    auftreten.
    - Angesichts der vielen Sekten hat sich die
    Gemeinde immer wieder neu zu prüfen:
    * verkündigen wir den ganzen Ratschluss
    Gottes oder gibt es irgendwo
    „Vitaminmangel“?
    * leben wir wirklich das echte geistliche
    Leben? Sind wir voll Geistes?
    oder geben wir uns mit weniger zufrieden?


    Wenn keine Rotten (= Sekten) wären, dadurch
    uns der Teufel aufweckt, würden wir faul und
    schliefen und schnarchten uns zu Tode...
    (Martin Luther)


    III. Vergleich Sekte / biblische Gemeinde
    1. Die Gruppe hat neben der Bibel andere
    Schriften oder Offenbarungen, die auch von
    Gott inspiriert sein sollen und die Bibel
    ergänzen oder auslegen sollen.

    2. Die Gruppe hält sich für die einzig
    richtige und wahre Gemeinde und meint, sie
    sei von Gott eingesetzt.

    3. Gerettet werden nur die (Mit)Glieder
    dieser Gruppe.

    4. Die Gründer dieser Gruppen waren oder sind
    oft Menschen, die mit Gott angeblich in
    besonderem Kontakt standen oder stehen und
    durch die sich Gott in besonderer Weise
    mitgeteilt haben soll.

    5. Der Name der Gruppe weist oft schon auf
    die Sonderlehre hin, welche die Gruppe
    vertritt.

    6. Die Hauptlehren dieser Gruppen sind oft
    Randthemen der Bibel, aber geeignet, um sich
    selbst gegenüber anderen Gruppen zu
    unterscheiden und abzugrenzen.

    7. Die irdische Leitung jener Gruppen
    beansprucht meistens die höchste Autorität
    nach Gott auf Erden.


    IV. Wie begegnet man Sektierern?
    1. In Liebe und Wahrhaftigkeit
    - In Liebe: weil Gott alle Menschen liebt,
    auch die Irregeleiteten.
    - In Wahrheit: weil Gott ein Gott ist, dem
    Wahrheit gefällt, und der die Lüge hasst.
    2. Keine Diskussionen!
    - Vor allem wenig bibelfeste Leute sollten
    sich auf ein persönliches Bezeugen ihres
    Glaubens an den Jesus Christus
    beschränken.
    - Irrlehrer sind meistens geschult und in der
    Auslegung bestimmter Bibelstellen sehr
    fit.
    - Irrlehrer nicht in die Wohnung einlassen
    (2. Johannes 9-11).
    3. Wenn es zum Gespräch kommt, dann soll der
    Herr Jesus und sein Wort im Zentrum stehen.
    - Nicht menschliche Gefühle und Ansichten
    sind wichtig, sondern Gottes Wort muss
    reden. So hat sich unser Herr selbst gegen
    den großen „Irrlehrer und Verdreher der
    Heiligen Schrift“ gewehrt: „Es steht
    geschrieben...!“


    V. Was bewahrt mich vor Abwegen?
    1. Halte dich an Jesus Christus und an sein
    Wort!
    Jesus genügt! Und sein Wort ist die
    Wahrheit.

    2. Halte dich zu einer bibeltreuen Gemeinde!
    Einzelgänger oder Leute, die ihr „privates
    Christentum“ leben, sind Irrlehren gegenüber
    in größerer Gefahr als Gläubige, die sich
    treu zur Gemeinschaft der Glaubenden halten
    (Apostelgeschichte 2, 42; Hebräer 10,
    24-25).

    3. Bete und sei wachsam gegen dich selbst!
    Selbstsicherheit und Überheblichkeit bergen
    große Gefahren in sich. Die Bibel warnt davor
    (1. Korinther 10, 12).
    Aber sie fordert uns auf, unser Vertrauen
    ganz auf den Herrn zu setzen. Er ist treu. Er
    kann uns stärken und bewahren vor dem Argen
    (2. Thessalonicher 3, 3).

    4. Diene dem Herrn mit Freuden!
    Stelle deine Gaben in seinen Dienst.
    Mitarbeit in Gottes Gemeinde hat immer auch
    bewahrenden Charakter.

    Wilfried Plock, Mannheim 07/96





    Literatur:
    Hemminger, Dr. Hansjörg: Sektiererische
    Fehlentwicklungen (Kassettenvortrag)
    Holthaus, Dr. Stephan: Kennzeichen einer
    Sekte (Kassettenvortrag)
    Verschiedene gesammelte Unterlagen

  4. #24

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    Dich zu fragen warum Du den Islam verarscht und eine Antwort von dir zu bekommen, ist hoffnungslos...Du weichst ja sowieso immer aus.

    Du willst dich hier mit keinem austauschen (ja das waren mal deine Worte). Du willst nur den Oberlehrer spielen, aber Fragen weichst Du grundsätzlich aus.

    Sektenopfer!

    ja, ich habe dir schon mal Recht gegeben.

  5. #25

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    das sehe ich auch so, ich kann es kaum abwarten.
    ch kann es kaum abwarten, euer Gesicht zu sehen, wenn ihr endlich festgestellt habet, daß ihr zwar nicht mehr an den Osterhasen glaubt, aber an das noch größere Märchen sehr wohl.
    Lies was ich gepostet habe über Priesterschaft du schmutziger unhold und lies was ich hier auch über Sektenmitglieder und falsche Propheten postete!
    Der Herr sei mit dir irrgeleitetem Schaf und führe dich zur Herde zurück!

  6. #26

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Hagiotherapeut Beitrag anzeigen
    ERKENNUNGSMERKMALE VON SEKTEN

    Einleitung:

    I. Allgemein gültige Erkennungsmerkmale

    ja, aber das alles trifft auf mich nicht zu.
    Diese Märchen sagen mir nichts.
    Vielleicht dir.
    Du mußt wissen, ich habe die Schule besucht, und dort ist kein Platz für Märchen.

  7. #27
    Bambi
    Das Grundprinzip bei Sekten und Religionen ist doch dasselbe, nur dass Religionen gesellschaftlich anerkannt und legitimiert sind. Aber letztendlich sind auch sie nur Sekten.

  8. #28

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Das Grundprinzip bei Sekten und Religionen ist doch dasselbe, nur dass Religionen gesellschaftlich anerkannt und legitimiert sind. Aber letztendlich sind auch sie nur Sekten.

    die byzantinisch-kakodoxe Kirche sieht in der katholischen Kirche des Papstes die größte Sekte der Welt, was sagst du dazu?

  9. #29
    Bambi
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    die byzantinisch-kakodoxe Kirche sieht in der katholischen Kirche des Papstes die größte Sekte der Welt, was sagst du dazu?
    is richtig, aber sie selbst bräuchte sich vom Sektenvorwurf nicht auszunehmen, wenn sie ihr Glaubensprinzip dogmatisch verbreitet.

  10. #30

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    ja, aber das alles trifft auf mich nicht zu.
    Diese Märchen sagen mir nichts.
    Vielleicht dir.
    Du mußt wissen, ich habe die Schule besucht, und dort ist kein Platz für Märchen.
    Du liest es nicht mal, wie tief der Stachel die Wurzel des Irrtums doch in dir sitzt. Satan hat gute Arbeit an dir geleistet. Aber irgendwann wirst du nach Antworten für dein sein suchen. Nach fragen über deine Niederlagen im Leben
    Du wirst nicht immer das Materiele suchen, eines Tages wirst du dein Seelenheil durchleuchten und spätestens dann zum glauben finden.
    Deine fragen über die Welt und vorallem dein "ich".
    Wer bin ich
    Woher komme ich
    Was mache ich hier
    Was ist mein Ziel auf Erden, was kommt danach!
    Kann dir nur Gott in seiner Schrift beantworten und keine Pysik Buch. Pysik, Chemie,Biologie usw.
    Das alles beglückt deine Seele nicht!

Seite 3 von 22 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Josip Kuzhe entlassen !!
    Von Aktivist Vetevendosje im Forum Sport
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 22:43
  2. Kriegsverbrecherin Plavsic aus Haft entlassen
    Von BosnaHR im Forum Politik
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 20:45
  3. Kulturminister nach Sexskandal entlassen
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 22:28
  4. Serienmörder wird entlassen
    Von CoolinBan im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 02:59
  5. serbischer Konsul in New York entlassen
    Von MIC SOKOLI im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 18:57