BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 131 bis 132 von 132

Der Islamthread

Erstellt von Crane, 05.11.2008, 20:45 Uhr · 131 Antworten · 4.277 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von AkzepTolera

    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von Carrington63 Beitrag anzeigen
    Eine Schule anzuzünden -mit einem Schaden in sechstelliger Höhe- ist ein Verbrechen an der Gesellschaft und am Steuerzahler. Die Todesstrafe wäre zurecht angebracht!

    Das ist das was du in einem anderen Thread geschriben hast:

    "Schon vor vielen Jahren habe ich mich mit dem Thema „Todesstrafe“ befasst. Und ich lehne sie konsequent ab aus folgenden Gründen:

    Zum einen steht dem Menschen nicht das Recht zu, über das Ende der Inkarnation eines anderen Menschen zu entscheiden; zum zweiten besteht die Gefahr der negativen Einflussnahme des Getöteten aus einer anderen Dimension. Wenn eine solche Seele voller Hass und Wut in den jenseitigen Sphären ankommt, versucht sie nicht selten, sich an noch verkörperten Menschen zu rächen. Durch Gedankenkräfte und teilweise oder sogar völlige Besetzung eines anderen Menschen kann sie durchaus Einfluss auf die physische Ebene nehmen.

    Mit der Todesstrafe wird die Existenz dieser Seele ja nicht beendet; sie besteht in einer anderen Sphäre fort. Leider meint aber so mancher rachsüchtige Befürworter der Todesstrafe, mit der Hinrichtung sei alles aus – und der Fall erledigt. Weit gefehlt! Würden sich solche Menschen mehr mit den Geheimnissen des Jenseits befassen, wie sie uns durch die Erkenntnisse der Mystiker und der Thanatologie zur Verfügung stehen, dann würde so mancher sicherlich zu einer anderen Erkenntnis kommen und die Todesstrafe konsequent ablehnen.

    Vielleicht sollte man im Strafvollzug auch neue und andere Wege beschreiten, indem man in den Gefängnissen meditative Praktiken anbietet, welche die Inhaftierten auf dem „Weg nach innen“ begleiten. Nur wenn der ‚gefallene’ Mensch von sich aus sein Fehlverhalten erkennt und aus dieser Haltung heraus seine Fehler bereut und bereit ist, sich zu ändern, kann ihm wahrhaft geholfen werden. Die Todesstrafe hingegen bewirkt auf beiden Seiten nur Hass und sonstige negative Emotionen, die Niemandem helfen; höchstens noch mehr Schaden anrichten. Daher kann ich die Todesstrafe nur zutiefst ablehnen.."

    Ist das nicht etwas wiedersprüchlich?

  2. #132
    Crane
    Zitat Zitat von AkzepTolera Beitrag anzeigen
    Das ist das was du in einem anderen Thread geschriben hast:

    "Schon vor vielen Jahren habe ich mich mit dem Thema „Todesstrafe“ befasst. Und ich lehne sie konsequent ab aus folgenden Gründen:

    Zum einen steht dem Menschen nicht das Recht zu, über das Ende der Inkarnation eines anderen Menschen zu entscheiden; zum zweiten besteht die Gefahr der negativen Einflussnahme des Getöteten aus einer anderen Dimension. Wenn eine solche Seele voller Hass und Wut in den jenseitigen Sphären ankommt, versucht sie nicht selten, sich an noch verkörperten Menschen zu rächen. Durch Gedankenkräfte und teilweise oder sogar völlige Besetzung eines anderen Menschen kann sie durchaus Einfluss auf die physische Ebene nehmen.

    Mit der Todesstrafe wird die Existenz dieser Seele ja nicht beendet; sie besteht in einer anderen Sphäre fort. Leider meint aber so mancher rachsüchtige Befürworter der Todesstrafe, mit der Hinrichtung sei alles aus – und der Fall erledigt. Weit gefehlt! Würden sich solche Menschen mehr mit den Geheimnissen des Jenseits befassen, wie sie uns durch die Erkenntnisse der Mystiker und der Thanatologie zur Verfügung stehen, dann würde so mancher sicherlich zu einer anderen Erkenntnis kommen und die Todesstrafe konsequent ablehnen.

    Vielleicht sollte man im Strafvollzug auch neue und andere Wege beschreiten, indem man in den Gefängnissen meditative Praktiken anbietet, welche die Inhaftierten auf dem „Weg nach innen“ begleiten. Nur wenn der ‚gefallene’ Mensch von sich aus sein Fehlverhalten erkennt und aus dieser Haltung heraus seine Fehler bereut und bereit ist, sich zu ändern, kann ihm wahrhaft geholfen werden. Die Todesstrafe hingegen bewirkt auf beiden Seiten nur Hass und sonstige negative Emotionen, die Niemandem helfen; höchstens noch mehr Schaden anrichten. Daher kann ich die Todesstrafe nur zutiefst ablehnen.."

    Ist das nicht etwas wiedersprüchlich?
    Nach islamischer Lehre wird die Person ja widerbelebt und kommt in die Hölle.

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314