BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Jemen: Juden leben zusammen mit Arabern

Erstellt von MIC SOKOLI, 22.12.2009, 21:15 Uhr · 21 Antworten · 1.255 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Die meisten sind aber schon Richtung Israel ausgewandert. Dort bilden die eines der grössten Einwanderergruppen.

    Rabin-Mörder Yigal Amir ist ein Jemenite..

  2. #12

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    kann es sein, dass man allen juden weltweit nahe gelegt hat, richtung israel auszuwandern??

    ich vermute, dass die meisten juden aus der sowjetunion herkommen...

  3. #13
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    kann es sein, dass man allen juden weltweit nahe gelegt hat, richtung israel auszuwandern??

    ich vermute, dass die meisten juden aus der sowjetunion herkommen...
    Ja, hat man.

    Und klar bilden die aus der Sowjetunion die grösste Gruppe, aber gleich danach kommen die Yemeniten..

    Yigal Amir zum Beispiel:

    Merkt man an seinem arabischen Aussehen..

  4. #14
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    kann es sein, dass man allen juden weltweit nahe gelegt hat, richtung israel auszuwandern??

    ich vermute, dass die meisten juden aus der sowjetunion herkommen...
    ... nicht nur. In bestimmten Ostblockstaaten bekamen Juden zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgrund von Abkommen die erleichterte Möglichkeit zur Ausreise, und nutzten sie. Das Verhältnis der Soviets zu den Juden war ambivalent- in einer bestimmten Phase stellten Juden wichtige Positionen in der roten Armee, später waren sie extremen Anfeindungen ausgesetzt. Insgesamt sehr wechselhaft. In vielen sehr armen Ländern sahen Juden in der Ausreise nach Israel einfach eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten.

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    es kommt auf die erziehung an...
    in yemen leben sie mit den arabern zusammen,
    in israel wird eine andere lehre den leuten beigebracht..

  6. #16

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    ... nicht nur. In bestimmten Ostblockstaaten bekamen Juden zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgrund von Abkommen die erleichterte Möglichkeit zur Ausreise, und nutzten sie. Das Verhältnis der Soviets zu den Juden war ambivalent- in einer bestimmten Phase stellten Juden wichtige Positionen unter den Bolschewiken, später waren sie extremen Anfeindungen ausgesetzt. Insgesamt sehr wechselhaft. In vielen sehr armen Ländern sahen Juden in der Ausreise nach Israel einfach eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten.
    in deutschland leben sehr viele Kontingentflüchtlinge die meistens Juden sind.

  7. #17
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    es kommt auf die erziehung an...
    in yemen leben sie mit den arabern zusammen,
    in israel wird eine andere lehre den leuten beigebracht..
    Henryk broder - denn ich ansonsten für ein komplettes Arschloch und eine Rampensau ohne Ideale und wirkliche politische Meinung halte- hat zu dem Thema etwas Nettes gesagt- die Juden haben begriffen, daß sie als Opfer mehr Sympathien, und als Täter bessere Überlebenschancen haben.

    Israel mit seiner militaristischen Grundeinstellung wäre nie entstanden, wenn gute Erziehung als Lebensgarant ausreichend gewesen wäre.

  8. #18
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    in deutschland leben sehr viele Kontingentflüchtlinge die meistens Juden sind.
    Das ist die spätere Ausreisewelle, da war der Ostblock schon hin. Ich meinte die siebziger.

    Also, prinzipiell gab es Ausreisewellen entweder dann, wenn das Verhältnis zu Israel gerade besonders gut war, oder wenn das Verhältnis zu den Juden gerade besonders schlecht war.

  9. #19
    ökörtilos
    Sind das Juden aus der DVR Jemen?

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Henryk broder - denn ich ansonsten für ein komplettes Arschloch und eine Rampensau ohne Ideale und wirkliche politische Meinung halte- hat zu dem Thema etwas Nettes gesagt- die Juden haben begriffen, daß sie als Opfer mehr Sympathien, und als Täter bessere Überlebenschancen haben.

    Israel mit seiner militaristischen Grundeinstellung wäre nie entstanden, wenn gute Erziehung als Lebensgarant ausreichend gewesen wäre.
    in Deutschland leben wir mit dieser Erziehung, den rechten, viel besser als in einem Staat wie Israel.
    Kein land hat mit militär-gewalt lange überlebt...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie setzt sich im „realen“ Leben Euer Freundeskreis zusammen
    Von Letzter-echter-Tuerke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 25.12.2016, 14:59
  2. Sind die heutigen Juden die Nachfahren der alten Juden?
    Von Lahutari im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 20:18
  3. Kosovo: Wo Albaner und Serben friedlich zusammen leben
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 19:42
  4. Das schwierige zusammen leben in Kroatien
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 21:31