BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Ist Jesus Christus für unsere Sünden gestorben?

Erstellt von AlbaMuslims, 12.02.2012, 14:59 Uhr · 48 Antworten · 3.669 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Virtus

    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    "Denn nur wer sündigt, der soll sterben. Der Sohn soll nicht tragen die Schuld des Vaters, und der Vater soll nicht tragen die Schuld des Sohnes, sondern die Gerechtigkeit des Gerechten soll ihm allein zugute kommen, und die Ungerechtigkeit des Ungerechten soll auf ihm allein liegen." (Hesekiel 18,20)

    "Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sondern ein jeder soll für seine Sünde sterben." (5. Mose 24,16)

    Diese Verse in der Bibel widersprechen klar dem Konzept der Erbschuld.
    Da hast du (mal wieder) etwas falsch verstanden...

    Die von dir zitierten Sätze beziehen sich nicht auf die Erbsünde. Die Erbsünde ist etwas ganz anderes.


    Die Jünger selber waren nicht Augenzeugen der Kreuzigung, wie wir aus Markus 14:50 erfahren: "... sie verließen ihn alle und flohen".
    Hier nimmst du das Ereignis am Vorabend der Kreuzigung und vermittelst den Eindruck, als ob es sich zeitgleich mit der Kreuzigung oder kurz davor ereignet hätte. Lies Markus weiter - und am besten auch die drei anderen Evangelien -, und du wirst überall lesen, dass mindestens drei bis vier Jünger(innen) bei der Kreuzigung anwesend waren.

    Und wenn du noch weiter liest, steht überall, wie die Jünger(innen) den Leichnam bestatteten.

    Dann, bei Mätthäus ich glaube, ist sogar noch erwähnt, dass die Juden extra eine Wache vor das Grab stellten, damit man die Leiche nicht heimlich stehlen und danach behaupten konnte, Jesus sei auferstanden.

    Die Jüngerinnen fanden das Grab dann trotzdem leer vor.

    Das steht also auch alles in der Bibel, und daher bringt es überhaupt nichts, wenn du einen einzelnen Satz daraus nimmst und so tust, als ob dieser Satz deine Sichtweise beweisen würde.

    Dass Gott keine Menschenopfer verlangt
    Hier wirfst du wieder Äpfel mit Birnen zusammen. Dein Denkfehler ist, wie auch ganz oben (Erbsünde), dass Jesus im christlichen Glauben nicht nur ein Mensch, sondern tatsächlich auch Gottes Sohn ist.

    Der Tod Jesu hat im christlichen Glauben einen engen Bezug zur Erbsünde, sodass sich mit dem Tod Jesu der Kreis schliesst, aber das verstehst du sicherlich nicht.

    Grundsätzlich finde ich aber zwischen Bibel/Christentum und Koran/Islam sov iele Ähnlichkeiten, dass es mich ehrlich gesagt wundert, warum sich Christen und Moslems derart zerstreiten - im Prinzip glauben sie mehr oder weniger dasselbe, ihr Glaube hat dieselben Wurzeln, ihre heiligen Schriften ähneln sich extrem ... warum man sich da so bekämpfen muss, kann ich ehrlich gesagt gar nicht nachvollziehen.

    Klar gibt es auch Unterschiede, viele sogar, aber wenn man das mal von ausserhalb betrachtet - als Atheist oder Andersgläubiger -, dann kann man wirklich nur den Kopf schütteln, warum sich beide Religionen seit Jahrhunderten so beharken.

    Und jedesmal, wenn du "Widersprüche" in der Bibel "aufdeckst", dann könnte man genausogut im Koran nach Widersprüchen und komischen Sätzen suchen. Denk dran, wer mit einem Finger auf andere zeigt, zeigt mit drei Fingern auf sich selbst ;°)

    just my humble opinion
    V.

  2. #42

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    "Denn nur wer sündigt, der soll sterben. Der Sohn soll nicht tragen die Schuld des Vaters, und der Vater soll nicht tragen die Schuld des Sohnes, sondern die Gerechtigkeit des Gerechten soll ihm allein zugute kommen, und die Ungerechtigkeit des Ungerechten soll auf ihm allein liegen." (Hesekiel 18,20)

    "Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sondern ein jeder soll für seine Sünde sterben." (5. Mose 24,16)

    Diese Verse in der Bibel widersprechen klar dem Konzept der Erbschuld.

    "Doch ermordeten sie ihn nicht und kreuzigten ihn nicht, sondern es erschien ihnen nur so..." (Sure 4:157)

    Was versichert uns, dass diese Behauptung im Koran tatsächlich stimmt? Antwort: die Bibel selber!

    In Lukas 24:36 lesen wir, wie Jesus nach seiner angeblichen Kreuzigung zu den Jüngern zurückkehrt. Diese sind sehr erschrocken über sein Erscheinen. Warum sollten sie aber erschrocken sein? Sie waren deshalb erschrocken, weil sie ihn für einen Geist hielten!

    Die Jünger selber waren nicht Augenzeugen der Kreuzigung, wie wir aus Markus 14:50 erfahren: "... sie verließen ihn alle und flohen". Sie hörten nur, er wäre gekreuzigt worden. Sie hörten nur, er wäre begraben worden. Natürlich waren sie daher erschrocken:

    "Sie aber erschraken und wurden von Furcht erfüllt und meinten, sie sähen einen Geist. Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr bestürzt, und warum steigen Gedanken auf in euren Herzen? Seht meine Hände und meine Füße, dass ich es selbst bin; betastet mich und seht, denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr seht, dass ich habe. Und als er dies gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und die Füße."
    Lukas 24:38-40

    D.h.: Fasst mich an, damit ihr seht, dass ich eben kein Geist bin, sondern aus Fleisch und Blut! Jesus selber hatte gesagt, dass auferstandene Körper geistlicher Natur sind.

    ... denn sie können auch nicht mehr sterben, denn sie sind Engeln gleich...
    Lukas 20:36

    Um die Jünger aber noch sicherer zu machen, dass er nicht gekreuzigt worden war, fragte er:

    Habt ihr hier etwas zu essen? Sie aber reichten ihm ein Stück gebratenen Fisch; und er nahm und aß vor ihnen.
    Lukas 24:41-43

    Ein vergeistigter Körper braucht keine Nahrung! Alle diese Demonstrationen von Jesus machen klar: Er wurde nicht gekreuzigt! Das gesamte Fundament des Christentums wird durch Jesus und die Bibel selber widerlegt!

    Dass die Kreuzigung auch so schlecht belegt zu sein scheint, wird aus folgenden Versen deutlich:

    Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut: Eli, Eli, lama asabtani? Das heißt: Mein Gott, mein Gott,
    warum hast du mich verlassen? ... Aber Jesus schrie abermals laut und verschied.

    Matthäus 27,46-50

    Und Jesus rief laut: Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt hatte, verschied er.
    Lukas 23,46

    Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht!, und neigte das Haupt und verschied.
    Johannes 19,30

    Drei verschiedene Versionen vom Fundament des Christentums!

    Dass Gott keine Menschenopfer verlangt, bestätigt die Bibel auch an anderer Stelle, nämlich in der Geschichte von Abraham, der seinen Sohn opfern soll (in der Bibel Isaak, im Koran Ismael). Menschenopfer waren zur Zeit Abrahams noch weit verbreitet! Auch wenn Abraham wohl erstaunt gewesen sein muss, dass Gott so etwas von ihm verlangt, ergab er sich Gott und gehorchte. Aber als er gerade das Messer ansetzen wollte, sagte ihm Gott, dass er das Traumbild bereits erfüllt habe!



  3. #43
    Avatar von Enyo

    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    1.844
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Muss ich, wenn ich voll überzeugt bin, nun Kopftuch und Vollbart tragen?
    Wenn du beide Geschlechtsmerkmale aufweisen kannst, dann definitiv JA, ne

  4. #44
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.032
    Zitat Zitat von Yago Beitrag anzeigen
    Wenn du beide Geschlechtsmerkmale aufweisen kannst, dann definitiv JA, ne


    Ahhhh, jetzat, dann sind die mit Kopftuch und Bart Zwitter! Wusst ichs doch!

  5. #45

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich habe keine eigene Interpretation der Bibel. Die Bibel ist eindeutig und die Interpretation der Bibel seitens der Kirchen weicht deswegen ab, weil sie darauf vertraut, dass keiner der Gläubigen das in Frage stellt, was die Kirche sagt und einfach selbst nachließt.

    Was die Ikonen angeht, steht schon in den 10 Geboten eindeutig geschrieben, dass Ikonen verboten sind.

    Die meisten "Christen" denken, dass Jesus gekommen ist und neue Gesetze geschaffen hat bzw. alte Gesetze aufgehoben hat. Das ist allerdings völliger Schwachsinn, den er selbst hat gesagt:



    Matthäus 5:17-20

    Ich habe diese Verse schon oft gepostet und dazu gesagt, dass das Wort "Tora" übersetzt "Gesetz" bedeutet. Jesus sagt somit ganz klar, dass nicht ein einziges Tüpfelchen der Gebote des alten Testaments vergehen werden und er nicht einen einzigen Satz des alten Testaments aufhebt.

    Insbesondere Vers 20 verurteil die Pharisäer, weil sie das alte Testament willkürlich ausgelegt haben und dabei einzelne Sätze herausgenommen haben um etwas zu rechtfertigen und dabei den gesamten Kontext vernachlässigt haben.

    Die Kirche und die Menschen haben bis heute überhaupt nichts gelernt. Die Kirche hat sich genauso verhalten wie die Pharisäer und somit nicht den Konsens und die wahren Aussagen Jesu begriffen. Mit keinem Wort der Bibel sind 500 Jahre Inquisition zu rechtfertigen.
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ist Qor'an eine Bibel Vol. 2 (remixed Version)?
    Warum ist der Kuran dann der nachfolger Yunan, wenn die Bibel eindeutig ist

  6. #46
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.173
    Da hat sich der Threadersteller aber ganz schnell aus dem Staub gemacht.....

  7. #47
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Ich mach mich jetzt auch aus dem Staub

  8. #48
    Avatar von beruto

    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    493
    A man's gotta do what a man's gotta do







  9. #49
    Yunan
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Warum ist der Kuran dann der nachfolger Yunan, wenn die Bibel eindeutig ist
    Es ist nicht meine Aufgabe und auch nicht mein Recht, über andere zu urteilen.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Jesus Christus (as) und Muhammad (saws)
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 04:14
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 14:34
  3. Antworten: 249
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 06:48
  4. Heute Karfreitag wurde Jesus Christus gekreuzigt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 12:37