Der mächtige König sah einen Verheissungsvollen Mann der in den Bergen gewohnt hat. Das Aussehen dieses Mannes war Golden und seine Kleidung war weiss. (Bhaviñya Purana 19.22)

Der König fragte ihn "Wer bist Du?"
Darauf hin sagte er freudig: "Du solltest Wissen dass ich Isha (Jesus) Putra, der Sohn Gottes bin. Ich wurde von einer Jungfrau geboren."
(Bhaviñya Purana 19.23)

Isha Putra: "Ich bin der Gründer der Religion der Mlecchas und ich halte mich strikt an der absoluten Wahrheit." Als der König das gehört hat, fragte er ihn:"Was sind demnach deine religiösen Prinzipien?"
(Bhaviñya Purana 19.24)

"Mein König, wenn die Zerstörung der Wahrheit erscheint, kam Ich Masiha (Messias) der Prophet in dieses Land der gesunkenen Menschen (Sünder) wo es keine Gesetze und keine Regulationen gibt. Da ich diese furchterregenden unreligiösen Zustand der Barbaren vorgefunden habe von Mleccha-Desha habe ich das Prophetentum angenommen."
(Bhaviñya Purana 19.25-26)


"Mein König höre welche religiösen Prinzipien ich den Mlecchas gebracht habe. Ein Lebewesen kommt in seinem Leben mit guten und von schlechten Dingen in Kontakt. Der Geist sollte gereinigt werden durch richtige angewande Japa (ständiges Wiederholen von Gottes Namen, auf Gottes Namen meditieren). Indem man Gottes Namen wiederholt, erlangt man höchste Reinheit. Ebenso wie die feststehende Sonne, die fest und allanziehend ist, alles von allen Richtungen her anzieht, genauso zieht der Herr die Herzen aller Lebewesen an, der fest und allanziehend ist. Indem man die Wahrheit sagt und indem man mentalen Frieden hegt und durch Meditation sollte man den feststehenden Herren lobpreisen.

(Bhaviñya Purana 19.27-30)

http://www.lebensplan.com/puranas/jesus.html