BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41011121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 161

Judenfeindliche Einstellungen

Erstellt von Marcin, 23.01.2012, 17:03 Uhr · 160 Antworten · 10.015 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Ma so ein Scheiß!!
    Es gibt diese Art von Linken, das sind solche, die auf Free Palestine-Demos sich nicht mal davor scheuen würden, zusammen mit NPDlern und Islamisten zu laufen. Nach allem, was ich bisher aber gesehen und gehört hab, vor allem in autonomen und Jugendzentren bundesweit, ist das eine verdammte MINDERHEIT! Im JUZ in Mannheim und im AZ in Köln zb (nehme ich jetzt als Beispiele, weil erlebt) kriegst du schon Stress, wenn du ein Palituch trägst. Man kann der Szene Spaltung und Uneinigkeit vorwerfen, aber kein "Die Mehrheit hasst den Westen". Im Gegenteil, Judentum ist quasi das goldene Kalb, um es etwas überspitzt auszudrücken. Man kann durchaus über Israel diskutieren, aber vermeintliche Antisemiten machen schneller den Abflug als Satanisten auf der Sonntagsmesse.
    Was? Willst Du mich verarschen oder was? Du nimmst irgendwelche Jugendzentren, wo höchstwahrscheinlich größtenteils nur apolitische Punks rumhängen und glaubst die wären repräsentativ für die ganzen Linken?

  2. #132
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Was? Willst Du mich verarschen oder was? Du nimmst irgendwelche Jugendzentren, wo größtenteils nur apolitische Punks rumhängen und glaubst die wären repräsentativ für die ganzen Linken?
    Klischeekiste ahoi
    Mein Lieber, ich war bisher zu Konzerten, Vorträgen etc bundesweit in locker 20-30 JUZs und AZs und es war bisher immer so, dass Bands ausgeladen wurden, sobald man auch nur erfuhr, dass eins der Mitglieder in irgendeiner Weise mit Nazis sympathisiert, sei es "nur" das Tragen des Shirts einer Band wie Burzum zb. Wurde die Band nicht sofort ausgeladen, dann wurde von der Szene zumindest so lang Druck gemacht, bis dies erfolgte. Dasselbe spielt sich grad bei den Vorbereitungen des New Noise Festivals in Karlsruhe ab, wo eine Band ausgeladen wurde, weil der Drummer in seinem Blog gegen Israel hetzt. Und solche Beispiele kenne ich bundesweit dutzende. Erzähl du mir nichts über die Szene!!

  3. #133
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798

  4. #134
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    kiko,
    wer glaubt, daß Mahmoud Ahmadinejad, in seinem land etwas duldet, was er nicht selbst als "gut" empfindet, der glaubt auch noch an den weihnachtsmann.
    Und was hat das jetzt mit der Hitlerverehrung zu tun???

  5. #135
    Can

    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    461
    Mahmoud Ahmadinejad ist gegenüber anderen Schakalen noch der harmloseste .

  6. #136
    Sezai
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Zum Iran:
    Der Präsident leugnet den Holocaust, verehrt Hitler usw.
    Der Iran spricht Israel das Existenzrecht ab und droht mit der Auslöschung des Landes. Aber hallo
    Quelle?

  7. #137
    Avatar von BeZZo

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    2.715
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Zum Iran:
    Der Präsident leugnet den Holocaust, verehrt Hitler usw.
    Der Iran spricht Israel das Existenzrecht ab und droht mit der Auslöschung des Landes. Aber hallo
    Kannst du Persisch?

  8. #138
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Mich hat der hohe Antisemitismuswert in Portugal überrascht, kennt jemand die Gründe?

    Was Deutschland angeht, muß man das Problem differenzierter betrachten. Viele vor allem junge Deutsche sind einfach genervt davon, daß man ihnen auf die eine oder andere Art immer noch die Verbrechen aus der NS-Zeit anlastet und auch das ständige Wiederholen im Geschichtsunterricht und in den Medien tut ein übriges. Natürlich ist Aufklärung wichtig, aber diese pausenlose Selbstgeißelung kommt bei Menschen, bei denen selbst die Großeltern das III. Reich allenfalls als Kinder erlebt haben, nicht mehr wirklich an, jedenfalls nicht so, daß sie sich dabei schuldig fühlen. Letztendlich kann man das Geschehene auch nicht mehr rückgängig machen. Wer auf diese Art genervt ist und findet, daß den Juden zuviel öffentliche Aufmerksamkeit zukommt, ist nicht gezwungenermaßen Antisemit. Man kann auch von den vielen Umweltdiskussionen genervt sein, ohne deshalb Umweltverschmutzung zu befürworten.

    Natürlich ist die industrielle Vernichtung eines ganzen Volkes/ einer ganzen Religionsgemeinschaft einmalig. Aber warum?

    Weil z. B. Stalin, der noch mehr Opfer auf dem Gewissen hatte, erstens einen weiteren Rahmen gezogen hat und mehrere verschiedene Gruppen "auszumerzen" versucht hat und weil andererseits bis heute niemand Zugang zu allen Zahlen und Namen hat, zumindest niemand, der sie öffentlich gemacht hätte.

    Weil z. B. andere Schlächter die danach kamen, schlicht nicht die Mittel hatten, die Hitler zur Verfügung standen. Genozide hat es auch nach 1945 noch reichlich gegeben, wie in einem Balkanforum sicher jeder weiß, auch in anderen Teilen der Welt. Aber Jugoslawien, insbesondere die kritischen Gebiete, war eben deutlich kleiner, als das Deutsche Reich. Und wenn sich in Ruanda oder sonstwo am Ende der Welt die Leute abschlachten, versteht außerhalb kaum jemand, was geschieht und es interessiert auch keinen.

    Weil andere Völker ihre ethnischen Probleme schon mit vorindustriellen Mitteln "gelöst" haben. Jeder weiß, daß die Errichtung der USA mit einem Genozid an der indianischen Bevölkerung einher ging. In Südamerika, Afrika, Asien oder Australien waren die Kolonialherren auch nicht zimperlicher. Beispiele gibt es reichlich, aber da stand natürlich der Genozid nicht im Vordergrund. Schließlich wollte man den Wilden, den Ungläubigen, nur Kultur und Glauben nahebringen. Und natürlich ging das nicht ohne Kollateralschäden...

    Wer kennt denn eigentlich Juden in seinem Umfeld? Wenn man nicht gerade vor einer Synagoge lauert oder auf sehr orthodoxe Vertreter trifft, sieht man es den allermeisten Juden doch überhaupt nicht an, daß sie Juden sind. Wir haben einen Bodensatz von Hardcore-Rassisten, die Juden hassen. Und Nigger, Kanacken, Fidschis und anderes Gesocks genauso. Und die wird man auch kaum davon abbringen. Weil sie einfach zu dumm sind oder weil sie die Führer der ganzen Dummen sind und ihre Macht genießen.


  9. #139

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen

    Viele vor allem junge Deutsche sind einfach genervt davon, daß man ihnen auf die eine oder andere Art immer noch die Verbrechen aus der NS-Zeit anlastet und auch das ständige Wiederholen im Geschichtsunterricht und in den Medien tut ein übriges.
    es gibt so ein Zitat, der über das ständige Wiederholen einer Geschichte spricht, und zwar hat es was mit; "Erinnerungen wecken" um in der Zukunft (den immer erwähnten) weiteren "Respekt" zu verschaffen...? Gedächtnispolitik nennt sich das ganze glaube ich... ?

    ich weiß jetzt auch nicht mehr wer das war...?

    Frieden

  10. #140
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Als Kritiker des menschenverachtenden Regimes Israels, gelte ich hier wie viele andere auch als absoluter Antisemit und Judenhasser.

    Um hier nicht als Antisemit abgestempelt zu werden muss man schon dem Sauhaufen in Jerusalem den Arsch abschlecken und alles gutheissen was die beschliessen.

Ähnliche Themen

  1. Falsche Einstellungen
    Von Shqiptar90 im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 19:10