BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 137

Judentum

Erstellt von kiwi, 13.04.2009, 01:20 Uhr · 136 Antworten · 5.612 Aufrufe

  1. #121
    pqrs
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    nach seiner theorie könnte man alle traditionen und zeremonien von bord werfen, bloß weiß ich nicht ob er das so gemeint hat.
    Alles ausser islamische.

    Das hat ihn Osama in seinem Kopf eingetrichtert.

  2. #122

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Alles ausser islamische.

    Das hat ihn Osama in seinem Kopf eingetrichtert.
    dann soll er sich auf den mond schießen, auf dieser welt wird so ein film nicht laufen. nicht in arabien und nicht in europa.

  3. #123
    pqrs
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    dann soll er sich auf den mond schießen, auf dieser welt wird so ein film nicht laufen. nicht in arabien und nicht in europa.
    Bei Al Kaida ist er gut aufgehoben. Vielleicht ist er es ja schon und will uns ausspionieren.

  4. #124

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Und was ist mit nach Mekka pilgern, gibt es dadurch auch weniger Arme?
    Mit Ramadan, gibt es dadurch auch weniger Arme nur weil ihr mitfühlt?

    Zeig nicht auf andere den Finger, wenn du selbst nicht besser bist.
    O Jahud, ich meinte nicht die Klagemauer sondern Obama und diesen Verirrten hier unten.
    Niemand brachte so viel Hunger und Elend auf der Welt als diese Schattenregierung.

  5. #125
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    O Jahud
    Was bedeutet das? Wieso hast du Ilan so genannt?

  6. #126
    Avatar von Dolenjec

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Was bedeutet das?
    Jude

  7. #127
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Religionen sollen Religionen bleiben,
    und nicht Instrumentalisiert werden für politische Zwecke!
    Auch nicht wenn sie vielleicht der Ursprung des Konfliktes ist?
    Ich finde man sollte an das festhalten was das wesentliche einer Religion ist,
    und zwar die Botschaft: das es eine gütige harmonische Urkraft(Gott) gibt.
    die uns Botschaften in Form von Propheten gesandt hat, die in alle Religionen immer das gleiche Berichten und zwar:
    Das unser Leben ein Sinn hat, und das der Tot nicht das endgültige ist.
    Das wir alle Schwestern und Brüder sind, und für gute Taten und gute Lebensweise belohnt werden, im Jenseits sowie im Diesseits wenn wir daran glauben!
    Und uns dem Bösen und ungerechtem nicht hingeben sollen, was vom menschlichem gesunden Verstand als Bruch einer der 10.Gebote nachvollziehbar ist.
    Nicht immer Gewalt anwenden, sondern immer daran denken das wir Brüder sind, denn dein leiblichen Bruder wünscht´s du auch nicht gleich den Tot nur weil Ihr euch nicht einigen könnt?
    In fast allen religiösen Büchern werden uns beispiele des brüderlichen Zwiespalts berichtet,
    z.B: Kain und Abel und was haben wir gelernt......?! "nicht´s".

    Was mich an meiner Religion (Islam) festhalten lässt ist folgendes,
    und zwar die Grundsätze was der Islam präsentiert:

    1.Das die Bezeichnung Moslem einfach einen Menschen beschreibt der
    im Bewusstsein einer einzigen höheren kosmischen Macht ist,
    und deswegen für seinen Gott regelmäßig Gottesdienste abhält.

    2.Das wir alle einer Ursprung sind, somit Schwestern und Brüder sind.

    3.Die Zehn Gebote.

    Alles andere Interessiert mich nicht!
    Denn meiner Meinung nach sind viele Traditionen mit in den Religionen hinein geflossen, meisten auch nationale Traditionen!

    Ich finde das die griechisch Orthodoxen, viel von Ihrer hellenischen Traditionen mit eingebaut haben?
    sonst gebe es keinen russischen.-serbischen.-bulgarischen.- orthodoxe Kirchen oder, ich finde es wurde auch viel auf die nationale Identität im Glauben geachtet!
    Genau so ist es mit den schiitischen Moslems.
    Da besteht wider die Gefahr für Konflikte,was ja uns die Geschichte auch beweist!
    Genauso blöd ist es finde ich,wenn ein Staat die haupt b.z.w Staatsreligion in seiner Flagge wider spiegel lässt, das macht einem schwer der einem anderen Glauben angehört sich mit der Fahne zu befreunden oder ein kollektives Bewusstsein zu entwickeln.

    Das fand ich gut zu Jugo. Zeiten, jeder konnte sich mit der Fahne abfinden vom Glauben her gesehen.

    Genauso finde ich die neue Fahne von Kosovo gut da sind keine einzelne Glaubensrichtungen hervorgehoben.

    So das jeder egal was er glaubt sich mit der Fahne anfreunden kann(wenn er will).
    Z.B ich habe den serbischen Pass, was soll ich immer denken als Moslem wenn ich auf der ersten Seite die Kokarda sehe?! der Vogel ist zwar schön aber sonst kann ich mich damit nicht Identifizieren(vom Glauben her gesehen)!
    Da macht Deutschland einem die Entscheidung leichter finde ich.

    Ja und sorry, ich weis bin vom Thema abgewichen aber ich musste das los werden::wink:

  8. #128
    Ferdydurke
    Mir hat ein Jude einmal erzählt, daß bestimmte Schriften nicht studiert werden dürfen, bevor man das 40ste Lebensjahr erreicht hat- was gleichbedeutend ist mit jahrzehntelangem Studium der Basistexte, also der Thora, und einer gewissen Lebenserfahrung. Eigentlich sollte man eine ähnliche Regelung für ALLE Diskussionen über religiöse Inhalte einführen- religiöse Schriften sind keine Gebrauchsanweisungen, die man nach einmal Lesen versteht, geschweige denn, über die man wirklich urteilen kann, wenn man sich nicht intensiv damit beschäftigt hat.

  9. #129
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Mir hat ein Jude einmal erzählt, daß bestimmte Schriften nicht studiert werden dürfen, bevor man das 40ste Lebensjahr erreicht hat- was gleichbedeutend ist mit jahrzehntelangem Studium der Basistexte, also der Thora, und einer gewissen Lebenserfahrung. Eigentlich sollte man eine ähnliche Regelung für ALLE Diskussionen über religiöse Inhalte einführen- religiöse Schriften sind keine Gebrauchsanweisungen, die man nach einmal Lesen versteht, geschweige denn, über die man wirklich urteilen kann, wenn man sich nicht intensiv damit beschäftigt hat.
    Finde ich nicht!
    Was soll schwer dran zu verstehen sein was gut und böse ist.
    Das lernt jeder Tag für Tag.
    Und außerdem sind das nur Feinheiten die um man sich streitet!
    In Endeffekt wollen alle uns das gleiche sagen::wink:.
    Was simples sollte nicht kompliziert gemacht werden und basta.
    Das jeder verstehen kann wie das ein mal eins.
    Gott ist Gott und wir seine Geschöpfe und fertig.

  10. #130

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht!
    Was soll schwer dran zu verstehen sein was gut und böse ist.
    Das lernt jeder Tag für Tag.
    Und außerdem sind das nur Feinheiten die um man sich streitet!
    In Endeffekt wollen alle uns das gleiche sagen::wink:.
    Was simples sollte nicht kompliziert gemacht werden und basta.
    Das jeder verstehen kann wie das ein mal eins.
    Gott ist Gott und wir seine Geschöpfe und fertig.
    also laut islamischen verständnis, ist der koran herabgesandt worden um den menschen zu zeigen was gut und böse ist. dass heißt nicht dass man von anfang an alles versteht, aber man sollte auch nicht verbieten sich einzulesen.

    jedem das seine

Ähnliche Themen

  1. Ist "Selbstmordattentat" im Judentum/Christentum erlaubt?
    Von mann2011 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 13:42
  2. Abrahamische Ökumene (Judentum, Islam, Christentum)
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 18:13
  3. Im Licht der Toleranz: Islam und Judentum
    Von Kada im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:58
  4. Islamische Vorstellungen über das Judentum
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 18:20