BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 14 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 137

Judentum

Erstellt von kiwi, 13.04.2009, 01:20 Uhr · 136 Antworten · 5.611 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Kosova-Republic Beitrag anzeigen
    Nein...wie kannst du das nur sagen...du kannst ja wohl nicht juden mit Musa(a.s) und Isa(a.s) mit den christen vergleichen...die heutigen Juden und Christen beten anders fasten anders...und haben auch selbst erbaute Gotteshäuser Musa(a.s) und Isa(a.s) hatten se in derer Zeit nicht...genau das ist der verfälschte teil in ihren halbwegs heiligen Büchern...
    Über die islamische Sicht auf diese Dinge kann ich nicht viel sagen, weil mir das Wissen fehlt. Wenn nach Auslegung der Muslime Moses (Musa) kein Jude gewesen ist, nehme ich das zur Kenntnis. Ein Urteil darüber werde ich mir als Andersgläubiger nicht erlauben

    Jedoch waren historisch gesehen Moses und Jesus Juden. Jesus kannte das Wort "Christ" als Bezeichnung für eine Religion gar nicht. Du sagst, ich kann sie nicht mit "heutigen" Juden vergleichen, weil sie keine Gotteshäuser hatten. Ich würde sagen, bei Moses ist das kein Wunder: erst er hat (lt. Tanach) doch die Juden ins gelobte Land gebracht. Natürlich hatten die damals dort noch keine Gebetshäuser. Ich schätze, Wohnhäuser hatten die auch noch nicht.
    Zu Jesus Zeit sah das ganz anders aus, die hatten sehr wohl Gebetshäuser. Im Neuen Testament wird zB der Jerusalemer Tempel erwähnt und Jesus hat sich auch dort auch aufgehalten.

    Die ersten Christen nennt man heute auch Judenchristen, es waren nämlich die Juden, die damit begonnen haben, das Christentum zu formen (zB Jesus und seine Jünger).

    Edit: Du solltest die Bücher der anderen respektieren und nicht als "habwegs heilig" bezeichnen.

  2. #72

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    der islam erkennt an, dass erst das judentum, christentum und dann der islam war. so steht es im koran. das christentum hat sogar eine eigene judenfürbitte. und den KORAN werde ich sicherlich nicht umschreiben...
    ich fragte wo steht judentum im quran oder bibel?
    woher hast du deine quellen oder redest du einfach so auswendig das was dir einfällt oder was du dir einbildest?
    die gemeinschaft juden kam erst nach abraham a.s.

    2.140. Oder wollt ihr etwa sagen, dass Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und die Stämme (Israels) Juden oder Christen waren?" Sprich: "Wisset ihr es besser oder Allah?" Und wer ist ungerechter als derjenige, der ein Zeugnis verbirgt, das er von Allah erhalten hat! Und Allah ist dessen nicht achtlos, was ihr tut.


    3:66. Leute der Schrift! (Juden und Christen!)! Warum streitet ihr über Abraham, wo die Thora und das Evangelium erst nach ihm herabgesandt wurden? Habt ihr denn keinen Verstand?
    3:67. Streitet über das, worüber ihr bescheid wisst! Weshalb streitet ihr über das, wovon ihr nichts wisst? Allah weiß, ihr aber wisst nicht.
    3.67. Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim (ein Gottergebener), und keiner von denen, die (Allah) Gefährten beigesellen.

  3. #73
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Bei allem Respekt, Kiwi. Koransuren sind für einen Christen kein Beweis für gar nichts.

    Im Tanach der Juden wird Abraham (den ihr Ibrahim nennt) als Hebräer bezeichnet.
    1. Buch Mose 14,13: "Ein Flüchtling kam und berichtete es dem Hebräer Abram."

    Ich weiß, das zählt nicht für dich, weil deine Religion dir was anderes sagt. Akzeptiert. Also erspare ich dir weitere Zitate.

    Die Juden begreifen sich als Abrahams Nachfahren. Ob sie das wirklich sind, ist mir persönlich egal und anhand biblischer Zitate läßt sich sowas sowieso nicht belegen/widerlegen.

  4. #74
    Dzek Danijels
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Bei allem Respekt, Kiwi. Koransuren sind für einen Christen kein Beweis für gar nichts.

    Im Tanach der Juden wird Abraham (den ihr Ibrahim nennt) als Hebräer bezeichnet.
    1. Buch Mose 14,13: "Ein Flüchtling kam und berichtete es dem Hebräer Abram."

    Ich weiß, das zählt nicht für dich, weil deine Religion dir was anderes sagt. Akzeptiert. Also erspare ich dir weitere Zitate.

    Die Juden begreifen sich als Abrahams Nachfahren. Ob sie das wirklich sind, ist mir persönlich egal und anhand biblischer Zitate läßt sich sowas sowieso nicht belegen/widerlegen.
    trifft den nagel auf den kopf........

  5. #75

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    ich fragte wo steht judentum im quran oder bibel?
    woher hast du deine quellen oder redest du einfach so auswendig das was dir einfällt oder was du dir einbildest?
    die gemeinschaft juden kam erst nach abraham a.s.

    2.140. Oder wollt ihr etwa sagen, dass Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und die Stämme (Israels) Juden oder Christen waren?" Sprich: "Wisset ihr es besser oder Allah?" Und wer ist ungerechter als derjenige, der ein Zeugnis verbirgt, das er von Allah erhalten hat! Und Allah ist dessen nicht achtlos, was ihr tut.


    3:66. Leute der Schrift! (Juden und Christen!)! Warum streitet ihr über Abraham, wo die Thora und das Evangelium erst nach ihm herabgesandt wurden? Habt ihr denn keinen Verstand?
    3:67. Streitet über das, worüber ihr bescheid wisst! Weshalb streitet ihr über das, wovon ihr nichts wisst? Allah weiß, ihr aber wisst nicht.
    3.67. Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim (ein Gottergebener), und keiner von denen, die (Allah) Gefährten beigesellen.
    juden werden im KORAN genannt du vollpfosten.

  6. #76

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Edit: Du solltest die Bücher der anderen respektieren und nicht als "habwegs heilig" bezeichnen.
    Heilig ist nur Gott, Allah. Deshalb heisst es bei uns nicht die heilige Moschee in Mekka sondern die unverletztliche Moschee, nicht der heilige Qoran sondern der edle Qoran usw.
    Die Bucher, Thora und Evangelium von heute erhalten viele Wiedersprüche.

    Nicht-Muslime haben Heilige, wie Menschen, Tiere, Sonne, Sterne, Steine, Holz, Baum, Bücher, Städte oder auch Staaten, das ist alles Shirk (Gott Gefährten beigesellen, Götzen)

  7. #77
    Dzek Danijels
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Heilig ist nur Gott, Allah. Deshalb heisst es bei uns nicht die heilige Moschee in Mekka sondern die unverletztliche Moschee, nicht der heilige Qoran sondern der edle Qoran usw.
    Die Bucher, Thora und Evangelium von heute erhalten viele Wiedersprüche.

    Nicht-Muslime haben Heilige, wie Menschen, Tiere, Sonne, Sterne, Steine, Holz, Baum, Bücher, Städte oder auch Staaten, das ist alles Shirk (Gott Gefährten beigesellen, Götzen)
    du hetzt ständig gegen andere religionen, bist aber immer einer der ersten der ankommt wenn man mal was schlechtes über den islam sagt.........

  8. #78
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    du hetzt ständig gegen andere religionen, bist aber immer einer der ersten der ankommt wenn man mal was schlechtes über den islam sagt.........
    Niemand hat was schlechtes über den Islam gesagt.

  9. #79
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Heilig ist nur Gott, Allah. Deshalb heisst es bei uns nicht die heilige Moschee in Mekka sondern die unverletztliche Moschee, nicht der heilige Qoran sondern der edle Qoran usw.
    Die Bucher, Thora und Evangelium von heute erhalten viele Wiedersprüche.

    Nicht-Muslime haben Heilige, wie Menschen, Tiere, Sonne, Sterne, Steine, Holz, Baum, Bücher, Städte oder auch Staaten, das ist alles Shirk (Gott Gefährten beigesellen, Götzen)
    Ich habe nur gegenseitigen Respekt verlangt. Wenn das über deinen Horizont hinausgeht, lass es. Wir nennen unser Buch eben "Heilige Schrift".
    Wenn ein Andersgläubiger sie "halbwegs heilig" nennt, ist das eine unnötige Unhöflichkeit.

  10. #80

    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    301
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Über die islamische Sicht auf diese Dinge kann ich nicht viel sagen, weil mir das Wissen fehlt. Wenn nach Auslegung der Muslime Moses (Musa) kein Jude gewesen ist, nehme ich das zur Kenntnis. Ein Urteil darüber werde ich mir als Andersgläubiger nicht erlauben

    Jedoch waren historisch gesehen Moses und Jesus Juden. Jesus kannte das Wort "Christ" als Bezeichnung für eine Religion gar nicht. Du sagst, ich kann sie nicht mit "heutigen" Juden vergleichen, weil sie keine Gotteshäuser hatten. Ich würde sagen, bei Moses ist das kein Wunder: erst er hat (lt. Tanach) doch die Juden ins gelobte Land gebracht. Natürlich hatten die damals dort noch keine Gebetshäuser. Ich schätze, Wohnhäuser hatten die auch noch nicht.
    Zu Jesus Zeit sah das ganz anders aus, die hatten sehr wohl Gebetshäuser. Im Neuen Testament wird zB der Jerusalemer Tempel erwähnt und Jesus hat sich auch dort auch aufgehalten.

    Die ersten Christen nennt man heute auch Judenchristen, es waren nämlich die Juden, die damit begonnen haben, das Christentum zu formen (zB Jesus und seine Jünger).

    Edit: Du solltest die Bücher der anderen respektieren und nicht als "habwegs heilig" bezeichnen.
    Ich respektiere sie doch ich muss es sogar aber der Gott der von Adam(a.s) bis Mohammed(saws) Gesandte auserwählt hat sagt mir das die Christen und Juden die Gute oder den Wahren Glauben bei ihren wie sie sagen heiligen Büchern weggelassen haben....

    @Gotteshaus...Ja warum haben dann die Juden ihre Synagoge..und warum Christen ihre Kirche??? Wenn Jesus selbst auf seine Knie gebetet hat also sprich wie ein Muslim....

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist "Selbstmordattentat" im Judentum/Christentum erlaubt?
    Von mann2011 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 13:42
  2. Abrahamische Ökumene (Judentum, Islam, Christentum)
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 18:13
  3. Im Licht der Toleranz: Islam und Judentum
    Von Kada im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:58
  4. Islamische Vorstellungen über das Judentum
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 18:20