BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Jüdische Siedler setzen ein Zeichen der Versöhnung

Erstellt von Veles, 06.10.2010, 08:59 Uhr · 63 Antworten · 2.756 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Hallo Ilijah,
    das Zentrum ist die Erde...der Christ sollte auch in Mekka leben dürfen, so auch der Jude... so auch der Muslim in Israel.... das wäre m.M das beste... (die Gegner sollte man zum Mars schicken...) ....den weder der Jude wird Israel mit ins Grab nehmen, noch der Muslim die Mekka....

    Shlaom!
    Nö, bin dagegen. Ich bin ein Gegner - holla Mars!

    Mekka = Islam.
    Jerusalem = Juden-/Noachidentum
    Rom/Vatikan = Römisches Christentum

    Daran gibt's für mich einfach nix zu rütteln. Von mir aus kann eine Minderheit dort leben.

    Zitat Zitat von Laleh Beitrag anzeigen
    shlaom sei auch mit dir


    shalom chaverim shalom chaverim shalom shalom lehitraot lehitraot shalom shamlom




    haben wir in der schule immer gesungen was bedeutet das eigentlich?
    Es bedeutet soviel wie: Friede/Hallo, Freunde, Hallo Freunde, Hallo, Hallo, Auf Wiedersehen, Auf Wiedersehen, Hallo, Hallo.

    Friede/Hallo = Schalom
    Freunde = Chaverim
    Lehitraoth = Wiedersehen

    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Oh. Und wie willst du einem palästinensischen, evangelischen Christen dann erklären, daß sein "Zentrum"- bitteschön- ab jetzt der Vatikan ist?
    Genau die hab ich nicht aufgezählt. Und das aus bestimmten Gründen.

    Und was ist ein palästinensischer Christ? Bei denen sind glaubich auch Konfessionen verfügbar. Muss glaubich auch genauer sein, wozu die sich bekennen. Es sei denn sie sind nach Tradition freikirchlich, wie ich es bin/war .. who cares.

    *edit* Mit Who Cares mein ich natürlich dass es einem freikirchlichen Christ oft egal ist. Mir zumindest war/ist es das. *g*

  2. #52
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Nö, bin dagegen. Ich bin ein Gegner - holla Mars!

    Mekka = Islam.
    Jerusalem = Juden-/Noachidentum
    Rom/Vatikan = Römisches Christentum

    Daran gibt's für mich einfach nix zu rütteln. Von mir aus kann eine Minderheit dort leben.


    Es bedeutet soviel wie: Friede/Hallo, Freunde, Hallo Freunde, Hallo, Hallo, Auf Wiedersehen, Auf Wiedersehen, Hallo, Hallo.

    Friede/Hallo = Schalom
    Freunde = Chaverim
    Lehitraoth = Wiedersehen


    Genau die hab ich nicht aufgezählt. Und das aus bestimmten Gründen.

    Und was ist ein palästinensischer Christ? Bei denen sind glaubich auch Konfessionen verfügbar. Muss glaubich auch genauer sein, wozu die sich bekennen. Es sei denn sie sind nach Tradition freikirchlich, wie ich es bin/war .. who cares.

    *edit* Mit Who Cares mein ich natürlich dass es einem freikirchlichen Christ oft egal ist. Mir zumindest war/ist es das. *g*
    Nun, aus irgendeinem Grund kenne ich nur arabische evangelische Christen, aus welche Grund auch immer. Diese Menschen sitzen schon jetzt zwischen allen Stühlen. Was wird aus ihnen, wenn, nach deiner Vorstellung, alle Religionen außer dem Judentum aus Israel "verdrängt" werden?

  3. #53
    Ferdydurke
    ...anders formuliert: wenn du eine Religion "verdrängen" willst- was wird aus ihren Anhängern?

  4. #54
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.390
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    ...anders formuliert: wenn du eine Religion "verdrängen" willst- was wird aus ihren Anhängern?
    sollen sie sich endlich mal zur Abwechslung sinnvollen Dingen widmen, die Schöpfung hat soo unglaublich vieles und Abwechslungsreiches zu bieten, da braucht man vorm Schöpfer doch nicht ewig im Staub zu kriechen und um Gnade und sein Wohlwollen zu winseln, ein kurzes Zunicken zum Dank bei der Geburt sollte ihm doch genügen ...

  5. #55
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    sollen sie sich endlich mal zur Abwechslung sinnvollen Dingen widmen, die Schöpfung hat soo unglaublich vieles und Abwechslungsreiches zu bieten, da braucht man vorm Schöpfer doch nicht ewig im Staub zu kriechen und um Gnade und sein Wohlwollen zu winseln, ein kurzes Zunicken zum Dank bei der Geburt sollte ihm doch genügen ...

    Schweig Heide, mögest du brennen in den Feuern der Gehenna...

  6. #56
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    sollen sie sich endlich mal zur Abwechslung sinnvollen Dingen widmen, die Schöpfung hat soo unglaublich vieles und Abwechslungsreiches zu bieten, da braucht man vorm Schöpfer doch nicht ewig im Staub zu kriechen und um Gnade und sein Wohlwollen zu winseln, ein kurzes Zunicken zum Dank bei der Geburt sollte ihm doch genügen ...
    ... nur daß es hier um den Nahen Osten geht, und nicht um Bottrop-Rauxel.

  7. #57

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Nö, bin dagegen. Ich bin ein Gegner - holla Mars!


    überall wo ähnliche Gegner kamen (zb. wehrend des Krieges in Bosnien und heute sagen, das Bosnien nur den Muslime gehört...ist bester Beispiel...) hat nichts gutes gebracht... der Gesunde Verstand wehrt sich lieber Ilijah dagegen....

    Mekka = Islam.
    Jerusalem = Juden-/Noachidentum
    Rom/Vatikan = Römisches Christentum
    ob das was mit Bündnisse Gottes (mit Abraham, Moses...) zu tun hat...?

    ...irgend wann werden wir erkennen das wir alle (Juden, Christen, Muslime) Brüder und Schwester sind/waren. diese ganze Spalterei mit Mekka gehört Islam, Jerusalem gehört den Juden, und Rom/Vatikan gehört den Römische Christentum (gebraucht von Paulus....) etc. zeigt doch deutlich das der Gott von Abraham...Isaak...Jakob... und Muhammad etwas anderes -in den Offenbarungen- lehrt, als das was der heutige (gesplitterte)-Islam, (gesplitterte)-Christentum, (gesplitterte)-Judentum mit Länder und Nationen (eigene Interpretationen... zum eigenem Nutzen...) versucht....!

    Jesaja 66:1,2
    So spricht der HERR: Der Himmel ist mein Stuhl und die Erde meine Fußbank; was ist's denn für ein Haus, daß ihr mir bauen wollt, oder welches ist die Stätte, da ich ruhen soll?
    Meine Hand hat alles gemacht, was da ist, spricht der HERR. Ich sehe aber an den Elenden und der zerbrochenen Geistes ist und der sich fürchtet vor meinem Wort.

  8. #58

    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    624
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    ... nur daß es hier um den Nahen Osten geht, und nicht um Bottrop-Rauxel.
    bottrop ist eine eigene stadt und das rauxel hast du warscheinlich aus castrop-rauxel du ungebildete/r!

  9. #59
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.390
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Schweig Heide, mögest du brennen in den Feuern der Gehenna...
    mir doch egal, hasse sowieso die Dunkelheit

    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    ... nur daß es hier um den Nahen Osten geht, und nicht um Bottrop-Rauxel.
    na und? Der Furz der ja soo oberreligiösen und möchtegerngotteskumpels Naher-Osten-Bewohner riecht genau so wie der der Bottrop-Castrop-Rauxeller

  10. #60
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.390
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Jesaja 66:1,2
    So spricht der HERR: Der Himmel ist mein Stuhl und die Erde meine Fußbank; was ist's denn für ein Haus, daß ihr mir bauen wollt, oder welches ist die Stätte, da ich ruhen soll?
    Meine Hand hat alles gemacht, was da ist, spricht der HERR. Ich sehe aber an den Elenden und der zerbrochenen Geistes ist und der sich fürchtet vor meinem Wort.
    ja, Jesaja hat ja auch voll die Peilung was der Herr, wohl sein Kumpel, sprach ...
    Seit dem 19. Jahrhundert wird das Jesaja-Buch verschiedenen, teilweise unbekannten Autoren zugeschrieben, deren Verkündigung später in einem Entwicklungsprozess zu einem Buch Jesaja zusammengefasst wurden. Auf die Autorschaft des Propheten Jesaja im 8. Jahrhundert v. Chr. führt man weitgehend die Kapitel 1 bis 39 des Jesajabuchs zurück. Spätere Zusätze enthalten darin nach heutiger historisch-kritischer Sicht vor allem die Kapitel 24-27 und 33-39.
    Ich fasse es nicht, da wird irgendwelcher Klöterkram vor Jahrmillionen von vermutlich Betrunkenen oder sonstwie Gedopten zusammengeschwurbelt, und heute noch müssen es Menschen ausbaden ...

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Zeichen der Endzeit in der Bibel 7 Zeichen der Apokalypse
    Von piran im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 21:55
  2. Ein Zeichen der Versöhnung in Srebrenica
    Von snarfkafak im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 13:05
  3. Jüdische Siedler legen Feuer in Moschee
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 22:32
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 06:45
  5. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 23:18