BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 102

Das Kalifat

Erstellt von citro, 06.09.2008, 15:22 Uhr · 101 Antworten · 3.880 Aufrufe

  1. #41
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    langweilig
    willst du jetzt sagen dass museilime ein prophet war obwohl du nicht an propheten glaubst, oder geht es dir nur darum den islam anzugreiffen??
    Eine Geschichte:

    Abdullah schickt seinen Sohn citro zum Hodza um den ausgeliehenen Esel zurückzuholen. Beim Hodza angekommen, fragt citro nach dem Esel. Der Hodza gibt ihm zu verstehen, der Esel sei nicht da er solle einen anderen Tag wieder kommen. Als er gerade gehen will, hört er vom Stall aus seinen Esel. Daraufhin Citro zum Hodza: aber Hodza... Der Hodza unterbricht citro sofort und erwidert mit resoluter Stimme: Bei Allah, glaubst du etwa einem Esel mehr als einem Hodza!? Citro senkt den Kopf und kehrt wieder zurück. Zu Hause angekommen, erklärt er seinem Vater: Bei Allah, der Hodza hat den Esel nicht. Ich soll einen anderen Tag kommen.

  2. #42

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    sturkopf....

  3. #43

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    sturkopf....
    Dein Problem ist, dass du immer Ausflüchte suchst, wenn man bewiesen hat, dass der Islam (oder was auch immer) scheiße gebaut haben.

    "Muslime haben nie angegriffen, mussten sich immer verteidigen"

    Und dann noch sagen, dass man aus einer Fliege keinen Elefanten machen soll, betreffend das Massaker von Armenien, finde ich schon mehr als dreist.

  4. #44
    Light
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Eine Geschichte:

    Abdullah schickt seinen Sohn citro zum Hodza um den ausgeliehenen Esel zurückzuholen. Beim Hodza angekommen, fragt citro nach dem Esel. Der Hodza gibt ihm zu verstehen, der Esel sei nicht da er solle einen anderen Tag wieder kommen. Als er gerade gehen will, hört er vom Stall aus seinen Esel. Daraufhin Citro zum Hodza: aber Hodza... Der Hodza unterbricht citro sofort und erwidert mit resoluter Stimme: Bei Allah, glaubst du etwa einem Esel mehr als einem Hodza!? Citro senkt den Kopf und kehrt wieder zurück. Zu Hause angekommen, erklärt er seinem Vater: Bei Allah, der Hodza hat den Esel nicht. Ich soll einen anderen Tag kommen.
    das ist doch die geschichte von nasreddin hodza

  5. #45
    Light
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Dein Problem ist, dass du immer Ausflüchte suchst, wenn man bewiesen hat, dass der Islam (oder was auch immer) scheiße gebaut haben.

    "Muslime haben nie angegriffen, mussten sich immer verteidigen"

    Und dann noch sagen, dass man aus einer Fliege keinen Elefanten machen soll, betreffend das Massaker von Armenien, finde ich schon mehr als dreist.
    nicht der islam hat scheiße gebaut, sondern die leute, die den islam falsch ausgelebt haben, haben scheisse gebaut

  6. #46
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    "Muslime haben nie angegriffen, mussten sich immer verteidigen"
    Lassen sich auch Massaker so rechtfertigen? Ironie des Schicksals man könnte sagen Kradzic und Co. hätten bei ihrem massaker in Srebrenica bei Mohammed und Co. abgeschaut.

    --------------

    Banu Quraiza

    , waren zur Zeit Mohammeds einer der drei jüdischen Stämme von Yathrib. Sie wurden unter der Aufsicht Mohammeds vernichtet, indem von den Muslimen alle Männer hingerichtet und die Frauen und Nachwuchs versklavt wurden.

    Der islamischen Historiographie und Traditionsliteratur (hadith) zufolge erhielt Mohammed eine Offenbarung gegen die Banu Quraiza zu kämpfen


    Sir William Muir beschreibt in "The Life of Mohammed" die Szenerie folgendermassen: "In der Nacht wurden quer über den Markt der Gemeinde Gräben ausgehoben, gross genug, um die Leichen der Männer [des Stammes der Banu Quraiza] aufzunehmen. Am Morgen befahl Mohammed, der selbst zu den Zuschauern der Tragödie gehörte, dass die männlichen Gefangenen in Gruppen von jedes Mal fünf oder sechs herbeigeführt werden sollten. Jede Gruppe hiess man dann in einer Reihe am Rande des Grabens niedersitzen, der bestimmt war, ihr Grab zu werden; dort wurden sie enthauptet und die Leichen hinabgestossen. Die Schlächterei, die am Morgen angefangen hatte, dauerte den ganzen Tag und wurde bei Fackelschein bis in den Tageszeit fortgesetzt. Nachdem er so den Markt mit dem Blut von sieben- oder achthundert Hingeben getränkt und den Befehl erteilt hatte, die Erde über den Leichen zu glätten, ließ Weissager das furchtbare Schauspiel nach sich, um bei den Reizen Rihanas Zuspruch zu finden, deren Ehegatte und männliche Verwandte alle gerade in dem Blutbad umgekommen waren."

    Banu Quraiza - Schlauweb


    Der arabische Historiker Ibn Ishaq beschreibt in seiner Prophetenbiographie das Ende der Banu Quraiza folgendermaßen:

    „Schließlich mußten sich die Quraiza ergeben, und der Prophet ließ sie im Gehöft der Bint Harith, einer Frau vom Stamme Nadjjar, einsperren. Sodann begab er sich zum Markt von Medina, dort, wo heute noch der Markt ist, und befahl, einige Gräben auszuheben. Als dies geschehen war, wurden die Quraiza geholt und Gruppe um Gruppe in den Gräben enthauptet. Darunter befanden sich auch der Feind Gottes Huyayy ibn Akhtab und das Stammesoberhaupt Ka'b ibn Asad.“

    Banu Quraiza ? Wikipedia

  7. #47
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Light Beitrag anzeigen
    das ist doch die geschichte von nasreddin hodza

    Nur etwas anders.

  8. #48
    Crane
    Zitat Zitat von Light Beitrag anzeigen
    nicht der islam hat scheiße gebaut, sondern die leute, die den islam falsch ausgelebt haben, haben scheisse gebaut
    Wie lebt man ihn den richtig aus?

    Oder anders... wie soll man einen Vers hier richtig ausleben, wenn sagen wir mal stehen würde "jage und töte alle Ungläubigen"?

    Also wie würde man sowas richtig ausleben, angenommen es steht tatsächlich sowas im Koran, was ich natürlich stark bezweifle, da der Islam ja die Religion des Friedens ist.

  9. #49
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wie lebt man ihn den richtig aus?

    Oder anders... wie soll man einen Vers hier richtig ausleben, wenn sagen wir mal stehen würde "jage und töte alle Ungläubigen"?

    Also wie würde man sowas richtig ausleben, angenommen es steht tatsächlich sowas im Koran, was ich natürlich stark bezweifle, da der Islam ja die Religion des Friedens ist.
    Sure 2 vers 216

    Der Kampf ist euch befohlen, auch wenn er euch mißfällt; aber es ist wohl möglich, daß euch etwas mißfällt, was gut für euch ist; und es ist wohl möglich, daß euch etwas gefällt, was für euch übel ist. Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

  10. #50

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Dein Problem ist, dass du immer Ausflüchte suchst, wenn man bewiesen hat, dass der Islam (oder was auch immer) scheiße gebaut haben.

    "Muslime haben nie angegriffen, mussten sich immer verteidigen"

    Und dann noch sagen, dass man aus einer Fliege keinen Elefanten machen soll, betreffend das Massaker von Armenien, finde ich schon mehr als dreist.
    wo? wann-? wie und warum???
    die grösste verbrecher waren HEIDEN was willst du?? schau dich mal an.. ich will mich nicht mit dir messen
    das osmanische reich ist nicht verschwunden weil ihr zu stark seid sondern weil sich die muslime von islam (sunna) abgewendet haben

    der prophet as, soll gesagt haben: " die Vernichtung des Islams wird mit den Abweichungen von Sunnah anfangen."(Darimi S.45)

    ...der Islam hat fremd angefangen und wird einmal wieder ein Fremdendasein führen. Gesegnet sind darum die Fremden." (Buchari)

    YouTube - Die Fremden Ghurabaa arabic deutsch

Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das Kalifat eine totalitäre Staatsform? (I)
    Von seestern im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 13:55