BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 102

Das Kalifat

Erstellt von citro, 06.09.2008, 15:22 Uhr · 101 Antworten · 3.875 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    hey ruf die polizei, fbi, cia, kgb und die bundesrat, ich bin terrorist
    was verstehen die kommunisten schon:P

  2. #82
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Genau, weil Menschen wichtiger sind als eine Ideologie und sei es auch der Geliebte Kommunismus. Erst durch Tito haben die anderen Sowjetstaaten auch angefangen sich gegen die sowjetische Besetzung zu wehren.
    (Wie ihr alle wisst, gabs einen riesigen konflikt zwischen Tito und Stalin in der nachkriegszeit, weil Tito sich weigerte Jugoslawien in die UdSSR einzugliedern, dass würde nähmlich wieder keine Unabhängigkeit bedeuten )
    Manche Leute werden es nie kapieren, aber es gab noch nie einen "richtigen" kommunistischen Staat, immer wurde irgendetwas abgeändert.
    (z.B Diktatur ist im Kommunismus gar nicht vorgesehen, ebensowenig die
    Einschränkung der Meinungsfreiheit und andere elementare Dinge)
    Dass damit dann Leute anfangen Propaganda zu verbreiten, um die Leute vor den Kommunismus abzuschrecken, weil sie fürchten ihre Macht zu verlieren ist ja klar (wie z.B die amerikanische Regierung)

    Und Citro, versuch erstmal zu verstehen was Kommunismus ist und was in der UdSSR passiert ist, bevor du mich mit "KOMMUNIST" anfängst zu hetzen, RADIKALER ISLAMIST

    viele zeilen, viel gaga

  3. #83
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen


    ja ja ihr habt europa vor muslime gerettet ausgerechnet ihr serben
    waren die kolonialmachten etwa serbisch oder english...? aber erst nach 1400 jahren ha:P
    1400 jahren habt ihr gezittert und ihr habt immer noch angst obwohl keine gefahr besteht aahahahha
    die engländer haben viel grössere probleme gehabt darum sind sie nach amerika umgesiedelt

    Der Türkenschreck:

  4. #84

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Wie hat sich der islam ausgebreitet?
    Bis irgendwo ins 9 hundert n.Chr. hat sich der Islam friedlich durch missionierung ausgebreitet, aber danach durch kriege und unterwerfungen.
    Ähnlich wie das christentum, speziell bei den katholiken.

  5. #85

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Bis irgendwo ins 9 hundert n.Chr. hat sich der Islam friedlich durch missionierung ausgebreitet, aber danach durch kriege und unterwerfungen.
    Ähnlich wie das christentum, speziell bei den katholiken.
    lügner die christen haben zu erst mit krieg angefangen als die kreuzritter im 10. jahrhundert nach palästina eindrangen und dort alles ermordeten
    YouTube - Welt der Wunder Spezial Das Geheimwissen des Islam 1 von 5

    und im islam gibt es keine missionierung!
    islam hat sich meistens durch handel verbreitet und weniger durch kriege.
    mir wirds schlecht wenn du uns mit euch vergleichst!

  6. #86

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    PS: Ich habe kein problem mit dem Islam, er wird sicherlich seine schönen seiten haben, sonst würden sich nicht so viele in ihm finden.
    Aber probleme habe ich mit menschen die glauben den islam anderen aufdrängen zu müssen, missionierung treiben zu müssen.

    Wenn einer wie citro, meint es gäbe erst frieden auf dieser welt, wenn alle den islam zelebrieren, der islam sei die rettung der menschheit.
    Kann das vielleicht, so sein rein hypothetisch. Aber genau da fängt das problem an, denn es hat noch ein paar miliarden menschen die nicht moslemisch sind und die genau das selbe von ihrer religion behaupten, die damit auch recht haben rein hypothetisch.
    Also wird es nie frieden geben, sloange die moslems, die christen, die buddhisten und alle anderen dieser überzeugung sind.

    Entweder man akzeptiert, menschen anderer religion als ebenbürtig und akzetpiert den fremden weg als den seinen, ohne das man jetzt vom eigenen abweichen soll.
    Oder wir werden uns gegenseitig weiterhin abschalchten und in die luft sprengen bis keiner mehr übrig bleibt.

    Und das ist ist sicherlich nicht gottes wille und ich wage es jetzt zu behaupten, dass es auch nicht der wille allahs ist, obwohl ich kein moslem bin.

    Aussagen wie: "moslems dieser welt vereint euch" oder "christen dieser welt vereint euch" damit wir den anderen in den arsch tretten können bringen mich zum kotzen.


    Citro: Ich würde mit dir nie irgendwo hingehen zu den deinen, genau weil du solche aussagen machst. Genau das meinte ich in meinen postings als ich sagte ich traue den moslems nicht über den weg.

  7. #87

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    damit wir den anderen in den arsch tretten können bringen mich zum kotzen.
    das habe ich nie gesagt lügner

  8. #88

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    lügner die christen haben zu erst mit krieg angefangen als die kreuzritter im 10. jahrhundert nach palästina eindrangen und dort alles ermordeten

    und im islam gibt es keine missionierung!
    islam hat sich meistens durch handel verbreitet und weniger durch kriege.
    mir wirds schlecht wenn du uns mit euch vergleichst!
    Ja ja das meinte ich doch, lies doch genau, bevor du an die dekce gehst. Ok ich entschuldige mich für das wort "missionierung" im christentum sagt man dem so,wenn der islam durch handel verbreitet wurde dan ok, das ist doch eine art missionierung, du selbst betreibst ja mit deinen themen die du eröffnest auch eine art missionierung. (habe übrigens nichts dagegen, ist dein freies von gott gegebenes recht deine ansichten zu verbreiten)

    Die christen haben das selbe gemacht, aber auch erst jahrhunderte danach als sie poltitisch an macht gewannen, genau wie die moslems. Hab ich doch gesagt.

  9. #89

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von citro Beitrag anzeigen
    das habe ich nie gesagt lügner

    Habe dich nicht zitiert, also bleib cool... suche deinen genauen wortlaut gerne heraus wenn du willst.

  10. #90
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    hallo ...

    luckey , die haben mekka mit gewalt später eingenommen ? damit beweisst du uns wieviel wissen du über den islam besitzt !!! denn , kein blut floss bei der eroberung mekkas , die gaben freiwillig die stadt ab !!
    Zitat:

    Im Januar 630 brach die gut durchorganisierte muslimische Armee in Richtung Mekka auf. Mohammed garantierte jedem, der in die Kämpfe nicht eingreift, allgemeine Amnestie. Daher wurde Mekka fast ohne Blutvergießen durch die Muslime eingenommen; 28 Mekkaner fielen in den Kämpfen, die anderen flüchteten

    Die stärksten Stämme um Mekka und al-Ta'if – Thaqif bzw. Hawâzin – wurden gegen Ende Januar 630 entmachtet. Letztere konnten bei al-Hunain auf dem Weg nach al-Ta'if nur mit größter Mühe durch muslimische Truppen besiegt werden, worüber selbst der Koran Auskunft gibt

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das Kalifat eine totalitäre Staatsform? (I)
    Von seestern im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 13:55