BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

Kampusch-Affäre, Österreich vor einem Rätsel

Erstellt von Mulinho, 28.02.2012, 18:05 Uhr · 66 Antworten · 3.924 Aufrufe

  1. #41
    Mulinho
    Ich meine, dass der Abschiedsbrief ihres Peinigers nicht von ihm selbst geschrieben wurde und dass eine Zeugin ausgesagt hätte, 2 Täter gesehen zu haben...ist es doch verständlich, wenn man ihre Version der Geschichte anzweifelt

  2. #42
    Avatar von grabovceva

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    539
    Die Frau ist meiner Meinung nach nur eine gute Schauspielerin! Sie könnte ruhig in einer der spanischen Soaps mitmachen.

    Wenn sie wirklich ein Opfer gewesen wäre, dann hätte sie sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, so wie die Fritzl Opfer. Wann hast du jemals wieder was von denen gehört in den Medien seit damals, nie. Und das war meiner Meinung nach ein viel ärgerer Fall als der Kampusch Fall.

    Wenn sie nicht in der Öffentlichkeit stehen will und wenn sie das ja ach so sehr belastet dann soll sie aufhören Interviews zu geben, Bücher zu schreiben und einen Film darüber zu drehen was ihr "passiert" ist.

  3. #43
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Hab jetzt mal etwas gestöbert, und was soll ich sagen, man kann wohl nicht leugnen, dass sie als entführtes Kind Opfer (mindestens) eines Verrückten wurde. Und scheiß auf den, er ist unter der Erde und gut ist. Wen juckt denn die anderslautende Aussage einer angablichen Zeugin? Wenn die Kampusch sagt er war der Täter dann war er es auch, wer soll das besser wissen als sie.

    Wie sie das verarbeitet und ob sie es ausschlachtet ist ein Teil unserer medial grotesken Gesellschaft, wie wurde z.B. dieser Eisbär Knut vermarktet, das würde kein Mensch vorher geglaubt haben, dass sowas möglich ist.
    Mich jedenfalls ekelt es nicht deswegen, vlt. ist es bizarr und ungewohnt wie sie es macht, man würde sie vlt. lieber live im TV stammelnd und wimmernd über ihre Erlebnisse sprechen sehen, sie tut es aber nicht, auch egal.

  4. #44
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Dass Beweismaterial gefälscht wurde, falsche Angaben gemacht wurden, Dinge nicht richtig untersucht wurdne, Zeugen vergessen zu befragen - das alles lässt ihr ausser Acht.

    Mein Tonfall hat einen Grund, wenn mir jemand ständig kommt mit "Seid doch eh nur neidisch auf sie", wie lächerlich ist das? Nein ich bin nicht neidisch, was htäte ich für einen Grund. Ich habe mehrere Faktenlagen hier gezeigt und diese sind nicht aus der Luft gegriffen. Wenn sich sogar Oberstaatsanwälte und Parlament mit dem Fall beschäftigen müssen, hat das doch auch etwas zu bedeuten.

    Ihr dürft gerne mit ihr Mitleid haben, aber was, wenn die Justiz falsch lag und wenn ein Mensch getötet wurde, statt dass er Selbstmord begangen hat? Ist das nicht ebenfalls so schwerwiegend wie seine Kindheit in Gefangenschaft verbracht zu haben?.

    ich hätte den auch getötet wenn er das mit meinem kind gemacht hätte. er wusste was ihm blüht und hat sich selbst umgebracht, auch wenn es vielleicht kein selbstmord war, finde ich nicht schlimm wenn sie so ein monster erschossen haben.

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen

    Und das ist an Lächerlichkeit eh nicht zu toppen. Was für Gefühlsschwankungen? Kannn man bei so einer Sache Gefühlsschwankungen haben? Sie soll sich entscheiden, entweder sie redet darüber offen - was sie ja ohnehin einige Male gemacht hat, oder aber sie entscheidet sich, zu schweigen. Was ebenfalls ihr gutes Recht ist. Aber mal so mal so, mal antworte ich, mal nicht, wie es mir gerade passt, ist schon sehr ermüdend.
    das ist überhaupt nicht lächerlich, dieses mädchen war 9 jahre alt als sie entführt wurde. überleg doch mal was sie jahrelang durchgemacht hat. ein kleines kind von seinen eltern,von seiner umgebung entrissen und eingesperrt mit einem perversen. wundert mich nicht wenn sie "komisch" reagiert. es ist eher ein wunder das sie einigermassen "normal" leben kann.
    kommt mir so vor als hättest du überhaupt kein mitgefühl mit einem kind dem so was schreckliches passiert ist.

  5. #45
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von grabovceva Beitrag anzeigen
    Die Frau ist meiner Meinung nach nur eine gute Schauspielerin! Sie könnte ruhig in einer der spanischen Soaps mitmachen.

    Wenn sie wirklich ein Opfer gewesen wäre, dann hätte sie sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, so wie die Fritzl Opfer. Wann hast du jemals wieder was von denen gehört in den Medien seit damals, nie. Und das war meiner Meinung nach ein viel ärgerer Fall als der Kampusch Fall.

    Wenn sie nicht in der Öffentlichkeit stehen will und wenn sie das ja ach so sehr belastet dann soll sie aufhören Interviews zu geben, Bücher zu schreiben und einen Film darüber zu drehen was ihr "passiert" ist.
    nicht jeder mensch reagiert gleich. niemand von uns weiss was dieses arme mädchen wirklich durchgemacht hat jahrelang....und niemand kann sich in ihre lage versetzen. sei froh und dankbar das dir so etwas schreckliches nicht widerfahren ist statt so herzlos zu verurteilen.

  6. #46
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Dass Beweismaterial gefälscht wurde, falsche Angaben gemacht wurden, Dinge nicht richtig untersucht wurdne, Zeugen vergessen zu befragen - das alles lässt ihr ausser Acht.

    Mein Tonfall hat einen Grund, wenn mir jemand ständig kommt mit "Seid doch eh nur neidisch auf sie", wie lächerlich ist das? Nein ich bin nicht neidisch, was htäte ich für einen Grund. Ich habe mehrere Faktenlagen hier gezeigt und diese sind nicht aus der Luft gegriffen. Wenn sich sogar Oberstaatsanwälte und Parlament mit dem Fall beschäftigen müssen, hat das doch auch etwas zu bedeuten.

    Ihr dürft gerne mit ihr Mitleid haben, aber was, wenn die Justiz falsch lag und wenn ein Mensch getötet wurde, statt dass er Selbstmord begangen hat? Ist das nicht ebenfalls so schwerwiegend wie seine Kindheit in Gefangenschaft verbracht zu haben?



    Und das ist an Lächerlichkeit eh nicht zu toppen. Was für Gefühlsschwankungen? Kannn man bei so einer Sache Gefühlsschwankungen haben? Sie soll sich entscheiden, entweder sie redet darüber offen - was sie ja ohnehin einige Male gemacht hat, oder aber sie entscheidet sich, zu schweigen. Was ebenfalls ihr gutes Recht ist. Aber mal so mal so, mal antworte ich, mal nicht, wie es mir gerade passt, ist schon sehr ermüdend.
    Oh Mann, ist das dreist Woher willst DU das wissen? KEINER, der da nich drinsteckt, kann sich auch nur annähernd reinversetzen. Sie soll damit umgehen, wie SIE es möchte, und nicht wie der 08/15-Bürger, der sie nich kennt, es gern hätte. Wer bist du schon du, dass DU (oder auch sonstwer) ihr zu sagen hast, wie sie sich zu verhalten hat? Ihre Story langweilt und ermüdet dich? Wow, wie rücksichtslos von ihr! Ab sofort sollte sie Bürgerbefragungen machen, wie sie zu reagieren hat, damit der gemeine Pöbel nicht angenervt ist.


  7. #47
    Mulinho
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Oh Mann, ist das dreist Woher willst DU das wissen? KEINER, der da nich drinsteckt, kann sich auch nur annähernd reinversetzen. Sie soll damit umgehen, wie SIE es möchte, und nicht wie der 08/15-Bürger, der sie nich kennt, es gern hätte. Wer bist du schon du, dass DU (oder auch sonstwer) ihr zu sagen hast, wie sie sich zu verhalten hat? Ihre Story langweilt und ermüdet dich? Wow, wie rücksichtslos von ihr! Ab sofort sollte sie Bürgerbefragungen machen, wie sie zu reagieren hat, damit der gemeine Pöbel nicht angenervt ist.

    Nur nicht emotional werden

  8. #48
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Nur nicht emotional werden
    das nennt man sarkastisch, honey
    Hat nix mit emotional zu tun, sondern mit nem Mindestmaß an Einfühlungsvermögen. Was maßen sich immer alle an, Leuten vorzuschreiben, wie sie sich zu verhalten und zu fühlen haben, wenn sie nie ne Meile in deren Schuhen gelaufen sind.

  9. #49
    Mulinho
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    das nennt man sarkastisch, honey
    Hat nix mit emotional zu tun, sondern mit nem Mindestmaß an Einfühlungsvermögen. Was maßen sich immer alle an, Leuten vorzuschreiben, wie sie sich zu verhalten und zu fühlen haben, wenn sie nie ne Meile in deren Schuhen gelaufen sind.
    Wenn man Kritikpunkte hat, darf man sie gerne äussern. Ich kritisiere vor allem die Geschichte als Ganzes, mit den Ermittlungen und alles drum herum. Ich sage nicht "Öh du doofe Kuh, wieso bist du nicht einfach abgehauen". Das wäre naiv und ist auch mir bewusst. Dennoch gibt es viel zu viele Ungereimtheiten, als dass ich ihr blind vertrauen und Mitgefühl für sie entwickeln könnte.

    Bisher habe ich noch keine Gegenargumente gesehen - mal abgesehen davon, dass sie ja erst 8 war zur Zeit der Entführung. Ich behaupte nicht, dass iher Entführung an sich inszeniert war, bin auch kein Psychologe und Kriminalforscher. Ich schliesse aber auch Möglichkeiten nicht aus.

    Die österreichische Abgeordnete Dagmar Belakowitsch-Jenewein versteht nicht, warum der Sache nicht bis zum Schluss nachgegangen wurde. Ihrer Meinung nach könnte der Fall Kampusch mit einem Kinderporno-Netzwerk zu tun haben. Belakowitsch-Jenewein reichte deshalb eine parlamentarische Anfrage ein, in der sie fragt: «Kann eine mögliche Involvierung eines Pädophilenrings mit besten politischen Kontakten ausgeschlossen werden?» Auch der Abgeordnete Ewald Stadler will geklärt haben, ob eine mögliche Involvierung eines Pädophilenrings mit besten politischen Kontakten im Fall ausgeschlossen werden kann. 2010 gab es dazu eine parlamentarische Anfrage (siehe Bildstrecke, Dok. 10).
    20 Minuten Online - Mit der Pornohndlerin im Dauerkontakt - Kampusch
    Ich denke, dass Natascha Kampusch uns zu etwas viel Höherem führen könnte. Du hast deine Meinung, ich meine. Wenn du mir Indizien bringst, die gegen diese Anschuldigungen sprechen, werde ich dir/euch gerne glauben. Bis dahin, brauchen wir gar nicht mehr miteinander zu diskutieren.

  10. #50
    Bendzavid
    Muli hat nen kurzen Pimmel.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 08:34
  2. Alice-Werbemodel gefeuert, wegen Gadaffi Affäre.
    Von BRZO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 12:08
  3. Organenhandel-Affäre geht weiter
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 23:56
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 12:47
  5. Jüdische Geschichte und die Affäre Auerbach nach dem 2. WK
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 20:02