BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 152

Kampusch fordert von der Republik eine Million Euro

Erstellt von Goldmund, 01.03.2011, 14:04 Uhr · 151 Antworten · 5.972 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von PriZrenChick Beitrag anzeigen
    ein buch darüber zu schreiben ok da kann sie ihr geschehen verarbeiten, nichts dagegen..dann noch ein film zu drehen?? bitte..

    wenn ich mich in ihrer lage versetze, würde ich persönlich mein geschehen mit meinen psychologen besprechen sicher nicht der öffentlichkeit (welt) und das mit meinem richtigen namen und meinem gesicht!

    seit dem 10 lebensjahr isoliert dennoch wenn ich mich in ihrer lage versetze, würde ich wollen das mich diese geldgeilen medien in ruhe lassen damit ich mein leben in die hand nehmen kann um all das nachzuholen was mir geraubt wurde.

    in europa ist dieser vorfall ein sonderfall wir sind uns solche geschehenisse nicht gewöhnt! wenn wir auf aber die 3 weltländer oder gar bei den schwellenländer blicken ist es dort noch viel schlimmer.. da möcht ich nicht wissen wie hoch die dunkelziffer ist.. was ist mit deren nachholbedarf? keine sau interessiert es was dort abgeht die medien berichten nur das was ihnen gerade passt..aber ja beiben wir jetzt nur bei natascha kampusch

    fury danke für deinen beitrag echt super
    DU wirst dich NIEMALS in ihre Lage versetzen können, so lange du nicht das gleiche erlebt hast.....

  2. #102
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    du hast leider etwas falsch verstanden.
    AR hat eine bildliche darstellung projiziert.
    es geht nicht darum, ob jetzt eine einzelne person etwas bekommt oder nicht.
    sondern darum, daß evtl. ein "prezedenzfall" geschaffen wird, an den sich dann viele dran hängen.

    da sollte man sich im vorfeld gedanken machen, ob man so einen "prezendzfall" schaffen möchte.

    im schlimmsten fall, kann dann jeder arbeiter, der einen fehler macht, herangezogen werden.
    und wenn ich an die höhe der regress- ansprüche in der USA denke, da wird einem schlecht.


    im übrigen wurde hier ein prezedenzfall heiss diskutiert.
    leider hat es keiner weiterverfolgt.
    drei verbrecher hatten gegen nachträgliche sicherheitsverwahrung geklagt.
    weil diese im urteil nicht verankert war.
    anhand dieses prezendzfalles mussten viele entlassen werden.

    hier basht jeder vor sich hin, ohne über vor und nachteile nach zu denken.

    trauriges bild!!!!!
    Nein, mein lieber Indianer, es geht um Gerechtigkeit. Wenn wirklich bei den Ermittlungen geschlampt wurde dann ist ihre Forderung OK. Wir leben noch immer in einem Rechtsstaat.

  3. #103
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Nachholbedarf ... lass ich erstmal gelten. Ihr Leid ... steht außer Frage. Das einzige was ich in meinem Beitrag oben bemägelt habe, ist ihr Umgang mit den Medien, da dieser ein Nährboden für negative Reaktionen auf die jetzt geforderte Regresssumme darstellt. Es gibt verdammt viele Vergewaltigungsopfer in D/A/CH, eine nicht unerheblich hohe Zahl davon wurde im Kreise der eigenen Familie über Jahre, manchmal über Jahrzehnte missbraucht. Opfer sind sie alle, und auch Natascha Kapusch will niemand ihre Opferrolle absprechen oder ihr erlebtes Leid schön reden. Dennoch -wie oben bereits erwähnt- hat ihr Umgang mit den Medien und der Öffentlichkeit dazu geführt, dass viele eher eine Vermarktung ihres Leids sehen als eine Verarbeitung dessen.



    Ob Single, einfach, zweifach oder dreifach Mutter. Ich habe für jede missbrauchte Seele dieser Welt tiefes Mitgefühl und verachte die Täter zutiefst. Leider hast du -wie so oft, wenn es nicht gerade um Sex geht- den Sinn meines Beitrags nicht gerafft
    Furylein, das Kind war 10 Jahre alt! Sie hatte nicht mal die Möglichkeit irgendwas zu lernen, geschweige denn den Umgang mit den Medien als Vergewaltigungsopfer.
    Berater, Rechtsanwälte und co. werden ihr zu diesem Schritt geraten haben.
    Nach all dem für jeden von uns unvorstellbarem Leid und in Anbetracht der Tatsache das Kinderschänder aus dem Knast entlassen werden und noch 100.000 Abfindung wegen Paragraphenreiterei kassieren, finde ich es sogar gut wenn sie diese Summe kassieren sollte. Vor allem wenn dem Staat Fehler nachgewiesen werden können.

    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Stay cool.
    Noch cooler Du weisst wie ich bei sowas reagiere...

  4. #104
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Furylein, das Kind war 10 Jahre alt! Sie hatte nicht mal die Möglichkeit irgendwas zu lernen, geschweige denn den Umgang mit den Medien als Vergewaltigungsopfer.
    Berater, Rechtsanwälte und co. werden ihr zu diesem Schritt geraten haben.
    Nach all dem für jeden von uns unvorstellbarem Leid und in Anbetracht der Tatsache das Kinderschänder aus dem Knast entlassen werden und noch 100.000 Abfindung wegen Paragraphenreiterei kassieren, finde ich es sogar gut wenn sie diese Summe kassieren sollte. Vor allem wenn dem Staat Fehler nachgewiesen werden können.
    Das Kind war 10 Jahre alt zum Zeitpunkt ihrer Entführung. Frei war sie mit 18, ein seelisches Wrack, welches an die Medien verfüttert wurde wie Thunfischhäppchen an Haie. Ich mache an dieser Stelle den Eltern einen massiven Vorwurf, die dieses Mädchen nicht vor dem Medien-Hype geschützt haben, sondern sich von findigen Rechtsanwälten und Beratern dazwischen funken ließen. Meine These steht weiterhin: hätte Natascha Kampusch nicht so massiv in den Medien gestanden, würde ihr heute NIEMAND diese eine Million Euro missgönnen. So stehen Bücher, Talkshows und diverse Projekte im Raum...

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Noch cooler Du weisst wie ich bei sowas reagiere...
    Ich weiß. Deswegen ja auch mein "stay cool"

  5. #105
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Das Kind war 10 Jahre alt zum Zeitpunkt ihrer Entführung. Frei war sie mit 18, ein seelisches Wrack, welches an die Medien verfüttert wurde wie Thunfischhäppchen an Haie. Ich mache an dieser Stelle den Eltern einen massiven Vorwurf, die dieses Mädchen nicht vor dem Medien-Hype geschützt haben, sondern sich von findigen Rechtsanwälten und Beratern dazwischen funken ließen. Meine These steht weiterhin: hätte Natascha Kampusch nicht so massiv in den Medien gestanden, würde ihr heute NIEMAND diese eine Million Euro missgönnen. So stehen Bücher, Talkshows und diverse Projekte im Raum...



    Ich weiß. Deswegen ja auch mein "stay cool"
    Nun Fury, die Eltern sind nicht gerade, wie soll ich es jetzt sagen... sind/waren nicht gerade die... es fehlt mir der passende Ausdruck.
    NK wurde verheizt und sie hatte weder von ihren Eltern eine brauchbare Stütze, noch konnte und kann sie selbst abschätzen wie sie verheizt wurde/wird. Dem Mädel fehlt etwas, was wir alle bereits mit 18 mehr oder weniger haben, Lebenserfahrung. Diese nicht gemachte Lebenserfahrung von der Kindheit bis zum Erwachsen wird ihr keiner mehr geben können, es ist vorbei. Jede Mutter weiß, was der Entwicklungschritt von 10 - 18 Jahren bedeutet. Daher wird sie auch weiterhin auf "Berater" hereinfallen und sich dessn gar nicht bewusst sein.

  6. #106
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Nachholbedarf ... lass ich erstmal gelten. Ihr Leid ... steht außer Frage. Das einzige was ich in meinem Beitrag oben bemägelt habe, ist ihr Umgang mit den Medien, da dieser ein Nährboden für negative Reaktionen auf die jetzt geforderte Regresssumme darstellt. Es gibt verdammt viele Vergewaltigungsopfer in D/A/CH, eine nicht unerheblich hohe Zahl davon wurde im Kreise der eigenen Familie über Jahre, manchmal über Jahrzehnte missbraucht. Opfer sind sie alle, und auch Natascha Kapusch will niemand ihre Opferrolle absprechen oder ihr erlebtes Leid schön reden. Dennoch -wie oben bereits erwähnt- hat ihr Umgang mit den Medien und der Öffentlichkeit dazu geführt, dass viele eher eine Vermarktung ihres Leids sehen als eine Verarbeitung dessen.



    Ob Single, einfach, zweifach oder dreifach Mutter. Ich habe für jede missbrauchte Seele dieser Welt tiefes Mitgefühl und verachte die Täter zutiefst. Leider hast du -wie so oft, wenn es nicht gerade um Sex geht- den Sinn meines Beitrags nicht gerafft
    auch wenn ich nicht deiner meinung bin , so raffe ich mehr , als es dir lieb ist

  7. #107
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    ich fasse es nicht, sie ist als Kind entführt worden, normalerweise wenn es um solche Themen hier geht, kennt die Entrüstung der BF-Balkaner keine Grenzen, es werden so aus der Hüfte Behandlungsmethoden zwischen Hoden abreissen und Vierteilen für die Täter vorgeschlagen ... und jetzt erkennt man ihr zum Teil den Opferstatus ab ... ist es der pure Balkanerneid? Anderen nicht mal das Schwarze unter den Nägeln zu gönnen?

    Besonders der Forums-Obermoralist und tief religiöse Domoljub ist an Bigotterie kaum zu überbieten ...

    Depptate Geldgeile Hure. Der hat es mit Herr Priklopil eh gefallen. Hat man jemals auch nur ein einziges Kind bzw. die älteste Tochter von Herr Fritzl gesehen? Nein hat man nicht, Frau Kampusch will nur Kohle mit ihrer Story machen....

  8. #108
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ich fasse es nicht, sie ist als Kind entführt worden, normalerweise wenn es um solche Themen hier geht, kennt die Entrüstung der BF-Balkaner keine Grenzen, es werden so aus der Hüfte Behandlungsmethoden zwischen Hoden abreissen und Vierteilen für die Täter vorgeschlagen ... und jetzt erkennt man ihr zum Teil den Opferstatus ab ... ist es der pure Balkanerneid? Anderen nicht mal das Schwarze unter den Nägeln zu gönnen?

    Besonders der Forums-Obermoralist und tief religiöse Domoljub ist an Bigotterie kaum zu überbieten ...
    Sie ist hier auch schon als Profihure bezeichnet worden....

    Manche haben weder Anstand, noch Verstand und offenbar eine mangelhafte Erziehung, denn sonst würde man sowas nicht von sich geben!

  9. #109
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.640
    klingt vielleicht jetzt blöd, aber wär diese kampusch etwas "hübscher"... dann würde sie einigen auf einmal mehr leid tun..

  10. #110
    Avatar von Palladino

    Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    18.586
    Zitat Zitat von αptemi Beitrag anzeigen
    klingt vielleicht jetzt blöd, aber wär diese kampusch etwas "hübscher"... dann würde sie einigen auf einmal mehr leid tun..
    das ist der springende Punkt, gut erkannt.

    Cobra hat völlig recht, was hier für Sprüche fallen ist das allerletzte, wobei noch tiefer geht es nicht. Sowas wie '' Profithure, die will sich nur wichtig machen'' oder ''ich wär einfach abgehauen'' oder andere asoziale Beleidigungen und Kommentare!

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sex eines Toten bringt eine Million
    Von ***Style*** im Forum Peoples - Stars & Stories
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 09:53
  2. In Bosnien hungern eine Million Menschen
    Von Kingovic im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 20:04
  3. Eine Million Opfer von Saddam Hussein
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 18:44
  4. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 14:50