BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Karikaturen zum Thema Gaza

Erstellt von bosmix, 25.01.2009, 16:33 Uhr · 70 Antworten · 5.226 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Ja, du kannst dich meinetwegen genau daran festbeißen.

    Als ob die Israelis einfach so gehen könnten, wenn sich keiner bereit erklärt um diese Zone zu kümmern und es ne Anarchiezone werden würden mit freier Bewegung für alle möglichen Terroristen.

    Aber was soll ich auch groß dazu sagen. Die Israelis haben schon 20 mal einen Abzug angeboten und der einzigen Bedingung, dass Syrien garantiert dort keine Terroristischen aktivitäten zuzulassen. Aber sie sagen einfach nein, oder dass die Höhen zum Libanon gehören.

    Kannst es von mir aus als israelischen Imperialismus abtun.
    ach, jetzt sind sie also doch noch dort? ich dachte, du hast gesagt, die hätten sich zurück gezogen... hmmm... warst du grad am schäumen vor lauter hass auf kritiker von israels regierung oder wieso ist dir der unterschied erst jetzt aufgefallen?

  2. #62
    Crane
    Zitat Zitat von Beqir Jasiqi Beitrag anzeigen
    ach, jetzt sind sie also doch noch dort? ich dachte, du hast gesagt, die hätten sich zurück gezogen... hmmm... warst du grad am schäumen vor lauter hass auf kritiker von israels regierung oder wieso ist dir der unterschied erst jetzt aufgefallen?
    Ich bin seit 22 Stunden wach und etwas durchn Wind... das ist alles.

    Aber du kannst es drehen und wenden wie du willst. Imperialismus ist es nicht... du hast behauptet die Aktion im Libanon wäre imperialistisch... aber dort hat niemand was erobert.

    Also was soll das Gelaber.

    Willst du mir erzählen, dass sich Israel einfach aus dem Gebiet verziehen kann? Wäre das klug oder richtig?

  3. #63
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Ich bin seit 22 Stunden wach und etwas durchn Wind... das ist alles.

    Aber du kannst es drehen und wenden wie du willst. Imperialismus ist es nicht... du hast behauptet die Aktion im Libanon wäre imperialistisch... aber dort hat niemand was erobert.

    Also was soll das Gelaber.

    Willst du mir erzählen, dass sich Israel einfach aus dem Gebiet verziehen kann? Wäre das klug oder richtig?
    von mir aus, dann ists eben nicht imperialismus. dann ists eben "seit-dem-holocaust-dürfen-wir-tun-und-lassen-was-wir-wollen-und-wer-uns-kritisiert-ist-ein-antisemit"ismus. oder so ähnlich. tatsache ist nunmal, dass israel am längsten hebel is und sich nicht so benimmt wie die friedliche demokratische nation, für die sie sich immer ausgibt. eigentlich sind sie keinen deut besser als irgendwelche bekloppten kriegstreiber wie achmedinejad oder die deppen der hamas. aber sie können sich die grosse klappe halt leisten, weil sie ihre eier pausenlos von den amis gelutscht kriegen... immerhin werden die offiziellen kritiken an den vorgehensweisen israels endlich etwas lauter und kommen mittlerweile auch von leuten, die israel dann nicht einfach mehr voreingenommen bezeichnen kann.

    bin mal off. gute nacht.

  4. #64
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Wo ist das Problem?

    Wieso reißt ihr alle euer Maul auf und schreit für Palästina? Aber sich auch nur ein einziges mal hinsetzen und sich mal informieren was da abgelaufen ist? Nein, dazu habt ihr kein Bock...

    Als Israel seine Unabhängigkeit ausgerufen hat, 1948. Da haben mir nichts dir nichts alle umligenden arabischen Staaten plus der Irak Israel den Krieg erklärt. Und sie hätten beinahe die Israelis völlig ausgerottet, ist ihnen aber nicht gelungen, weil die USA Israel mächtig unterstützt haben. Und so hat sich der Spieß umgedreht. Und die ganzen Araber wurden dann aus Israel vertrieben.

    Sie waren und sind es, die nicht mit den Juden in einem Staat leben wollen. Sie wurden vertrieben, weil sie alle Juden töten wollten. Und wie wurden sie in ihren muslimischen Bruderstaaten aufgenommen? Weiß das jemand von euch "Free Palästina-Freaks". Natürlich nicht...

    Null Plan haben, aber immer wieder schön das Maul aufreißen. Ich glaub ich kotz gleich...
    Israel war natürlich ganz unschuldig und hat weder vertrieben noch gemordet. Und auch haben die dort niemandem Land weggenommen. Du stellst das hier immer nur so dar als wären die radikalen nur auf palästinensischer Seite und die Israelis würden sich immer nur wehren. Bekloppter gehts ja wohl garnicht.
    Und wenn die Juden dort doch immer so lieb und nett waren, dann versteh ich nicht wieso die Araber mit denen nicht zusammenleben wollten...schon komisch...und das beste an allem ist dass du die Vertreibungen damit rechtfertigst weil die nicht mit den Israelis in einem Staat leben wollen. Würde die Türkei das mit den Kurden machen, weil sie nicht mit den türken zusammenleben wollen, oder die Albaner mit den Kosovo-Serben, weil die serben mit den albanern nicht zusammenleben wollen, dann würdest du hier der erste sein der hier aufschreihen würde, aber bei den Israelis ist das natürlich was andres.

  5. #65
    benutzer1
    Ach, die Diskussion mit den ganzen Pro-Isreal- Usern führt eh zu nichts!!!

    Die schreiben ununterbrochen: "Aber die Hamaz...., aber die Hamaz..., aber die Hamaz..., aber die Hamaz, ...!!!!"


    Dabei geht es uns um die Zivilisten, wenn für für ein freies Palästina sind und eure Argumente rechtfertigen nicht im Geringstnen das Töten von Kinder, kranken und älteren Menschen, Mütter... Zivilisten und den Verstoß gegen die Menschenrechte sowie das Behandeln von Menschen wie Tiere!!!!!!





    Hier noch ein Beitrag einer Jüdin aus dem Jahre 2006:

    Ich kann nur noch weinen ...
    Bericht einer Friedensaktivistin in Israel vom 18.1.06
    Jeden Tag zerbrechen wir uns vergeblich den Kopf, wie wir an das normale, noch geistig gesunde israelische Publikum herankommen können. ...
    Gestern gingen wir, 17 Frauen an den Eingang zum Qalandiya-Gefängnis (– dem neuen Terminal -) um dort zu demonstrieren. Die Armee schloss gerade die letzte Öffnung des gigantischen Mauer- und Barrierennetzwerkes. Palästinensische (!!) Arbeiter richteten den 8 Meter hohen Betonblock mit der Hand zurecht, als ein riesiger Kran ihn zu Boden ließ. Dies allein kann einen schon durch seine reine Irrationalität, verbunden mit gewaltiger Macht und einer Unmenge Geld, wahnsinnig machen. Die Demo war zu klein und zahm im Vergleich zu seiner entsetzlichen Realität, wie wir sie sehen, aber keine Worte finden können, um sie zu beschreiben...

    Ich bin jetzt dreimal an diesem neuen Terminal gewesen – und kann nur noch weinen. In meinen Augen ist es ein Nazi-KZ, das dich mit den Worten begrüßt: „Hoffnung für uns alle“ und einer großen gemalten roten Blume. An seinen Wurzeln steht auf arabisch: „Sicherheit“, auf dem Stängel „Ordnung“, auf den 5 Blütenblättern : „Entwicklung“, „Investment“, „Wohlstand“, „Einkommen“, „Bildung und Kultur“. Das einzige, was fehlte, war: „Arbeit macht frei“

    Wenn man hineingeht, kommt man in ein steriles Labyrinth, zwischen einem Netzwerk von Stangen, Gittern, eisernen Drehtüren, die von unsichtbaren Soldaten kontrolliert werden, die irgendwo auf einen Knopf drücken und dich durch lassen. Es sind Drehtüren, durch die absichtlich weder ein Kinderwagen noch ein Rollstuhl fahren kann. Dann gibt es grüne und rote Lichter, die an und aus gehen , da der unsichtbare Soldat den Knopf willkürlich bedient. Es gibt noch andere elektrische Zeichen, die wir sie von jedem Flughafen kennen - die mit den laufenden, beleuchteten Buchstaben . Man kann dann lesen: „ Hab einen schönen Aufenthalt!“ oder „Genieße deinen Aufenthalt!“ oder Fröhliche Feiertage!“ und andere „normalisierende“ Effekte. Wenn man durch dieses Labyrinth durchgeht, kommt man sich wie eine Maus in einem Versuchslaboratorium vor. Es ist so grausam, banal und böse, dass es dich völlig verwirrt. Es ist dafür gedacht, dich soweit zu demütigen, dass du verrückt wirst, und gleichzeitig verkündet es der Welt, ( die diesen Terminal bezahlte), dass es nur ein harmloser Sicherheitsdurchgang sei. Es fehlen mir die Worte, dies zu beschreiben. ...
    Ich habe lange darüber nachgedacht, was du mich gefragt hast, ob Israels Besatzung ein kriechender Genozid sei. Ich empfinde es so. Ich habe das Gefühl, dass wir mitten in einem palästinensischen Holocaust sind. Aber wenn ich das laut sage, reagieren meine Freunde heftig dagegen. Sogar Leute von der extremen Linken. Aber wie sollen wir es nennen? Unsere normale Sprache hat darauf keine Antwort. Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Auf jeden Fall. Ethnische Säuberung? Ja. Aber was sagt man zu einer kollektiven Strafe, die 850 000 Menschen im Norden der Westbank in ihre Gettos einsperrt und es ihnen unmöglich macht, medizinische Versorgung, Nahrungsmittel, Wasser, Schulbildung, Einkommen zu erhalten ??? oder 1,5 Millionen im Gazastreifen ? Wie nennt man solch ein Verbrechen, das die israelische Gesellschaft begeht???








    Aber ja, klaaaar: Die Palästinenser sind an ihrem eigenen Leid Schuld!!! Genau!! -.-

  6. #66
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Beqir Jasiqi Beitrag anzeigen
    von mir aus, dann ists eben nicht imperialismus. dann ists eben "seit-dem-holocaust-dürfen-wir-tun-und-lassen-was-wir-wollen-und-wer-uns-kritisiert-ist-ein-antisemit"ismus. oder so ähnlich. tatsache ist nunmal, dass israel am längsten hebel is und sich nicht so benimmt wie die friedliche demokratische nation, für die sie sich immer ausgibt. eigentlich sind sie keinen deut besser als irgendwelche bekloppten kriegstreiber wie achmedinejad oder die deppen der hamas. aber sie können sich die grosse klappe halt leisten, weil sie ihre eier pausenlos von den amis gelutscht kriegen... immerhin werden die offiziellen kritiken an den vorgehensweisen israels endlich etwas lauter und kommen mittlerweile auch von leuten, die israel dann nicht einfach mehr voreingenommen bezeichnen kann.

    bin mal off. gute nacht.
    so ist es. Man braucht nur ein bisschen was sagen und schob spielen die die Judenhasserkarte aus.

  7. #67
    Avatar von Lorik

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    11.845
    Bekir Jasiki, macht ja den Troy platt...

  8. #68
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    Nur einige von ihnen..

    Zwischenfälle Ortsnamen Jahreszahlen
    Deir Yassin - bis 1948
    ein palästinensisches Dorf
    dann 350 Tote
    (nach israelischen Quellen nur 254)

    Quibia am 14.10.53
    Das ganze Dorf
    Frauen Kinder und Männer
    Vergeltung für eine jüdische Frau und zwei Kinder
    ermordet in Jahud
    nach deren Mördern sogar schon
    Glubb Pascha und die Jordanischen Behörden
    suchten und um die Hilfe Israels baten
    Die Hilfe Israels war was mit Quibia geschah

    Kafr Kasem 1956
    Curfew, Ausgehverbot, verkündet mitten am Tag
    Die Bauern waren schon draußen auf ihren Feldern
    sie wussten nichts vom Ausgehverbot und sie kameb
    zurück von der Arbeit - da stellte man sie an die Wand
    56 Menschen - Es erforderte mehrere Salven

    Bahr Al Baquar 1970
    Die Schule war groß, die einzige weit und breit
    überfüllt mit Kindern
    ein Volltreffer für die Bombe
    niemand weiß genau wieviel Kinder es waren
    Dann waren nicht mehr viel Kinder
    in der Gegend von Bahr Al Baquar

    Und Abu Saabal 1970
    70 Arbeiter bei einem Luftangriff
    Und Nahr el Barid 1972
    wieder tote Kinder im zerschossenen Flüchtlingslager
    Und 1972 auf der Straße nach Juwayeh
    im südlichen Libanon, das zerdrückte Taxi
    überrollt vo einem israelischen Panzer:
    sieben Zivilpersonen -
    ein Kind von acht Jahren

    Zwischenfälle..
    Alles nur Zwischefälle..
    Terror ist das..
    was Palästinenser tun...


    - Erich Fried



    zum Massaker von Dir Yassin gibt es auch ein Lied von einer amerikanischen Soul Sängerin:

    Dailymotion - Millie Jackson - Dir Yassin, ein Video von kassopuccino. Millie, Jackson, Dir, Yassin, Deir

  9. #69
    Crane
    Zitat Zitat von Beqir Jasiqi Beitrag anzeigen
    von mir aus, dann ists eben nicht imperialismus. dann ists eben "seit-dem-holocaust-dürfen-wir-tun-und-lassen-was-wir-wollen-und-wer-uns-kritisiert-ist-ein-antisemit"ismus. oder so ähnlich. tatsache ist nunmal, dass israel am längsten hebel is und sich nicht so benimmt wie die friedliche demokratische nation, für die sie sich immer ausgibt. eigentlich sind sie keinen deut besser als irgendwelche bekloppten kriegstreiber wie achmedinejad oder die deppen der hamas. aber sie können sich die grosse klappe halt leisten, weil sie ihre eier pausenlos von den amis gelutscht kriegen... immerhin werden die offiziellen kritiken an den vorgehensweisen israels endlich etwas lauter und kommen mittlerweile auch von leuten, die israel dann nicht einfach mehr voreingenommen bezeichnen kann.

    bin mal off. gute nacht.
    Tatsache ist... wären die Araber die stärkeren, dann gäbe es jetzt keine Juden mehr.

    Tatsache ist, dass die Araber (ja, die Araber, nicht die Palis) bisher alle 2-Staatenlösungen abgelehnt haben und auch noch heute sich offen für eine vollständige Ausrottung Israels aussprechen.

    Tatsache ist auch, dass etwa 30% aller zivilen palästinensischen Toten (ohne den letzten und aktuellen Einmarsch in den Gaza-Streifen) durch die radikale Hamas, Hizbollah oder sonst wen getötet wurde und nicht durch die Israelis.

    Und das was alle "Free-Palästina" Leute gemeinsam haben ist: Sie haben keine Lösung. Beschweren und rumheulen ja, aber was soll Israel machen? Mit Terroristen verhandeln? Sich beschießen lassen?

    Und so jemand wie du, der auch noch völlig alle Fehler, Anschläge und Völkermordwünsche der Araber ignoriert, der ist sowieso nicht in der Lage irgendwas sinnvolles zu diesem Konflkt beizutragen.

  10. #70

    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    606
    Die israelische Regierung nützt die echte Schuld der Nichtjuden an der Abschlachtung der Juden während des Holocaust rücksichtslos und zynisch aus, als Rechtfertigung für die Ermordung der Palästinenser.
    Die Juden lassen den ganzen Frust an die falschen Leute. Juden sind zwar gegen Palestina starck, aber wenn Iran den Atomkrieg durchsetzt so sind die Juden und die Amis in Nullkommanix Geschichte. Auch die restliche Welt wird drunter leiden oder sogar viele in Europa vernichten. Auch die Deutschen finden nach Befragung ( so stand es eines Tages in der Zeitung ) das die Juden ein agressieves Volk sind.
    Schon der Krieg im Gazastreifen hat vielen Menschen die Augen geöffnet.
    Die Juden beschweren sich was die Deutschen getan haben,aber selber fallen sie auf das gleiche Niveau. Palestina ist muslimischer Boden und wurde nur als Entschuldigung an die Israelisten gegeben worden.

    Edit: @ Crane, da du ja wie ich sehe jetzt ein Gast bist, verallgemeiner ich die Frage(n) an alle hier. Von welchen Terroristen wir gesprochen? Die toten Kinder? Die toten Frauen? Welche? Bitte sag es mir, sind es gleich Terroristen nur weil sie Moslems sind?

    Free Palästina !

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antwort auf die Mohammed-Karikaturen
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 16:09
  2. Karikaturen Ecke
    Von Ghostbrace im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 19:13
  3. Mohammed Karikaturen
    Von Karadjordje im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 00:22
  4. Karikaturen
    Von Grobar im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 11:24
  5. Karikaturen-Streit
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 22:53