BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Katholiken beanspurchen Kirchen in Decan und Peja

Erstellt von MIC SOKOLI, 12.10.2008, 23:36 Uhr · 61 Antworten · 4.227 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Kapetan-Frenki Beitrag anzeigen



    Das ist die Petrova Crkva (Novi Pazar) , die älteste Kirche in Serbien und ich denke, die sehen ziemlich ähnlich aus... Das heisst, entweder, wurde die Kirche oben auch von Orthodoxen gebaut. Oder beide Kirchen wurden von Orthodoxen gestohlen, wobei ich eher an das erstere denke..

    oder Sopocani (Novi Pazar):


  2. #42
    Avatar von Vlad_Tepe

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    201
    Hmm, google mal selbst "kirche" dann unter architektur und du wirst erkennen, dass diese Kirchen eher dem Stil der westlichen Christenheit angehören, als dem Baustil der orthodoxen Kirchen... Ich bin kein Experte was Bauarchitektur angeht, habe aber in meinem Studium einige Kirchen gesehen und die wirkt wirklich eher... nicht orthodox

  3. #43
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Vlad_Tepe Beitrag anzeigen
    Hmm, google mal selbst "kirche" dann unter architektur und du wirst erkennen, dass diese Kirchen eher dem Stil der westlichen Christenheit angehören, als dem Baustil der orthodoxen Kirchen... Ich bin kein Experte was Bauarchitektur angeht, habe aber in meinem Studium einige Kirchen gesehen und die wirkt wirklich eher... nicht orthodox
    Kannst du Bilder reinstellen... zum Vergleich... ich sehe die Kirche als Orthodox an, auch weil sie aussieht wie eine Orthodoxe Kirche.

    Oder erklär mir doch mal, was du daran katholisches siehst ?

  4. #44
    Avatar von Vlad_Tepe

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    201
    Na bevor ich hier nun lauter Bilder reinstelle lies mal hier bitte:

    Orthodoxe Kirchenbauten ? Wikipedia

    Die Kirchen in der orthodoxen Kirche entwickelten sich bautechnisch aus den römischen Tempelbauten, jene in den westkirchen aus den Markt- bzw. Versammlungsbauten im weströmischen Reich. Sie sind also in der Grundform länger, pauschal gesagt, der Grundriss der orthodoxen Kirchen eher rund oder eckig, aber gedrungen (Stichwort Zentralbau), selten länger als breit.
    Das einzige, was ich hier als eindeutig orthodox gelten lassen würde ist die kleine Rundkuppel, die aber ist wahrscheinlich (wie es bei Dächern und Turmspitzen oft der Fall ist) nachträglich mehrfach erneuert worden.

    Wenn wir in etwa das Baujahr und die genaue Lage der beiden Kirchen hier hätten, wäre die Zuordnung sehr viel einfacher, da man anhand von Kartenmaterial leicht herausfinden kann zu welcher Herrschaft die jeweilige Region in der Zeit des Baus gehörte.

  5. #45
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Vlad_Tepe Beitrag anzeigen
    Na bevor ich hier nun lauter Bilder reinstelle lies mal hier bitte:

    Orthodoxe Kirchenbauten ? Wikipedia

    Die Kirchen in der orthodoxen Kirche entwickelten sich bautechnisch aus den römischen Tempelbauten, jene in den westkirchen aus den Markt- bzw. Versammlungsbauten im weströmischen Reich. Sie sind also in der Grundform länger, pauschal gesagt, der Grundriss der orthodoxen Kirchen eher rund oder eckig, aber gedrungen (Stichwort Zentralbau), selten länger als breit.
    Das einzige, was ich hier als eindeutig orthodox gelten lassen würde ist die kleine Rundkuppel, die aber ist wahrscheinlich (wie es bei Dächern und Turmspitzen oft der Fall ist) nachträglich mehrfach erneuert worden.

    Wenn wir in etwa das Baujahr und die genaue Lage der beiden Kirchen hier hätten, wäre die Zuordnung sehr viel einfacher, da man anhand von Kartenmaterial leicht herausfinden kann zu welcher Herrschaft die jeweilige Region in der Zeit des Baus gehörte.
    Findest du nicht, dass die Kirchen die ich reingestellt habe, nicht ähnlich aussehen wie die Kirche in Decani ?

    Die Kuppel und die "Stufen" in den Dächern sehen für mich nach Orthodoxem Baustil aus.

  6. #46
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Ich habe bei Wikipedia nur "Visoki Decani" eingegeben und es kam gerade:
    Serbisch-byzantinischer Stil ? Wikipedia

    Dieses Kloster ist das größte Gebäude des mittelalterlichen Serbien und wurde in den Jahren 13281335 vom Kotoraner Franziskanermönch Fra Vita als Grablage für Stefan Uroš III. Dečanski errichtet.

  7. #47
    Avatar von Vlad_Tepe

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    201
    Hmm, ich weiss nun leider nicht, welche du meinst mit Kirche von Decani.
    Stufen in den Dächern von Kirchen gab es aber auch in anderen Regionen das ist nicht typisch orthodox. Bei der kleinen Rundkuppel als Turmspitze stimme ich dir zu, aber wie ich schon schrieb sind Dächer und Kuppeln vieler Kirchen nicht mehr original.

    Edit: Ah nun habe ich gefunden, was du meintest. Ja, da gibt es doch ziemliche Parallelen zu der einen der beiden Kirchen hier. Die ältere deucht mir aber immer noch recht unorthodox

  8. #48
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Vlad_Tepe Beitrag anzeigen
    Edit: Ah nun habe ich gefunden, was du meintest. Ja, da gibt es doch ziemliche Parallelen zu der einen der beiden Kirchen hier. Die ältere deucht mir aber immer noch recht unorthodox
    Sie wurde im 9. Jahrhundert erbaut, als die Serben das Christentum annahmen.

  9. #49

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die kirchen wurden mehrere male umgebaut.
    sie gehörten der damaligen römischen kirche (Dardanien).

    es geht nicht darum, ob die orthodoxen serben diese Kirchen nutzen dürfen, sondern um die Geschichtsfälschung die weiterhin verteitigt wird.

    mit diesen Kirchen beginnt die serbische Geschichtsfälschung im Kosovo,
    und mit diesen Kirchen wird sie enden.

    die albaner (mehrheitlich muslime) haben sich nicht mehr um ihr eigentum gekümmert, so dass die verbliebenen Christen, sich diese aneigneten.

    die nutzung eines gebäudes macht dich nicht zum eigentümer oder rechtmäßigen besitzer.

    wie der @vlad schon schrieb, kann man am baustiel erkennen, dass es definitiv keine orthodoxen (serbische) kirchen waren, sondern eher dem stil der römisch-katholischen kirche gleichen.

    die kuppel die angebaut wurde, tausende jahre später, macht diese kirche nicht serbisch.

    in meinem Dorf in Runik/Gemeinde Skenderaj haben wir das gleiche serbische spiel gehabt.

    eine kleine katholische kirche wurde umgebaut und die serben nutzen sie.
    jeder nennt diese kirche "Kisha katolike", obwohl sie von der serbisch-orthodoxen kirche genutzt wird.

    und ich wiederhole mich nicht gerne,
    es geht nicht um die nutzung, sondern um die geschichtsfälschung der serben.

    diese kirchen wurden erbaut, in einer zeit, als es noch keine serben in diesem gebiet gab.

  10. #50
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Marko Boqari Beitrag anzeigen
    die kirchen wurden mehrere male umgebaut.
    sie gehörten der damaligen römischen kirche (Dardanien).

    es geht nicht darum, ob die orthodoxen serben diese Kirchen nutzen dürfen, sondern um die Geschichtsfälschung die weiterhin verteitigt wird.

    mit diesen Kirchen beginnt die serbische Geschichtsfälschung im Kosovo,
    und mit diesen Kirchen wird sie enden.

    die albaner (mehrheitlich muslime) haben sich nicht mehr um ihr eigentum gekümmert, so dass die verbliebenen Christen, sich diese aneigneten.

    die nutzung eines gebäudes macht dich nicht zum eigentümer oder rechtmäßigen besitzer.

    wie der @vlad schon schrieb, kann man am baustiel erkennen, dass es definitiv keine orthodoxen (serbische) kirchen waren, sondern eher dem stil der römisch-katholischen kirche gleichen.

    die kuppel die angebaut wurde, tausende jahre später, macht diese kirche nicht serbisch.

    in meinem Dorf in Runik/Gemeinde Skenderaj haben wir das gleiche serbische spiel gehabt.

    eine kleine katholische kirche wurde umgebaut und die serben nutzen sie.
    jeder nennt diese kirche "Kisha katolike", obwohl sie von der serbisch-orthodoxen kirche genutzt wird.

    und ich wiederhole mich nicht gerne,
    es geht nicht um die nutzung, sondern um die geschichtsfälschung der serben.

    diese kirchen wurden erbaut, in einer zeit, als es noch keine serben in diesem gebiet gab.
    Ich denke nicht, weil ich es als ein weiteres "Serbia´s Eurovision-Song stolen?" etc. anschaue...

    Für mich sieht es nach einer serbisch Orthodoxen Kirche aus.
    Und da sie im 14.Jahrhundert erbaut wurde, denk ich nicht, dass es Albanisch ist.

    Und wenn man es vor Gericht bringen würde und es stimmen würde, dass die Serben die Kirche gestohlen haben, könnte man es als Verjährung anschauen. Also damit meine ich die Besitznahme der Kirche. Aber ich denke nicht, dass wir diese Kirche gestohlen haben.

Ähnliche Themen

  1. Deçan/Decani
    Von Mulinho im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 01:14
  2. Peja 1943
    Von Ciciripi im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 00:03
  3. Thaci in decan attackiert
    Von Besa Besë im Forum Politik
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 20:12