BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Keine Wunder im Koran

Erstellt von Fan Noli, 12.03.2010, 20:06 Uhr · 47 Antworten · 3.289 Aufrufe

  1. #1
    Fan Noli

    Keine Wunder im Koran

    Für die dei meinen es gibt Wunder im Koran:























  2. #2
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028

  3. #3
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Achja und ich finde Religionsthreads scheiße.....

  4. #4
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    so ein thread wurde doch gestern geschlossen.

  5. #5
    CHE_vape

  6. #6

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159
    Bada Bing, Bada Bang..

  7. #7
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    schon krass, wenn man sich sieben videos auf youtube anschaut, in denen irgendein typ pausenlos in sein billig-mikro schmatzt..^^

  8. #8
    Ohrid-Albaner

    Das hatten wir schon. Bitte beteilige dich dort an den Diskussionen. Daaaanke...=)

  9. #9
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    könnt ihr euch mal durchlesen falls es euch interessiert...



    Wir haben schon erwähnt, dass das bedeutendste Wunder unseres Propheten, Allah segne ihn und gewähre ihm Frieden, der Quran ist. Er wurde der Menschheit vor 1,400 Jahren geschickt, aber es gibt manche im Quran erwähnten Tatsachen, deren Bedeutung wir erst kürzlich haben entdecken können.

    Von den Planeten bis zu den Sternen, von Menschen bis zu Tieren, Allah hat alles im Weltall erschaffen. Unser Herr weiß alles, was wir noch nicht entdeckt haben, und Er informiert uns über vieles davon im Quran. Wir können diese Dinge nur lernen, wenn Allah es will und wenn wir begreifen, dass sie Wunder Allahs sind.


    Der Quran beinhaltet viele Wunder der Wissenschaft. Wir werden hier nur wenige der wissenschaftlichen Wunder des Qurans behandeln. (Für weitere Information siehe das Buch: "Die Wunder des Quran" von Harun Yahya)

    Wie das Weltall entstand

    Der Ursprung des Weltalls ist im Quran im folgenden Vers beschrieben:

    Der Schöpfer der Himmel und der Erde, woher sollte Er ein Kind haben, wo Er doch keine Gefährtin hat? Er hat jedes Ding erschaffen, und Er weiß um alle Dinge. (Quran 6:101 - Sure al-An'am)

    Im ersten Abschnitt dieses Buches haben wir beschrieben, wie das Weltall vor 15 Milliarden Jahren aus dem Nichts durch den Urknall entstanden ist.

    Erst die Wissenschaft des zwanzigsten Jahrhundert hat uns ermöglicht, einen Beweis für dieses bedeutende Ereignis zu erlangen. Deshalb war es unmöglich, das vor 1400 Jahren zu erkennen. Aber Allah sagt uns diese Tatsache im letzten Vers des Qurans. Dies ist ein Wunder des Qurans und einer der Beweise, dass er von Allah stammt.

    Umlaufbahnen
    Der Schöpfer der Himmel und der Erde, woher sollte Er ein Kind haben, wo Er doch keine Gefährtin hat? Er hat jedes Ding erschaffen, und Er weiß um alle Dinge. (Quran, 6:101)


    Viele von euch wissen, dass unsere Erde und die anderen Planeten sich auf Umlaufbahnen um die Sonne drehen. Tatsächlich folgen nicht nur die Planeten in unserem Sonnensystem ihren Umlaufbahnen, sondern alle Himmelskörper im Weltall haben ihre eigene Umlaufbahnen. Diese wissenschaftliche Tatsache, die erst kürzlich entdeckt wurde, wurde schon vor 1400 Jahren offenbart:

    Und Er ist es, der die Nacht erschuf und den Tag, die Sonne und den Mond; jeder schwebt auf seiner (sphärischen) Bahn. (Quran 21:33 - Sure al-Anbiya)

    Zu der Zeit, als der Quran offenbart wurde, haben die Menschen nicht gewusst, dass Himmelskörper sich auf festgelegten Bahnen bewegen. Aber Allah weiß alles und sagt, was Er will, zu Seinen Dienern.

    Die Meere vermischen sich nicht miteinander

    Eine der Eigenschaften der Meere, die erst kürzlich entdeckt wurde, ist erwähnt in einem Vers des Qurans:

    Den beiden Wassern, die sich begegnen, hat Er freien Lauf gelassen. Zwischen beiden ist eine Schranke, die sie nicht überschreiten. (Quran 55:19-20 - Sure ar-Rahman)

    Diese Eigenschaft der Meere, dass sie aneinander grenzen, aber sich trotzdem nicht miteinander vermischen, wurde erst kürzlich von Meeresforschern entdeckt. Wegen einer physikalischen Kraft namens Oberflächenspannung vermischt sich das Wasser von benachbarten Meeren nicht, als ob es eine Mauer zwischen ihnen gäbe.

    Das interessante dabei ist, dass in einer Zeit, in der die Menschen kein Wissen über Physik, Oberflächenspannung und Meeresforschung besessen haben, dies im Quran offenbart wurde.

    Die Kugelform der Erde
    So ist Allah, euer Herr, der Schöpfer aller Dinge. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Wie könnt ihr euch da abwenden? (Quran, 40:62)


    Die Astronomie in jener Zeit, als der Quran offenbart wurde, hat die Welt anders wahrgenommen und verstanden. Damals hat man nämlich geglaubt, die Erde sei flach, und es gab noch andere Theorien. Aber die Tatsache, dass die Erde rund war, war im allgemeinen nicht bekannt. Aber dem Quran konnte indirekt entnommen werden, dass die Form der Welt rund ist. Der betreffende Vers lautet:

    Er hat Himmel und Erde wirklich (und wahrhaftig) geschaffen. Er deckt die Nacht über den Tag und (umgekehrt) den Tag über die Nacht... (Quran 39:5 - Sure az-Zumar)


    Das arabische Wort "tekvir" wird im obigen Vers als "decken" übersetzt. Im Deutschen bedeutet es "etwas rundes mit ewas einwickeln". Dass Tag und Nacht einander "umwickeln", kann nur stimmen, wenn die Erde rund ist. Aber wie oben erwähnt ist, haben die Araber, die vor 1400 Jahren gelebt haben, gedacht, sie sei flach. Dies bedeutet, dass die Kugelgestalt der Welt im Quran angedeutet wurde, der im siebten Jahrhundert offenbart wurde. Das ist so, weil Allah die Menschheit die Wahrheit lehrt. Dieser Punkt, der in dem von Allah offenbarten Buch angegeben ist, wurde erst Jahrhunderte später von Wissenschaftlern nachgewiesen.

    Da der Quran Allahs Wort ist, wurden die richtigen Worte verwendet, als das Weltall beschrieben wurde. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Mensch diese Wörter kennt und auswählt. Aber weil Allah alles weiß, kann Er diese Tatsachen dem Menschen verfügbar machen, und zwar zu jeder Zeit, die Er will.

  10. #10
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Fingerabdrücke

    Dort wo im Quran erwähnt wird, dass es für Allah leicht ist, den Menschen nach dem Tod wieder lebendig zu machen, macht Allah uns besonders auf die menschlichen Fingerspitzen aufmerksam:

    Glaubt der Mensch, dass Wir seine Gebeine nicht wieder zusammenfügen können? Ja, fürwahr, Wir sind imstande, (sogar) seine Fingerspitzen wieder herzustellen. (Quran 75:3, 4 - Sure al-Qiyama)


    Einen völlig verwesten menschlichen Körper wieder lebendig zu machen, ist sehr leicht für Allah. Nun prüfe deine Fingerspitzen: Jeder hat einmalige Fingerabdrücke. Falls du einen Zwillingsbruder oder eine Zwillingsschwester hast, so sind deren Fingerabdrücke anders als deine. Jeder Mensch, der auf dieser Welt lebt oder gelebt hat, hat einmalige Fingerabdrücke. Sie sind so einmalig wie die Identität eines Menschen.

    Allah der Allmächtige kann uns mit all diesen feinen Details wieder erschaffen. Doch die Bedeutung der Fingerabdrücke und die Tatsache, dass jeder Mensch einmalige Fingerspitzen hat, wurde erst im neunzehnten Jahrhundert entdeckt. Doch Allah hat auf die Fingerspitzen des Menschen schon vor 1400 Jahren im Quran aufmerksam gemacht.

    Es gibt andere Dinge, die in wundersamer Weise im Quran erwähnt sind. Wir haben hier nur wenige von ihnen diskutiert. Dies allein reicht aus, um klar zu machen, dass der Quran Allahs Wort ist. (Für weitere Information siehe das Buch: Die Wunder des Quran von Harun Yahya.)

    Allah informiert uns folgendermaßen über den Quran:

    Studieren sie den Quran denn nicht? Wenn er von einem anderen als Allah stammte, fänden sie in ihm gewiss viele Widersprüche. (Quran 4:82 - Sure an-Nisa)

    Wie durch den obigen Vers erwiesen ist, bietet der Quran präzise Informationen. Mit dem Fortschritt der Wissenschaft werden immer mehr Wunder, die im Quran erwähnt sind, offenbart. Diese wunderbaren Eigenschaften des Qurans beweisen, dass er eine Offenbarung von Allah ist. Es ist unsere Aufgabe, den Quran genau zu lernen und zu praktizieren.

    Allah befiehlt uns in vielen Versen, den Quran zu befolgen:

    Und dieses Buch, das wir hinabsandten, ist gesegnet. So folgt ihm und seid gottesfürchtig, damit ihr Barmherzigkeit findet, (Quran 6:155 - Sure al-An'am)

    Nicht so! Dies ist eine wirkliche Ermahnung. Wer da will, möge sich daran erinnern... (Quran 80:11-12 - Sure 'Abasa)

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Koran - ein Buch voller Wunder!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 01:43
  2. Wunder um ägyptischen Pharao Ramses II im Koran
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 14:09
  3. Qur'an und heutige Wissenschaft - Wunder im Koran
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 21:35
  4. Das Hadith über die Fliege (Wunder über Wunder!)
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 17:13
  5. Keine Wunder im Koran
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 01:09