BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 106

Kindersklaven schuften für Schokolade (Nestle und co)

Erstellt von moonchild, 24.02.2013, 23:09 Uhr · 105 Antworten · 6.837 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    2.165

    Kindersklaven schuften für Schokolade (Nestle und co)



    (…) Allerdings hat der Genuss auch einen bitteren Beigeschmack, von dem viele Verbraucher gar nichts ahnen. Noch immer werden Kakaobohnen häufig von Kindern angebaut, unter menschenunwürdigen Bedingungen.
    An der Elfenbeinküste – von dort stammen 40 Prozent des weltweit gehandelten Rohkakaos – arbeiten laut Schätzungen der Organisation Anti-Slavery International rund 200.000 Kinder im Kakaoanbau. Und obwohl sich die Schokoladenindustrie vor rund zehn Jahren verpflichtet hat, derlei Missstände zu beseitigen, kommen jüngste Berichte zu einem anderen Schluss: Eine im September erschienene Studie des kirchennahen Instituts Südwind belegt, dass sich die Lage in den betroffenen Staaten, wenn überhaupt, nur unwesentlich gewandelt hat. Zur Verbesserung der Situation gebe es »bislang nur ein paar Pilotprojekte«, so Friedel Hütz-Adams, Autor der Studie.
    Auch die Umweltorganisation Greenpeace stieß auf alarmierende Zustände. Sie berichtet von Zehnjährigen, die im Kakaogürtel der Elfenbeinküste durch die harte Arbeit wie müde Alte aussehen und unter Hautkrankheiten sowie schweren Verletzungen leiden, teils zugefügt von Arbeitgebern. Sie müssten ohne Schutzkleidung mit Macheten und Pestiziden hantieren, stundenlang unter sengender Hitze für Hungerlöhne arbeiten, würden teils aus Mali und Burkina Faso verschleppt und auf Plantagen eingesperrt, nur mit einem Minimum an Essen und Trinken. (…)

  2. #2
    Shan De Lin
    im endeffekt, kann man sich weder klamotten kaufen, noch irgendwas essen noch sonstwas. Entweder wird jemand ausgebeutet, oder das essen ist mit irgendwelchen zusatzstoffen vollgepumpt das krank macht, oder oder. Wenn man nicht gerade das leben eines hippies führt der auf einem baumhaus haust und sich alles selber anbaut kann man diesen ganzen sachen eh nicht entkommen.

  3. #3
    Avatar von demokrit

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    2.307
    Gibts ein Statement von Nestle und Co zu diesen Tatbeständen?

  4. #4
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Man müsste die Transporte so hoch besteuern, dass sich das nicht mehr lohnt ... allerdings verlieren die Ärmsten der Armen dann auch noch diesen kargen Verdienst und haben noch weniger ...

  5. #5
    Avatar von PokerFace

    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    4.163
    Nur zarte Kinderhände gewährleisten eine gleichbleibend hohe Qualität bei der Kakaoernte Dafür zahle ich auch gerne ein paar €uro mehr.

  6. #6

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    der titel ist etwas irreführend. jeder schokoladenhersteller bezieht seine kakaobohnen von plantagen die mit kindern abgeerntet wurden. da ist nestle nix besonderes.

    und da selbst die größten gutmenschen nicht bereit sind auf ihren schokoladenkonusm zu verzichten, wird sich daran auch nix ändern

  7. #7

    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    2.165
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    im endeffekt, kann man sich weder klamotten kaufen, noch irgendwas essen noch sonstwas. Entweder wird jemand ausgebeutet, oder das essen ist mit irgendwelchen zusatzstoffen vollgepumpt das krank macht, oder oder. Wenn man nicht gerade das leben eines hippies führt der auf einem baumhaus haust und sich alles selber anbaut kann man diesen ganzen sachen eh nicht entkommen.
    Das bedeutet also, dass man als Konsument resigniert und einfach dabei mit macht? Man muss kein Hippie werden und 100% politisch korrekt einkaufen. Es reicht, wenn man ein paar Produkte oder Konzerne boykottiert. Und es gibt eine menge Produkte die Fair sind und es ist auch nicht alles doppelt so teuer. Politisch korrekte Firmen haben einfach nicht die Kohle für krasse Werbe-Kampagnen und können hochwertige Produkte so schlechter an den Mann bringen bzw. entsprechend aufm Markt konkurrieren. Das ist das größte Problem. Da muss der Konsument sich einschalten und bewusst kaufen. Und das muss er auch nicht konsequent tun, es ist mehr getan, wenn 1000000% Leute nur eine Schokoladensorte boykottiert als, wenn es nur 100 konsequente "Hippies" tun.

    Zitat Zitat von demokrit Beitrag anzeigen
    Gibts ein Statement von Nestle und Co zu diesen Tatbeständen?
    Solange die Schoki und der Kakao weiter gekauft wird, interessiert es Nestle wahrscheinlich herzlich wenig. Und ohne öffentlichen Druck werden sie sich auch nicht äußern.

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Man müsste die Transporte so hoch besteuern, dass sich das nicht mehr lohnt ... allerdings verlieren die Ärmsten der Armen dann auch noch diesen kargen Verdienst und haben noch weniger ...
    Wie gesagt es gibt neben Nestle und so auch andere Abnehmer und Hersteller, die auch sauberen Handel betrieben. Die haben leider nicht Möglichkeit gegen einen Giganten wie Nestle zu konkurrieren.

    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    der titel ist etwas irreführend. jeder schokoladenhersteller bezieht seine kakaobohnen von plantagen die mit kindern abgeerntet wurden. da ist nestle nix besonderes.

    und da selbst die größten gutmenschen nicht bereit sind auf ihren schokoladenkonusm zu verzichten, wird sich daran auch nix ändern
    Naja jede? Das ist nicht wahr. Und es geht auch nicht um Kinder die ihren Eltern bei der Arbeit ein wenig zur Hand gehen ..
    Es geht ja hierbei auch um Menschenhandel bzw. Kinderhandel, wo die Kinder dann als Arbeiter unter den schlimmsten Bedingungen ausgebeutet werden. Und ja .. die wenigsten wollen darauf verzichten, leider. Aber man kann ja bei sich anfangen.

    "Ein Kind aus Burkina Faso kostet 230 Euro."

  8. #8
    Avatar von demokrit

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    2.307
    Zitat Zitat von moonchild Beitrag anzeigen
    Das bedeutet also, dass man als Konsument resigniert und einfach dabei mit macht? Man muss kein Hippie werden und 100% politisch korrekt einkaufen. Es reicht, wenn man ein paar Produkte oder Konzerne boykottiert. Und es gibt eine menge Produkte die Fair sind und es ist auch nicht alles doppelt so teuer. Politisch korrekte Firmen haben einfach nicht die Kohle für krasse Werbe-Kampagnen und können hochwertige Produkte so schlechter an den Mann bringen bzw. entsprechend aufm Markt konkurrieren. Das ist das größte Problem. Da muss der Konsument sich einschalten und bewusst kaufen. Und das muss er auch nicht konsequent tun, es ist mehr getan, wenn 1000000% Leute nur eine Schokoladensorte boykottiert als, wenn es nur 100 konsequente "Hippies" tun.



    Solange die Schoki und der Kakao weiter gekauft wird, interessiert es Nestle wahrscheinlich herzlich wenig. Und ohne öffentlichen Druck werden sie sich auch nicht äußern.



    Wie gesagt es gibt neben Nestle und so auch andere Abnehmer und Hersteller, die auch sauberen Handel betrieben. Die haben leider nicht Möglichkeit gegen einen Giganten wie Nestle zu konkurrieren.



    Naja jede? Das ist nicht wahr. Und es geht auch nicht um Kinder die ihren Eltern bei der Arbeit ein wenig zur Hand gehen ..
    Es geht ja hierbei auch um Menschenhandel bzw. Kinderhandel, wo die Kinder dann als Arbeiter unter den schlimmsten Bedingungen ausgebeutet werden. Und ja .. die wenigsten wollen darauf verzichten, leider. Aber man kann ja bei sich anfangen.

    "Ein Kind aus Burkina Faso kostet 230 Euro."

    Na ja ich weiß nicht, es hängt nicht nur mit dem Druck der öffentlichkeit zusammen. Coca Cola wird ja auch im Zusammenhang mit Mordern an Gewerschaftler in Südamerika in Verbinund gebracht, Trotz allem werden weiter fleißig deren Produkte gekauft.

  9. #9
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von moonchild Beitrag anzeigen
    Das bedeutet also, dass man als Konsument resigniert und einfach dabei mit macht? Man muss kein Hippie werden und 100% politisch korrekt einkaufen. Es reicht, wenn man ein paar Produkte oder Konzerne boykottiert. Und es gibt eine menge Produkte die Fair sind und es ist auch nicht alles doppelt so teuer. Politisch korrekte Firmen haben einfach nicht die Kohle für krasse Werbe-Kampagnen und können hochwertige Produkte so schlechter an den Mann bringen bzw. entsprechend aufm Markt konkurrieren. Das ist das größte Problem. Da muss der Konsument sich einschalten und bewusst kaufen. Und das muss er auch nicht konsequent tun, es ist mehr getan, wenn 1000000% Leute nur eine Schokoladensorte boykottiert als, wenn es nur 100 konsequente "Hippies" tun.



    Solange die Schoki und der Kakao weiter gekauft wird, interessiert es Nestle wahrscheinlich herzlich wenig. Und ohne öffentlichen Druck werden sie sich auch nicht äußern.



    Naja jede? Das ist nicht wahr. Und es geht auch nicht um Kinder die ihren Eltern bei der Arbeit ein wenig zur Hand gehen ..
    Es geht ja hierbei auch um Menschenhandel bzw. Kinderhandel, wo die Kinder dann als Arbeiter unter den schlimmsten Bedingungen ausgebeutet werden.

    "Ein Kind aus Burkina Faso kostet 230 Euro."
    ich sage nur wie es ist. Du kannst gerne alles boykottieren, doch das wird nichts dran ändern dass es sowas weiterhin gibt, wenn der rest das eben nicht boykottiert. Ich hab nestle produkte sowieso glaub ich schon ewig nicht mehr eingekauft. Nur ist nestle nicht das einzige was dreck am stecken hat. Täglich kommt doch irgendein skandal raus, sei es lebensmittel, klamotten oder sonstwas. soviele menschen werden ausgebeutet. Aber mach dir ruhig weiterhin etwas vor dass du was auf der welt änderst wenn du nestle boykottierst Man kann gerne sachen boykottieren, ich kauf auch nicht jeden dreck, aber man sollte schon realistisch bleiben und es sollte einem klar sein dass es nciht wirklich was nützt. Ja das gewissen ist beruhigt weil man da jetzt das produkt nicht mehr kauft, das war es dann aber auch schon. Einem kind das 24 stunden am tag schuften muss...weiterhin...hast du trotzdem nciht geholfen. Und das ist keine resignation sondern die realität.

  10. #10
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.504

    Cool

    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    ...

    und da selbst die größten gutmenschen nicht bereit sind auf ihren schokoladenkonusm zu verzichten, wird sich daran auch nix ändern
    Ich gehöre zwar nicht zu den grössten Exemplaren und will weder auf Schokolade, noch auf Tee oder Kaffee verzichten! Muss ich auch nicht:

    Fairer Handel

    Iss ein bischen teurer, dafür schmeckts mir dann aber auch besser...

    Irgendwann muss man(n) mal anfangen...
    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schokolade
    Von Krosovar im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 22:30
  2. Kindersklaven für Schokolade
    Von dzouzef im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 22:03
  3. Weisse Schokolade...
    Von Chavo im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 20:10
  4. Schmutzige Schokolade
    Von Turkalvanos im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 19:31
  5. Kinder Schokolade
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 18:52