BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 121

Wie konnte der Islam so entarten?

Erstellt von Ibrišimović, 21.08.2012, 15:37 Uhr · 120 Antworten · 3.934 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ach stimmt. Al-Kaida, Ansar Dine, etc. hat nichts mit Islam zu tun.

    Wieso "helfen" Mudzahedin immer nur muslimischen Ländern und nicht anderen Religonen?
    Ich seh schon, du verstehst nicht.
    Macht nichts. Uživaj.

  2. #112
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ach stimmt. Al-Kaida, Ansar Dine, etc. hat nichts mit Islam zu tun.

    Wieso "helfen" Mudzahedin immer nur muslimischen Ländern und nicht anderen Religonen?
    Mit Mudzos kenn ich mich nich aus, mögen sie alle verrotten, aber ich kann dir sagen, wenn es um ein gro0es Feindbild geht, würde man sich auch mit nem kleineren Feindbild verbünden.

    http://1.bp.blogspot.com/_tneF50ZNfW...d%252Biran.jpg

  3. #113
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Warte mal Kollege, gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam. Du verwechselst gerade EXTREMST etwas. Du hast verdammt gefährliches Halbwissen.

    Die ETA kämpft für ein freies Baskenland und nicht für ein freies Baskenland, das nach den 10 Geboten leben soll. Die wollen einfach frei sein und nicht mehr unter spanischer Herrschaft stehen. Dass sie Christen sind ist völlig nebensächlich. Und btw Spanier und Basken haben die gleiche Religion.

    Ich sagte ja, die IRA ist eigentlich die einzige Gruppierung, die unter anderem wegen der Religion "Terror" ausübte. Aber aber aber, die haben hauptsächlich gegen Briten gekämpft für ihre Unabhängigkeit. ZB Schweden, Esten, Dänen, Schotten sind ebenfalls Protestanten und die haben sie nicht angegriffen. Es war eigentlich Zufall. Ich bin mir 100 % sicher, dass die IRA auch gegen die Briten gekämoft hätten, wenn sie die gleiche Religion gehabt hätten.
    ...
    Aber wirklich nur unter anderem...
    Irland wurde bereits im 4. Jahrhundert n.Chr. christianisiert, lange bevor das Christentum sich im Rest Europas durchgesetzt hatte...
    Seit der Regierung von Heinrich VIII. wurden gezielt Anglikaner und Presbyterianer in Nordirland (Ulster) angesiedelt, auf Kosten der einheimischen (katholischen) Bauern und Landbesitzer, außerdem wurden alle Kirchengüter enteignet etc. Ab 1649 (Oliver Cromwell) wurde es noch schlimmer, die Ausübung des kath. Glaubens wurde verboten, Priester verfolgt und getötet, kath. Iren als Sklaven z.B. in die Karibik geschickt...
    Die IRA bekämpfte die Unterdrückung ihrer (kath.) Landsleute durch (protestantische) Briten. Dabei spielten die historisch gewachsenen religiösen Differenzen kaum eine Rolle, die IRA führte einen Befreiungskrieg, der letztlich zu einem friedlichen Erfolg führte!

  4. #114

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Aber wirklich nur unter anderem...
    Irland wurde bereits im 4. Jahrhundert n.Chr. christianisiert, lange bevor das Christentum sich im Rest Europas durchgesetzt hatte...
    Seit der Regierung von Heinrich VIII. wurden gezielt Anglikaner und Presbyterianer in Nordirland (Ulster) angesiedelt, auf Kosten der einheimischen (katholischen) Bauern und Landbesitzer, außerdem wurden alle Kirchengüter enteignet etc. Ab 1649 (Oliver Cromwell) wurde es noch schlimmer, die Ausübung des kath. Glaubens wurde verboten, Priester verfolgt und getötet, kath. Iren als Sklaven z.B. in die Karibik geschickt...
    Die IRA bekämpfte die Unterdrückung ihrer (kath.) Landsleute durch (protestantische) Briten. Dabei spielten die historisch gewachsenen religiösen Differenzen kaum eine Rolle, die IRA führte einen Befreiungskrieg, der letztlich zu einem friedlichen Erfolg führte!
    So einfach ist das eben nicht so wie Du es darstellst, die IRA gibt es auch erst seit 1919 dementsprechend ist nur aus den ganzen Unabhängigkeitsbewegungen entstanden und hat dementsprechend mit den ganzen Unabhängigkeitsbestrebungen bzw. Befreiung von den Briten erst aber dieser Zeit eine Rolle gespielt.

    Und heutzutage kann man sie eher als eine Art terroristische Mafiaorganisation sehen, die selbst Katholiken und die eigenen Landsleute terrorisiert, darüber habe ich nämlich mal eine Dokumentation gesehen und übrigens es gab auch genügende irische Protestanten und Anglikaner die für die Unabhängigkeit Irlands gekämpft und gegen die britische Besatzung gekämpft haben.

    Es ist eben nicht so, dass die IRA die ehrenvolle gegen Unterdrückung und für Freiheit kämpfende Organisation ist und gegen die bösen die protestantischen Briten tapfer all die Jahre durchgehalten hat.

  5. #115
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    nordirland den iren

  6. #116

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von salko_dinamitaš Beitrag anzeigen
    Ich seh schon, du verstehst nicht.
    Macht nichts. Uživaj.
    Salko, was soll ich denn verstehen? Es ist schlichtweg falsch zu behaupten, dass Al-Kaida, Ansar Dine, Boko Haram, Shabbab, etc. nicht eine terroristische Organisation aus Glaubensgründen ist. Oder haste schonmal gehört, dass Boko-Haram eine Moschee zerbombt?

    Dann erklär mir doch mal, was ich nicht verstehe. Du bist doch bestimmt so nett, oder?

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Aber wirklich nur unter anderem...
    Irland wurde bereits im 4. Jahrhundert n.Chr. christianisiert, lange bevor das Christentum sich im Rest Europas durchgesetzt hatte...
    Seit der Regierung von Heinrich VIII. wurden gezielt Anglikaner und Presbyterianer in Nordirland (Ulster) angesiedelt, auf Kosten der einheimischen (katholischen) Bauern und Landbesitzer, außerdem wurden alle Kirchengüter enteignet etc. Ab 1649 (Oliver Cromwell) wurde es noch schlimmer, die Ausübung des kath. Glaubens wurde verboten, Priester verfolgt und getötet, kath. Iren als Sklaven z.B. in die Karibik geschickt...
    Die IRA bekämpfte die Unterdrückung ihrer (kath.) Landsleute durch (protestantische) Briten. Dabei spielten die historisch gewachsenen religiösen Differenzen kaum eine Rolle, die IRA führte einen Befreiungskrieg, der letztlich zu einem friedlichen Erfolg führte!
    So weit gehen wollte ich gar nicht. Du siehst ja das IRA-Beispiel zieht nicht wirklich, daher auch dick und fett und unterstrichen unter anderem.

    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Mit Mudzos kenn ich mich nich aus, mögen sie alle verrotten, aber ich kann dir sagen, wenn es um ein gro0es Feindbild geht, würde man sich auch mit nem kleineren Feindbild verbünden.

    http://1.bp.blogspot.com/_tneF50ZNfW...d%252Biran.jpg
    Sehr schizofrenes Bild. Als ob die NPD Iraner leiden können ...

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    So einfach ist das eben nicht so wie Du es darstellst, die IRA gibt es auch erst seit 1919 dementsprechend ist nur aus den ganzen Unabhängigkeitsbewegungen entstanden und hat dementsprechend mit den ganzen Unabhängigkeitsbestrebungen bzw. Befreiung von den Briten erst aber dieser Zeit eine Rolle gespielt.

    Und heutzutage kann man sie eher als eine Art terroristische Mafiaorganisation sehen, die selbst Katholiken und die eigenen Landsleute terrorisiert, darüber habe ich nämlich mal eine Dokumentation gesehen und übrigens es gab auch genügende irische Protestanten und Anglikaner die für die Unabhängigkeit Irlands gekämpft und gegen die britische Besatzung gekämpft haben.

    Es ist eben nicht so, dass die IRA die ehrenvolle gegen Unterdrückung und für Freiheit kämpfende Organisation ist und gegen die bösen die protestantischen Briten tapfer all die Jahre durchgehalten hat.
    Ich hab mich ehrlich gesagt so tief dann eben nicht mit der IRA beschäftigt, dass sie anscheinend Landsleute abziehen usw. Das hört sich dann doch in der Tat nach mafiösen Erpressungen an.

  7. #117
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    ...

    Und heutzutage kann man sie eher als eine Art terroristische Mafiaorganisation sehen, die selbst Katholiken und die eigenen Landsleute terrorisiert...
    Es ist eben nicht so, dass die IRA die ehrenvolle gegen Unterdrückung und für Freiheit kämpfende Organisation ist und gegen die bösen die protestantischen Briten tapfer all die Jahre durchgehalten hat.
    Um die irische Geschichte und den Widerstand der Iren gegen die Briten wieder zu geben, reicht der Platz hier zweifellos nicht aus. Die offizielle IRA und ihr politischer Arm, die Sinn Fein, haben letztlich eine friedliche Lösung herbei gebombt/geführt, und nur das zählt.
    Ich bin weit davon entfernt, alle eingesetzten Mittel in diesem Kampf zu rechtfertigen, aber bei meinen Besuchen in der Republik Irland wurde mir klar, dass der Freiheitswille dieses Volkes unbezwingbar war.
    Literaturempfehlung: Brendan Behan: Borstal Boy

    Zum Thema: wofür kämpft Al-Kaida und in wessen Namen???

  8. #118
    Avatar von WissenMacht

    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    354
    Weiß gar nicht wieso diese Frage gestellt wird. Wenn du das Internet benutzen würdest, dann wäre dir klar, dass das nichts mit dem Islam zu tun hat. Ich kenne einige Moslems aber keinen richtigen Moslem.

    Außerdem bist du ein Medienopfer, welcher keine Ahnung hat.
    Schau dir mal die Weltgeschichte an, dann erstelle eine Statistik.

    Weltkrieg 1, Weltkrieg 2, Israel, Chinakrieg, Japankrieg, Koreakrieg, Balkankrieg, Irak, Lybien und bald der Iran.
    Ein Land, welches im besitz von Atomwaffen ist und ein weiteres Land, welches unberechtig Atomwaffen besitzt wollen mit einem Krieg verhindern, das der Iran zu Atomwaffen kommt, weil dieser den Frieden bedroht.
    Wer hat den vor 50 Jahre gesagt, das die Nigger Menschen zweiter klasse sind, wer rammelt jeden Tag seine Kinder in der Kirche, wer will Staat von Religion trennen aber spendet der Kirche Geld damit die neue Christen in Afrika mit essen zum Glauben bringen? Hast du eben TV geschaut? Eine Doku über Brevik und nicht einmal ist das Wort Islam gefallen. Jetzt ballern ein paar Freaks in New York herum und schon kommen die mit möglichen Terroranschalg.
    In Österreich tötet ein Kroate seine Tochter, weil die einen Moslem als Freund hat und nebenbei spert ein Irrer seine Tochter im Keller ein.

    Das ist die Kultur der Völker in diesem Raum. Sag einen Moslem aus der Balkanregion, er soll seine Cousine heiraten. Er wird dich mit ekel anschauen und fragen ob es dir noch gut geht.

    Du kannst also so einen Dreck nicht einer Religion zuordnen. Alle Religion -egal ob das Judentum, Christentum oder der Islam- sind friedlich und sehr ähnlich.
    Bei den Christen gibt es nur ein Problem, es wird oft umgeschrieben. Die Juden akzeptieren auch nur die erste Version, die weiteren sind einfach angepasste Versionen.

  9. #119

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Um die irische Geschichte und den Widerstand der Iren gegen die Briten wieder zu geben, reicht der Platz hier zweifellos nicht aus. Die offizielle IRA und ihr politischer Arm, die Sinn Fein, haben letztlich eine friedliche Lösung herbei gebombt/geführt, und nur das zählt.
    Ich bin weit davon entfernt, alle eingesetzten Mittel in diesem Kampf zu rechtfertigen, aber bei meinen Besuchen in der Republik Irland wurde mir klar, dass der Freiheitswille dieses Volkes unbezwingbar war.
    Literaturempfehlung: Brendan Behan: Borstal Boy

    Zum Thema: wofür kämpft Al-Kaida und in wessen Namen???
    Wie gesagt Sinn Fein ist in erster Linie in Nordirland aktiv, in Irland sind sie in manchen Gegenden präsent und auch im irischen Parlament vertreten, spielen dort aber eine untergeordnete Rolle warum ich die IRA wohlgemerkt Provisional IRA mit einer Mafiaorganisation vergliechen habe, nun deswegen:
    Provisional Irish Republican Army

    Mit Waffen und Geldmitteln wurde die IRA hauptsächlich von einer
    Organisation aus den USA namens Irish Northern Aid (NORAID) unterstützt. Außerdem erhielt sie Hilfe von der PLO in Form von Waffen und Training aus Libyen.Getrennt von ihrer bewaffneten Kampagne war die Provisional IRA auch anderweitig aktiv, wie zum Beispiel beim „Schutz“ der nationalistischen Gebiete, in denen sie (insbesondere in Teilen von Belfast, Derry und dem ländlichen South Armagh) „Steuern“ erhob. Von ihren Gegnern wird diese Praxis als Schutzgelderpressungbezeichnet. Sie ist aber auch legal im Baugewerbe und der Gastronomie tätig....

    Die IRA führte während ihrer über 30-jährigen Geschichte viele Entführungen, sowie Überfälle auf Bank- und Postfilialen nördlich und südlich der irischen Grenze durch. Während dieser Aktionen tötete die IRA sechs Gardaí und einen irischen Soldaten.
    Laut dem irischen Verteidigungsminister von 2002 bis 2007, Michael McDowell, war die IRA am organisierten Verbrechen auf beiden Seiten der irischen Grenze beteiligt. Dies beinhaltet das Schmuggeln von gefälschter Ware, Zigaretten und Öl.
    [29]


    Die IRA hat seit Beginn des Nordirlandkonfliktes mehr Menschen getötet als jede andere Organisation, die an ihm beteiligt war. Sie hat mehr Katholiken, Protestanten, Zivilisten und Ausländer als jede andere Organisation getötet. Jedoch haben Mitglieder der IRA häufig bestritten, dass die Organisationen, die während 'der Troubles' in Opposition zur IRA standen, separat und unterschiedlich waren. In den republikanischen Analysen des Konfliktes repräsentierten Organisationen wie das Ulster Defence Regiment (UDR), die British Army und RUC zusammen mit der UVF und UDA eine Allianz aus Staat und Paramilitärs. Somit müsse man deren Anzahl von „Morden“ miteinander addieren.[33]
    Zwei sehr detaillierte Studien über die gewaltsamen Todesfälle während des Nordirlandkonflikts, das CAIN Projekt von der University of Ulster und Lost Lives,[34]weichen bei der Anzahl der Getöteten durch die Provisional IRA leicht voneinander ab, doch ergeben sie beide ca. 1.800 Todesopfer. Von diesen waren etwa 1.100 Mitglieder der Sicherheitskräfte – British Army, Royal Ulster Constabulary und Ulster Defence Regiment. Zwischen 600 und 650 waren Zivilisten. Der Rest sind entweder loyalistische oder republikanische Paramilitärs (einschließlich über 100 IRA-Mitglieder, die sich aus Versehen mit ihren eigenen Bomben in die Luft sprengten).
    Es wird außerdem geschätzt, dass die IRA während des Konfliktes 6.000 Mann der British Army, UDR und RUC verletzte sowie bis zu 14.000 Zivilisten.[35]
    Die IRA verlor etwas weniger als 300 Volunteers in den Troubles.[36] Dazu kommen noch ungefähr 50 bis 60 getötete Mitglieder von Sinn Féin.[37]
    Weit üblicher als die Tötung von IRA-Volunteers, war ihre Festnahme. Die Journalisten Eamonn Mallie und Patrick Bishop schätzen in ihrem Buch The Provisional IRA, dass sich Mitte der 1980er zwischen acht- und zehntausend Mitglieder der Organisation im Gefängnis befanden. Das ist eine Zahl, die sie auch für alle ehemaligen und damaligen IRA-Mitglieder angeben, die bis dahin jemals in der IRA waren.[31]







    - - - Aktualisiert - - -




  10. #120
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Mein lieber Charlie,
    ich habe die Taten der IRA und ihrer Abspaltungen keineswegs rechtfertigen wollen, es ging nur darum, einen religiösen Konflikt zu negieren. Der Freiheitskampf der Iren in seiner Dauer und Intensität ist nur vergleichbar mit dem der Vietnamesen - 1000 Jahre gegen Chinesen und 50 Jahre gegen Franzosen u. Amerikaner... Mehr wollte ich nicht sagen...

Ähnliche Themen

  1. Alexander konnte erst mit 13 Jahren Griechisch
    Von AlbaJews im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 484
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 19:07
  2. Wie Mladic sich 15 Jahre lang verstecken konnte
    Von Cobra im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 23:35
  3. Breivik hat sie gejagt – sie konnte nicht schwimmen
    Von Barney Ross im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 18:27
  4. Jugoslawien konnte man retten ... sag doch mal wie!
    Von Born_in_Yugoslavia im Forum Politik
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 21:07
  5. Dank des dummen CIA, konnte Pakistan die A-Bombe bauen
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 14:17