BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Ist der Koran ausreichend?

Erstellt von AlbaMuslims, 04.03.2012, 22:53 Uhr · 43 Antworten · 2.822 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Nö, ich gehöre zur Ahlu Sunnah, und bin auch angemeldet.

    Von Scheich Abdullah bin Hamid Ali. Desweiteren: siehe bitte Links in der Signatur.

  2. #42
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nö, ich gehöre zur Ahlu Sunnah,
    Deswegen finde ich es trotzdem lame dass du in ein forum kommst und den müll hier absonderst.

  3. #43

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam AlbaMuslims

    wie widerlege ich heute ein Gottergebenen(eurer name für uns Quranit).

    Mall schauen ob ihre Quelle erlich zu seinem Leser ist.
    Zunächst einmal, der Koran ist das Wort Allahs (swt).
    Sehr schön da sind wir einer meinung wen es um das geht das der Quran von Allah ist.

    Hinzu kommt, dass die Ablehnung aller Ahadith zu Unbrauchbarkeiten im Koran führen würde. Was ich damit meine, ist, dass wir nicht in der Lage wären, gewisse essentielle und wichtige Gebote zu erfüllen, die wir im Koran (vorgeschrieben) finden.

    Ein Beispiel ist der Vers, in welchem Allah (swt) sagt, dass Frauen, welche sich der Unzucht schuldig gemacht haben, in ihre Häuser eingesperrt werden sollen, bis sie der Tod überkommt (4:15), während ein anderer Vers besagt, dass die Person, welche dieser Sache schuldig ist, sei sie Mann oder Frau, mit 100 Peitschenhieben bestraft werden muss (24:2).

    In den Schwertversen heisst es, man solle die Kafirs (Nichtmuslime) töten und in anderen Versen steht das Gegenteil. Dies so zu belassen, ohne auf die Ahadith zurückzugreifen, würde darin resultieren, dass wir Widersprüche im Koran akzeptieren.
    Sagt nicht Gott AlbaMuslims im Quran das es keine Widersprüche gibt?

    4:82 Machen sie sich denn keine Gedanken über den Koran? Wenn er von jemand anderem als Gott wäre, würden sie in ihm viele Widersprüche finden.

    Wen AlbaMuslims der Autor des Textes ein Widerspruch in Sure/Vers 24:2 und 4:15 sieht(ohne Ahadithe mit einzubeziehen) dan ist es seine persönliche meinung, ich sage/schreibe wie es in 4:82 steht es gibt keine Widersprüche im Quran.

    Zu 4:15 und 24:2 hier einmall eine kleine erklärung:
    24:2 wird ausschließlich als Strafe für Unzucht bzw. außerehelichen Geschlechtsverkehr verstanden.
    Für das Wort fahischa ist wiederum der Sinn wegweisend, weitere Verse wo das Wort vorkommt: 3:135, 4:15, 4:19, 4:22, 4:25, 6:151, 7:28, 7:33, 7:80, 17:32, 24:19, 27:54, 29:28, 33:30, 42:37, 53:32, 65:1.

    Im Allgemeinen bedeutet das Wort etwas Negatives, welches die Grenzen überschreitet; außerhalb der Schranken ist. Ich sehe keinen Grund, dieses Wort auf sexuelle Beziehungen zu beschränken, wie es z.B. Edip Yüksel macht, indem er diesen Vers auf Prostitution anwendet. Dabei kann das Negative auch die Sprache gemeint sein, die ein Mensch verwendet. Die negativ belastete Zunge eines Menschen kann auch über jegliche tolerablen Formen hinausgehen und fällt somit auch in diese Kategorie. Allgemein alles, was übertrieben negative Formen annehmen kann. Da der Koran eine Richtschnur ist, kann dieses Verständnis ebenso für die Männer gelten. Dass der Vers zudem nicht nur in euer Haus sagt, sondern in eure Häuser (البيوت), ist auch in mehrerer Hinsicht bedeutsam - und nicht nur, weil zu Beginn des Verses 'Frauen' in Mehrzahl vorkommt. Dies lässt sich auch am folgenden oberflächlichen Beispiel erklären.

    Eine Frau oder ein Mann, der mit dem Drogenkonsum ins exzessive, also übertriebene geht, wird für den Entzug auch in eine Klinik "eingesperrt" und zeitweise vom sozialen Leben entzogen. Der Ausweg, den Gott diesen Menschen dann zeigt ist durch die Heilung, die sie dann nach einer gewissen Zeit erlangt haben, also "clean" werden.

    Solche Häuser "sozialer Heilungsanstälte" dienen im Sinne der Gesellschaft und es wird von uns verlangt, dass wir sie nicht nur pflegen, sondern auch die Menschen um uns vor dem Übel beschützen, indem wir süchtige Menschen in solche Häuser einsperren. Was genau in einer solchen Anstalt gemacht werden muss, was nun alles in die Kategorie des fahischa hinein fällt ist Gegenstand einer gesellschaftlichen Erörterung und politischer Gesetzgebung. Besondere Betonung sollte hier der Umstand erhalten, dass eine Bestrafung hinfällig wird, falls die Menschen sich entscheiden, sich von selbst aus zu bessern. Die Wurzel des Wortes aṣlaḥā, also ṣ-l-ḥ, bedeutet wiederum allgemein gesagt "etwas wieder in Ordnung/in die richtige Form bringen". Reparieren, flicken, ausbessern heißt z.B. (صَلَّحَ) sallaha.

    Nehmen wir zb Sure/Vers 4:22 dort steht:
    Ihr sollt keine zu Ehefrauen nehmen, die eure Väter geheiratet hatten. Das ist ein schändlicher, abscheulicher Weg. Gott verzeiht den Menschen, die vor diesem Verbot so etwas getan haben

    Sollte man es trotzdem tun dan soll das die Strafe die in 4:15-16 erwähnt wird vollzogen werden.

    Wen man dagegen Ehebruch begeht sollte man die Strafe die im Sure/Vers 24:2 erwähnt wird bekommen ist doch leicht zu verstehen oder doch nicht AlbaMuslims?

    Wir Muslime wissen, dass wir die Pflicht haben die Zakat zu entrichten, denn Allah (swt) sagt im Koran:

    "Verrichtet das Gebet und entrichtet die Almosensteuer (Zakat)" (2:43; 2:83; 24:56 u.a.)

    Hier ist also die Rede davon, dass wir die Zakat entrichten müssen. Jetzt ist jedoch die Frage, wie viel wir entrichten müssen?

    Mohammed (saws) sagte:
    "Für jede vierzig Schafe oder Ziegen eins" (Aba Dawud, Ahmad u.a., hasan)

    Rechnerisch betrachtet wären dies 2,5 %. Die Gelehrten sagen also, dass wir 2,5 % unseres Vermögens hingeben müssen. Dies wissen wir, wie der oben genannte Hadith bestätigt, durch die Sunnah. Jetzt fragt man sich, wie viel die Quraniten bezahlen

    Wenn dieser Vers wieder nach eigener Neigung interpretiert werden würde, dann könnte jeder soviel bezahlen, wie er möchte. Ein Millionär bezahlt z.B. 1.-, weil er der Meinung ist, dass keine Mindestzahl in diesem Vers des Korans genannt wird und man der Sunnah sowieso keinerlei Beachtung schenken brauch.


    hier dazu mall paar links:
    Almosen, Wohlttigkeit || Gott, Allah, Islam, Koran, Quran, Religion, Din, Gebet, Fasten, Pilgerfahrt, Hadsch, Kopftuch, Islam im Koran, koranischer Islam
    Zakat im Koran

    wen sie wollen Bruder können sie sich die links ansehen den erlich gesagt hab ich nicht die zeit von irgennd welchen menschen über ihre angeblichen widersprüchen mich immer zu äußert weil er meint es gebe widersprüche(sofern man die Ahadithe nicht befolgt).

    "Es gebührt keinem Gläubigen -Mann oder Frau- wenn Gott und sein Gesandter eine Entscheidung getroffen haben, eine eigene Wahl zu treffen. Wer sich Gott und Seinem Gesandten widersetzt, geht eindeutig irre." (33:36)
    Ein Mumin widersetzt sich nicht Gottes Gesandten(frieden sei auf alle) Bruder aber sie sind mir immer noch schuldig zu zeigen wo im Quran eine 2 Quelle gennant wird die wir folgen müssen?

    Ansonsten habe ich ihnen im andren Thread ein link gepostet was die aufgabe jedes Gesandten ist.

    Möge der frieden mit ihnen sein
    wa salam
    Dhoom

  4. #44

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Bruder AlbaMuslims

    eine frage an sie wie erklären sie sich diesen vers:
    25:30 Der Gesandte wird sagen: "O mein Herr! Mein Volk hat diesen Koran verlassen!"

    In diesem vers ist nicht die rede von Ahadithen sondern nur von dem Quran, wen die Ahadithe für uns Muslime wichtig sind wie sie immer sagen/schreiben warum werden sie auch nicht erwähnt bzw warum wird auch nicht die Weiheit erwähnt die für sie ausserhalb des Qurans ist?

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Der Koran für Dummies...
    Von -Troy- im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 16:20
  2. 500 Jähriger Koran
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 23:25
  3. Die Quellen des Koran
    Von Greko im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 00:00
  4. Koran Analyse
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 22:53
  5. Die 2. Sure des Koran
    Von Crane im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 167
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 17:55