BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Koran und Moderne – ist der Islam reformierbar?

Erstellt von papodidi, 10.03.2013, 22:36 Uhr · 69 Antworten · 3.265 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    "Menschliche Veränderungen" im Christen- und Judentum sind doch überhaupt der Grund, weshalb es den Koran gibt. Der Koran darf nicht verändert werden.
    »Wir haben die Ermahnung herabgesandt, und Wir werden ihr Hüter sein.« (Qur'ān 15:9)

    »Denken sie denn nicht über den Qur'ān nach? Wäre er von jemanden anders als von Allāh, hätten sie sicher viele Widersprüche in ihm gefunden.« (Qur'ān 4:82)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Auf gut deutsch: der Islam ist nicht mit Demokratie, Allgemeinen Menschenrechten, Gleichberechtigung etc. kompatibel!?!?
    Glücklicherweise sehen das auch Muslime anders, ich habe folgendes über den Aufbau des Islam gelesen:

    Himmel

    |
    Koran
    |
    |
    |
    |
    Hadithe
    |
    Scharia
    |
    Erde

    Der Koran ist also dicht am Himmel, aber wegen seiner Entstehungsgeschichte (Kalif Uthman!) sind menschliche Veränderungen nicht ausgeschlossen. Hadithe sind noch weiter vom Himmel entfernt, da sie weit mehr menschlichen Einflüssen ausgesetzt waren. Ein muslimischer Gelehrter stellte übrigens mal die Frage, wie Hadithe wohl aussehen würden, wenn der Prophet nicht in Arabien, sondern beispielsweise in Athen gelebt hätte???
    Die Scharia ist nun dem Erdboden am nächsten, also überwiegend Menschenwerk. Daraus schliessen nun viele Muslime, übrigens Sunniten und Schiiten, dass Hadithe und Scharia sehr wohl eher den jeweiligen Lebensumständen, politischen Gegebenheiten entsprungen und daher veränderbar sind.

    "Ein Weg ist nur so lange gültig, solange er zum Ziel führt." (Mohsen Kadivar)
    Die authentischen Ahadith gehören zur Offenbarung (Wahi), denn es steht im Qur'ān geschrieben: »Und er redet nicht aus seinen Gelüsten heraus. Es ist nur eine Offenbarung, die offenbart wird.«

    Ansonsten gebe ich dir Recht (bis auf die Entstehungsgeschichte).

  2. #22
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    "Menschliche Veränderungen" im Christen- und Judentum sind doch überhaupt der Grund, weshalb es den Koran gibt. Der Koran darf nicht verändert werden.
    Du hast meinen Beitrag nicht richtig gelesen, ich sprach von Hadithen und Scharia - nicht vom Koran!!!

    Haltet ihr es übrigens für ganz ausgeschlossen, dass Kalif Uthman bei der von ihm angeordneten Zusammenstellung des (gültigen) Koran nicht auch politische Interessen, z.B. die Stärkung seiner eigenen Machtposition gegenüber Aisha und Ali, vertreten hat???
    Die Vernichtung aller anderen Kompilationen (durch einen Menschen!) ist ja wohl etwas merkwürdig...

  3. #23
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    "Menschliche Veränderungen" im Christen- und Judentum sind doch überhaupt der Grund, weshalb es den Koran gibt. Der Koran darf nicht verändert werden.
    Das hat AlbaMuslims doch sehr genau beschrieben. Der Koran ist ein festes Gesetz, an das sich das menschliche Verhalten anzupassen hat. Ob das Gut oder schlecht ist, sei dahingestellt, denn das hängt meistens auch von Kultur und Land ab, in dem der Koran befolgt wird. In Bosnien, Kosovo, Mazedonien oder der Türkei ist das Verstdändis von Islam ein etwas anders als das in Saudi Arabien.

    @Opadidi

    Ich bin der Meinung, dass Muslime nur Koran und Sunnah befolgen sollten/müssen, während Scharia ein von Menschen stark beeinflusstes Recht ist, das sich von Land zu Land anzupassen hat oder ggf. auch überhaupt keine Anwendung finden sollte, sondern nur rein weltliche, liberlale Gesetze Anwendung finden sollten. Das wäre ein Zwischending zwischen Ost und West, was den Islam kompatibel machen würde und so auch den Westen erreichen würde, im Gegenzug aber den Westen für die arabische Welt verständlicher machen würde.

  4. #24
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Du hast meinen Beitrag nicht richtig gelesen, ich sprach von Hadithen und Scharia - nicht vom Koran!!!

    Haltet ihr es übrigens für ganz ausgeschlossen, dass Kalif Uthman bei der von ihm angeordneten Zusammenstellung des (gültigen) Koran nicht auch politische Interessen, z.B. die Stärkung seiner eigenen Machtposition gegenüber Aisha und Ali, vertreten hat???
    Die Vernichtung aller anderen Kompilationen (durch einen Menschen!) ist ja wohl etwas merkwürdig...
    Das Problem ist aber, das es Sahaba gab die den Koran auswendig kannten, unter anderem Ali, deshalb hätte es Osman sich nicht erlauben können den Koran zu verfälschen.

  5. #25
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    was heute modern ist, wird morgen veraltet sein.
    bei unsere entwicklung, sind 20 jahre...wie 100 jahren vor 1000 jahren.
    da würden die religionen nicht wirklich mitkommen

  6. #26

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Arafat Beitrag anzeigen
    Das Problem ist aber, das es Sahaba gab die den Koran auswendig kannten, unter anderem Ali, deshalb hätte es Osman sich nicht erlauben können den Koran zu verfälschen.
    Nicht nur das. Der Qur'ān hatte bereits Bestand. Der Kalif liess lediglich den Qur'ān als Band/Buch zusammenfügen.

  7. #27
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nicht nur das. Der Qur'ān hatte bereits Bestand. Der Kalif liess lediglich den Qur'ān als Band/Buch zusammenfügen.
    Na ja, aber die Zusammenstellung stiess doch wohl auf grossen Widerstand, z.B. bei den Hafiz ,oder???

  8. #28

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Das hat AlbaMuslims doch sehr genau beschrieben. Der Koran ist ein festes Gesetz, an das sich das menschliche Verhalten anzupassen hat. Ob das Gut oder schlecht ist, sei dahingestellt, denn das hängt meistens auch von Kultur und Land ab, in dem der Koran befolgt wird. In Bosnien, Kosovo, Mazedonien oder der Türkei ist das Verstdändis von Islam ein etwas anders als das in Saudi Arabien.
    Ja dann reden wir aneinander vorbei. Mich interessiert das Verhalten von Volksgruppen überhaupt nicht.
    Wie sich Bosnier im Gegensatz zu Arabern verhalten interessiert mich nicht. Ich definiere den Islam über seine Schrift und nicht über das vielseitige Verhalten seiner Anhänger.

    Und ich wiederhole Sure 3, Vers 110:
    "Ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Gott."

    Der Islam ist ohne Zweifel eine herrschende Religion. Der Islam herrscht über alles, denn der Islam ist das beste! Nach dieser Sure bestimmen nur Muslime über Recht und Unrecht und niemand sonst, weil Muslime die besten Menschen aller Menschen sind! Und schonalleine das ist mit dem modernen Demokratieverständnis des Westens nicht zu vereinbaren. Punkt. Aus. Ende.

  9. #29
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.063
    Darf ich nun kotzen?

  10. #30
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Ja dann reden wir aneinander vorbei. Mich interessiert das Verhalten von Volksgruppen überhaupt nicht.
    Wie sich Bosnier im Gegensatz zu Arabern verhalten interessiert mich nicht. Ich definiere den Islam über seine Schrift und nicht über das vielseitige Verhalten seiner Anhänger.

    Und ich wiederhole Vers 3, Sure 110:
    "Ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Gott."

    Der Islam ist ohne Zweifel eine herrschende Religion. Der Islam herrscht über alles, denn der Islam ist das beste! Nach dieser Sure bestimmen nur Muslime über Recht und Unrecht und niemand sonst, weil Muslime die besten Menschen aller Menschen sind! Und schonalleine das ist mit dem modernen Demokratieverständnis des Westens nicht zu vereinbaren. Punkt. Aus. Ende.
    Zum Glück denken nicht alle Muslime so, hab ja bisher auch nur islamische Quellen heran gezogen...
    Was Du da verbreitest, könnte man glatt als rassistisch und faschistisch bezeichnen...

Ähnliche Themen

  1. Koran und moderne Wissenschaft - Vereinbar oder Unvereinbar?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:36
  2. Koran und moderne Wissenschaft
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 13:34
  3. Koran Sure 4.3 - Polygamie im Islam
    Von Parker im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 04:42
  4. Islam: Wurde der Koran VERFÄLSCHT ?
    Von Viva_La_Pita im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 12:47
  5. Was die moderne Zivilisation dem Islam schuldet
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 16:51