Dieses Thema hatten wir schon 3 Millionen mal und die Zusammenfassung lautet immer:

Im Koran steht nicht drin, dass die Erde rund ist, noch eiförmig, dies ist eine Internetlegende, die einen Text falsch übersetzt, weil das Wort Ei im arabischen so ähnlich ist.

Stattdessen wird die Erde oft mit flach wie ein Bett und Teppich beschrieben und steht auch immer still. In der Sure 27 wird garnicht die Erde im Normalzustand beschrieben, sondern der Tag des jüngsten Gerichts, das Armageddon wird beschrieben, dann würden sich die Berge bewegen, was sie ja sonst angeblich nicht tun.

Bei der Bahn, den Sonne und Mond gehen, dann ist damit nichts weiter gemeint als die Bahn, die man täglich am Himmel sieht, andere Anzeichen gibt es nicht.

Nach islamischer Auffassung sind übrigens die Sterne am untersten Himmel und die Sonne und Mond am höchsten der angeblich 7 existierenden Himmel. Dabei sind die Sterne viel weiter Weg als die Sonne und der Mond und es müsste genau umgekehrt sein, aber die Sterne werden ohnehin nur als Schmuck für den Menschen degradiert.

Hinzu kommt, dass im Koran steht der Morgenstern wäre ein Stern, dabei handelt es sich beim Morgenstern um die Venus, einen Planeten und keinen Stern.

Damit ist klar, dass der Autor des Koran absolut keine Ahnung von der Welt und dem Universum hatte.

Ende der Geschichte.