Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen
بِسْــــــــــــــــــمِ اﷲِالرَّحْمَنِ اارَّحِيم

Bismillahirrahmanirrahim

Selamu alejkum we rahmetullahi we berekatuhu,

Das Besuchen des Kranken ist das deutlichste Zeichen für gegenseitige Liebe, Mitgefühl und Zuneigung. Mehr noch: das Besuchen des Kranken ist eine Pflicht, die jeder einzelne pflichtbewusste Muslim erfüllen sollte. Der Prophet Mohammed (saws) sagte:

"Die Rechte eines Muslim über einen anderen Muslim sind sechs... Wenn du ihn triffst, dann grüße ihn mit dem Salaam (d.h. zu sagen: “As-Salamu alaykum”), wenn er dich einlädt, nimm seine Einladung an, wenn er dich in einer Angelegenheit um Rat bittet, erteile ihm aufrichtigen Rat, wenn er niest und Gott preist, bitte Gott um Gnade für ihn, wenn er krank ist, besuche ihn und wenn er verstirbt, begleite ihn (bei seiner Beerdigung)." (Berichtet von Abu Huraira in Sahih Bukhari)

Anhand dieser prophetischen Aussage (Hadith) sehen wir, dass uns Muslimen die Anteilnahme für unseren Bruder in 3 Phasen seines weltlichen Daseins ans Herz gelegt wird: Gesundheit, Krankheit und Tod.

Die grossartige Belohnung, die den erwartet, der den Kranken besucht, wurde durch den Propheten (saws) erläutert, als er sagte:
"Ein Muslim, der seinen kranken Bruder besucht, wird das Paradies ernten, bis er oder sie nach Hause zurückkehrt." (Sahih Muslim)

Ein jüdischer Junge, den Mohammed (saws) gut kannte, wurde krank und Mohammed (saws) sagte: "Lasst uns ihn besuchen gehen." Mohammed (saws) und seine Gefährten gingen den jüdischen Jungen besuchen.

Anhand dieses Beispieles aus dem Leben des Propheten (saws) können wir erkennen, dass es keine Voraussetzung für den Besuch ist, dass der Kranke ein Muslim sein muss.

"Wahrlich, ihr habt an dem Gesandten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt" (Sure 33:21)