BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 91

Das Kreuz mit den Frauen

Erstellt von Zmaj, 08.05.2010, 12:45 Uhr · 90 Antworten · 4.182 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    als ob ein religiöser christ eine polemik bzgl. der lehre von den "heiligen" kirchenväter schreiben würde. :
    ky ka qejf vetem me shkru kunder fejes muslimanve.
    Was genau verstehst du unter der Lehre der heiligen Kirchenväter? Generell in Frage stellen an sich wird wohl in der Tat kaum ein gläubiger Christ seine Religion. Aber sich kritisch mit ihr bzw. auch der Kirche und den Verhältnissen in ihr als Institution auseinandersetzen, das sehr wohl. Nimm nur die Publikationen von Hans Küng. Und ohne die Kritik an der Auslegung der Bibel, den Fehlentwicklungen in der Geschichte des Christentums etc. und an praktischen Verhältnissen innerhalb der katholischen Kirche von mutigen gläubigen Mönchen und Theologen schon wie Martin Luther wäre es nicht zu den Reformatiosbewegungen gekommen, die ja tatsächlich viel für geistige Umwälzungen in (Mittel)Europa getan haben.

    Zum Artikel: Interessant zu lesen. Wo ich auch mal sagen muss. Man kann schon ab und zu das Gefühl bekommen dass auch durch Medienberichterstattung etc. viele Menschen eine recht einseitige Vorstellung vom Islam bekommen. Als ob das Christentum, wie soll ich sagen, doch die "gute Religion" wäre, besser, gerechter, friedlicher als etwa der Islam. Man kann diese Polemik sicher auch gut auseinander nehmen. Aber so ein klein wenig tut so eine Dusche von daher auch mal gut.

  2. #12
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    aba ... wir brauchen sie doch noch, die Frauen, oda??
    Pfff, wird beides völlig überbewertet; sowohl Religionen als auch Frauen

  3. #13
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.498
    hier:
    Amazon.de: kritik kirche - Bücher
    Amazon.de: kirche frauen - Bücher

    Kritik und Frauenbezug soweit das Auge reicht, teilweise seit Jahrzehnten vorhanden, mitten im christlichen Europa

  4. #14
    benutzer1
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Was genau verstehst du unter der Lehre der heiligen Kirchenväter?
    ja eben: die lehre vom kirchenvater augustinus oder ambrosius, die kirchenlehrer thomas von aquin, chrysostomos. päpste wie der im text genannt wird oder auch papst pius II hat so n paar dinger diesbzgl. rausgehauen.

    Generell in Frage stellen an sich wird wohl in der Tat kaum ein gläubiger Christ seine Religion. Aber sich kritisch mit ihr bzw. auch der Kirche und den Verhältnissen in ihr als Institution auseinandersetzen, das sehr wohl. Nimm nur die Publikationen von Hans Küng. Und ohne die Kritik an der Auslegung der Bibel, den Fehlentwicklungen in der Geschichte des Christentums etc. und an praktischen Verhältnissen innerhalb der katholischen Kirche von mutigen gläubigen Mönchen und Theologen schon wie Martin Luther wäre es nicht zu den Reformatiosbewegungen gekommen, die ja tatsächlich viel für geistige Umwälzungen in (Mittel)Europa getan haben.
    mit der religion des christentum?
    nein, es sind kirchenkritiker gewesen. sie waren mit der kirche als institution nicht zufrieden.
    eben die lehre von anderen theologen kann man kritisieren, da die interpretation der bibel subjektiv ist.
    aber das gibt es sicher auch bei moslems. :
    klar, kritisieren sich islamische gelehrte auch gegenseitig.
    aber welcher religiöse christ würde die bibel schon als solche kritisieren oder gar polemisieren?! das sind menschen, die eben nicht religiöse christen sind...

    und ich denke nicht, dass ein religiöser christ die lehre jeglicher kirchenväter, die als heilige gesprochen wurde, polemisieren würde.


    noch was: ich finds immer wieder zum schmunzeln, wenn man martin luther so groß redet. uhuu... DER GROße MUTIGE REFORMATOR, der sich gegen die bauern aussprach, welche sich von der ungerechtigkeit befreien wollten und warum? naaa, weil man nicht auf die "staatliche" unterstützung verzichten wollte. :
    und seine antijüdische und frauenfeindliche haltung ist ja auch ach so lobenswert.

  5. #15
    ardi-
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    ja eben: die lehre vom kirchenvater augustinus oder ambrosius, die kirchenlehrer thomas von aquin, chrysostomos. päpste wie der im text genannt wird oder auch papst pius II hat so n paar dinger diesbzgl. rausgehauen.

    mit der religion des christentum?
    nein, es sind kirchenkritiker gewesen. sie waren mit der kirche als institution nicht zufrieden.
    eben die lehre von anderen theologen kann man kritisieren, da die interpretation der bibel subjektiv ist.
    aber das gibt es sicher auch bei moslems. :
    klar, kritisieren sich islamische gelehrte auch gegenseitig.
    aber welcher religiöse christ würde die bibel schon als solche kritisieren oder gar polemisieren?! das sind menschen, die eben nicht religiöse christen sind...
    ... willst sagen, das martin luther ein atheist war? :icon_smile:

  6. #16
    benutzer1
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    ... willst sagen, das martin luther ein atheist war? :icon_smile:

    bitte?
    nee, war er sicherlich nicht.

  7. #17
    Beogradjanin
    Wer die Kirche kritisiert in all ihrer Pracht ist auf dem richtigen Weg ein wahrer Jünger zu werden. Hinterfrage alles und jeden, auch die heiligen Bücher, erst wenn man danach zum Schluss gekommen ist das ist die Wahrheit löst man sich von Kirchen dieser Welt , die nur an der Manipulation der Masse interessiert sind.

    Jeder Mensch bekommt den gleichen Respekt gleich welcher Religion, Ethnie und des Geschlechtes. Gott entscheidet nicht aufgrund der Konfession wer errettet wird, es sind allein die Taten .

  8. #18
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Ich habe gerade nicht viel Zeit, nur kurz. Bei Gelegenheit gern mehr
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    interpretation der bibel subjektiv ist.
    aber das gibt es sicher auch bei moslems. :
    klar, kritisieren sich islamische gelehrte auch gegenseitig.
    Nenne mir bitte Beispiele islamischer Theologen, die durch ihre Koranexegese bzw. für ihre Kritik daran für solche Umwälzungen gesorgt haben wie die Reformatoren in Europa. Und das meint ja weiß Gott nicht nur Martin Luther. Ich frage das nicht mit böswilligen Hintergedanken. Ich weiß es wirklich nicht denn für Islam und seine Geschichte bin ich einfach erst recht kein Experte.

    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    aber welcher religiöse christ würde die bibel schon als solche kritisieren oder gar polemisieren?! das sind menschen, die eben nicht religiöse christen sind...
    Was erwartest du denn? Du brauchst kein Christ sein wenn du allen Inhalt der Bibel in Frage stellen würdest. Abgesehen davon dass sie teilweise ihr Wortlaut im Detail ohenhin umstritten war oder ist. Aber ich bin kein Theologe.

    Verfolge aber trotzdem einmal etwa den Streit um die Publikationen der EKD zum Kreationismus z.B.: Dazu einen kleinen Ausschnitt aus einem Artikel von Bernhard Kaiser zu diesem Thema:

    Indem die EKD-Autoren den Kreationismus ablehnen, wenden sie sich offen gegen das, was die Bibel dem Wortlaut nach sagt und was die Kirche durch die Jahrhunderte hindurch geglaubt hat, nämlich dass Gott am Anfang die Welt wirklich geschaffen hat. Indem sie die Bibel auf die geschilderte Weise umdeuten, annullieren sie die Aussagen des ersten Glaubensartikels. Damit werden zwei wesentliche Grundlagen der Kirche gleichzeitig preisgegeben: die heilige Schrift als autoritative Grundlage der Kirche und die Erkenntnis Gottes als Schöpfer, Offenbarer und Vollender.
    Wort und Wissen

    Zu allem anderen ggf. gern später.

  9. #19
    Lance Uppercut
    Lance Uppercuts Allheilmittel für die Welt:
    Religion abschaffen, in DM-Sat Aktien investieren!

  10. #20
    Sanica
    es geht nicht um die religion sondern um die einstellung der familie, des mannes der frau und um die einstellung der frau selbst ..

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Drehendes Kreuz
    Von Beograd im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 23:30
  2. kreuz im gerichtssaal ...
    Von absolut-relativ im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 16:03
  3. das kreuz mit der demokratie
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 13:57