BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 35 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 345

Kreuze in Schulen erlaubt

Erstellt von Darijo, 19.03.2011, 12:46 Uhr · 344 Antworten · 10.540 Aufrufe

  1. #141
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Darijo Beitrag anzeigen
    Kruzifixe in Schulen erlaubt

    Brüssel (RP). Kreuze in Klassenzimmern verstoßen nicht gegen die Religionsfreiheit. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gestern entschieden. Es lasse sich nicht beweisen, dass ein Kruzifix an der Wand Einfluss auf die Schüler habe – auch wenn es in erster Linie ein religiöses Symbol sei, befanden die Richter. Die Deutsche Bischofskonferenz und die CSU begrüßten die Entscheidung. Die Urteile des Gerichts beziehen sich zwar zunächst auf den Einzelfall – doch alle 47 Länder des Europarats haben sich verpflichtet, sie zu respektieren.


    Das Urteil markiert eine überraschende Kehrtwende. Denn im November 2009 hatte eine andere Kammer des Gerichtshofes Kruzifixe an staatlichen italienischen Schulen noch als Verstoß gegen die Grundrechte eingestuft und Klägerin Soile Lautsi Schadenersatz zugesprochen. Die Italienerin wollte nicht akzeptieren, dass ihre beiden Söhne unter einem Kreuz an der Wand unterrichtet werden. Sie sah dadurch ihr Recht auf Erziehung nach eigener religiöser und weltanschaulicher Überzeugung verletzt.

    Der Menschenrechtsgerichtshof stellte gestern klar, er habe im Prinzip die Entscheidungen der Staaten auf dem Gebiet der Erziehung und des Unterrichts zu respektieren. Das gelte auch für den Stellenwert, den sie der Religion beimessen, "sofern diese Entscheidungen zu keiner Form der Indoktrinierung führen". Die "dominante Sichtbarkeit" der christlichen "Mehrheitsreligion" in der schulischen Umgebung Italiens sei jedoch keine Indoktrinierung. Denn ein an der Wand angebrachtes Kruzifix müsse als "ein seinem Wesen nach passives Symbol" betrachtet werden.

    Der Vatikan begrüßte das Urteil als "historisch". Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, erklärte, der Gerichtshof habe "Sensibilität für die Bedeutung des Kreuzes" bewiesen. Es stehe "für Frieden, Humanität, Solidarität und Menschenrechte, die auch für die säkulare Demokratie unentbehrlich sind". CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt nannte das Urteil eine "sehr gute Entscheidung für unsere christlichen Wurzeln".
    Quelle: RP

    Kruzifixe in Schulen erlaubt | RP ONLINE

    tako je richtig

    Finde ich falsch dieses Urteil. Kann man sich wahrscheinlich nur damit erklären das viele der Richter selber Christen sind.

    Jetzt können z.B. die Moslems zu Recht sagen hier wird mit zweierlei Mass gemessen!

    Wieso sollte ein Klassenzimmer mit einem Kreuz an der Wand als christlich markiert werden können bzw. verstehe nicht wie damit die Neutralität der Schule gewahrt sein soll.

    Das Urteil ist ein Skandal. Erinnert irgendwie an Urteilen von Gerichten im Dritten Reich. Nur weil man sich Gericht nennt, muss noch lange nichts heissen. Selbst der Papst (Pius 2) der als höchster Würdenträger des Kreuzes gilt, hat damals gemeinsame Sache mit den Nazis gemacht.

  2. #142
    Kelebek
    Wo gibt es denn Kreuze in Schulen? Ich hab noch nie eins gesehen und in meiner Klasse war ich einer der 2 einzigen Kanaken.

  3. #143
    McChevap
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Bleib mal locker. Ich sprach nicht davon, dass der Islam und Europa nicht zusammengehören, denn auf dem Balkan tun sie das sicherlich, denn dort gibt es eine Jahrhundertelange Tradition und zudem gänzlich oder größtenteils muslimische eingesessene Völker.

    In Deutschland jedoch nicht. Ich bin dafür, dass jeder seine Kultur wahrt, daher bin ich auch dafür, christliche Symbolik zu erlauben (in staatl. Institutionen)

    Außerhalb, vor allem privat, kann jeder machen was er will. Es geht hierbei eh nur ums Prinzip
    Ich kenn mich nicht so aus, aber ich kenne einige deutsche die zum Islam konvertiert sind, was ist mit denen? Haben die auch ihr Recht auf Deutschland und Europa verloren

    Mittlerweile leben fast 6 Millionen Muslime in Deutschland, entweder akzeptiert man diese oder man schiebt sie ab, aber dieses zwischen ding von wegen "Ja Religionsfreiheit hier und da, ABER..."
    Wenn schon, dann richtig und für alle gleich, ansonsten Stauen sich hier nur Hass und Provokation, und am Ende passiert der gleiche scheiss wie am Balkan.

  4. #144

    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von curica Beitrag anzeigen
    Wtf? Wer geht während dem Unterricht beten? Das muss echt ein Einzelfall sein.
    auf meiner alten schule war ein albaner, der war aufgestanden und hat den lehrer während den unterricht gefragt ob er beten gehen kann, der lehrer hat kurz gezögert und es ihn aber dann erlaubt.

    die klasse fand das lustig weil sie sowas noch nie erlebt haben, ich ehrlich gesagt auch nicht.

    soweit ich weiß gibt es strend gläubige muslime due zu bestimmten zeiten beten müssen, hab auch mal von einem fall gehört wo ein muslim im autobahntunnel angehalten hat um zu beten.




    (meiner meinung nach zu übertrieben, aber tun sowieso nur die wenigsten muslime)

  5. #145
    McChevap
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen
    Ja und die Currywurst ist auch eine Provokation....
    Wie gesagt, kannst ja spaßeshalber mal einen Halbmond und stern in einer kroatischen Schule in Mostar aufhängen.

    Kannst dir die Reaktion vorstellen.

  6. #146
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Finde ich falsch dieses Urteil. Kann man sich wahrscheinlich nur damit erklären das viele der Richter selber Christen sind.

    Jetzt können z.B. die Moslems zu Recht sagen hier wird mit zweierlei Mass gemessen!

    Wieso sollte ein Klassenzimmer mit einem Kreuz an der Wand als christlich markiert werden können bzw. verstehe nicht wie damit die Neutralität der Schule gewahrt sein soll.

    Das Urteil ist ein Skandal. Erinnert irgendwie an Urteilen von Gerichten im Dritten Reich. Nur weil man sich Gericht nennt, muss noch lange nichts heissen. Selbst der Papst (Pius 2) der als höchster Würdenträger des Kreuzes gilt, hat damals gemeinsame Sache mit den Nazis gemacht.


    dann sind auch christliche Feiertage ein Skandal bzw. ein Nazi verbrechen.

  7. #147

    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von McChevap Beitrag anzeigen
    Was das bereit stellen von räumen für eine bestimmte Religionsgruppe angeht, find ich auch nicht, ok, schließlich gibt es heute schon Islamische Schulen, dann kann man seine Kinder ja dahin schicken, wenn man will. (Wenn Räume bereitgestellt werden, dann schon für alle.)
    Machen ja fromme Christen auch so.

    Was das Kreuz angeht, mich stört es überhaupt nicht, finds nur scheisse das sowas zum provozieren verwendet wird, wenn schon denn schon, dann ein Kreuz, Judenstern, Buddha halbmond und stern und alles was es gibt an die Wand hängen.
    deine einstellung finde ich gut, aber ich versteh wirklich nicht wie ein kreuz provozieren kann, schließlich hat ein kreuz nichts mit dem islam oder den muslimen zu tun, und die kreuze hängen da auch nicht erst seit gestern, wenn sie hängen dann schon jahre lang, bevor muslime in die klassen gekommen sind.

  8. #148
    Fan Noli
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Wo gibt es denn Kreuze in Schulen? Ich hab noch nie eins gesehen und in meiner Klasse war ich einer der 2 einzigen Kanaken.
    In den meisten Bundesländern nicht (Bildung ist ja Länder Sache). Aber in Bundesländern wie Bayern schon.

  9. #149
    curica
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Bleib mal locker. Ich sprach nicht davon, dass der Islam und Europa nicht zusammengehören, denn auf dem Balkan tun sie das sicherlich, denn dort gibt es eine Jahrhundertelange Tradition und zudem gänzlich oder größtenteils muslimische eingesessene Völker.

    In Deutschland jedoch nicht. Ich bin dafür, dass jeder seine Kultur wahrt, daher bin ich auch dafür, christliche Symbolik zu erlauben (in staatl. Institutionen)

    Außerhalb, vor allem privat, kann jeder machen was er will. Es geht hierbei eh nur ums Prinzip

    Christentum, Islam, Judentum, Buddhismus, Hinduismus etc. etc.
    All diese Religionen gehören zu Deutschland. Wach auf.

  10. #150
    McChevap
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen


    dann sind auch christliche Feiertage ein Skandal bzw. ein Nazi verbrechen.
    Ich kann mich nicht erinnern das Moslems jemals die Abschaffung der Feiertage gefordert haben (Korriegier mich, wenn ich falsch liege)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 00:24
  2. Streit um Kreuze im öffentlichen Raum
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 01:46
  3. Bundestag erlaubt PID
    Von Grobar im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 22:20
  4. Kreuze in Kosovo verboten.
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 21:45
  5. sind in DE neolichter erlaubt?
    Von Kryzat im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 10:39