BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 39 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 384

Die Kreuzigung Jesu aus Islamischer Sicht

Erstellt von Al Shqipo, 30.01.2010, 16:59 Uhr · 383 Antworten · 13.760 Aufrufe

  1. #161
    ardi-
    Zitat Zitat von Srbin_sta_drugo Beitrag anzeigen

    Kommt somit jeder in den Himmel?Nein! In der Bibel steht, nur der hat das ewige Leben (kommt in den Himmel), wer an Jesus, den Sohn Gottes glaubt. Nur wer hier in diesem Leben Jesus Christus als seinen persönlichen Retter annimmt, dem steht der Himmel auch offen.
    Alle Anderen gehen verloren, erreichen ihr Lebensziel nicht.
    Für mich persönlich bedeutet das Kreuz Jesu sehr viel. Am Kreuz wird die grosse Liebe Gottes deutlich. Er hat uns so lieb, dass er seinen eigenen Sohn für uns am Kreuz geopfert hat. Durchs Kreuz Jesu bin ich gerettet.
    ich denke, das alle in den himmel kommen,
    wie man aus der bibel usw. lesen kann, ist und war jesus barmherzig, ich denke gott und jesus lieben uns alle egal welche nationalität oder welchen glauben, desshalb denke ich wird jesus und gott nicht hart umgehen mit leuten die nicht sehr gläubig waren,
    ansonsten gibt es für mich nichts auszustetzen

  2. #162
    Avatar von Nosferatu

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    702
    So einseitig das Video..

  3. #163

    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    419
    delete

  4. #164
    ardi-
    Zitat Zitat von Srbin_sta_drugo Beitrag anzeigen
    alle propheten gottes und gesandten waren aus dem eigenen stamm.nur aus den brüdern soll ein prophet und gesandter erweckt werden steht in der bibel.moses und jesus waren beide juden.mohammed war ein araber.moses und jesus haben beide wunder vollbracht.mohammed tat kein einziges wunder, das buch selber ist kein wunder.

    gott gab den ewigen bund issac und seinen nachkommen.issac ist der stammvater der juden und christen

    ismael bekam nicht den bund gottes, ist aber der stammvater der araber und der moslems. ismael und issac sind beide söhne abrahams.jesus sagte liebet eure feinde und betet für sie.mohammed ruft zum kampf auf gegen seine feinde.jesus sagt, ein mann nimmt seine frau und sie werden ein fleisch.mohammed sagt , die männer dürfen mehrer frauen haben, was in der bibel im alten testament üblich war.mohammed verspricht viele jungfrauen im himmel und berauschende getränke.nach der bibel ist der himmel ein heiliger und geistiger ort.mohammed streitet den tot jesus am kreuz ab und dass er sohn gottes ist.genau das aber führt die christen aber zum ewigen leben
    das zeugt von der wahren religion,
    desshalb sehe ich mohammed nicht als prophet da gott nicht einen krieger zum prophet macht

  5. #165

    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    419
    delete

  6. #166
    ardi-
    Zitat Zitat von Srbin_sta_drugo Beitrag anzeigen
    nein nein .hat natürlich nix mit nationalität zu tun.du könntest aber recht haben
    ist halt mein denken,
    ich sehe den islam als falsche religion, aber die moslsm sehe ich nciht als verloren,
    gibt so ein sprichwort im albanischen

    auf deutsch: kein vater, hat ein kind um es zu verschenken.

  7. #167

    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    419
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    ist halt mein denken,
    ich sehe den islam als falsche religion, aber die moslsm sehe ich nciht als verloren,
    gibt so ein sprichwort im albanischen

    auf deutsch: kein vater, hat ein kind um es zu verschenken.
    gutes sprichwort

  8. #168
    ardi-
    Zitat Zitat von Srbin_sta_drugo Beitrag anzeigen
    gutes sprichwort
    joa ist kein schlechtes :icon_smile:

  9. #169
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Naja, seien wir ehrlich ... Ewigkeit heißt nicht wirklich 'für immer ohne Vergebung' oder dergleichen. Warum sonst gibt es von Ewigkeit zur Ewigkeit?! Eher würde man sagen, dass es nicht genau bestimmt ist wie lange man in einer 'Hölle' verweilt. Das hat nämlich Gott zu entscheiden.

    Zumal man im Tod *nichts* spürt; also nach'm Sterben, denn; wenn man tot ist, ist man tot. Man hat kein Bewusstsein mehr da die Seele tot ist und der Geist den man hatte kehrt zu Gott zurück. Schließlich wird die 'Hölle' eigentlich 'zweiter' Tod genannt. (siehe Offenbarung des Johannes)

    Im Judentum hieß es genauso: The picture of Gehenna as the place of punishment or destruction of the wicked occurs frequently in the Mishnah in Kiddushin4.14, Avot1.5; 5.19, 20, Tosefta t.Bereshith 6.15, and Babylonian Talmud b.Rosh Hashanah 16b:7a; b.Bereshith 28b. Gehenna is considered a Purgatory-like place where the wicked go to suffer until they have atoned for their sins. (Gehenna gilt als Fegefeuer-ähnlicher Ort, wohin die 'Verrückten' hingehen um zu leiden, bis dass sie ihre Strafen bzw. für ihre Sünden abgebußt haben; was ja Sinn macht)


    Apropos nach unserem Glauben, ist es Gott der gläubig und ungläubig macht; nicht der Mensch selbst liegt diese Entscheidung allein!

    Hier die Beispiele:
    Apostelgeschichte 16:14 "Auch eine Frau namens Lydia hörte zu, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, die Gott verehrte; ihr tat der Herr das Herz auf, auf die von Paulus gesprochenen Worte zu achten."

    Apostelgeschichte 2:47 "sie (unsere Glaubensbrüder) lobten Gott und hatten Gnade für das ganze Volk. Der Herr aber fügte am selben Ort täglich neue hinzu, die gerettet wurden."

    Römer 11:8 "...wie geschrieben steht: Gott gibt ihnen einen Geist der Betäubung, Augen, die nicht erblicken, und Ohren, die nicht hören, bis auf den heutigen Tag."

    Himmel-Hölle-Blabla... ist einfach nur egoistisch im Vergleich zur Bibel bzw. Evangelium. Solange ein Andersgläubiger das bewahrt; so wird er von Gott wertgeschätzt:

    Ein Gespräch zwischen einem gesetzestreuen Juden mit Jesus: Matthäus 19:17-20 Er (Jesus) antwortete ihm: »Was fragst du Mich über das Gute? Einer ist der Gute. Wenn du aber in das Leben eingehen willst, so halte die Gebote.«
    Er (der Judäer) sagte zu Ihm: »Welche?» Jesus antwortete: « Diese: Du sollst nicht morden, du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht falsch zeugen, ehre Vater und Mutter, und: lieben sollst du deinen Nächsten wie dich selbst.«

  10. #170
    ardi-
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Naja, seien wir ehrlich ... Ewigkeit heißt nicht wirklich 'für immer ohne Vergebung' oder dergleichen. Warum sonst gibt es von Ewigkeit zur Ewigkeit?! Eher würde man sagen, dass es nicht genau bestimmt ist wie lange man in einer 'Hölle' verweilt. Das hat nämlich Gott zu entscheiden.

    Zumal man im Tod *nichts* spürt; also nach'm Sterben, denn; wenn man tot ist, ist man tot. Man hat kein Bewusstsein mehr da die Seele tot ist und der Geist den man hatte kehrt zu Gott zurück. Schließlich wird die 'Hölle' eigentlich 'zweiter' Tod genannt. (siehe Offenbarung des Johannes)

    Im Judentum hieß es genauso: The picture of Gehenna as the place of punishment or destruction of the wicked occurs frequently in the Mishnah in Kiddushin4.14, Avot1.5; 5.19, 20, Tosefta t.Bereshith 6.15, and Babylonian Talmud b.Rosh Hashanah 16b:7a; b.Bereshith 28b. Gehenna is considered a Purgatory-like place where the wicked go to suffer until they have atoned for their sins. (Gehenna gilt als Fegefeuer-ähnlicher Ort, wohin die 'Verrückten' hingehen um zu leiden, bis dass sie ihre Strafen bzw. für ihre Sünden abgebußt haben; was ja Sinn macht)


    Apropos nach unserem Glauben, ist es Gott der gläubig und ungläubig macht; nicht der Mensch selbst liegt diese Entscheidung allein!

    Hier die Beispiele:
    Apostelgeschichte 16:14 "Auch eine Frau namens Lydia hörte zu, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, die Gott verehrte; ihr tat der Herr das Herz auf, auf die von Paulus gesprochenen Worte zu achten."

    Apostelgeschichte 2:47 "sie (unsere Glaubensbrüder) lobten Gott und hatten Gnade für das ganze Volk. Der Herr aber fügte am selben Ort täglich neue hinzu, die gerettet wurden."

    Römer 11:8 "...wie geschrieben steht: Gott gibt ihnen einen Geist der Betäubung, Augen, die nicht erblicken, und Ohren, die nicht hören, bis auf den heutigen Tag."

    Himmel-Hölle-Blabla... ist einfach nur egoistisch im Vergleich zur Bibel bzw. Evangelium. Solange ein Andersgläubiger das bewahrt; so wird er von Gott wertgeschätzt:

    Ein Gespräch zwischen einem gesetzestreuen Juden mit Jesus: Matthäus 19:17-20 Er (Jesus) antwortete ihm: »Was fragst du Mich über das Gute? Einer ist der Gute. Wenn du aber in das Leben eingehen willst, so halte die Gebote.«
    Er (der Judäer) sagte zu Ihm: »Welche?» Jesus antwortete: « Diese: Du sollst nicht morden, du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht falsch zeugen, ehre Vater und Mutter, und: lieben sollst du deinen Nächsten wie dich selbst.«
    ich finde die 10 gebote sind wahrhaftig von gott, jesus hat diese gebote eingehalten,
    mohammed jedoch nicht er hat getötet und hatte auch mehrere frauen,
    desshalb ist in meinen augen jeusus das wahre und mohammed der falsche

Ähnliche Themen

  1. Überlebte Jesus die Kreuzigung? - Das wahre Leben nach dem Tod
    Von FloKrass im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 22:43
  2. Warum ist für euch Kreuzigung wichtiger als Auferstehung?
    Von fremder im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 20:35
  3. Islamischer Rap
    Von Rahoveci im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 18:49
  4. Kreuzigung in Südkorea
    Von ALB-EAGLE im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:39
  5. Kreuzigung und Sünden
    Von GjergjKastrioti im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 16:24