BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 49 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 481

Krker Bischof stellt Hitler und Tito auf eine Stufe

Erstellt von Ivo2, 16.08.2007, 08:09 Uhr · 480 Antworten · 13.460 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    OMG sage ja werdet protestantisch die halten sich ziemlich zurück....
    Werdet am besten überhaupt nichts.

  2. #122
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Dass Tito kein Heiliger war, sollte in der heutigen Zeit auch den grössten Tito-Fans bekannt sein.
    Ihn aber mit Hitler auf eine Stufe zu stellen, kann nur einem bescheuerten Geistlichen in den Sinn kommen.
    Neben diversen anderen "Unzulänglichkeiten" sind solche Kommentare mit ein Grund, warum Gugica (manchmal etwas drastisch) und auch ich, ziemlich wenig von den diversen Religionen, besser gesagt deren Vertreter hier auf Erden, halten.
    Wer interesse an diesem Artikel hat und serbokroatischbosnischmontenegrinisch versteht, hier der Link dazu
    www.vecernji.hr
    Ich möchte mir nicht mal die Mühe von c&p machen.
    Na toll. Hättest dir doch die Mühe machen sollen, denn nun finde ich den Bericht nicht. Auf eine Stufe stellen würde einen kleinen Tick zu übertrieben sein, aber es ändert doch nichts an der Tatsache, dass man massenhaft Systemkritiker (oder Oppositionelle) töten ließ.

    Und wenn mir jemand hier mit, „he, wir waren Frei. Jeder konnte gehen“ kommt. Also Hitler hat auch den Juden klar vermittelt das er keine „Lust“ auf sie hat. Den Tito hat man nur ernst genommen, da seine Massentötungen nach dem II WK noch in aller Munde waren. Hitler hat man zu spät ernst genommen oder nehmen müssen. Da gab es keine Wahl mehr. Und wenn das Titosystem keinen Bock auf "Ivo´s" gehabt hätte, sei dir sicher, die UDBA war nicht harmloser als die Gestapo und deren Hurenhunde.

    mfg

  3. #123
    The Rock
    Zitat Zitat von Knutholhand Beitrag anzeigen
    Na toll. Hättest dir doch die Mühe machen sollen, denn nun finde ich den Bericht nicht. Auf eine Stufe stellen würde einen kleinen Tick zu übertrieben sein, aber es ändert doch nichts an der Tatsache, dass man massenhaft Systemkritiker (oder Oppositionelle) töten ließ.

    Und wenn mir jemand hier mit, „he, wir waren Frei. Jeder konnte gehen“ kommt. Also Hitler hat auch den Juden klar vermittelt das er keine „Lust“ auf sie hat. Den Tito hat man nur ernst genommen, da seine Massentötungen nach dem II WK noch in aller Munde waren. Hitler hat man zu spät ernst genommen oder nehmen müssen. Da gab es keine Wahl mehr. Und wenn das Titosystem keinen Bock auf "Ivo´s" gehabt hätte, sei dir sicher, die UDBA war nicht harmloser als die Gestapo und deren Hurenhunde.

    mfg
    Du hast es auch nicht gerade so mit dem Lesen Knut, oder?

    VELIKA GOSPA Hrvatski biskupi nadahnuto i kritički propovijedali na marijanski blagdan Župan: Između Tita i Hitlera nema razlike Autor Dražen Ćurić



    Hrvatski su biskupi okupljanje nekoliko stotina tisuća vjernika u brojnim marijanskim svetištima dobro iskoristili. U propovijedima su se dotaknuli gotovo svih bitnih društveno-političkih pitanja koja trenutačno tište Hrvatsku.

    Upozorili su na pogubnost totalitarnih ideologija, homoseksualnih brakova, lažnih obećanja političara, prevlasti kapitala u suvremenom svijetu, na opasnosti iz medija te na neprijatelje države.

    Tako je krčki biskup Valter Župan ustvrdio da su komunistički zločini koje je počinio Tito strašni kao i Hitlerovi.

    Žele uništiti mladost
    Statistike pokazuju da je komunizam urodio sa 100 milijuna mrtvih, Hitler sa 20,900.000 mrtvih. Riječ je o ljudima, a ne brojkama. Ni Tito nije daleko od toga sa 1,129.000 mrtvih istaknuo je biskup Valter Župan u prepunoj katedrali Uznesenja Marijina u Krku.

    Biskup Juraj Jezerinac je u Kamenskom kod Karlovca istaknuo da sotona pokušava ocrniti Crkvu i vjernike, širi laž i mržnju, a kršćanski život proglašava nazadnim i mračnim. Govoreći o medijima u Hrvatskoj, istaknuo je da "ne poznaju govor ljubavi, nego samo mržnje", da "napadaju na obitelj i veličaju homoseksualne brakove" te "žele uništiti mladost".

    Upozorivši na lažna obećanja lijevih i desnih, splitski nadbiskup Marin Barišić u Sinju je rekao da ima dovoljno naznaka da se današnje vrijeme nazove posthumanim ako kapital potisne moral. Također je upozorio na nehumane pojave plavih kuverti, mita, korupcije i kamatarenja.

    Gospićki biskup Mile Bogović je u Krasnom istaknuo da u Hrvatskoj ne postoji pravi sustav vrijednosti.

    Nepravednost
    Neke se veliča bez razloga, a neki ne dobivaju zasluženo priznanje. Ne može se donijeti ispravan sud ako se krene od krivih polazišta naglasio je biskup Bogović.
    Der Beitrag war auf Seite 1.

  4. #124
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Du hast es auch nicht gerade so mit dem Lesen Knut, oder?
    . Ich schau mir n Thema an, schau nach den ersten Antworten und wenn diese nicht gut sind lese ich nicht weiter und gebe meinen Senf dazu.

    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Der Beitrag war auf Seite 1.
    Wie gesagt, so weit bin ich leider nicht gekommen. :.peinlichsmilie:. Hätte eigentlich nur am rädchen ein wenig doller drehen müssen. . Aber Danke.

    mfg

  5. #125
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Knutholhand Beitrag anzeigen
    Na toll. Hättest dir doch die Mühe machen sollen, denn nun finde ich den Bericht nicht. Auf eine Stufe stellen würde einen kleinen Tick zu übertrieben sein, aber es ändert doch nichts an der Tatsache, dass man massenhaft Systemkritiker (oder Oppositionelle) töten ließ.

    Und wenn mir jemand hier mit, „he, wir waren Frei. Jeder konnte gehen“ kommt. Also Hitler hat auch den Juden klar vermittelt das er keine „Lust“ auf sie hat. Den Tito hat man nur ernst genommen, da seine Massentötungen nach dem II WK noch in aller Munde waren. Hitler hat man zu spät ernst genommen oder nehmen müssen. Da gab es keine Wahl mehr. Und wenn das Titosystem keinen Bock auf "Ivo´s" gehabt hätte, sei dir sicher, die UDBA war nicht harmloser als die Gestapo und deren Hurenhunde.

    mfg
    Hast du Beweise für diesen Bullshit,welche Oppositionelle ließ er Massenhaft töten,komm nenne uns Namen welche demokratische Oppositionelle Tito töten ließ,bin mal gespannt wie weit du kommst,eigentlich müßte es ja,so wie du es schilderst leicht sein aber wird wohl auf eine Blamage herauslaufen!

    Nun ich kenne keinen Slowenen der wegen seinen demokratischen Ansichten getötet wurde,kenne aber viele die wegen ihrer faschistischen Vergangenheit verfolgt und gerichtet wurden,kenne auch Slowenen die 1948-1955 wegen stalinistische Umtriebe auf Goli Otok interniert wurden,auch dort wurde keiner getötet.

  6. #126
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Hast du Beweise für diesen Bullshit,welche Oppositionelle ließ er Massenhaft töten,komm nenne uns Namen welche demokratische Oppositionelle Tito töten ließ,bin mal gespannt wie weit du kommst,eigentlich müßte es ja,so wie du es schilderst leicht sein aber wird wohl auf eine Blamage herauslaufen!
    Zitat Zitat von Knutholhand Beitrag anzeigen
    ............... Den Tito hat man nur ernst genommen, da seine Massentötungen nach dem II WK noch in aller Munde waren. Hitler hat man zu spät ernst genommen .......
    Wozu aufmucken wenn ich weiß ich werde sterben? Aber es gab viele Demonstrationen für mehr Demokratie die man nutzte um den Machtapparat zu präsentieren und zu stärken indem man hartes Durchgreifen zeigte. Aber anscheinend hat das keinen Sinn mit dir darüber zu reden, die paar Slowenen die du kennst sind ja alle gut davongekommen.


    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Nun ich kenne keinen Slowenen der wegen seinen demokratischen Ansichten getötet wurde,kenne aber viele die wegen ihrer faschistischen Vergangenheit verfolgt und gerichtet wurden,kenne auch Slowenen die 1948-1955 wegen stalinistische Umtriebe auf Goli Otok interniert wurden,auch dort wurde keiner getötet.
    Also ich kenne keinen Persönlich. Kenne aber aus Erzählungen nach dem II WK die Festnahmen unbescholtener Kroaten die zu Ujos deklariert wurden und nie mehr gesichtet wurden.

    Kannst du nicht lesen?

  7. #127
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882

    und noch was............

    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    ............. demokratische Oppositionelle ..........
    Warum demokratische Oppositionelle? Man muss nicht ein Demokrat sein um eine Diktatur zu verurteilen?

  8. #128

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Knutholhand Beitrag anzeigen
    Warum demokratische Oppositionelle? Man muss nicht ein Demokrat sein um eine Diktatur zu verurteilen?

    Die Typen die ihn verurteilten , wären meistens selber gerne an der macht gewesen,um keinen Deut besser,kenn doch die Typen da unten.

  9. #129
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    .......................
    Hab da mal was gesucht.

    Lijepa Nasa Domovina Hrvatska

    Lijepa Nasa Domovina Hrvatska

    Nur so damit du einige Aktionen mitbekommst und dich eventuell damit beschäftigst.







    UDBA - Wikipedija

    Sind einige Opfer zu finden. Ach ja, da sind nicht alles Ujos oder so. Musst dir deine Welt nicht zurechtgaukeln damit du bestätigt wirst.









    Strogo povjerljivi dokument jugoslavenske tajne službe - Necenzurirano










    Rijec je o 37 ubojstava hrvatskih emigranata u Njemackoj od 1967. do 1989. godine.
    Njemacko drzavno odvjetnistvo otvara istrage Udbinih likvidacija Hrvata





    Usw. usw.

    mfg

  10. #130
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Knutholhand Beitrag anzeigen
    Hab da mal was gesucht.

    Lijepa Nasa Domovina Hrvatska

    Lijepa Nasa Domovina Hrvatska

    Nur so damit du einige Aktionen mitbekommst und dich eventuell damit beschäftigst.







    UDBA - Wikipedija

    Sind einige Opfer zu finden. Ach ja, da sind nicht alles Ujos oder so. Musst dir deine Welt nicht zurechtgaukeln damit du bestätigt wirst.









    Strogo povjerljivi dokument jugoslavenske tajne službe - Necenzurirano










    Rijec je o 37 ubojstava hrvatskih emigranata u Njemackoj od 1967. do 1989. godine.
    Njemacko drzavno odvjetnistvo otvara istrage Udbinih likvidacija Hrvata





    Usw. usw.

    mfg
    Die waren ja alle Lammfromm und unbescholdene Bürger,wurden getötet weil sie einfach Kroaten waren,wem willst du den Scheiß eigentlich weiß machen!

    Terrorismus gegen Jugoslawien......

    Die schwerwiegendsten Taten waren die Ermordung des jugoslawischen Botschafters Vladimir Rolovic in Stockholm und die Entführung eines Passagierflugzeuges der jugoslawischen Fluggesellschaft JAT.

    Weitere Taten waren:

    1962
    - Bei einem Angriff auf das jugoslawische Konsulat in Bad Goldberg wird der Angestellte Momcilo Popovic tödlich verletzt.
    1963
    - Andjelka Vuletina wird in Jugoslawien ermordet.
    1965
    - In München wird der jugoslawische Botschafter Andrija Klaric bei einem Anschlag verletzt.
    1966
    - Der jugoslawische Botschafter Sava Milovanovic wird in Stuttgart kaltblütig ermordet. In Frankfurt wird Stipe Medvedovic getötet.
    1968
    - Eine Person wird bei einem terroristischen Bombenanschlag im Belgrader Kino "20. Oktober" tödlich und 85 weitere schwer verletzt.
    1969
    - In Westberlin wird bei einem Anschlag der jugoslawische Gesandte Anton Kolendic verletzt.
    1970
    - In Frankfurt wird Niko Mijaljevic ermordet.
    1971
    - Mit drei Schüssen wird der jugoslawische Botschafter Vladimir Rolovic in Stockholm zur Strecke gebracht. Bei einem Angriff auf die jugoslawische Botschaft in Göteborg werden drei Geiseln festgehalten.
    1972
    - In Jugoslawien werden bei einem terroristischen Überfall 13 Personen ermordet und 19 schwer verletzt.
    - Unterwegs nach Athen wird ein deutscher Zug Opfer eines Bombenanschlages, bei dem eine Person ihr Leben verliert.
    - In Ravensburg versuchen drei Kroaten einen deutschen Richter zu ermorden, da dieser in einem Prozess gegen kroatische Terroristen verwickelt ist.
    - In Solingen wird Božo Marinac ermordet.
    - Mittels einer Flugzeugentführung der schwedischen Fluggesellschaft SAS Airplane versuchen die kroatischen Kidnapper neben Geld auch die sofortige Freilassung des Mörders von Vladimir Rolovic zu erzwingen. 26 Reisende werden bei einem Bombenanschlag auf die jugoslawische Fluggesellschaft JAT tödlich verletzt.
    1975
    - In Lion wird der jugoslawische Vizekonsul Mladen Djokovic bei einem Attentat schwer verletzt.
    - Anschlag auf das Reisebüro der JAT.
    1976
    - Bei der Flugzeugentführung eines amerikanischen TWA-Flugzeugs kommt ein US-Polizist ums Leben und zwei werden verletzt.
    - Edwin Zdovic, jugoslawischer Konsul, wird ermordet.
    - Zwei Personen werden in Washington (D.C.) bei einer Bombenexplosion vor der jugoslawischen Botschaft verletzt.
    - In Melbourne werden bei einem Bombenanschlag im jugoslawischen General Konsulat 16 Personen verletzt.
    - Fehlschlagen eines Mordanschlages in Düsseldorf auf den jugoslawischen Vizekonsul Vladimir Topic.
    1977
    - Radomir Medic wird während seiner Mission bei den Vereinte Nationen durch einen Mordversuch schwer verletzt.
    1978
    - In New York wird Ante Cikoja ermordet.
    - Krizan Brkic wird in Los Angeles getötet.
    - Radimir Gazija wird in Konstanz niedergestreckt.
    1979
    - Salih Mesinovic wird in Frankfurt ermordet.
    1981
    - In Stuttgart explodiert eine Bombe vor dem jugoslawischen Kulturinformationscenter.
    - In New York wird die Vereinigung "Kroatischer Nationaler Widerstand" der Prozess wegen Mord und Terror gemacht.
    - Schwer bewaffnete Kroaten werden in Australien verhaftet.
    - 18 kroatische Terroristen werden in Deutschland und der Schweiz wegen Besitzes von großer Anzahl an Waffen verhaftet.
    1983
    - Sieben Mitglieder der Bewegung "Kroatischer Nationaler Widerstand" werden in den USA zwischen 20 und 40 Jahren Gefängnis verurteilt.

    usw

Ähnliche Themen

  1. Hamed Abdel-Samad stellt dem Islam eine fatale Prognose aus
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 18:53
  2. Stellt mir eine Frage und ich antworte.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 00:02
  3. Eine Südkärntnerin als spätes Opfer der Tito Agenten
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 21:10
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
    Von Triglav im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 12:31
  5. Tito und Hitler
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 17:49