BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 42 von 49 ErsteErste ... 32383940414243444546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 481

Krker Bischof stellt Hitler und Tito auf eine Stufe

Erstellt von Ivo2, 16.08.2007, 08:09 Uhr · 480 Antworten · 13.468 Aufrufe

  1. #411
    The Rock
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    was willst du jetzt?

    kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern,wann ich pavelic verehrt habe,so wie der clown tito,aber ich bin mir sicher,dass du mir gleich auf die sprünge helfen wirst
    Wo habe ich ausschließlich Pavelic erwähnt? Es ging mir nur um Ustase und du hast mal behauptet ein Sympathieverhältnis zu denen zu haben.

  2. #412

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Man sollte dir mal den Begriff Heuchler etwas näher erklären.

    Heuchler sind Leute die eine Sache verurteilen und alle die mit ihr zu tun haben,aber selber im geheimen genau dasselbe machen.

    Ich habe hier nie einen Hehl daraus gemacht wie ich zu TITO stehe
    und meine meinung zu Pavelic ist auch bekannt du Schwachkopf.

  3. #413
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Man sollte dir mal den Begriff Heuchler etwas näher erklären.

    Heuchler sind Leute die eine Sache verurteilen und alle die mit ihr zu tun haben,aber selber im geheimen genau dasselbe machen.

    Ich habe hier nie einen Hehl daraus gemacht wie ich zu TITO stehe
    und meine meinung zu Pavelic ist auch bekannt du Schwachkopf.

    Genau deshalb bist du ein Heuchler, weil du einen Diktator und Massenmörder verurteilst und einen anderen Diktator und Massenmörder (in diesem Fall sogar einen viel Größeren) gut findest.

  4. #414

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    So was aber auch wie kann man aber auch zu jemanden stehen
    der 50 Jahre Frieden brachte , bis die vollspackos alles wieder in
    Stücke Zerschlugen.


  5. #415
    Grasdackel
    50 Jahre Frieden mit Goli Otok.
    Toller Frieden.

  6. #416

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    50 Jahre Frieden mit Goli Otok.
    Toller Frieden.

    Dahin wurden sowieso nur Stalinisten,Kommunisten,Cedos und einige Ujos verfrachtet.

    Außerdem heutzutage gibt es sowieso wieder Lager , aber über die regt sich keiner auf.

  7. #417
    The Rock
    Bin froh, dass die SFRJ aufgelöst wurde und es jetzt 6 demokratische Staaten gibt.

  8. #418

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ich hätte mir gewünscht das das ganze auf Friedlichere Art geschehen wäre .

  9. #419
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir gewünscht das das ganze auf Friedlichere Art geschehen wäre .
    Ein Ding der Unmöglichkeit solange Milosevic am Ruder war.

  10. #420
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    50 Jahre Frieden mit Goli Otok.
    Toller Frieden.
    Ich würd mich wirklich mal ernsthaft mit Geschichte auseinander setzen und nicht alles deiner HSP,NPD,Volksdeutschen und Heimatbünden glauben,auch wenn es dir in den Kramm passt.Einige sind auf einem Auge blind,du auf beiden!

    Auf Goli Otok wurden genau diese eingesperrt die du so hasst,nähmlich Stalinisten!

    Das schreiben Kommunisten über Goli Otok!

    titoismus

    Auf einer kleinen Insel namens Goli Otok (»Kahle Insel«) ließ die titoistische Führung ein KZ für kominformtreue KommunistInnen errichten:

    Die Kommunistenführer in Belgrad – neben Tito vor allem der Serbe Rancovic, der Montenegriner Djilas, der Slowene Kardelj – (die FAZ nennt diese Kommunistenschlächter »Kommunisten«, RM) brauchten einen Ort für ein Lager, in dem sie unauffällig die Leute aus ihrer eigenen Partei konzentrieren konnten, die in dem 1948 ausgebrochenen Zwist zwischen der Sowjetunion und Jugoslawien, zwischen Stalin und Tito, zu Moskau hielten
    Im letzten Sommer, als ich von der Insel Krk zu einem Bootsausflug nach Goli Otok aufbrach, fiel mir die amerikanische Ärztin ein. Wir waren eine kleine Gruppe von Schriftstellern, zu der ein ungewöhnliches Paar stiess: ein australischer Kroate und eine einheimische Malerin. Unser Führer war ein 82-jähriger Geschichtslehrer, der als politischer Gefangener drei Jahre auf Goli Otok verbracht hatte. Menschen wie er, ehemalige Anhänger der Kominform, sind rar geworden, sie sterben aus. Goli Otok war wenige Jahre, zwischen 1949 und 1956, ein Gefangenenlager für die Politischen, die Kominform-Anhänger. Mit der Zeit verwandelte es sich in ein reguläres Gefängnis, bis es in den achtziger Jahren geschlossen wurde. Während dieser drei Jahrzehnte haben die Häftlinge eine Strasse quer über die Insel angelegt, Nadelbäume gepflanzt, die inzwischen zu kleinen Wäldern herangewachsen sind, zahlreiche Objekte gebaut: das Verwaltungsgebäude («Hotel» genannt), Schlafgebäude, Werkstätten, einen Kinosaal, einen Tennisplatz, ein Krankenhaus, einige Anlegestellen und Fabriken.
    Auf der Insel befand sich einer der grössten Steinbrüche Jugoslawiens: Die Häftlinge haben dort buchstäblich Steine geklopft. Goli Otok war eine Zwangsgemeinschaft von Gefangenen und Wächtern, die sich selbst trug. Nach der offiziellen Schliessung des Gefängnisses holten die Einwohner der benachbarten Inseln nach und nach alles weg, was nicht niet- und nagelfest war. Die «Nackte Insel», wie Goli Otok auf Deutsch heisst, wurde noch nackter
    Die nackte Insel ( NZZ Online)


    Nur nationalistische Kroaten sprechen bei Goli Otok von einer kroatischen Tragödie,die aber in Wahrheit eine kommunistische war,kompliziert nicht wahr

Ähnliche Themen

  1. Hamed Abdel-Samad stellt dem Islam eine fatale Prognose aus
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 18:53
  2. Stellt mir eine Frage und ich antworte.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 00:02
  3. Eine Südkärntnerin als spätes Opfer der Tito Agenten
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 21:10
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
    Von Triglav im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 12:31
  5. Tito und Hitler
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 17:49