BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 94

Lammert wirbt für Religionsfreiheit von Christen in der Türkei

Erstellt von Vasile, 17.02.2010, 15:43 Uhr · 93 Antworten · 6.417 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    btw. du sprichst von einem Nur-Koran Islam - ich aber spreche von Sunni, Shi'a & Co Islam. Ab diesem Punkt hätten wir miteinander längst nicht mehr diskutieren sollen; aber du hast leider angefangen über Paulus Bullshit zu schreiben.

    Und genau hiermit; sag ich dir, dass es Schluss ist. Geh deinen Weg - ich meinen. Aber wenn ich lese, dass du irgendwo hier was gegen Paulus oder gar das tradi. Christentum schreibst; werde ich jene Sachen verteidigen, ohne dich wieder direkt anzusprechen bzw. anzuschreiben; also im Beitrag zu erwähnen!

    Denn ich habe diese Meinung: Dass jene, kanonisierte Bibel die wir heute hier haben, für mich der christliche Glaube ist; den jeder von den 12 und angeblichen 70 Aposteln überliefert hat.

    Und kein Krams der Gnostiker oder des Islam kann was dagegen sprechen.

  2. #62

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Denn wenn nun Jesus ein Vegetarier war und Tieropfer verbat, Saklas die Menschheit erschaffen hat -- dann wäre auch der Qur'an falsch; denn dieser behauptet was anderes.
    wo steht da bitte von Tieropfer?

    da steht was von Opfer ja, und zwar als die Jüngern eine "Vision" hatten:

    Sie [sagten, ,,Wie sahen] ein großes [Haus mit einem großen] Altar [darin und] zwölf Männern, die wir Priester nennen würden und einem Namen; Und eine Menge Menschen wartete an jenem Altar, [bis] die Priester [... und empfingen] die Gaben. [Doch] wir warteten weiterhin.
    [Jesus sprach,] ,,Wie waren [die Priester]?"
    Sie [aber sagten, ,,Einige ...] zwei Wochen; [Einige] opferten ihre eigenen Kinder, andere ihre Ehefrauen in Ruhm und Demut untereinander; Einige schliefen mit Männern;
    Einige waren in [Schlachten] verwickelt; Einige begingen eine große Zahl von Sünden und Taten der Gesetzlosigkeit. Und die Männer, die vor dem Altar standen, riefen deinen [Namen]
    an [39] und in allen Taten ihrer Unzulänglichkeit wurden die Opfer ihrer Vollendung zugeführt [...]."

    Nachdem sie dies gesagt hatten schwiegen sie, denn sie waren sehr aufgewühlt.

    Jesus aber sprach zu ihnen, ,,Warum seid ihr aufgewühlt? Wahrlich, ich sage euch, alle die Priester, die vor dem Altar stehen, rufen meinen Namen an. Erneut sage ich euch, dass mein Name geschrieben steht auf diesem [...] der Geschlechter der Sterne, durch alle Menschengeschlechter. [Und sie] pflanzten Bäume, die keine Frucht trugen in meinem
    Namen, in schändlicher Manier.


    Jesus aber sprach zu ihnen, ,,Diese, die ihr am Altar die Gaben empfangen sehen habt, diese sind die, die ihr seid. Dies ist der Gott, dem ihr dient und ihr seid die zwölf Männer, die ihr gesehen habt. Die zur Opferung gebrachte Herde, die ihr saht, sind die vielen Menschen, die ihr vom rechten Weg verführt habt, [40] vor diesen Altar. [...] wird stehen und meinen Namen auf diese Weise nutzen und Generationen von Frommen werden ihm treu bleiben.
    nach [...] danach wird dort ein anderer Mann von [den Hurenböcken] stehen und ein Anderer Mann von den Kindermördern und ein Anderer Mann von denen, die mit Männern schlafen und diejenigen, die enthaltsam leben und der Rest des Volkes von Unreinheit und
    Gesetzlosigkeit und Verfehlungen und diese, die sagen, ,,Wir sind wie Engel"; diese sind die Sterne, die alles zur Vollendung bringen. Zu dem Menschengeschlechtern wurde gesagt, ,,Siehe, Gott hat dein Opfer von den Händen eines Priesters empfangen" - welcher ein Diener
    der Verfehlungen ist. Doch es ist der Herr, der Herr des Universums, welcher spricht, ,Am letzten Tag werden sie in Schande gestürzt werden.'" [41]

    Jesus sprach [zu ihnen], ,,Hört auf, zu opf[ern ...] welche ihr habt [...]...
    ....
    ....
    ....



    Vision oder Prophezeiung? den da steht in seinem Namen!
    Befreiungstheologie nach der Bergpredigt des Jesus von Nazareth - Eine neue "Theologie der Befreiung": Rehabilitation von Jesus, dem Christus / Theologie, Kirche, Pfarrer-von Gott nicht gewollt - Theologie: Glaube und Wissenschaft-Kirchenkritische Th

    also, lass es bitte! wenn Du dich damit Provozierst fühlst, dann hast Du ein Problem....nicht ich und nicht die Prophezeiungen die zufällig etwas bewahrheiten! i

    es gibt auch viele
    falsche Verbreitung über Judasevangelium....es gibt viele verschiedene Meinungen dazu.... das sind aber alles Vermutungen....bzw. sie sagen: "wie Vermuten das es um...dies.... und das... handelt..." blabla...

    selber lesen und alle Evangelien studieren!

    "der Suchet der Findet...."

    Tieropfer:
    Im Islam ist Tieropfer erlaubt und zwar nur:
    Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen

    ansonsten darf man das was Gott Lebendig gemacht hat, nicht ohne Grund (ohne Gottes recht) töten!
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    ...Paulus Bullshit...
    richtig!

    LG,
    Frieden

  3. #63
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wo steht da bitte von Tieropfer?
    Zitat Zitat von Theologe.de
    Auch Jesus, der Krieg, Tieropfer und andere Opfer ablehnte und der gegen die Priester und Theologen seines Volkes so drastisch wie kein anderer seine Stimme erhob...
    http://www.theologe.de/theologe13.htm

    Und erneut machst du dir nur gewisse Dinge zunutze, liest aber anderes nicht. Kann es auch sein, dass du was verwechselt? Was ich von den Tieropfern sprach galt Theologe.de was Saklas betrifft galt dem Judas-Evangelium.


    Der Link führt mich nicht zu deinem besagten Zitat- bitte den richtigen Link des Artikels hergeben, wo ich das nachlesen kann.

    Jesus noch dazu aß Fisch. Fragte um das Passah-Lamm.

    Lukas 24:41-43
    Als sie es vor Freude immer noch nicht glauben wollten und erstaunt waren, fragte Er sie: »Habt ihr etwas Essbares hier?« Da reichten sie Ihm ein Stück gerösteten Fisch; das nahm Er und aß es vor ihren Augen.

    also, lass es bitte! wenn Du dich damit Provozierst fühlst, dann hast Du ein Problem....nicht ich und nicht die Prophezeiungen die zufällig etwas bewahrheiten! i

    Nein, davon nicht. Du hast mich aber mit anderen Dingen provoziert - die ich angemerkt hatte.

    es gibt auch viele falsche Verbreitung über Judasevangelium....es gibt viele verschiedene Meinungen dazu.... das sind aber alles Vermutungen....bzw. sie sagen: "wie Vermuten das es um...dies.... und das... handelt..." blabla...

    Soso ... ich habe das Judas-Evangelium aber zitiert und es leugnet die Schöpfung Gottes. Darauf hast du keine Stellung bezogen. In keiner der Übersetzungen steht nämlich was anderes. Das sind nämlich keine Meinungen, sondern Übersetzungen der du dich selbst bedient hast. Keine halben Sachen, bitte.

    Tieropfer:
    Im Islam ist Tieropfer erlaubt und zwar nur:
    Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen
    Richtig - und das ist laut denen verboten. Nicht gottgewollt etc. Also kannst du theologe.de garnicht akzeptieren, da du den Qur'an akzeptierst. Wie ich sagte, Mittel zum Zweck. Das Judas-Evangelium kann man ja auch nicht mit Theologe.de vereinbaren. Soweit ich selbst weiß, macht Theologe.de keinen Gebrauch vom Judas-Evangelium.

  4. #64

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Jesus noch dazu aß Fisch. Fragte um das Passah-Lamm.
    ist das wichtig was Jesus aß oder nicht aß?
    ist das gleichzusetzen was im Namen Jesu passiert ist? (bzw. wo für sie seinen Namen missbrauchten?)
    oder willst Du mir sagen das ich deswegen die theologen.de ignorieren sollte, nur weil der Autor etwas über Jesus vermutet? (das ist doch seine Meinung zu Jesus...manch andere machen Jesus sogar zu Gott.... )
    was aber theologen.de über Kirchengeschichte schreibt, ist keine Vermutung sondern eine wahre Geschichte!

    Soso ... ich habe das Judas-Evangelium aber zitiert und es leugnet die Schöpfung Gottes.
    es steht: ....Doch es ist der Herr, der Herr des Universums....

    halbe Sache?

  5. #65
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    ist das wichtig was Jesus aß oder nicht aß?
    Aufgrund Theologe.de und dem Authoritätsanspruch - ja sehr wichtig, wie wir sehen.

    ist das gleichzusetzen was im Namen Jesu passiert ist?
    Och, was ist denn passiert? Die Kirchengeschichte nach den Aposteln?

    oder willst Du mir sagen das ich deswegen die theologen.de ignorieren sollte, da der Autor was über Jesus etwas vermutet? (das ist doch seine Meinung zu Jesus...)
    Er vermutet nicht einfach, er strebt Authorität an - er ist aber auch nur ein versklavter Anhänger von Gabriele Wittek. Sekte Universelles Leben - siehe meine Quellenangabe und Links. Und dieser schenkt er Glauben und jene Authorität die 'er' sich erarbeitet, gebührt somit ihr.

    Lammert wirbt für Religionsfreiheit von Christen in der Türkei -- da sind auch zwei schöne Links für dich.

    was er über Kirchengeschichte schreibt, ist keine Vermutung sondern eine wahre Geschichte!
    Nicht gerade die feine Art, stimmt. Macht ihn aber trotzdem nicht ernstzunehmend was den Rest angeht.

    Es gab anscheinend bereits einen NT-Kanon den die Mehrheit der Christen bereits akzeptiert hatten und diesem folgte die Kirche (Konzil von Nicäa) und darauf bildete man das Glaubensbekenntnis. Das Fundament.

    Ein Gelehrter namens Marcion war einer der Verrückten die sich jenes Urteil's der Kirche angesprochen fühlen sollten. Auch er lehrte das der der 'wahre' Gott die Welt nicht erschaffen hat (so erinner ich mich); noch das Jesus der Sohn des 'Gottes der Juden' (JHWH) wäre. Marcion lebte sogar früher.

    Er verfälschte sogar das eigentliche Lukas-Evangelium. Die Zehn Paulus-Briefe hatte er auch schon im Besitz; die schien er mehr oder weniger zu akzeptieren. Da sah man bereits an was die Christen wirklich glaubten; aber nur er und einige andere Minim meinten an andere Dinge zu glauben. Merkwürdige Schriften. Und dazu gehört das Judas-Evangelium.

    es steht: ....Doch es ist der Herr, der Herr des Universums....

    halbe Sache?
    Mhm .. und was ist nun mit Saklas?

  6. #66

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Och, was ist denn passiert? Die Kirchengeschichte nach den Aposteln?
    wie soll ich dir das erklären wenn Du andere Meinung über Apostels nicht Akzeptierst? (dieser Thread ab Seite 2 nochmal alle meine Beiträge in ruhe lesen).... Authoritätsanspruch - ja sehr wichtig, wie wir sehen.....

    zu Saklas... lies nochmal Judasevangelium richtig...ich verstehe es so, das diese Wesen aus jenseits an (diesseits)Schöpfung teilnahm...
    im Koran steht über Schöpfung; (an mehreren stellen)
    "Wir" erschufen
    den Menschen...
    "Wir" erschufen sie nur in gerechter Weise...

    "Wir" erschufen den Menschen, und "Wir" wissen...

    also vieles mit "Wir" erschufen...
    gemeint sind "Wesen" aus dem Jenseits die Gott ergeben sind: Engel, Dschinn... die Gott dienen!

    Sure 35:13
    Er läßt die Nacht in den Tag und den Tag in die Nacht übergehen. Die Sonne und den Mond hat Er dienstbar gemacht. Alle folgen ihrer Umlaufbahn für eine bestimmte Zeit. Gott ist es, euer Herr, Dem allein alles gehört....


    Sure 55:5
    Die Sonne und der Mond dienen (dank seiner Güte) zur Berechnung (der Zeit).

    alles dient den Allmächtigen Schöpfer...(Herr des Universum) das was im Jenseits ist und was im Diesseits ist...(außer die Menschen; "Feierwillen" ...wir Entscheiden selbst...ob wir uns IHM hingeben...)


    LG,
    Frieden

  7. #67
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.030
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wie soll ich dir das erklären wenn Du andere Meinung über Apostels nicht Akzeptierst? (dieser Thread ab Seite 2 nochmal alle meine Beiträge in ruhe lesen).... Authoritätsanspruch - ja sehr wichtig, wie wir sehen.....

    zu Saklas... lies nochmal Judasevangelium richtig...ich verstehe es so, das die diese Wesen aus jenseits an diesseits Schöpfung teilnahmen...
    im Koran steht über Schöpfung; (an mehreren stellen)
    "Wir" erschufen
    den Menschen...
    "Wir" erschufen sie nur in gerechter Weise...

    "Wir" erschufen den Menschen, und "Wir" wissen

    also vieles mit "Wir" erschufen...
    gemeint sind "Wesen" aus dem Jenseits: Engel, Dschinn... die Gott dienen!


    Sure 35:13
    Er läßt die Nacht in den Tag und den Tag in die Nacht übergehen. Die Sonne und den Mond hat Er dienstbar gemacht. Alle folgen ihrer Umlaufbahn für eine bestimmte Zeit. Gott ist es, euer Herr, Dem allein alles gehört....


    Sure 55:5
    Die Sonne und der Mond dienen (dank seiner Güte) zur Berechnung (der Zeit).

    alles dient den Allmächtigen Schöpfer...(Herr des Universum) das was im Jenseits ist und was im Diesseits ist...(außer die Menschen; "Feierwillen" ...wir Entscheidung selbst...ob wir uns IHM hingeben.. )
    falls ich dich nicht richtig verstanden habe, meinst du damit das allah die engel erschaffen hat, oder das mit "wir" die engel erschaffen haben.

    das wort wir steht im koran für allah.

    Das Wort „Wir“ in der Bibel und im Quran ist das königliche „Wir“ – wie zum Beispiel ein König sagt: „Wir verfügen über folgende Deklaration, usw.“ oder „Wir sind nicht erfreut.“


    Wenn Allah den Begriff „Er“ im Quran benutzt, ist die Begründung ähnlich der oben schon ausgeführten. Das Wort „Er“ wird benutzt, wenn man auf Allah Bezug nehmen will und dabei den Respekt, die Würde und den hohen Status hervorzuheben. Es wäre sehr ungeeignet, das Wort „es“ zu verwenden, und würde kein angemessenes Verständnis über Allah ausdrücken, wer Allah ist: Der Lebendige, Der Mitfühlende, Der Vergebende, Der Geduldige, Der Liebende usw. Es ist richtig, das Word „Er“ mit einem Geschlecht in Verbindung zu setzen, da man so Allah mit der Schöpfung vergleicht, was aber ganz und gar nicht mit den Lehren des Qurans im Einklang steht.

  8. #68
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wie soll ich dir das erklären wenn Du andere Meinung über Apostels nicht Akzeptierst? (dieser Thread ab Seite 2 nochmal alle meine Beiträge in ruhe lesen).... Authoritätsanspruch - ja sehr wichtig, wie wir sehen.....

    zu Saklas... lies nochmal Judasevangelium richtig...ich verstehe es so, das diese Wesen aus jenseits an (diesseits)Schöpfung teilnahm...
    im Koran steht über Schöpfung; (an mehreren stellen)
    "Wir" erschufen den Menschen...
    "Wir" erschufen sie nur in gerechter Weise...
    "Wir" erschufen den Menschen, und "Wir" wissen...

    also vieles mit "Wir" erschufen...
    gemeint sind "Wesen" aus dem Jenseits die Gott ergeben sind: Engel, Dschinn... die Gott dienen!

    Sure 35:13
    Er läßt die Nacht in den Tag und den Tag in die Nacht übergehen. Die Sonne und den Mond hat Er dienstbar gemacht. Alle folgen ihrer Umlaufbahn für eine bestimmte Zeit. Gott ist es, euer Herr, Dem allein alles gehört....

    Sure 55:5
    Die Sonne und der Mond dienen (dank seiner Güte) zur Berechnung (der Zeit).

    alles dient den Allmächtigen Schöpfer...(Herr des Universum) das was im Jenseits ist und was im Diesseits ist...(außer die Menschen; "Feierwillen" ...wir Entscheiden selbst...ob wir uns IHM hingeben...)


    LG,
    Frieden
    das Wir bezieht sich auf Gott, hier sind nicht mehrere wesen gemeint, dzeko hat es schon ganz gut erklärt.

  9. #69
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    das Wir bezieht sich auf Gott, hier sind nicht mehrere wesen gemeint, dzeko hat es schon ganz gut erklärt.
    Achmed Deedat hat diesbezüglich noch eine viel „einfachere“ Erklärung. Im Arabischen und Hebräischen gibt es zwei verschiedene Formen von Plural. Eine „normale“, sowie sie wir kennen und eine Andere nur um Respekt auszudrücken. Diese Form von Plural gibt es soviel ich weiss, nur in diesen zwei Sprachen. Sowie ich das verstanden habe, nennen die Juden Gott Ela bzw. Eloh-im, also dieses im steht nur für Respekt. Diese Respektform ist zb. auch bei den Propheten Muhamed-in saws. vorhanden. Ausserdem beherbergt der Arabische Wortschatz über 4. Mio. Wörter. So ein kurzer Vergleich zu dem Englischen (ca. 600`000)-, Deutschen (ca. 500`000)-, und Albanischen (ca. 40`000) Wortschatz. Nur für das Wort Freund haben wir in der Arabischen Sprache verschiedene Wörter. Im Albanischen gibt es zb. zwei verschiedene: shoku und miku! Zwischen diesen zwei Wörtern liegt ein grosser und ausschlaggebender Unterschied. Darum spricht man nie von einer Übersetzung des Qu`ran. Sondern „nur“ von der Bedeutung der jeweiligen Suren und Versen. Deswegen muss man kein (dennoch empfehlenswert) Abdes (Wudu) nehmen, wenn man nur die Albanische, Deutschen, Englischen…usw. „Übersetzung“ liesst. Aber da bei den meisten Qu`ran neben der Albanischen „Übersetzung“ noch das originale Arabische darauf steht, ist ein Abdes notwenig.

    Wa-salam

  10. #70
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Das hat nix damit zu tun, Pelasgian. Das Judas-Evangelium geht wirklich davon aus das mehrere Engel in der Schöpfung beteiligt waren - wobei diese Engel irgendwelche Demiurgen darstellen; falsche Götter die angeblich die Welt schufen und diese Welt auch beherrschen. So ist es im Gnostizismus üblich und beim Judas-Evangelium anscheinend nicht anders.

    Alles in Rot (und teils Schwarz) ist das Judas-Evangelium das folgt:
    Und dort erschien eine leuchtende Wolke. Er sprach: 'Erschaffe mir einen Engel als Diener.'
    Ein großer Engel, der erleuchtete göttliche Ewige, erschien aus dieser Wolke.

    Der Ewigesprach: [48] 'Lasse [...] entstehen [...]', und es entstand [...]. Und er erschuf das erste Gestirn, ihn zu beherrschen. (hierbei scheint nicht ein höchster Gott gemeint zu sein, sondern eben ein Engel wie oben geschrieben)

    "Adamas war in der ersten leuchtenden Wolke, die kein Engel jemals unter all jenen, die 'Gott' genannt werden, gesehen hat. Er [49] [...] das [...] Bild [...] und nach dem Bilde dieses Engels. Er ließ das unbestechliche Geschlecht Seth erscheinen [...] (Jetzt erschafft ein anderer 'Gott'-Engel namens Adamas das Geschlecht Seth - völlig schwachsinnige Namen; völlig sinnlos aus der Hebräischen Bibel entnommen, werden hier verwendet)

    "Die Vielzahl dieser Unsterblichen wird vom Vater Kosmos genannt - das heißt Verderben, und ebenso die zweiundsiebzig Gestirne, die mit dem Ewigen sind, und seine zweiundsiebzig Zeitalter. In ihm erschien der erste Mensch mit seinen unbestechlichen Kräften. Und das Zeitalter, das mit diesem Geschlecht anbrach, das Zeitalter, in welchem die Wolke des Wissens und der Engel existiert, wird [51] [...] genannt [...] Zeitalter [...] danach [...] sagte: 'Lasse zwölf Engel erscheinen, die das Chaos und die Unterwelt beherrschen.' Und siehe, aus der Wolke erschien ein Engel, auf dessen Angesicht Flammen zuckten und dessen Erscheinung mit Blut besudelt war. Sein Name war Nebro, was 'Rebell' bedeutet. Andere nennen ihn Yaldaboth. Ein anderer Engel, Saklas, kam ebenfalls aus dieser Wolke. So erschuf Nebro sechs Engel – sowie Saklas - als Diener, und diese schufen zwölf Engel in den Himmeln, wobei jeder einen Teil der Himmel empfing" (Saklas wurde also auch nur irgendwie 'erschaffen' oder aus jener Wolke geboren -- ***oder Saklas wurde laut englischer Übersetzung von Yaldabaoth erschaffen ihm Diener zu sein- genauso wie Yaldabaoth und trotzdem erschaffen sie selbst Dinge statt Gott wie in der Bibel oder im Qur'an und Yaldabaoth sogar mit 'Blut' besudelt - ganz schön widerlich)

    ***He comes from heaven, his “face flashed with fire and whose appearance was defiled with blood”. Nebro creates six angels in addition to the angel Saklas to be his assistants. These six in turn create another twelve angels “with each one receiving a portion in the heavens.”

    "Die zwölf Herrscher sprachen zu den zwölf Engeln: 'Lasst einen jeden von [52] [...] und lasst sie [...] Geschlecht [...]' [eine Zeile fehlt] Engel':
    Der erste ist [S]eth, welcher Christus genannt wird.
    Der [zweite] ist Harmathot, welcher [...] .
    Der [dritte] ist Galila.
    Der vierte ist Yobel.
    Der fünfte [ist] Adonaios.
    Dies sind die fünf, die über die Unterwelt herrschten und vor allem über das Chaos."

    "Dann sprach Saklaszu seinen Engeln: 'Lasst uns nach dem Bilde ein menschliches Wesen schaffen.' Sie formten Adam und sein Weib Eva, die in der Wolke Zoe genannt wird. Denn mit diesem Namen suchen alle Geschlechter den Mann, und jedes von ihnen ruft die Frau bei diesem Namen. Nun aber [...] Sakla [...] tat nicht [...] [53] komm[andieren ...] außer [...] die Gesch[lechter ...] das [...] . Und der [Herrscher] sagte zu Adam: 'Du wirst mit deinen Kindern lange leben.'"

    Judas fragte Jesus: "Kann der menschliche Geist sterben?"
    Jesus sprach: "Dies ist der Grund dafür, dass Gott Michael den Befehl gab, den Menschen ihren Geist als Leihgabe zu überlassen, so dass sie ihm dienen können. Doch der Große befahl Gabriel, dem großen Geschlecht, das keinen Herrscher über sich hat, Geist zu gewähren - das heißt Geist und Seele.

    Welcher Gott? Gott ist also kein einziger sondern mehrere, weil sie anscheinend zusammen 'Gott' genannt werden? Es gibt sogar zwölf Herrscher und einer der selbst erschaffenen Herrscher sprach zu 'Adam' -- Dies ist ein Missverständnis der hebräischen Bibel, denn es steht geschrieben "Lasst uns den Menschen erschaffen!", folgt man der hebräischen Bibel aber weiter, wird man wissen das JHWH sich mit dem Rat der Engel (Elohim-Götter) beraten hat; aber er selbst JHWH-Elohim es war, der alles alleine erschuf; das ist das zweite Kapitel! Deswegen wird JHWH-Elohim benutzt.

    Hiob 38:4-7
    Wo warst du, da ich die Erde gründete? Sage an, bist du so klug! Weißt du, wer ihr das Maß gesetzt hat oder wer über sie eine Richtschnur gezogen hat? Worauf stehen ihre Füße versenkt, oder wer hat ihren Eckstein gelegt, da mich die Morgensterne miteinander lobten und jauchzten alle Kinder Gottes?

    Im Gnostizismus wird allgemein gesagt, dass 'falsche' Götter diese Welt erschufen und sie beherrschen - der 'eine' Gott, der Höchste aber scheint stattdessen Jesus zu senden; also, um das den Menschen klar zu machen, dass sie Sklaven sind und fehlgeleitet von jenen Göttern.

    Das ist nach Qur'an falsch und der Bibel ebenso.

    Das Judas-Evangelium ist recht brüchig (man kann es aber dennoch verstehen), doch führt es dazu weder einen qur'anischen noch biblischen Glauben anzunehmen. Wer sich also am Judas-Evangelium orientiert, muss die Bibel und den Qur'an verwerfen.

    Mich würd's seeehr wundern wenn sowas die 12 Aposteln geschrieben hätten. Sowas lehrte keiner im Judentum.

    Judas-Evangelium = FAIL und Gotteslästerung für alle 'Monotheisten'. Man kann sich die paar Dinge nicht biegen, wie man will.

    Ich lehnte das Judas-Evangelium nicht allein weil es Jesus nicht als Sohn Gottes darstellt, 'Frieden' - sondern weil es solch andersartigen Dinge lehrt die man selbst als Monotheist/Henotheist ablehnen würde. Und ich kannte es schon zuvor.

    Nach dem selben Prinzip wurde zB das Apokryphon des Johannes geschrieben: Die Erschaffung Adams

    Auch hier wird der bööööse, finstere Gott Yaldabaoth erwähnt - hier aber scheint Saklas nur ein weiterer Name von ihm zu sein:
    Der Archon nun, der krank ist, hat drei Namen. Der erste ist Jaldabaoth, der zweite ist Saklas, und der dritte ist Samael. Und er ist frevelhaft in seiner Unwissenheit, die in ihm ist. Denn er sagte: (20) ,Ich bin Gott, und es gibt keinen anderen Gott neben mir.`
    Über die Hervorbringung der Mächte des Jaldabaoth

    Man sieht also wieviel Schwachsinn diese gnostische Evangelien haben, welche nicht viel anders als das von 'Judas' ist.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Christen in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 23:11
  2. Adolf Hitler wirbt in der Türkei für Shampoo
    Von Barney Ross im Forum Rakija
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 18:20
  3. Christen in der Türkei (Aramäer)
    Von Krešimir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 18:58
  4. Keine Religionsfreiheit in der Türkei
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 02:22
  5. Bush wirbt für einen EU-Beitritt der Türkei
    Von Sultan Mehmet im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 02:42