BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Wie lange noch....

Erstellt von Zurich, 07.03.2007, 22:51 Uhr · 18 Antworten · 1.250 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Wie lange noch....

    Wie lange wirds noch gehen, bis die Anzahl Nationalisten und Faschisten auf ein Minimum gesunken ist? Der gegenseitige Hass in Kroatien, BiH und Serbien ist immer noch zu spüren. Die gegenseitigen Anschuldigungen sind noch da. Viele sind immer noch der Ansicht: Dass die "anderen" für alles schuldig sind, und sich selber als unschuldig ansehen und die eigenen Greultaten verschweigen.
    - Alle drei Seiten machen das: Sowohl die Serben als auch die Kroaten und Bosniaken.

    Auf Youtube bekämpfen sich Tschetniks, Ustaschas und Mudschahedins gegenseitig. Ihre Videos sind auf sooooooo einem tiefen Niveau, dass man das nicht mehr in Worte ausdrücken kann. Da stellt mal einer ein niveauloses Video ins Netz, jemand fühlt sich dadurch beleidigt und begibt sich automatisch mit einem eigenen Video aufs gleiche Nivau wie der andere.
    - Ich denke, der IQ bei solchen Leuten ist tief unter 100!!!!!!! Ein riesen Aufwand für ein Hassvideo, weil man sich provoziert gefühlt hat.... und wegen diesem Video fühlt sich ein anderer provoziert und macht das selbe.... usw..usw..usw.... Das nenne ich einfach KRANK!!!

    Hier in der Diaspora sehe ich ähnliches im wahren Leben: Man ist Nationalist, weil es die "Anderen" auch tun, und man darauf eben antworten muss. Oder vielleicht weil es einfach "cool" und "trandy" ist.

    In den Medien höre ich wie unten (im Jugo-Land) Christen Kirchen verbrennen oder demolieren. Oder wie sich die Leute dort was gegenseitig Drohen,....etc...

    - Trotzdem finde ich den Diaspora-Faschismus etwas härter als den dort unten.





    Hier kann man nicht sooo viel machen, aber unten. Die Frage ist: Was?????

    Mein Vorschlag:
    Das allerschärfste Antirassismus-Gesetz Europas brigen!!! Faschistisches Gedankengut darf mich mehr unter "freie Meinung" fallen sondern unter die Kategorie "Verbrechen"!!!!! Ich weiss, es verstösst ein bisschen gegen die Meinungsfreiheit, aber so kanns nicht weiter gehen. Faschismus ist wie ein Virus, welcher sich durch Hassprädigen, Geschichten erzählen und Gehirnwäsche weiterverbreitet. Darum ist es für mich ein Verbrechen. Von mir aus sollte man 10'000 Gefängnisse bauen, wenns sein muss.
    Nationalistische Parteien verbieten (am besten mit Hilfe Europas oder gar der UNO (falls es Probleme geben sollte)).

    - Das Problem ist. Viele Serben, Kroaten und Bosniaken rechtfertigen die Nationalisten und sehen sie eher als "Verteidiger der Nation", als irgendwelche Hassverbreiter. Und genau das ist das Problem: Jeder wird sagen: Jaaa.. Bei denen.. Die haben ein Nationalismus-Problem, aber wiiiiiiir.. Neeeeiiin. Wir natürlich nicht!




    Wir müssen endlich nach vorne schauen. Und uns gegenseitig näher kommen. Früher oder später leben wir sowieso gemeinsam in einer multiethnischen EU. Obs jetzt jemandem passt oder nicht.

  2. #2
    Crane
    Faschistische Videos usw, wird man wohl verbieten koennen, aber niemals faschistische Gedanken. Das Problem ist hier natuerlich auch, dass man nie weiss, was die Leute zu Hause bereden. Was Eltern ihren Kidnern beibringen usw. Und wenn man es doch herausfinden will, dann endet man letzendlich so wie die StaSi.
    Klar provozieren sich die Leute gegeseitig und stacheln sich so gegenseitig an. Deshalb muss man hoffen, dass eines Tages vernuenftige Regierungen die Sache ins Lot bringen und die es praktisch von ganz oben anfaengt normal zu werden bis es irgendwann auch mal das Volk erreicht.

  3. #3
    Samoti
    Mal ehrlich, das sind doch immer die Kiddys im Alter von 15-20. Ich persönlich, als jemand der ja viel schlechtes über seine serbischen Brüder schreibe, habe im "wahren Leben" gar kein Problem mit denen. Man muss da schon differnzieren zwischen Internet und Reallife. Ich denke, dass auch so Freakz wie Sumandinac und Konsorten in Wirklichkeit keine Probleme mit der jeweiligen Ethnie haben.

  4. #4
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Hellenic
    Faschistische Videos usw, wird man wohl verbieten koennen, aber niemals faschistische Gedanken. Das Problem ist hier natuerlich auch, dass man nie weiss, was die Leute zu Hause bereden. Was Eltern ihren Kidnern beibringen usw. Und wenn man es doch herausfinden will, dann endet man letzendlich so wie die StaSi.
    Klar provozieren sich die Leute gegeseitig und stacheln sich so gegenseitig an. Deshalb muss man hoffen, dass eines Tages vernuenftige Regierungen die Sache ins Lot bringen und die es praktisch von ganz oben anfaengt normal zu werden bis es irgendwann auch mal das Volk erreicht.
    Ja OK... Wir haben eine Wahl:
    Entweder: Warten und Hoffen dass die Zeit das ganze in Ordnung bringt (auch wenn's sehr lange dauern kann)
    Oder: Mit einer "harten Hand" das ganze beschleunigen bzw. mit einem knallharten Antirassismus-Gesetz solches Gedankengut einfach verbieten und schön die Gefängnisse füllen.

  5. #5
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Samoti
    Mal ehrlich, das sind doch immer die Kiddys im Alter von 15-20. Ich persönlich, als jemand der ja viel schlechtes über seine serbischen Brüder schreibe, habe im "wahren Leben" gar kein Problem mit denen. Man muss da schon differnzieren zwischen Internet und Reallife. Ich denke, dass auch so Freakz wie Sumandinac und Konsorten in Wirklichkeit keine Probleme mit der jeweiligen Ethnie haben.
    Ja gut... Gute Leute gibts überall. Gott sei Dank!!! In solchen Leuten liegt die Hoffnung für eine bessere Zukunft. Aber leider gibts auch (ja auch im Wahren Leben) solche Leute mit faschistischem Gedankengut.

  6. #6
    jugo-jebe-dugo

    Re: Wie lange noch....

    Zitat Zitat von Zurich
    Wie lange wirds noch gehen, bis die Anzahl Nationalisten und Faschisten auf ein Minimum gesunken ist? Der gegenseitige Hass in Kroatien, BiH und Serbien ist immer noch zu spüren. Die gegenseitigen Anschuldigungen sind noch da. Viele sind immer noch der Ansicht: Dass die "anderen" für alles schuldig sind, und sich selber als unschuldig ansehen und die eigenen Greultaten verschweigen.
    - Alle drei Seiten machen das: Sowohl die Serben als auch die Kroaten und Bosniaken.

    Auf Youtube bekämpfen sich Tschetniks, Ustaschas und Mudschahedins gegenseitig. Ihre Videos sind auf sooooooo einem tiefen Niveau, dass man das nicht mehr in Worte ausdrücken kann. Da stellt mal einer ein niveauloses Video ins Netz, jemand fühlt sich dadurch beleidigt und begibt sich automatisch mit einem eigenen Video aufs gleiche Nivau wie der andere.
    - Ich denke, der IQ bei solchen Leuten ist tief unter 100!!!!!!! Ein riesen Aufwand für ein Hassvideo, weil man sich provoziert gefühlt hat.... und wegen diesem Video fühlt sich ein anderer provoziert und macht das selbe.... usw..usw..usw.... Das nenne ich einfach KRANK!!!

    Hier in der Diaspora sehe ich ähnliches im wahren Leben: Man ist Nationalist, weil es die "Anderen" auch tun, und man darauf eben antworten muss. Oder vielleicht weil es einfach "cool" und "trandy" ist.

    In den Medien höre ich wie unten (im Jugo-Land) Christen Kirchen verbrennen oder demolieren. Oder wie sich die Leute dort was gegenseitig Drohen,....etc...

    - Trotzdem finde ich den Diaspora-Faschismus etwas härter als den dort unten.





    Hier kann man nicht sooo viel machen, aber unten. Die Frage ist: Was?????

    Mein Vorschlag:
    Das allerschärfste Antirassismus-Gesetz Europas brigen!!! Faschistisches Gedankengut darf mich mehr unter "freie Meinung" fallen sondern unter die Kategorie "Verbrechen"!!!!! Ich weiss, es verstösst ein bisschen gegen die Meinungsfreiheit, aber so kanns nicht weiter gehen. Faschismus ist wie ein Virus, welcher sich durch Hassprädigen, Geschichten erzählen und Gehirnwäsche weiterverbreitet. Darum ist es für mich ein Verbrechen. Von mir aus sollte man 10'000 Gefängnisse bauen, wenns sein muss.
    Nationalistische Parteien verbieten (am besten mit Hilfe Europas oder gar der UNO (falls es Probleme geben sollte)).

    - Das Problem ist. Viele Serben, Kroaten und Bosniaken rechtfertigen die Nationalisten und sehen sie eher als "Verteidiger der Nation", als irgendwelche Hassverbreiter. Und genau das ist das Problem: Jeder wird sagen: Jaaa.. Bei denen.. Die haben ein Nationalismus-Problem, aber wiiiiiiir.. Neeeeiiin. Wir natürlich nicht!




    Wir müssen endlich nach vorne schauen. Und uns gegenseitig näher kommen. Früher oder später leben wir sowieso gemeinsam in einer multiethnischen EU. Obs jetzt jemandem passt oder nicht.
    Tja keiner will auf Land verzichten,RS will unabhängigkeit,Kosovo auch,Kroaten auf herzegowina warten nur das dass pasiert um das gleiche zu fordern.

    Es wird noch 20-30 jahre dauern,die Genreationen die ab 95 geboren sind werden nichts mehr wissen.Wir werden in 20 Jahren alt genug sein um unseren Kindern zu sagen das so ein hass zu nichts bringt und gefährlich ist oder dieses Kriegsthema gar nicht erst ansprechen.

  7. #7
    Crane
    Zitat Zitat von Zurich
    Zitat Zitat von Hellenic
    Faschistische Videos usw, wird man wohl verbieten koennen, aber niemals faschistische Gedanken. Das Problem ist hier natuerlich auch, dass man nie weiss, was die Leute zu Hause bereden. Was Eltern ihren Kidnern beibringen usw. Und wenn man es doch herausfinden will, dann endet man letzendlich so wie die StaSi.
    Klar provozieren sich die Leute gegeseitig und stacheln sich so gegenseitig an. Deshalb muss man hoffen, dass eines Tages vernuenftige Regierungen die Sache ins Lot bringen und die es praktisch von ganz oben anfaengt normal zu werden bis es irgendwann auch mal das Volk erreicht.
    Ja OK... Wir haben eine Wahl:
    Entweder: Warten und Hoffen dass die Zeit das ganze in Ordnung bringt (auch wenn's sehr lange dauern kann)
    Oder: Mit einer "harten Hand" das ganze beschleunigen bzw. mit einem knallharten Antirassismus-Gesetz solches Gedankengut einfach verbieten und schön die Gefängnisse füllen.
    Ich hab ja bereits erwaehnt wo die Probleme liegen bei solchen Gesetzen.. hinzu kommt die Definition was genau Faschistisch ist und was nicht, da werden einige gewaltig ueber die Straenge schlagen und schliesslich auch noch mehr Sachen verbieten, so ist es halt immer.

  8. #8
    lopov22
    Zitat Zitat von Samoti
    Mal ehrlich, das sind doch immer die Kiddys im Alter von 15-20. Ich persönlich, als jemand der ja viel schlechtes über seine serbischen Brüder schreibe, habe im "wahren Leben" gar kein Problem mit denen. Man muss da schon differnzieren zwischen Internet und Reallife. Ich denke, dass auch so Freakz wie Sumandinac und Konsorten in Wirklichkeit keine Probleme mit der jeweiligen Ethnie haben.
    wenn du nichts gegen serben hast, warum schreibst du gegen sie?
    ist das nicht irgendwie widersprüchlich?? erklär mir bitte, wie das zusammenpasst

  9. #9
    lopov22
    @zurich

    in österreich gibts das verbotsgesetz. :arrow:

    NS-Wiederbetätigung (nationalsozialistische Wiederbetätigung; kurz: Wiederbetätigung) ist ein Straftatbestand in Österreich, der durch das Verbotsgesetz 1947 (§ 3, §§ 3a-i) definiert ist. Die Straftatbestände fallen in die ausdrückliche Zuständigkeit des Geschworenengerichtes. Die Paragraphen 3a-i definieren im Detail unterschiedliche Straftatbestände und Strafrahmen. Z. B. bedroht § 3h Holocaustleugner mit mindestens einem Jahr Haft. Das Verbotsgesetz spricht nicht von Wiederbetätigung, sondern von Betätigung im nationalsozialistischen Sinn.

    im internet findest du nähere informationen über wiederbetätigung

    @dejan

    "tja keiner will auf land verzichten" du regst mich echt auf mit deinem s.cheiß
    siehst du eigentlich was du laberst??? was hat auf land verzichten mit faschismus zu tun

    ich hab noch einen guten spruch für dich

    Irgendwer sollte dir zwecks Steigerung deines geistigen Leistungsvermögen in den Kopf sch.eißen...

  10. #10
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910

    Re: Wie lange noch....

    Zitat Zitat von Zurich

    Mein Vorschlag:
    Das allerschärfste Antirassismus-Gesetz Europas brigen!!! Faschistisches Gedankengut darf mich mehr unter "freie Meinung" fallen sondern unter die Kategorie "Verbrechen"!!!!! Ich weiss, es verstösst ein bisschen gegen die Meinungsfreiheit, aber so kanns nicht weiter gehen. Faschismus ist wie ein Virus, welcher sich durch Hassprädigen, Geschichten erzählen und Gehirnwäsche weiterverbreitet. Darum ist es für mich ein Verbrechen. Von mir aus sollte man 10'000 Gefängnisse bauen, wenns sein muss.
    Nationalistische Parteien verbieten (am besten mit Hilfe Europas oder gar der UNO (falls es Probleme geben sollte)).
    Unter Zwang bringt es nichts, zwar dürften die Völker keine faschistischen Meinungen äußern, aber der Hass würde im Inneren weiterbleiben weil sie auch beim jeden faschistischen Gedanke an Hass denken würden.
    Das Problem ist schon bei den Kids, siehe Serbien, da laufen schon Dreijährige mit dem Drei-Finger Zeichen herum. Die Politik steckt viel drin, denn die müssen die Menschen dazuführen sich mit den anderen Nationalitäten näher zusammenzukommen, vor allem in EX-Yugo, da haben wir doch viel gemeinsam, siehe Musik, Kultur, Mentaliät, etc.^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange noch wird es so bleiben ?
    Von Romantika im Forum Kosovo
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 23:01
  2. Noch lange nicht gehfähig
    Von TigerS im Forum Kosovo
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 23:26
  3. BiH: Sie werden noch lange gebraucht
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 13:40