BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 25 ErsteErste ... 11171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 246

Ein Leben ohne Kopftuch

Erstellt von Fan Noli, 16.02.2010, 00:55 Uhr · 245 Antworten · 10.377 Aufrufe

  1. #201
    TheLady
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Langsam Lady, meine Absicht war nicht dich zu ärgern. Mein Schreiben war an diesen Text gerichtet, deswegen hatte ich ihn zitiert. Ich und du wissen ganz genau, dass es hier sicher nicht nur um das Kopftuch alleine geht. Es geht nämlich genau um den ersten Satz den ich markiert habe. Genau an diesem Punkt liegt die Kluft.

    Es ist ein winziger und feiner, aber ausschlaggebender Unterschied. Ein Muslim kann gar nicht sich in den Vordergrund stellen und den Islam dahinter. Hier ist auch der Grund, weshalb du von den jeweiligen Usern ein Dankeschön gekriegt hast.

    Ich weiss nicht mit welchen Worten ich dir das erklären soll. Der Islam ist zu Gunsten des Muslims, auch wenn einige meinen, das würde man auf den ersten Blick nicht erkennen.. Den letzten Satz hast du schön geschrieben, aber weshalb gehst du nicht weiter?! Noch richtiger wäre es, den Islam im Herzen zu haben und es zu praktizieren. Denn es ist wichtig für den Muslim, damit er eben nicht von der rechten Bahn abgleitet. Ein Beispiel: die Elektrizität kann alleine nicht leuchten. Allein ohne diesen kurzen Draht, auch wenn er so unbedeutend sein mag, gibt es kein Licht. Genauso ist es mit unserer Seele. Alleine ohne den Körper kann sich die auch nicht entfalten.

    Die Bedeckung des Körpers ist zu Gunsten der Frau und dient nicht nur als Schutz von der Aussenwelt. Es ist viel mehr als das, es die Rettung für eine Gesellschaft. Würde es um der „Naturwillens“ eines Mannes gehen, dann könnten die Frauen alle nackt herum laufen. Darum ist es ein Schutz!

    wa-salam

    Ich fühle mich nicht von dir geärgert. Keinefalls Das ist deine Ansicht, die ich irgedwo auch respektiere dir aber auch klar machen möchte das ich dir nicht in jedem deiner Punkte einwillige bzw. hierbei eine andere Ansicht habe. Soll nicht heißen ich bin kein Moslem oder kein richtiger. Ich habe einfach in manchen Dingen Abzweigungen.

    Mir ist druchaus klar das der Islam zu Gunsten des Menschen ausgerichtet ist. Und das der Kuran ein Wegweißer für uns sein soll. Dennoch darfst du nicht vergessen das in unsere Heutigen Zeit und ja vil. auch damals die Religion ausgenutzt worden ist und als Begründung für nicht vertretbare Taten und Dinge hergehalten worden ist. Und das sind dinge wo ich definitiv nicht dahinter stehe. Der Islam ist eine friedliche Relgion, wird aber derzeit nicht als solche angesehen. Weil es Menschen gibt die Ihre Schandtaten damit rechtefertigen und so mit auf diese Religion ein schlechts Licht werfen, was für die Außenwelt somit als Bedrohung angesehen wird.

    Ich finde die Art und weiße des Südslaven nicht richtig wie er sich artikuliert. Dinge wie meine Kinder Müssen und sowas. Da bin ich absolut dagegen.

    Ich denke nicht das ein Kopftuch für ein 6 Jähriges Kind, zudem im Westen lebendes Kind gut ist. Ich denke das Kind ist hier wie schon zu vor gesagt sicher nicht mit einem Kopftuch geschütz. Im Gegenteil es ist vielen Probleme ausgesetzt sein. Das Kind zu Schützen ist die Aufgabe der Eltern, es ordentlich in die Schule zu bringen, ihm die Sicherheit etc. zu gewährleisten nicht die des Kopftuches. Ein Mädchen die ein Kopftuch trägt ist ebenso den Gefahren des Alltags ausgesetzt wie eins das es nicht tut. Wenn das Kind das selber möchte, wäre das wieder von einer anderen Sichtweise zu sehen. Allderdings bezweifel ich das ein Kind sowas möchte, mit dem Wissen was für mögliche Probleme im Alltag auf sie zukommt. Und ich bezweifel auch das ein Kind in dem Alter, so viel Verstand zu besitzt zu wissen was Gott und der Islam ist und welche Bedeutung dieser hat. Zudem sollte man beachten, ein Kind sollte sowas auch nicht tragen um Lob von den Eltern zu erhalten, oder um Sie scheinbar glücklich und zu frieden zu machen.

    Was die Frauen angeht ok, aber auch da schüzt mich das Kopftuch nicht so wie du denken magst. Ich weiß nicht ob du ein Mann bist oder eine Frau. Aber ich kann nur sagen eine Schöne Frau, mit einem Kopftuch wird wird auch angesprochen. In dem Fall bleibt mir noch mein Klarer Menschenverstand, der mich vor Dingen schüzt.

  2. #202

    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Wo lebst du denn?
    Sie hat es für mich ziemlich übertrieben dargestellt. Als ob ihr gleich der Kopf abgehackt wird, nur weil sie 'nen Freund hat, also ehrlich mal! Soll sie doch einfach ehrlich sein und sagen sie hat kein Bock auf türkische Freunde, als so 'nen Unsinn zu erzählen! Und mittlerweile ist das in diesen Kreisen auch kein Thema mehr, wenn ein Mädchen sagt sie hätte 'nen Freund - zumindest hier in Deutschland, also komm' mir nicht so dumm.

  3. #203
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von aMess Beitrag anzeigen
    Sie hat es für mich ziemlich übertrieben dargestellt. Als ob ihr gleich der Kopf abgehackt wird, nur weil sie 'nen Freund hat, also ehrlich mal! Soll sie doch einfach ehrlich sein und sagen sie hat kein Bock auf türkische Freunde, als so 'nen Unsinn zu erzählen! Und mittlerweile ist das in diesen Kreisen auch kein Thema mehr, wenn ein Mädchen sagt sie hätte 'nen Freund - zumindest hier in Deutschland, also komm' mir nicht so dumm.

    das es kein thema ist würde ich nicht sagen, aber das es so extrem was freunde und andere betrifft find ich übertrieben.

  4. #204

    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    das es kein thema ist würde ich nicht sagen, aber das es so extrem was freunde und andere betrifft find ich übertrieben.
    Ich denke mal nicht, dass Freunde gleich ankommen und sagen "Was bist du denn für 'ne Schlampe" oder ähnliches! Vielleicht würde sie bei älteren Leuten sowas erleben, aber ich glaube kaum, dass die Türken in ihrem Alter irgendwas sabbeln würden, was ihr nicht passen würde, also soll sie sich nicht so Scheiße anstellen.

  5. #205
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von aMess Beitrag anzeigen
    Ich denke mal nicht, dass Freunde gleich ankommen und sagen "Was bist du denn für 'ne Schlampe" oder ähnliches! Vielleicht würde sie bei älteren Leuten sowas erleben, aber ich glaube kaum, dass die Türken in ihrem Alter irgendwas sabbeln würden, was ihr nicht passen würde, also soll sie sich nicht so Scheiße anstellen.

    das problem ist wir wissen nicht was für ein freundeskreis sie hat, wen es so verbohrte mädchen sind wo nicht selber denken können dann glaube ich das sie, sie schlecht machen oder gemacht haben.

    aber das ist mittlerweile ein kleiner teil der türkischen mädchen heute, vorallem wen du dich mal draussen umschaust sind es vorallem türkinnen die "neue trends" für gangster mädchen und so zeugs setzen.

  6. #206
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Dein Versuch mich zu schubladiesieren, wird fehl schlangen, mein Freund…

    Was ist für dich Alltagsleben und Privatleben? Gibt es da klare Grenzen? Bedeutet das etwa, sobald du aus deinen Vierwänden herausgehst, einen anderen Menschen spielen musst? Eine andere Persönlichkeit und Maske aufsetzten musst?

    Ich bin Muslim nicht nur wenn ich Zuhause bin, sondern auch wenn ich arbeiten, zur schule oder einkaufen gehe. Ich bin kein Heuchler, ich bin immer der, der ich bin. Wir sind alle Bürger mit allen Pflichten und Rechten. Wir befinden uns in einer vielschichtigen Gesellschaft. Diese Gesellschaft verbindet sehr viele universelle Werte. Universelle Werte sind per Definition gemeinsame Werte. Der Westen hat kein Monopol darauf.


    Auf dieser Ebene gefällt es mir mit dir zu diskutieren. Was ich fragte war, ob die Ausübung der Religion Privatsache sei oder ob das Alltagsleben von der Religion vorgegeben werden sollte. Daraufhin bekam ich leider keine Antwort.
    Ein religiöser Mensch wird immer seinen Glauben leben, egal ob nun im Beruf, Privat etc. Deswegen braucht er sich nicht verstellen und wird es auch nicht tun.
    Universelle Werte können richtigerweise gemeinsame Werte sein, sofern sie nicht aufgezwungen sind und die freien Werte des anderen nicht gefährden.

    Was sind für dich *westliche Werte* ?

    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Ich sehe absolut keinen Widerspruch zwischen Muslim und „westliche Kultur“. Diese Bezeichnung westliche Kultur ist mehr oder weniger undefinierbar. Der Islam ist nichts Fremdes in Europa. Was bedeutet für dich integrieren?! Ich bin absolut der Meinung, dass die Muslime die Kultur der Mehrheit akzeptieren und respektieren müssen, mehr noch, sie sollten ihre Geschichte kennen. Aber keine Kultur oder Tradition ist statisch. Es ist ein Nehmen und Geben. Es ist ein endloser Prozess. Ich empfange etwas von der Schweizer Kultur, aber jetzt bin ich Schweizer und bringe als Muslim auch etwas ein. Indem ich mich integriere, verändere ich gleichzeitig die Kultur, in die ich mich integriere.
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Das bedeutet nicht, dass wir die Wurzeln der Schweiz verändern, wir fügen ihren Qualitäten und ihrem Reichtum etwas hinzu.
    Ich finde es schön von dir zu hören, dass für dich Muslim und *westliche Kultur* kein Widerspruch ist. Es haben ja auch andere Immigranten kein Problem mit ihrer Kultur und der *westlichen Kultur*. Ich denke an eingewanderte Juden aus Russland oder Buddhisten aus China, Thailand, oder Hindus aus Indien, welche auch zahlreich in Europa leben. Klar haben sie auch andere Auffassungen von Kultur, die sich von unseren manchmal sehr unterscheiden. Hier muß man einander zugehen und versuchen soweit wie möglich einen Konsens zu erreichen. Aber von keinen dieser Gruppen habe ich bisher gehört, dass sie von der Mehrheitbevölkerung in ihren Rechten zur Ausübung ihrer Religion eingeschränkt werden.

    Ist das wirklich nur ein religiöses muslimisches Problem? Und wenn ja, warum?
    Kann es damit zusammenhängen, dass der Islam nicht nur spirituell auf seine Gläubigen einwirken will, sondern auch die Gesellschaftsordnung und das politische System einwirken will oder besser muß wenn man den Islam wirklich leben will?

    Gibt es den europäischen Islam? Welches Gewicht haben die höchsten islamisch sunnitischen Institutionen in Kairo und Riad? Können europäische Muslime sich über Anweisungen und Rechtsgutachten welche dort geschrieben werden, hinwegsetzen?

    Ist es wirklich erstrebenswert, was viele Muslime auch in Europa fordern, die Scharia im Zivilrecht einzuführen? Ich denke gerade im Erbrecht, Sorgschaft Angelegenheiten etc. würden mit unserem Rechtsverständnis nicht übereinstimmen.

    Wenn du dich integrierst, veränderst du nicht die Kultur, sondern du kannst sie bereichern. Was glaubst du wird in 4-5 Generation sein. Werden diese Leute integriert sein oder assimiliert? Sie werden assimiliert sein, wie uns die Geschichte zeigt.


    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich gibt es Probleme bei diesem Prozess, diese Probleme zu leugnen, wäre naiv. Bei einer Herausforderung gibt es immer Probleme, denn genau an diesem Punkt treffen sich die Räder aufeinander. Aber ich finde es falsche Lösung, wenn man zu generalisieren versucht. Indem man behauptet, der Islam an sich sei nicht kompatibel mit „westlichen Werten“. Denn es geht nicht mehr e um islamistische Extremisten oder um die Scharia. Sondern dass der Islam als solcher ein Problem ist. In dem man Leute anfängt zu kategorisieren, ihnen Namen zu geben, in der Art: du bist mehr Muslim, also bist jetzt kein Albaner, Schweizer usw.
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen

    Ich meine verlangt man von einem Atheisten, er soll seine „Religion“ nur privat (was das auch immer heissen mag) ausleben??! Das Hauptmerkmal einer Identität ist ihre Vielschichtigkeit. Wenn wir muslimischen (Ausländer) aus dem Balkan, wenn wir nicht vielschichtig sind, dann weiss ich auch nicht wer?! Unser Alltag ist eine Balance zwischen tausende Herausforderungen. Und „ihr“ macht es uns ehrlich gesagt nicht gerade einfach….

    Ich glaube nicht, dass der Westen sagt der Islam ist nicht kompatibel mit unseren Werten und Kultur.
    Ich sehe eher das Problem, dass Muslime nicht die Kultur hier im Westen mit dem Islam vereinbaren können und wollen. Siehe die Parallelgesellschaften in Europa, welche sich bereits entwickelt haben.

    Warum geschieht das nicht bei den Juden, Buddhisten oder Hindus, welche nach Europa gekommen sind?
    Der Westen ist kein perfektes System, aber ein Wertesystem in dem es sich lohnt zu leben und zu arbeiten.
    Der Westen hat sich in den letzten 2 Jahrhunderten gegen starken klerikalen Widerstand zur Aufklärung durchgekämpft. War dieser Kampf zur Freiheit umsonst um sie jetzt gegen eine andere totalitäre Religion wieder zu verlieren?

    Verstehe mich nicht falsch.Für dich ist der Islam Freiheit und das beste. Das ist auch zu respektieren. Für uns jedoch, ist Islam nichts anderes, als das was wir in den letzten Jahrhunderten, nämlich den Einfluss der Kirche auf den Staat, erfolgreich bekämpft haben.

    Er würde das freie Leben, die Entwicklung der Gesellschaft, des Staates verhindern.
    Deswegen ist für uns Religion Privatsache und hat in der Politik nichts verloren. Religionen sind wichtig, da sie Grundwerte vermitteln und vielen Leuten einen Halt im Leben geben. Jedoch soll sie sich auf ihre Spiritualität beschränken.

  7. #207

    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    das problem ist wir wissen nicht was für ein freundeskreis sie hat, wen es so verbohrte mädchen sind wo nicht selber denken können dann glaube ich das sie, sie schlecht machen oder gemacht haben.

    aber das ist mittlerweile ein kleiner teil der türkischen mädchen heute, vorallem wen du dich mal draussen umschaust sind es vorallem türkinnen die "neue trends" für gangster mädchen und so zeugs setzen.
    Für mich hörte es sich so an, als würde in ihrem Kopf ein Film abgehen mit dem Titel "Islam schlechtmachen wo es nur geht" - sie benimmt sich irgendwie so!

    Ja stimmt - wir wissen es nicht - aber ich finde sie hat nicht das Recht zu verallgemeinern! Und sie sollte sich nicht so distanzieren, weil vielleicht nur ein paar Türken nicht dieselbe Meinung haben wie sie! Finde ich schwachsinnig! Wenn das so wäre, dürfte man ja gar keine Freunde mehr haben, lol.

  8. #208
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von aMess Beitrag anzeigen
    Sie hat es für mich ziemlich übertrieben dargestellt. Als ob ihr gleich der Kopf abgehackt wird, nur weil sie 'nen Freund hat, also ehrlich mal! Soll sie doch einfach ehrlich sein und sagen sie hat kein Bock auf türkische Freunde, als so 'nen Unsinn zu erzählen! Und mittlerweile ist das in diesen Kreisen auch kein Thema mehr, wenn ein Mädchen sagt sie hätte 'nen Freund - zumindest hier in Deutschland, also komm' mir nicht so dumm.



    Ich komm dir so dumm (vorsicht Ironie)

    „Ehrenmord“ Büsra: Vater gesteht: Ja, ich habe sie getötet

  9. #209

    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    [/B]


    Ich komm dir so dumm (vorsicht Ironie)

    „Ehrenmord“ Büsra: Vater gesteht: Ja, ich habe sie getötet
    Ja und alle Türken warten bewaffnet vor'm Jugendraum, bis sie eintritt, nur um sie abzuknallen, weil sie 'nen Freund hat - genau!

  10. #210
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von aMess Beitrag anzeigen
    Ja und alle Türken warten bewaffnet vor'm Jugendraum, bis sie eintritt, nur um sie abzuknallen, weil sie 'nen Freund hat - genau!
    Ich habe mich auf deinen oben angeführten Post bezogen. Also ziehe es nicht ins lächerliche.

Ähnliche Themen

  1. Ohne Kopftuch hatte ich keine Chance...
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 23:30
  2. Wie lange kann ein Mensch ohne Schlaf leben?
    Von PRINCIP im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 15:11
  3. Irak: Ohne Kopftuch droht Enthauptung
    Von Deda Mraz im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 18:15
  4. Ist ein Leben ohne Auto möglich ?
    Von Grasdackel im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 19:04
  5. Ohne die Wahrheit leben sie besser
    Von Feuerengel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 10:18