BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Lehrer wollen wieder strafen dürfen

Erstellt von Mačak, 18.10.2009, 00:40 Uhr · 24 Antworten · 1.927 Aufrufe

  1. #1
    Mačak

    Lehrer wollen wieder strafen dürfen

    Sozialdienste und Nachsitzen

    Lehrer fordern Arbeitsinspektoren für Pflichtschulen.
    Wer seine Bediensteten schlechter als Hühner hält, hat seinen Kampf um die Besten der Besten fast schon verloren - mit diesen kämpferischen Tönen lud die Lehrergewerkschaft am Freitag zu einer Pressekonferenz zum Thema "Arbeitsplatz Schule". Dabei ging es aber nicht nur um die schlechten Arbeitsbedingungen für Lehrer.
    Denn neben zu viel Lärm und schlecht ausgestatteten Konferenzräumen wurde auch das Verhältnis zu den Schülern thematisiert. Als Maßnahme gegen Kinder, die Lehrer und andere Mitschüler bedrohen, forderten die Pädagogen wieder die Einführung von Strafen.


    "Regeln für sofortige Sanktionen"
    "Wir haben ein Recht auf Respekt und pädagogische Interventionsmaßnahmen", betonte der Vorsitzende der Lehrerpersonalvertretung für Pflichtschulen in Oberösterreich, Walter Wernhart. Und auch die Christgewerkschafter (FCG) an den Pflichtschulen wollen "klare gesetzliche Regelungen für sofortige Konsequenzen bzw. Sanktionen", wenn Schüler Grenzen überschreiten.


    Lehrer und Schüler Opfer von Aggressionen
    Sowohl Lehrer als auch Schüler würden immer wieder Opfer von Aggressionen und verbalen Angriffen, so Wernhart: "Das Götzzitat ist nur eine Kleinigkeit davon." Dabei gehe es um keine große Menge der Schüler, allerdings reiche das aus, um den Unterrichtsertrag wesentlich zu verringern.

    Derzeit hätten die Lehrer aber praktisch keine Handhabe dagegen. Das sei ungefähr so, wie wenn er mit Tempo 80 durch ein Ortsgebiet fahre, und alles, was ein Polizist dagegen tun könne, sei zu sagen: "Herr Wernhart, woll' ma darüber reden?"

    "Nachsitzen" wieder einführen
    Unter anderem sollen Schüler zu Sozialdiensten sowie dazu verpflichtet werden können, angerichteten Schaden in der Freizeit bzw. finanziell wiedergutzumachen. Außerdem sollen Schüler von gemeinsamen Aktivitäten ausgeschlossen (bei Ersatzunterricht in anderen Klassen) und zum Nachholen nicht erbrachter Unterrichtsleistungen in der Freizeit bzw. zu Hause verpflichtet werden können.


    Konsequenzen für Eltern gefordert
    Ausbauen wollen die Christgewerkschafter die "Time-out-Klassen", in denen vor allem verhaltensauffällige Schüler statt des Unterrichts lernen sollen, mit Konflikten umzugehen. Weitere Forderungen: Verhaltensnoten in den Abschlussklassen und Konsequenzen für Eltern bei fehlender Kooperation.


    Arbeitsinspektoren für Pflichtschulen
    Verbessert haben wollen die Personalvertreter außerdem den Gesundheitsschutz für Lehrer: So gebe es an vielen Schulen eine "unerträgliche Lärmsituation". Messungen in den Klassenzimmern hätten Lärmbelastungen von 80 Dezibel ergeben, in Gängen und Turnsälen seien es 100 Dezibel, so der steirische Gewerkschaftsvorsitzende Josef Pilko. Zum Vergleich: Ein Presslufthammer kommt auf 90 Dezibel.

    Konsequenz in der Privatwirtschaft wäre ein zwingender Gehörschutz, so Pilko. Das Problem laut den Lehrervertretern: "Der Gesetzgeber lässt bei uns keinen Arbeitsinspektor zu." Das müsse geändert werden.


    "Immer weniger Zeit" für Unterricht
    Außerdem verlangen die Gewerkschafter wieder mehr Zeit für das Wesentliche. Der Trend, die Erziehung in die Schule auszulagern, mache den Lehrer zum "multifunktionalen Individuum, sein Aufgabenbereich ist unendlich", kritisierte die Obfrau des Lehrerbundes Kärnten, Claudia Schöffmann. Die Lehrer hätten "immer weniger Zeit, sich um ihre Kernaufgabe zu kümmern und - salopp gesagt - Lesen, Schreiben und Rechnen zu vermitteln".


    Konferenzzimmer "wie Legebatterien"
    Weitere Kritikpunkte der Lehrer betreffen die Ausstattung der Konferenzzimmer ("wie Legebatterien"), zu wenig Personal etwa für längere Supplierungen und mangelnde Beschäftigungssicherheit.

    Generell wollten sie sich am "Arbeitsplatz Schule" wieder wohl fühlen, so der Vorsitzende der Pflichtschullehrergewerkschaft, Walter Riegler. Das sei nicht nur ein Vorteil für die Pädagogen, sondern im Sinne einer Umwegrentabilität auch für die Schüler.


    Kein Zurück zur "Rohrstaberl-Prädagogik"
    SPÖ und Grüne lehnen die Forderung nach Sanktionsmöglichkeiten ab. "Mit der Rohrstaberl-Pädagogik und den Methoden der Vergangenheit werden wir die Probleme der Gegenwart aber nicht lösen", sagte der Bildungssprecher der Grünen, Harald Walser.

    "Statt rückwärtsgewandter Bestrafungsfantasien brauchen wir moderne pädagogische Konzepte, die das Miteinander aller Schulpartner in den Mittelpunkt stellen", entgegnete SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer den Aussagen der Christgewerkschafter.

    Immer öfter Mädchen federführend



    Mich betrifft es zwar nicht mehr, weil ich nicht mehr die Schule besuche, aber ich würde gerne wissen was ihr davon hält mit (möglichem) Nachsitzen etc? Wäre es euch recht, wenn in Zukunft eure Kinder zb. Nachsitzen müssten. Würde das Vorteile bringen? Da das Kind sozusagen als Strafe beim Nachsitzen mehr lernt und dadurch bessere Noten bekommt. Befürwortet ihr das? Los los bin schon gespannt

  2. #2
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Finde ich gut.
    Diese frechen Bälger wie man sie heutzutage sieht muss man härter bestrafen sonst lernen sie auch gar nichts mehr.

  3. #3
    ökörtilos
    Raus auf die Felder Rüben ernten!

  4. #4
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Raus auf die Felder Rüben ernten!
    Oder gleich in Arbeitslager stecken.

  5. #5
    Shan De Lin
    Find ich gut, man muss auch die Lehrer verstehen, man kann sich ja echt nicht alles gefallen lassen von so einem frechen balg. Das mit den Sozialdiensten find ich auch nicht schlecht.

  6. #6
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Der_Freak Beitrag anzeigen
    Oder gleich in Arbeitslager stecken.

    Frische Luft und Trauben lesen reicht erstmal.

  7. #7
    Mačak
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Find ich gut, man muss auch die Lehrer verstehen, man kann sich ja echt nicht alles gefallen lassen von so einem frechen balg. Das mit den Sozialdiensten find ich auch nicht schlecht.
    Muss dir zustimmen. Mich zb. hätte wenn es das geben würde und man mich zum Nachsitzen verdonnern würde nie gestört.

  8. #8
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Frische Luft und Trauben lesen reicht erstmal.
    Also irgendwie verstehe ich die Lehrer, es gibt immer mehr dieser pädagogisch lernbenachteiligten Kinder - kurz; ich nenne sie Arschlochkinder - die total frech sind und keinen Respekt haben. Der Grund ist ihnen fehlt Disziplin, Wille und Ehrgeiz.
    Darunter leiden Lehrer die sich jeden Scheiss bieten lassen müssen, und deshalb befürworte ich es dass Lehrer ihre Schüler härter bestrafen düfen.


  9. #9

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    wie soll das dererseits gemacht werden:
    Wird demnächst ein jeder Pädagoge mit dem Teil hier in die Schule kommen?

    und dem?

  10. #10
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Muss dir zustimmen. Mich zb. hätte wenn es das geben würde und man mich zum Nachsitzen verdonnern würde nie gestört.
    vorallem werden die teenies sowieso immer frecher, das merkt man ja schon auf der strasse, will nicht wissen was für starke nerven man da als lehrer braucht, bei gewissen exemplaren.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was haltet ihr von solchen strafen?
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 20:05
  2. Frankreich will auch Männer strafen
    Von Fan Noli im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 19:32
  3. Strafen für Kindervergewaltigung zu niedrig!
    Von Melek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 20:59
  4. Drakonische Strafen für Hooligans
    Von Südslawe im Forum Sport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 05:48
  5. Und wieder streiken die Lehrer im Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 22:16