BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Lernt deutsch.

Erstellt von Grasdackel, 23.06.2011, 12:22 Uhr · 27 Antworten · 1.677 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Posavac Beitrag anzeigen
    Das ist bestimmt auf 400€ Basis, wieviel kostet so ein Kurs...20€?

    Glaub kaum
    Wenn sie auch an der Kasse sitzt, wird es wohl eher in Richtung 20-Stdn-Kraft gehen. Und viel teurer sind diese Kurse nicht, vielleicht 50 €. Die können ja halb-halb machen.

    Aber eigentlich schlimm, wenn man nach so langer Zeit nicht in der Lage ist, vernünftig zu reden.

  2. #22
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Es sollte selbstverständlich sein, dass man die Sprache lernt wenn man in einem anderem Land lebt.

    Ich war vor ein paar Monaten im Spital und habe das Drama miterlebt wenn sich Arzt, Krankenschwester und Patient nicht verständigen können. Die Dame war seit 37 Jahren in Österreich.

  3. #23

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Es sollte selbstverständlich sein, dass man die Sprache lernt wenn man in einem anderem Land lebt.
    *ja schon kla aba dann soll es verdammt nochmal auch dann der arbeitgeber bezahlen

  4. #24
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von Alekks Beitrag anzeigen
    *ja schon kla aba dann soll es verdammt nochmal auch dann der arbeitgeber bezahlen
    Esd sollte in Interesse des Menschen liegen die Sprache zu lernen.

  5. #25
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Greco Beitrag anzeigen
    Ist ja alles richtig!
    Trotzdem sollte das auf Firmenkosten gehen und sie sollte auch dementsprechend entlohnt werden sollte sie den Kurs außerhalb der Arbeitszeit belegen.
    Schließlich ist denen 21 Jahre später aufgefallen, daß die Frau schlechtes Deutsch spricht.
    Anders hätte es ausgesehen, wenn es von Anfang an, Vorraussetzung für den Job gewesen wär.
    Ich habe es so verstanden, dass sie bis dahin nur die Klos geputzt hat. Dafür waren ihre Deutschkenntnisse ausreichend. Aber als sie weitere Aufgaben bekam, bemerkte man ihre sprachlichen Defizite, so dass ein Deutschkurs verlangt wurde.

    Wer aber nach über 20 Jahren kein Deutsch gelernt hat, schafft es auch in den nächsten 20 Jahren nicht mehr.



    Hippokrates

  6. #26
    ökörtilos
    "oh sie sprechen ja sogar Deutsch"







  7. #27
    Avatar von ceku

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    1.550
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Esd sollte in Interesse des Menschen liegen die Sprache zu lernen.
    Vollkommen Richtig ! Es sollte im eigenen Interesse liegen, wenn man in einem anderen Land lebt auch die jeweilige Sprache zu erlernen....
    Was bringt es mir Interessen und Bedürfnisse zu haben wenn ich mich gegenüber meinen Mitmenschen nicht Verständlich machen kann ?

    Was versteht man unter Integration, wenn man Jahrelang in einem Land lebt und sich nicht Verständigen kann ? Man muss auf eigene kutlurelle Werte und Sprache nicht verzichten, aber man kann sich etwas seinen Mitmenschen anpassen und es ist zusätzlich eine persöhnliche Bereicherung.

  8. #28
    Greco
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Ich habe es so verstanden, dass sie bis dahin nur die Klos geputzt hat. Dafür waren ihre Deutschkenntnisse ausreichend. Aber als sie weitere Aufgaben bekam, bemerkte man ihre sprachlichen Defizite, so dass ein Deutschkurs verlangt wurde.

    Wer aber nach über 20 Jahren kein Deutsch gelernt hat, schafft es auch in den nächsten 20 Jahren nicht mehr.



    Hippokrates

    Ja, aber nach 21 Jahren kennt man die "Defizite", Schwächen und Stärken, der Mitarbeiter.
    Dann muß man sie halt weiterhin "gezielt" einsetzen, oder dementsprechend für die neue Tätigkeit fortbilden.
    Oft sind solche Geschichten nämlich nur ein Vorwand um -nicht mehr gebrauchte- Mitarbeiter loszuwerden.
    Da hast du Recht, ich versteh auch nicht wie man nach so langer Zeit immer noch so große sprachliche Defizite vorweisen kann.
    Das ist normalerweise der erste Schritt zur Integration in einem fremden Land.
    Es verlangt ja niemand, daß man die Sprache akzentfrei und fehlerfrei beherrscht, aber was manche nach so langer Zeit an Sprachkenntnissen vorweisen ist wirklich beschämend.

    Τι κάνεις Ιπποκράτη, βρίσκεσαι ακόμη Γερμανία η έχεις φύγει Ελλάδα;
    Εγώ είμαι εδώ ακόμη και το σκέφτομαι, με το χάος που έχουμε
    κάτω.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 15:51
  2. Wer kein Deutsch lernt, kann Aufenthaltsrecht verlieren
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.08.2006, 12:35
  3. WIE MAN LERNT ZU HASSEN
    Von Taulle im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 03:20