BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 5678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 121

Meine lieben Landsleute

Erstellt von Shan De Lin, 08.03.2012, 23:40 Uhr · 120 Antworten · 7.313 Aufrufe

  1. #81
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hallo, Shan.

    Was ich jetzt schreiben werde, wird gewiss wieder falsch verstanden werden. Sei es drum.

    Richtig, und persönlich koppele ich das genauso wenig von der Christenheit ab, wie man aus meiner Sicht geistliche Würdenträger, die offenbar im Namen der Scharia "Abkehrer" zu Tode verurteilen oder in pakistanischen Koranschulen ausgebildete Taliban meiner Meinung nach völlig losgelöst von Islam bzw. Muslimen sehen kann.

    Auch wenn mein Kulturkreis als Teil der Christenheit dazu leider weniger beigetragen hat. Aber das "christliche Abendland" hat viele geistige, gesellschaftliche Strömungen hervor gebracht bis dann die Gesellschaften zu einem Rechtsverständnis und Menschenbild der universellen Geltung unabdingbarer Menschen/Grundrechte kam. So etwas wie Inquisition wird heute nicht möglich sein. Es ist nicht vorstellbar, dass in solchen Gesellschaften etwa Konvertiten noch dazu durch "christlich-geistliche" Gerichte etwa um ihr Leben fürchten müssen. Dafür bin ich froh und dankbar. Das zählt, dass aus der durchaus problematischen Vergangenheit, die in Mitteleuropa auch Christen untereinander den allergrößten Blutzoll abverlangt hat offenbar doch wenigstens einige Lehren gezogen wurden und auch die Christenheit sich diesbezüglich weiter entwickelt hat.
    Mir ging es in erster linie darum dass du meinst im islam ist glaubensfreiheit nicht gegeben, und dann fälle aufzählst, oder einen link bringst ohne zu wissen ob das wirklich mit dem islam gerechtfertigt werden kann. Und nur weil die Inquisition schon lange her ist, heisst das noch lange nicht dass es nicht möglich ist im namen der christenheit leute umzubringen, die geschichte beweist ja das gegenteil. Daher kann man bei dir eigentlich genauso das argument darbringen, wie du bei alba muslim dass im christentum eigentlich glaubensfreiheit nicht gegeben ist, weil inquisition.

    Ich meine man sollte menschliches fehlverhalten nicht gleich auf eine religioin abwälzen und gleich allgemein sagen nein das ist so und so weil diese leuten machen es so, also kann es ja nicht anders sein.

    Wenn ich sage im christentum ist glaubensfreheit nicht gegeben, wirst du von mir ja auch in erster linie eine christliche quelle oder dergleichen verlangen, und das argument mit der inquisition nicht wirklich für gültig erklären oder nicht.

  2. #82
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Jetzt Kastrioti war typisch für einen Janitscharen Derwische. Bei der Knabenlese wurden die christlichen Kinder zum Derwischentum konvertiert, ohne dass sie wussten, was das war. Im 15/16/17 Jahrhundert waren weiterhin die meisten Albaner Christen oder Kryptochristen. Da Albanien sehr gebirgig war, versprachen die Osmanen noch hinzu, wer konvertiert, kommt nach Kosovo. Und Kosovo als Flachland mit fruchtbarer Erde war für die Bergbewohner wie für die Kosovaren heute die Schweiz. Dann konvertierte man eher freiwillig zum Islam um der Kopfsteuer zu entgehen und besser zu leben, und den Luxus wie Kaffee ect. geniessen zu können, anstatt sich von Ziegenmilch in den mühsamen Bergen zu ernähren. Hinzu kommt dass man als Scheinmuslim in ein Dorf kam mit nur Muslimen und um dann dazu zu passen konvertierte man zum Islam ganz. Erstaunlich ist, dass Christen im Kosovo oft Dorfbewohner sind und weniger Stadtbewohner. Die meisten Dörfer um Gjakova sind kath. während die Stadt muslimisch ist. Gutes Beispiel ist der Sänger Shkelzen Jetishi. Sein Grossvater war Katholike, der vom Dorf in die Stadt Gjakova kam und dann, um sich der Nachbarschaft anzupassen zum Islam konvertierte, weswegen die Jetishi ausserhalb der Stadt katholisch sind und die in der Stadt muslimisch.
    Stimmt doch garnicht.

  3. #83
    ELME.
    liebe lilith, ich les deine beiträge immer gern, aber wenns um so einen thema geht, dann hör auf den Islam nur auf Iran zu reduzieren, denn sie repräsentieren sicherlich nich das, was ich und die mehrheit unter Islam versteht..

  4. #84
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du verstehst mich nicht.

    IM KORAN GIBT ES GEBOTE UND VERBOTEN, AN DENEN SICH JEDER MUSLIM HALTEN MUSS/SOLL, DA ES GOTTES GEBOTE UND VERBOTE SIND. ALKOHOL TRINKEN IST EINE SÜNDE, ABER EIN MUSLIM DER ALKOHOL KONSUMIERT, IST EIN SÜNDER UND KEIN UNGLÄUBIGER! UND IM KORAN STEHT, DASS DIEJENIGEN INS PARADIES KOMMEN, DIE GUTES TUN, DIE PFLICHTEN IM ISLAM ERFÜLLEN, ETC. DOCH IN WIE FERN EINE SÜNDE BZW. MEHRERE SÜNDEN ABHÄNGIG DAVON SIND, OB MAN DADURCH INS PARADIES KOMMT, ODER NICHT, ENTSCHEIDET ALLEINE GOTT. DESHALB WERDEN WIR AUCH ALLE VOR GOTT STEHEN UND DANN WERDEN WIR ZUTEILT (HIMMEL ODER HÖLLE!). KEIN MENSCH WEISS, WER INS PARADIES KOMMT UND WER NICHT. DAS STEHT AUCH NICHT IM KORAN, DENN ALLAH (SWT) WIRD DAS AM JÜNGSTEN TAGE ENTSCHEIDEN!

    Wa Salam
    AlbaMuslims
    wenn einer an das geschriebene wort gottes glaubt dann ist er für mich ein gläubiger......wenn er dann trotzdem etwas tut wo klipp und klar steht das es sünde ist, verboten ist....dann ist dieser mensch für mich ein ungläubiger. man kann sich ja alles schönreden.......

  5. #85
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    wenn einer an das geschriebene wort gottes glaubt dann ist er für mich ein gläubiger......wenn er dann trotzdem etwas tut wo klipp und klar steht das es sünde ist, verboten ist....dann ist dieser mensch für mich ein ungläubiger. man kann sich ja alles schönreden.......
    für dich schon aber nicht für Gott, und das ist ein grosser Unterschied.

  6. #86
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    nein in diesem fall hat er meinen thread versaut, wie so viele andere mit seiner herumpöbelei. er wird wohl bald für einen monat weg sein wenn er so weitermacht.
    machst du jetzt cobra nach und drohst ?

    was ist denn los mit dir in letzter zeit ?

  7. #87
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    für dich schon aber nicht für Gott, und das ist ein grosser Unterschied.
    dann kann sich ja jeder seine religion so hinbiegen wie es ihm passt....

  8. #88
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    dann kann sich ja jeder seine religion so hinbiegen wie es ihm passt....
    Nein, nur weil man Sündigt ist man noch lange kein Ungläubiger, oder warum steht im Koran das Gott der Allverzeihende ist, Gott weiss das wir Sündigen werden. Ein Ungläubiger ist man wenn man an Götzen glaubt anstatt an den Einen Gott.

  9. #89

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    wenn einer an das geschriebene wort gottes glaubt dann ist er für mich ein gläubiger......wenn er dann trotzdem etwas tut wo klipp und klar steht das es sünde ist, verboten ist....dann ist dieser mensch für mich ein ungläubiger. man kann sich ja alles schönreden.......
    Nein, liebe Allissa. Ein Mensch ist ein Muslim, wenn er das Glaubensbekenntnis gesagt hat und sich selber als Muslim betrachtet (sich Gott hingebt, an Sein Wort {Koran} glaubt, etc.). Wenn aber ein Muslim trotz Verbot im Koran diese Sache tut, wie im Falle von Alkohol konsumieren, dann ist diese Person ein Sündiger; er begeht eine Sünde, aber er ist nicht ungläubig. Kein Mensch ist sündenfrei, natürlich ausser die Propheten. Das Lügen ist beispielsweise auch haram (verboten), doch jeder Mensch hat im Leben schon einmal gelogen Allah (swt) verzeiht alles, ausser Shirk (ihm etwas {Götter} beigestellen!), siehe Sure 4:48 "Allah vergibt ihm gewiss nicht, dass man Ihm (etwas) beigesellt. Doch was ausser diesem ist, vergibt Er, wem Er will."

    Weiter im Koran lesen wir in Sura 39 Vers 53:
    "Sag: O Meine Diener, die ihr gegen euch selbst maßlos gewesen seid, verliert nicht die Hoffnung auf Allahs Barmherzigkeit. Gewiß, Allah vergibt die Sünden alle. Er ist ja der Allvergebende und Barmherzige"

    Wa Salam
    AlbaMuslims

  10. #90
    Avatar von bongart

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von Pasul Beitrag anzeigen
    Wieso wird ständig der türkische Halbmond als Symbol des Islams benutzt ?
    Übrigens ist es nicht der "türkische Halbmond"


    Die Symbole Halbmond und Stern haben eine lange, vorislamische Tradition in Kleinasien. In der Antike verehrten die Einwohner Byzanz Artemis, die Göttin der Jagd, deren Symbol ein Halbmond war. Konstantin der Große weihte 330 die Stadt, die schließlich nach ihm benannt wurde, der Jungfrau Maria. Ihr Zeichen, der Stern, wurde der Mondsichel hinzugefügt. Nach dem Fall Konstantinopels im Jahre 1453 übernahm das Osmanenreich möglicherweise auch Mondsichel und Stern.

Ähnliche Themen

  1. Meine Religiösen Landsleute, die Albaner...
    Von Feuerengel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 18:35
  2. Meine albanischen Landsleute hört mich an!!!!
    Von GjergjKastrioti im Forum Rakija
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 19:58
  3. Bye Bye meine Lieben
    Von CHIKA im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 14:45