BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 103

Lilian Thuram: "Solch ein Diskurs nährt den Rassismus"

Erstellt von Bambi, 18.02.2012, 17:19 Uhr · 102 Antworten · 6.225 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Israel-Vergleich nicht. Er hat nichts, aber auch garnichts mit dem Thema zu tun.
    Warum darf ein Franzose nicht die französische Gesellschaft, ihre Diskurse und Bildungspolitik kritisieren, ohne sich auf die Seite Israels zu schlagen? Das ist völlig absurd...

    Nein, es ist definitiv kein gutes Beispiel. Vor allem, weil er sich doch garnicht auf Israel bezieht, wie kommst du drauf...
    Natürlich hat er das Recht dazu, nur dann soll er eben auch mal den Rassismus insgesamt in Frankreich ansprechen auch gegen Franzosen und Juden ansprechen, den gibt es eben auch in Frankreich.

    Es gab mal einen Zeitungsartikel in dem deutlich gemacht wurde, dass das ein soziales Problem ist in den Banlieues und kein ethnisches, weil es gibt viele arabischstämmige Franzosen die in Luxusvierteln leben, Frankreich ist eigentlich ein viel besseres Beispiel für die erfolgreiche Integration von Migranten und deren sozialen Aufstieg als beispielsweise Deutschland.

    Israel bzw. der Nahostkonflikt war bei der Konferenz gegen Rassismus in Durban das Thema an sich und wurde auch mit antisemtischer Propaganda thematisiert-

    Was ich Dir schon die ganze Zeit sagen will ist, wenn man nur einseitig über bestimmte Probleme redet und somit in Bezug auf Rassismus nur über den Westen redet, dann wird das eben propagandistisch von bestimmten Staaten ausgenutzt und dementsprechend wird dann so getan als ob Rassismus nur ein Problem des Westens ist und Minderheiten eben nur im Westen unterdrückt bzw. benachteiligt werden, obwohl es im Westen mehr Minderheitenschutz gibt als beispielsweise in anderen Staaten.

  2. #92
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Natürlich hat er das Recht dazu, nur dann soll er eben auch mal den Rassismus insgesamt in Frankreich ansprechen auch gegen Franzosen und Juden ansprechen, den gibt es eben auch in Frankreich.

    Es gab mal einen Zeitungsartikel in dem deutlich gemacht wurde, dass das ein soziales Problem ist in den Banlieues und kein ethnisches, weil es gibt viele arabischstämmige Franzosen die in Luxusvierteln leben, Frankreich ist eigentlich ein viel besseres Beispiel für die erfolgreiche Integration von Migranten und deren sozialen Aufstieg als beispielsweise Deutschland.

    Israel bzw. der Nahostkonflikt war bei der Konferenz gegen Rassismus in Durban das Thema an sich und wurde auch mit antisemtischer Propaganda thematisiert-

    Was ich Dir schon die ganze Zeit sagen will ist, wenn man nur einseitig über bestimmte Probleme redet und somit in Bezug auf Rassismus nur über den Westen redet, dann wird das eben propagandistisch von bestimmten Staaten ausgenutzt und dementsprechend wird dann so getan als ob Rassismus nur ein Problem des Westens ist und Minderheiten eben nur im Westen unterdrückt bzw. benachteiligt werden, obwohl es im Westen mehr Minderheitenschutz gibt als beispielsweise in anderen Staaten.
    und mit jemanden, für den ein Franzose ein weißer Franzose ist, diskutiere ich hier über Rassismus...

  3. #93
    Ferdydurke
    Ich werde das dann einer sehr guten (deutschen) Freundin sagen, die von einer Maklerfirma abgelehnt wurde, weil man keine Wohnungen für schwarze Deutsche habe. Sie soll sich bitte nicht so anstellen, schließlich gibt es auch deutsche deutsche und jüdische deutsche, die diskrminiert werden, z.B. von Arabern. Überhaupt soll sie mal nicht so tun, als wäre Rassismus ein westliches Problem, denn z.B. die Araber sind ja auch Rassisten, in Bezug auf Israel. Und solange Ahmadinedschad in Durban eine Rede halten darf, ist die Rassismus-Diskussion sowieso obsolet.

    Sie hat dann zwar keine Wohnung, aber ich kann mich zurücklehnen, mir auf die Schulter klopfen, und sagen, dass ich im Recht bin. Das ich dann ein ziemliches Ekel wäre, steht auf einem anderen Blatt

  4. #94
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    für Deutschah sind es halt nur Franzosen, wenn sie gewisse Rassenmerkmale erfüllen und ihr Stammbaum innerhalb Frankreichs bis in die mindestens 5. Generation nachvollziehbar ist
    unvorstellbar, dass die Franzosen mit Ursprung aus dem Maghreb vollwertige Bürger mit Rechten und Ansprüchen sein könnten und ihre Krawalle evtl gar eine Daseinsberechtigung haben...

  5. #95

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    und mit jemanden, für den ein Franzose ein weißer Franzose ist, diskutiere ich hier über Rassismus...
    Oh mein Gott, ich habe das Wort weiß vergessen, genau genommen hätte ich französische Franzosen schreiben müssen aber diese Bezeichnungen sind Blödsinn und ich wußte in dem Moment nicht wie es anders hätte schreiben können, Du weißt genau was ich meinte und mir sind die Franzosen übrigens vollkommen egal.
    Da ist so lächerlich mir Rassismus deswegen zu unterstellen.

  6. #96

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ich werde das dann einer sehr guten (deutschen) Freundin sagen, die von einer Maklerfirma abgelehnt wurde, weil man keine Wohnungen für schwarze Deutsche habe. Sie soll sich bitte nicht so anstellen, schließlich gibt es auch deutsche deutsche und jüdische deutsche, die diskrminiert werden, z.B. von Arabern. Überhaupt soll sie mal nicht so tun, als wäre Rassismus ein westliches Problem, denn z.B. die Araber sind ja auch Rassisten, in Bezug auf Israel. Und solange Ahmadinedschad in Durban eine Rede halten darf, ist die Rassismus-Diskussion sowieso obsolet.

    Sie hat dann zwar keine Wohnung, aber ich kann mich zurücklehnen, mir auf die Schulter klopfen, und sagen, dass ich im Recht bin. Das ich dann ein ziemliches Ekel wäre, steht auf einem anderen Blatt
    Siehst Du genau das ist dein Problem, Du kapierst nicht auf was ich hinaus will.
    Ich habe nirgends geleugnet dass es Rassismus gibt, aber nur den Rassismus einer bestimmten Gruppe anzusprechen und gleichzeitig den Rassismus anderer Gruppen zu ignorieren das ist eben Heuchelei und führt dann dazu das auf internationalen Konferenzen eben nur westliche Staaten dementsprechend angegriffen werden.

  7. #97

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    für Deutschah sind es halt nur Franzosen, wenn sie gewisse Rassenmerkmale erfüllen und ihr Stammbaum innerhalb Frankreichs bis in die mindestens 5. Generation nachvollziehbar ist
    unvorstellbar, dass die Franzosen mit Ursprung aus dem Maghreb vollwertige Bürger mit Rechten und Ansprüchen sein könnten und ihre Krawalle evtl gar eine Daseinsberechtigung haben...
    Du bist so dumm, weil ich ein Wort vergessen habe nämlich weiße Franzosen, wobei selbst das könnte man strenggenommen als Rassismus auslegen, weil wer von weißen und schwarzen Franzosen oder so redet, der denkt eher in so Kategorien, weil ich das Wort vergessen habe, unterstellst Du mir gleich ein Nazi zu sein von wegen Rassenmerkmale, davon war nirgends die Rede.

    Das ist halt typisch für Linke etwas irgendwo reininterpretieren was man gar nicht gesagt hat, mir fiel eben nicht ein, was ich da hätte schreiben sollen.
    Urfranzosen bzw. französische Franzosen klingt nun einmal dumm.
    War ja klar, weil ich Deutscher bin, bin ich gleich wieder der Nazi, überhaupt ich bin an allen Schuld weil ich Deutscher bin, das macht mich automatisch zum Rassisten, Nazi, schlechten Menschen überhaupt.

  8. #98
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Oh mein Gott, ich habe das Wort weiß vergessen, genau genommen hätte ich französische Franzosen schreiben müssen aber diese Bezeichnungen sind Blödsinn und ich wußte in dem Moment nicht wie es anders hätte schreiben können, Du weißt genau was ich meinte und mir sind die Franzosen übrigens vollkommen egal.
    Da ist so lächerlich mir Rassismus deswegen zu unterstellen.
    ähhhh- nein. Ich wüßte nicht, inwiefern jüdische Franzosen oder weiße Franzosen irgendwelche Nachteile bei Bildung, auf dem Wohnungs- oder Arbeitsmarkt hätten oder einen schlechteren Zugang zu irgendeiner Form von Ressourcen aufgrund ihres Namens oder ihrer Hautfarbe(außer sie haben Pech und schauen irgendwie arabisch aus)- und darum geht es. Diskurs bedeutet die gesellschaftliche und politische Legitimierung bestimmter Äußerungen, es geht nicht darum, was maghrebinische Jugendliche denken (das mag zwar ärgerlich sein, aber hat keine Auswirkungen auf die Chancen einer Person in der Gesellschaft).

    Und ja- es ist ein Skandal, das Menschen, deren Vorfahren länger zu Frankreich gehören als Bayern zu Deutschland, in Frankreich aufgrund ihrer Hautfarbe und ihrer Nachnamen benachteiligt werden. Deshalb ist auch eine Vorstellung von "Urfranzosen" oder ähnlichem absurd- denn ein weißer Franzose kann genausogut Nachfahre von polnischen Einwanderern sein, während ein schwarzer Franzose Franzose in der 20.generation sein kann- welcher Deutsche kann bezogen auf seine heimat ähnliches behaupten...

  9. #99
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Siehst Du genau das ist dein Problem, Du kapierst nicht auf was ich hinaus will.
    Ich habe nirgends geleugnet dass es Rassismus gibt, aber nur den Rassismus einer bestimmten Gruppe anzusprechen und gleichzeitig den Rassismus anderer Gruppen zu ignorieren das ist eben Heuchelei und führt dann dazu das auf internationalen Konferenzen eben nur westliche Staaten dementsprechend angegriffen werden.
    D.h. Broder muß sich ab jetzt auch für den Sudan und die Hungermigranten aus mittelafrika engagieren, ebenso wie von Han-Chinesen unterdrückte Volksgruppen, z.B. Tibeter und für die Rechte der Indios. Sonst ist er einfach unglaubwürdig!

  10. #100
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    D.h. Broder muß sich ab jetzt auch für den Sudan und die Hungermigranten aus mittelafrika engagieren, ebenso wie von Han-Chinesen unterdrückte Volksgruppen, z.B. Tibeter und für die Rechte der Indios. Sonst ist er einfach unglaubwürdig!
    Genau das sag ich ihm ja, aber irgendwie rafft er's nich.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 410
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 19:42
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20