BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 103

Lilian Thuram: "Solch ein Diskurs nährt den Rassismus"

Erstellt von Bambi, 18.02.2012, 17:19 Uhr · 102 Antworten · 6.226 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Meine Eltern (Kroaten) wohnen in Hamburg-Wilhelmsburg, Kirchdorf Süd, einige zehntausend Einwohner, von denen ca. 90% arabischer und/oder türkischer Abstammung sind. Dann gibts einige hundert oder tausend Kroaten, Polen und Deutsche. Ich bin da oft, es ist voll und hektisch aber durchaus friedlich. Habe da noch nie Polizei gesehen. Einer der Gründe ist wie ich glaube, dass wenig Alkiohol konsumiert wird.



    Was Multikulti in einem voll und ganz positiven Sinn angeht, empfehle ich auch diesen Film hier über das von mir vielgelobte Mannheim-Jungbusch, in dem ich die letzten Monate zunehmend war und das für mich zeigt, wie Multikulti wirklich funktionieren kann.

    Filmstart "Transnationalmannschaft": Multikulti zur Fußball-WM - Kultur | STERN.DE

  2. #32
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.494
    Zitat Zitat von Eszéker Beitrag anzeigen
    Tuts immer noch weh? Kopf hoch, Essiggurke ausm Hintern ziehen und abhauen
    e jesi caknut jbt :

  3. #33
    Schönling
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Nein es gibt kein Multikulti das ist totaler Blödsinn, sowas führt nur zu Kriegen und Konflikten, wenn jeder darauf besteht seine gesamte Kultur mit Traditionen und Bräuchen auszulesen.

    Es gibt immer Mehrheiten und Minderheiten und da kann es gar keine gleichberechtigung der Kulturen geben bzw. nur so lange sich die jeweiligen Kulturen respektieren und das funktioniert eben nicht, da es überall Nationalisten und religiöse Fundamentalisten gibt, die ihren Willen auf die jeweilige Gesetzgebung ausführen und somit es dadurch Diskirminierung bestimmter Gruppen gibt.

    Daher bin ich für Sakularisation und den Verbot religiöser Bräuche und Gesetze, die sozusagen Sonderrechte für bestimmte Gruppe zur Folge haben, jeder Mensch sollte gleich behandelt werden vor dem Gesetz, wenn ich eine Multikultigesellschaft habe, muss ich eben auch Bräuche und Traditionen wie Ehrenmord, Zwangsverheiratung, generell keine Gleichberechtigung der Frau und Beschneidung der Frau anerkennen, weil dies Bestandteil der jeweiligen Kulturen sind.
    Ich nenne es ja nicht " Multi Kulti" andere nennen es so, und deswegen übernehme ich den Begriff.

    Du hast schon Recht mit deiner Aussage.

    Was ich mit Multi Kulti in Österreich meinte ist dass das Aufnehmen der vielen Immigranten im im großen und ganzen gut funktioniert hat.
    Hier gibt es ja auch keine Sonderrechte für Muslime Christen oder Orthodoxe.

  4. #34
    Esseker
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    e jesi caknut jbt :
    Man sollte wohl Salbe drauf tun, wenns immer noch brennt.

  5. #35
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Nein es gibt kein Multikulti das ist totaler Blödsinn, sowas führt nur zu Kriegen und Konflikten, wenn jeder darauf besteht seine gesamte Kultur mit Traditionen und Bräuchen auszulesen.

    Es gibt immer Mehrheiten und Minderheiten und da kann es gar keine gleichberechtigung der Kulturen geben bzw. nur so lange sich die jeweiligen Kulturen respektieren und das funktioniert eben nicht, da es überall Nationalisten und religiöse Fundamentalisten gibt, die ihren Willen auf die jeweilige Gesetzgebung ausführen und somit es dadurch Diskirminierung bestimmter Gruppen gibt.

    Daher bin ich für Sakularisation und den Verbot religiöser Bräuche und Gesetze, die sozusagen Sonderrechte für bestimmte Gruppe zur Folge haben, jeder Mensch sollte gleich behandelt werden vor dem Gesetz, wenn ich eine Multikultigesellschaft habe, muss ich eben auch Bräuche und Traditionen wie Ehrenmord, Zwangsverheiratung, generell keine Gleichberechtigung der Frau und Beschneidung der Frau anerkennen, weil dies Bestandteil der jeweiligen Kulturen sind.
    Das ist jawohl nicht dein Ernst
    Unter Multikulti ist ganz sicher nicht gemeint, dass jeder Ziegenhirte aus den tiefsten Bergen jeglichen Hinterwäldlerbrauch mitnimmt, sondern dass kulturelle Bräuche konform zum Grundgesetz ausgelebt werden. Das beinhaltet für mich zb, dass es, wie eben im Jungbusch, Moscheen gibt, türkische Läden, Cafés etc, die Leute sich ein Stück Heimat mit in die Diaspora nehmen, aber trotzdem respektvoll mit anderen Nationen umgehen. Ich bin da nachts jetzt so oft durchgelaufen, nie fiel auch nur ein schräges Wort. Die Leute sind lebhaft, auch mal laut, aber kein bißchen aggressiv oder pöbelnd.

  6. #36

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich wiederhole:

    Er thematisiert das, was er am besten kennt. Und ich wiederhole nochmal, wenn ein beispielsweise türkischer Bürger die Türkei kritisiert, selbst wenn er es unter dem Begriff "Globaler Rassismus" täte, kämst du auch nicht an nach dem Motto "aber was ist mit dem weißen Rassismus?". Wir alle haben unsere Prioritäten, was uns wichtig ist, das ist normal. Das heißt nicht, dass wir andere Missstände weniger schlimm fänden, wir können uns einfach nur in bestimmte Missstände besser hineinversetzen. Solang wir uns das eingestehen, ist das okay. Aber du bist nur dann zur Stelle, wenn es heißt, "christlichere" Länder würden einseitig kritisiert werden.
    Das ist auch so, christliche Länder werden nur deswegen einseitig so kritisiert, weil das eben möglich ist, in arabischen Ländern hätte ein Thuram dementsprechend Probleme.
    Bestes Beispiel war die Weltkonferenz gegen Rassismus in Durban, da wurde eben auch nur Israel und Europa kritisiert und ein Ahmadinedschad hat dort dementsprechende Reden halten können.

    Es geht mir nicht darum, zu sagen dass es in Europa bei der Bevölkerung keinen Rassismus gibt diesen gibt es und da muss man auch weiterhin gegen Vorgehen, aber dieser wird zumindest von den Gesetzen her bekämpft, während in anderen Ländern das eben nicht geschieht und man sollte dementsprechend auch mal den dortigen Rassismus ansprechen anstatt immer so zu tuen, als ob das alles nur in Europa geben würde und nur weiße Rassisten sein können.

  7. #37

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Schönling Beitrag anzeigen
    Ich nenne es ja nicht " Multi Kulti" andere nennen es so, und deswegen übernehme ich den Begriff.

    Du hast schon Recht mit deiner Aussage.

    Was ich mit Multi Kulti in Österreich meinte ist dass das Aufnehmen der vielen Immigranten im im großen und ganzen gut funktioniert hat.
    Hier gibt es ja auch keine Sonderrechte für Muslime Christen oder Orthodoxe.
    Ab einem bestimmten Prozentpunkt kommt auch das, dauert noch ein wenig, aber kommt bestimmt.

  8. #38
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.494
    warum Mesut Özil kein "Verräter" ist und warum man sofort in der "Nationalmannschaft Mannheim" spielen würde, wenn es dergleichen nur gäbe. Vor allem aber schwärmen sie von der großen Liebe, ihrer eigentlichen Heimat: dem Jungbusch.


    Der Regisseur verweist auf zwei Buben, die sich kurz vorstellen im Film mit gebrochenem Deutsch: "Was für eine Zukunft", fragt sich Kohl, "hat man, wenn man als Neunjähriger so ein Deutsch spricht?".
    Also mir ist hier in Wilhelmsburg aufgefallen, dass die recht Kleinen (vlt. so bis 10) ein erstaunlich gutes Deutsch sprechen, was lustig klingt wenn sie sich mit exotischen orientalischen Namen rufen

  9. #39
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen


    Also mir ist hier in Wilhelmsburg aufgefallen, dass die recht Kleinen (vlt. so bis 10) ein erstaunlich gutes Deutsch sprechen, was lustig klingt wenn sie sich mit exotischen orientalischen Namen rufen
    ich finds auch so hammergeil, wenn diese "Ghettokanacken" dann plötzlich so schwäbeln, das ist nahezu putzig

  10. #40

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Das ist jawohl nicht dein Ernst
    Unter Multikulti ist ganz sicher nicht gemeint, dass jeder Ziegenhirte aus den tiefsten Bergen jeglichen Hinterwäldlerbrauch mitnimmt, sondern dass kulturelle Bräuche konform zum Grundgesetz ausgelebt werden. Das beinhaltet für mich zb, dass es, wie eben im Jungbusch, Moscheen gibt, türkische Läden, Cafés etc, die Leute sich ein Stück Heimat mit in die Diaspora nehmen, aber trotzdem respektvoll mit anderen Nationen umgehen. Ich bin da nachts jetzt so oft durchgelaufen, nie fiel auch nur ein schräges Wort. Die Leute sind lebhaft, auch mal laut, aber kein bißchen aggressiv oder pöbelnd.
    Dann laufe mal dementsprechend freizügig durch bestimmte Gegenden in Großstädten und ob Du es glaubst oder nicht, wenn das so wäre wie Du behauptest mit den Traditionen und Bräuchen, würde es eben nicht die jeweiligen Probleme geben und genau das ist das Problem an euch Linken, ihr wollt nur das sehen was euch in eurem ideologischen Weltbild passt und jeder der euch auf Mißstände die nicht in euer Weltbild passen aufmerksam macht, wird dementsprechen unsachlich bekämpft.

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 410
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 19:42
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20