BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223
Ergebnis 221 bis 229 von 229

Menschen töten Menschen

Erstellt von Arvanitis, 07.01.2010, 15:54 Uhr · 228 Antworten · 10.014 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Aus'm Kontext gezogen *bzw. gerissen ist es mit aller Sicherheit nicht.

    Die anderen Kulturen hatten bis vor den Aposteln und Christus keine Ahnung von irgendwas. Die haben immernoch ihre Mitmenschen geopfert und wer weiß was noch .. worauf keiner von uns wohl stolz sein sollte.

    Das Jesus eine Prä-Existenz besitzt hab ich durch die Stellen klar und deutlich vorgelegt. Er ist das einziggezeugte Lebewesen von Gott und ist nicht zu vergleichen mit uns oder irgendwem.

    Die Dreifaltigkeit gibt es nicht wirklich und was du bei meinem Beitrag darunter verstanden hast - ist mir ein Rätsel, siehe hier für meine Erklärung:
    Gott ist einer, Jesus ist einer - beide sind eins so wie wir eins mit Gott sind. Eins - zusammen, nicht einer. Der Heilige Geist ist der Geist worin Gott wirkt, der Geist worin Jesus und Gott zusammen oder vereinzelt wirken. Jesus und der Höchste bilden als sichtbar und unsichtbar die Gottheit JHWH - sie wirken WIE Einer.

    Entweder man vertraut wirklich nur der kanonischen Bibel oder du vertraust den Kulturen - einen Christ macht jedoch das Evangelium aus, die frohe Botschaft. Alles andere ist wilde Spekulation. Ich könnte noch, viel mehr Sachen vorlegen, aber glauben tätest du mir ja nicht.

    Stattdessen könntest du auch deine Textstellen vorlegen, die deinen Glauben befürworten. Nötig wär's mir nicht.


    Zu guterletzt: Wie erklärst du dir den Text "... und das Wort war Gott"? im Johannes-Bericht? Es ist die Prä-Existenz die Jesus zum Gott macht.


    Bye.

  2. #222
    Arvanitis
    Du sagst einen Christ macht nur das Evangelium aus und alles andere sei Spekulation? Das alte Testament und die Offenbahrung ect. sind also Spekulation? Dann denkst du nicht nach Jesus Willen.

    Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. 18Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe. {falle. 19Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute also, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich. 20Denn ich sage euch: Es sei denn eure Gerechtigkeit besser als der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen. .

    Jesus ist ansonsten natürlich nicht die Gottheit Jahwe und hatt sich auch nicht als solcher bezeichnet sonst hätte er nie zu dem Vater gesprochen. Das ist eine Erfindung der Kirchen, nicht der Bibel.

    Lukas 22:42 und sprach: Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir; doch
    nicht mein, sondern dein Wille geschehe!


    Lukas 24:49 Und siehe, ich will auf euch herabsenden, was mein Vater verheißen
    hat.

    Markus 13:32 Von dem Tage aber und der Stunde weiß niemand, auch die Engel im
    Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater.
    Markus 15:34 Und zu der neunten Stunde rief Jesus laut: Eli, Eli, lama asabtani?
    Das heißt übersetzt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich
    verlassen?

    um nur mal ein paar Stellen zu nennen.

  3. #223
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Du sagst einen Christ macht nur das Evangelium aus und alles andere sei Spekulation? Das alte Testament und die Offenbahrung ect. sind also Spekulation? Dann denkst du nicht nach Jesus Willen.

    Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. 18Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe. {falle. 19Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute also, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich. 20Denn ich sage euch: Es sei denn eure Gerechtigkeit besser als der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen. .
    Habe ich das behauptet? Ich hatte vorhin Zitate zum Alten Testament gemacht, was ist damit? Übersehen? Entgangen?


    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Jesus ist ansonsten natürlich nicht die Gottheit Jahwe und hatt sich auch nicht als solcher bezeichnet sonst hätte er nie zu dem Vater gesprochen. Das ist eine Erfindung der Kirchen, nicht der Bibel.
    Ich habe dir eben noch erklärt, dass Jesus nicht schizophren ist und das Jesus und Gott WIE Einer wirken aber nicht Einer SIND. Sie SIND EINS nicht EINER.

    Philipper 2:5-9
    Denn diese Gesinnung sei in euch, die auch in Christus Jesus ist:
    der, als Er in der Gestalt Gottes war, es nicht für ein Rauben erachtete, ebenso wie Gott zu sein;
    sondern Er entäußerte Sich Selbst, nahm die Gestalt eines Sklaven an, wurde den Menschen gleichgestaltet und in der Art und Weise wie ein Mensch erfunden;
    Er erniedrigte Sich Selbst und wurde gehorsam bis zum Tode, ja bis zum Kreuzestod.
    Darum hat Gott Ihn auch überaus hoch erhöht und Ihn mit dem Namen begnadet, der über jedem Namen ist...

    (hebräisch) Shem ha'Mephorash! Name über allen Namen. Jesus trug und trägt den Namen JHWH schon bevor seiner Geburt und wie gesagt, die Prä-Existenz IST im Neuen Testament!

    Matthäus 4:5-7
    Dann nahm der Widerwirker (Satan) Ihn mit sich in die heilige Stadt, stellte Ihn auf den Flügel der Weihestätte
    und sagte zu Ihm: »Wenn Du Gottes Sohn bist, so wirf Dich hinab! Denn es ist geschrieben: Seinen Boten wird Er Deinethalben gebieten, und auf ihren Händen werden sie Dich aufheben, damit Du Deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.«
    Jesus entgegnete ihm: »Wiederum steht geschrieben: Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht auf die Probe stellen.«

    Jesus bezeichnet sich selbst als den 'HERRN' - das heißt JHWH!

    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    --deine Texstellen--

    um nur mal ein paar Stellen zu nennen.
    Deine Textstellen sind doch gewöhnlich und erklären garnicht das Wesen und die Stellung Jesu - ich leugne NICHT das Jesus und der Vater zwei verschiedene 'Personen' sind.

    Ich sage aber, dass Jesus die Gottheit besitzt die auch sein Vater besitzt - weil er sein Erbe ist! Der Höchste wurde niemals von irgendwem gehört oder gesehen - das war Jesus oder einer der Engel (=Boten) und das habe ich dir vorhin erklären wollen.

    Und bitte keine Unterstellungen wie: "Du denkst nicht nach Jesu' Willen" - lass das mal meine und seine Sache sein. Das klingt einfach nur besserwisserisch wie Zeugen Jehovas die meinen angeblichen Fehlglauben nicht tolerieren wollen.

  4. #224
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Habe ich das behauptet? Ich hatte vorhin Zitate zum Alten Testament gemacht, was ist damit? Übersehen? Entgangen?




    Ich habe dir eben noch erklärt, dass Jesus nicht schizophren ist und das Jesus und Gott WIE Einer wirken aber nicht Einer SIND. Sie SIND EINS nicht EINER.

    Philipper 2:5-9
    Denn diese Gesinnung sei in euch, die auch in Christus Jesus ist:
    der, als Er in der Gestalt Gottes war, es nicht für ein Rauben erachtete, ebenso wie Gott zu sein;
    sondern Er entäußerte Sich Selbst, nahm die Gestalt eines Sklaven an, wurde den Menschen gleichgestaltet und in der Art und Weise wie ein Mensch erfunden;
    Er erniedrigte Sich Selbst und wurde gehorsam bis zum Tode, ja bis zum Kreuzestod.
    Darum hat Gott Ihn auch überaus hoch erhöht und Ihn mit dem Namen begnadet, der über jedem Namen ist...

    (hebräisch) Shem ha'Mephorash! Name über allen Namen. Jesus trug und trägt den Namen JHWH schon bevor seiner Geburt und wie gesagt, die Prä-Existenz IST im Neuen Testament!

    Matthäus 4:5-7
    Dann nahm der Widerwirker (Satan) Ihn mit sich in die heilige Stadt, stellte Ihn auf den Flügel der Weihestätte
    und sagte zu Ihm: »Wenn Du Gottes Sohn bist, so wirf Dich hinab! Denn es ist geschrieben: Seinen Boten wird Er Deinethalben gebieten, und auf ihren Händen werden sie Dich aufheben, damit Du Deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.«
    Jesus entgegnete ihm: »Wiederum steht geschrieben: Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht auf die Probe stellen.«

    Jesus bezeichnet sich selbst als den 'HERRN' - das heißt JHWH!



    Deine Textstellen sind doch gewöhnlich und erklären garnicht das Wesen und die Stellung Jesu - ich leugne NICHT das Jesus und der Vater zwei verschiedene 'Personen' sind.

    Ich sage aber, dass Jesus die Gottheit besitzt die auch sein Vater besitzt - weil er sein Erbe ist! Der Höchste wurde niemals von irgendwem gehört oder gesehen - das war Jesus oder einer der Engel (=Boten) und das habe ich dir vorhin erklären wollen.

    Und bitte keine Unterstellungen wie: "Du denkst nicht nach Jesu' Willen" - lass das mal meine und seine Sache sein. Das klingt einfach nur besserwisserisch wie Zeugen Jehovas die meinen angeblichen Fehlglauben nicht tolerieren wollen.
    danke, besser hats mir bisher keiner erklärt.
    schönen abend noch

  5. #225
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Moslems forden die Christen auf zum Islam zu konvertieren oder die Stadt zu verlassen.
    Nur weil sie sich als "Muslime" ausgeben heisst es lange noch nicht das sie wahrhaftig gläubig sind. Wer Allah fürchtet verbreitet keine Angst und Schrecken sondern nutzt seine Zeit für das Gebet und die Lehren des Islams.

  6. #226

    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    Nur weil sie sich als "Muslime" ausgeben heisst es lange noch nicht das sie wahrhaftig gläubig sind. Wer Allah fürchtet verbreitet keine Angst und Schrecken sondern nutzt seine Zeit für das Gebet und die Lehren des Islams.
    so wie der häuptling selber ?

    Die Zeitung "WELT" schreibt: Mohammed war ein Karawanenräuber und Völkermörder
    Der Begründer der Islam-Ideologie war aus heutiger Sicht ein Verbrecher. Das umschreibt die Tageszeitung "Welt" mit den Worten: "(...) dass der Begründer des Islam seine Karriere als Karawanenräuber und Mörder begonnen und als Herrscher von Medina Attentate auf politische Gegner sowie den Genozid an den dort ansässigen jüdischen Stämmen befohlen hat. Das sind historisch auch unter moslemischen Gelehrten unstrittige Tatsachen, die mindestens jedem Gebildeten der Nordhemisphäre hinlänglich bekannt sind." Ob Moslems mutig genug sein werden, die historischen Wahrheiten zu ertragen? Oder werden sie nun zum Mord an den Mitarbeitern der "Welt" aufrufen? (Quelle: Die Welt 8. Januar 2010). Hinweis: Dann beteiligtMit dem Wort Genozid ("Völkermord") beschreibt die Zeitung "Welt" das blutige Massaker, das Mohammed im Jahre 627 nach Chr. in der Stadt Yatrib (heute Medina) unter den Juden anrichtete - Mohammed befahl, mindestens 500 Juden den Kopf abzuschneiden. Die Juden mussten selbst ihre Gräber ausheben.e sich Feldherr Mohammed an dem Massenmord. Der Judenhass ist seither im Islam tief verwurzelt - er geht auf den Judendmörder Mohammed und seine damaligen Gesinnungsgenossen zurück.

  7. #227
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    danke, besser hats mir bisher keiner erklärt.
    schönen abend noch
    Gern geschehen. Wenigstens bist du ja dankbar.
    Dir auch 'n schönen Abend bzw. gute Nacht.

  8. #228
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Qunquer Beitrag anzeigen
    so wie der häuptling selber ?

    Die Zeitung "WELT" schreibt: Mohammed war ein Karawanenräuber und Völkermörder
    Der Begründer der Islam-Ideologie war aus heutiger Sicht ein Verbrecher. Das umschreibt die Tageszeitung "Welt" mit den Worten: "(...) dass der Begründer des Islam seine Karriere als Karawanenräuber und Mörder begonnen und als Herrscher von Medina Attentate auf politische Gegner sowie den Genozid an den dort ansässigen jüdischen Stämmen befohlen hat. Das sind historisch auch unter moslemischen Gelehrten unstrittige Tatsachen, die mindestens jedem Gebildeten der Nordhemisphäre hinlänglich bekannt sind." Ob Moslems mutig genug sein werden, die historischen Wahrheiten zu ertragen? Oder werden sie nun zum Mord an den Mitarbeitern der "Welt" aufrufen? (Quelle: Die Welt 8. Januar 2010). Hinweis: Dann beteiligtMit dem Wort Genozid ("Völkermord") beschreibt die Zeitung "Welt" das blutige Massaker, das Mohammed im Jahre 627 nach Chr. in der Stadt Yatrib (heute Medina) unter den Juden anrichtete - Mohammed befahl, mindestens 500 Juden den Kopf abzuschneiden. Die Juden mussten selbst ihre Gräber ausheben.e sich Feldherr Mohammed an dem Massenmord. Der Judenhass ist seither im Islam tief verwurzelt - er geht auf den Judendmörder Mohammed und seine damaligen Gesinnungsgenossen zurück.

    Wenn du der anti-islamischen Zeitung Glauben schenken möchtest, okay.
    Aber lass bitte mich damit in Ruhe.

    Danke

    Gruß

  9. #229
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Es stimmt aber dass Muhammad einiges ... unmenschliches gegen die Juden tat. Ansichtssache? Das bisher Widerlichste war die Story um eines gewissen Juden, der um seiner Schätze und sein Klan-/Familienvermögen gefoltert wurde.

    Es geht hierbei um die Khaybar-Juden, die aber soweit ich verstanden habe aus einem Medina-Exil stammen.

    So wie ich mich erinner, ist ein Hadith die Quelle hierfür. Ich glaube dieser Artikel beschreibt es gut, jedoch nennt es hier nicht die Quelle. Aber vermutlich ist's Sahih Bukhari.

    Jedenfalls .. ziemlich geldgierig.

    Staring at the View: Muslims and Muhammad and Khaybar

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223

Ähnliche Themen

  1. Die Brust des Menschen
    Von Slavo im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 07:40
  2. 7 000 000 000 Menschen!
    Von Dikefalos im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 16:55
  3. Attentäter töten mindestens 30 Menschen
    Von Darijo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 16:21
  4. "gute menschen, schlechte menschen"?
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 22:00
  5. Unwetter über Deutschland töten drei Menschen
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2005, 14:19