BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 17 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 167

Minarett nötig um zu beten?

Erstellt von Emir, 01.12.2009, 06:12 Uhr · 166 Antworten · 8.319 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Das Problem bei der anti-Minarett- Initiative war für mich, daß DAS



    Als typisch für die Kultur der "Gäste" dargestellt wurde. Da hört berechtigte oder verständliche Sorge auf, und beginnt Propaganda und Hetze.
    Ja die SVP-Plakate waren schon immer Hetze. Nichts neues bei denen.

    Doch die meissten JA-Stimmer waren keine SVP-Anhänger, ja sogar Linke gab es, die mit "JA" gestimmt haben, wie Schweizer Medien berichten.

    Die Plakate der SVP sind generell immer zu verurteilen und jetzt wieder Vergangenheit aber hier haben wir ein Problem in der Gesellschaft. Auf der einen Seite eine Minderheit die sich benachteiligt fühlt, und auf der anderen Seite ein Volk, welches sich vor Überfremdung, Islamisierung und Verlust der eigenen Kultur fürchtet.

    Die Beste Abhilfe: Reden, Reden und nochmals Reden und den Dialog und Kompromiss suchen.

  2. #72
    Mariposa
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    Die Islamisierung wollen sie ja verhindern, die wollen wahrschenlich nicht so Zustände wie in manchen europäischen Ländern. Wehret den Anfängen! Wie das dann alles später aussehen kann, kann man sich in manchen Gegenden in Frankreich, Deutschland etc.. anschauen. da können ja die ganzen Befürworter von Toleranz, Multikulti und religionsfreihiet hinzihen (ich würde einiegs daruf verwetten die meisten würden dann ihre meinung ändern. ) Wieso sollte sich die Schweiz ihre hart verdient Lebensqualität kaputt machen lassen. Die Realiät ist nunmal so, die kann man nicht wegreden indem man sie schön redet.
    dann muss die schweiz aufhören mit dem finger auf andere länder zu zeigen und zu sagen, sie seien so tolerant, neutral und fremdenfreundlich. dann stimmt es nicht, und wir schaffen alles ab was nicht schweizerisch ist. damit kann ich leben. aber nicht mal so, mal so.

  3. #73
    Mariposa
    Zitat Zitat von Greekstyle Beitrag anzeigen
    Das Problem an der ganzen Sache ist, dass die meisten Ausländer selbst gar nicht so tolerant sind, oder gibts in den islamischen Ländern Kirchen, oder werden dort Christen toleriert oder allgemein "westliche" Menschen? Nein... dass ist der Konflikt der immer wieder zum Vorschein kommt, also, wie du schon sagtest, man braucht nur einen Boden um zu beten, belass es dabei
    genau, und man braucht nur brot und wasser zum leben, wozu dann arbeiten um weiteren luxus finanzieren zu können?!

    das ist doch kein argument. die muslime in der schweiz sind nie negativ aufgefallen, und haben keine moscheen in den herzen der städte, sondern an industrieorten.

  4. #74
    Mariposa
    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Doch schon, die werden eh kaum besucht, und deswegen kann ichs auch nicht so wirklich verstehen, wieso man versucht so viele Moscheen und so Zeugs zu bauen,


    und Minaretten halte ich auch nicht für zwingend notwendig, viele wollen das eher nur aus trotz.
    also ich gehe mindestens 3 mal die woche in die moschee.
    und ich weiss nicht welche moscheen du besuchst, bei uns hat es immer leute. verglichen mit kirchen an sonntagen (das ist 1 einziger tag, der islam hat 5 gebete pro tag) ist das ne riesen menschenmasse.

  5. #75
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Sena Beitrag anzeigen
    also ich gehe mindestens 3 mal die woche in die moschee.
    und ich weiss nicht welche moscheen du besuchst, bei uns hat es immer leute. verglichen mit kirchen an sonntagen (das ist 1 einziger tag, der islam hat 5 gebete pro tag) ist das ne riesen menschenmasse.
    Dürfen Frauen denn in die Moschee? zumindest in den allermeisten nicht oder in nebenräumen.

    Schau mal hier fängt es schon an, wieso können Familien nicht zusammen in die Moschee gehen. Was ich damit sagen will, das Problem des Islam liegt in erster Linie daran wie ihn Moslems selber darstellen. Der Islam ist durchzogen von einer archaisch patriarchischen Gesellschaftsvorstellungen, genau diese spiegelt sich in der Gesellschaft wieder bzw. wird von dritten so wahrgenommen. Es sind Sitten und Bräuche die man hier vor teilweise hunderten Jahren abgelegt hat. Und nur weil jemand meint diese veralteteten Sitten und Bräuche wären von Gott vorgeschrieben, werden diese Sitten und Bräuche deshalb nicht wirklich besser.

  6. #76
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Sena Beitrag anzeigen
    dann muss die schweiz aufhören mit dem finger auf andere länder zu zeigen und zu sagen, sie seien so tolerant, neutral und fremdenfreundlich. dann stimmt es nicht, und wir schaffen alles ab was nicht schweizerisch ist. damit kann ich leben. aber nicht mal so, mal so.
    was haben den andere Länder so viel davon gehabt so tolerant, neutral und fremdenfreundlich zu sein? Wenn das alles so positive Früchte getragen hätte, hätten wir das Problem heute nicht.

    und ehrlich gesagt gönne ich dir persönlich dein religiöses ausleben mit Minarett und alles was dir beliebt, nur bist du nicht repräsentativ für alle Moslems.

  7. #77
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Sena Beitrag anzeigen
    genau, und man braucht nur brot und wasser zum leben, wozu dann arbeiten um weiteren luxus finanzieren zu können?!

    das ist doch kein argument. die muslime in der schweiz sind nie negativ aufgefallen, und haben keine moscheen in den herzen der städte, sondern an industrieorten.
    das habe ich aber anders gehört. Wurde z.B. ein ("Hass-")prediger nicht schon ausgewiesen aus der Schweiz. oder einer dieser Moscheen mit Minarett sollte von einer türkisch-nationalistischen Gruppierungen erbaut werden etc..

  8. #78
    Mariposa
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    Dürfen Frauen denn in die Moschee? zumindest in den allermeisten nicht oder in nebenräumen.

    Schau mal hier fängt es schon an, wieso können Familien nicht zusammen in die Moschee gehen. Was ich damit sagen will, das Problem des Islam liegt in erster Linie daran wie ihn Moslems selber darstellen. Der Islam ist durchzogen von einer archaisch patriarchischen Gesellschaftsvorstellungen, genau diese spiegelt sich in der Gesellschaft wieder bzw. wird von dritten so wahrgenommen. Es sind Sitten und Bräuche die man hier vor teilweise hunderten Jahren abgelegt hat. Und nur weil jemand meint diese veralteteten Sitten und Bräuche wären von Gott vorgeschrieben, werden diese Sitten und Bräuche deshalb nicht wirklich besser.
    hahaha natürlich dürfen frauen in die moscheen. und meistens sind diese erbaut, dass die frauen oben sind und blick auf die männer unten haben. wenn wir schon bei der hierarchie sind.
    ich spüre deinerseits anspielungen auf die gleichberechtigung was... naja, im islam zum beispiel ist frau wie man gleich vor gott. im christentum heisst es, der mann sei abbild gottes und die frau abbild des mannes... sagt schon alles.

    bevor man den islam kritisiert, sollte man sich mit der eigenen religion befassen. leute zitieren immer den koran und zeigen mit dem finger auf den islam. das könnten wir auch, und gewisse sachen aus der bibel hinterfragen unter anderem die kopfbedeckungs-sache, welche in der bibel auch vorgeschrieben wird. aber so über religionen zu reden gehört sich nicht, finde ich zumindest.

  9. #79
    Mariposa
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    was haben den andere Länder so viel davon gehabt so tolerant, neutral und fremdenfreundlich zu sein? Wenn das alles so positive Früchte getragen hätte, hätten wir das Problem heute nicht.

    und ehrlich gesagt gönne ich dir persönlich dein religiöses ausleben mit Minarett und alles was dir beliebt, nur bist du nicht repräsentativ für alle Moslems.
    wir müssen jetzt aber auch mal klarstellen dass die probleme in den ländern nicht nur von fremden bzw. ausländern verursacht wird. man kann doch nicht alles auf die minderheit schieben?!

    es geht nicht darum was ich persönlich will, man darf nicht nur egoistisch sein und an sich denken. ich finde es nur nicht in ordnung dass man einen teil angreift und somit nur noch für mehr unstimmigkeit sorgt.

  10. #80
    Mariposa
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    das habe ich aber anders gehört. Wurde z.B. ein ("Hass-")prediger nicht schon ausgewiesen aus der Schweiz. oder einer dieser Moscheen mit Minarett sollte von einer türkisch-nationalistischen Gruppierungen erbaut werden etc..
    weiss nicht von wem du genau sprichst. aber hey komm schon, einzelfälle gibt es doch überall, oder etwa nicht? genauso wie es christliche hassprediger in diesem land gibt. wenn wir wirklich jeden einzelnen anschauen würden, dann würden wir durchdrehen. ich rede generell hat es nie ausschreitungen seiten moslems in der schweiz gegeben um wirklich sagen zu können, oh oh jetzt müssen die schweizer aber angst haben.

Seite 8 von 17 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auslandskrankenversicherung nötig?
    Von sommerkind im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 11:26
  2. Kein Gott nötig für die Schöpfung
    Von Märchenprinz im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 20:59
  3. Ist eine Reformation im Islam nötig?
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 22:02
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 21:36