BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

Mindestens 80% der Deutschen..

Erstellt von Stevan, 09.11.2004, 20:04 Uhr · 82 Antworten · 5.991 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Stevan
    Zitat Zitat von Albanesi
    Sogar die Roma hätten demnach erst recht einen grösseren Anspruch auf den Balkan als Ihr Sibirier (wie soll ich Euch denn sonst nennen, wenn keine eigene Identität vorliegt ) (Bedenke , Roma sind Inder und aus Indien stammen die Indogermanen)

    Ihr Slawen seid Gäste in Balkan und habt Euch an entsprechende Gepflogenheiten zu halten, sonst müssen wir Albaner und Wlachen die Amis "als Besen aktivieren" )

    Weisst Du, selbst die Romas sind in der Lage was Zustande zubringen als ihr Sibririer , nämlich sie können gute Musik machen was ihr nicht in der Lage seid.

    Alle Serben in Kosovo und alle Slawen in westmakedonien verkaufen sowieso zu Spottpreisen den Albaner , wohlwissend, dass das nicht ihr Land ist, sondern albanisch und was einem ja nicht gehört, kann man ja billig verkaufen!
    Du redest wieder nur blödsinn, wie ich schon mal schrieb verwechselst du uns da mit irgendwelchen horden jenseits des ural wir slawen sind nicht aus sibirien, wir sind aus der gegen des heutigen polens, ehemaliger DDR und dem gebiet der heutigen ukraine das war die urheimat bwz. siedlungsgebiet der slawen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Slawische_Mazedonier

    Slawische Mazedonier - also slawischsprachige Einwohner der Landschaft Makedonien - sind seit dem 6. Jahrhundert/7. Jahrhundert nachweisbar. Heute sind sie als Mazedonier (makedonci) neben den Albanern das Staatsvolk der Republik Mazedonien. Die Slawische Mazedonier dürfen nicht mit den historischen Makedoniern verwechselt werden, die wahrscheinlich griechischen Ursprungs sind.


    Nun zu den Aromunen
    "Es kann mit grosser Sicherheit angenommen werden, dass es sich um ehemals romanische oder romansisierte (beispielsweise ursprünglich illyrische oder thrakische) Bevölkerungsgruppen handelt, die nach dem Abzug der römischen Besatzungsmacht und der slawischen Zuwanderung im 6./7. Jhdt. sich einerseits auf die vorgelagerten Inselns Dalmatiens, andererseits in das dinarsiche Gebirge Gebirge zurückzog"

    Wo in dieser schönen Welt hat ein IDENTITÄTSLOSES VOLK einen Staat?

    MK ist es nicht, denn MK war, ist und bleibt eine multiethnische Gesellschaft!

  2. #72

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Stevan

    ich habe nichts gegen zigeuner, aber euch albaner finde ich seid ein minderwertiges volk! :!:

    ich habe deinen ganzen lügengeschichten enntarnt.
    Albaner:Es ist auffallend, daß blonde Haare und graue Augen besonders bei den südlichen Tos-
    ken vorkommen, im N. aber die dunkle Gesichtsfarbe herrscht. Nach den wenigen bekannten S^ädelmes-sungen sind die nördlichen A. brachykephal, während die südlichen dolichokephal sein sollen. Eingehende anthropologische Untersuchungen fehlen noch.

    Hast du jemals einen blonden blau oder grauäugigen Roma gesehen?

    In Altserbien , südlichen Montenegro hat es starke Mischungen serbischer Elemente stattgefunden , wo der Albanese in Mittelalbanien am reinsten sich erhalten hat.

    Griechen:

    Die Männer
    sind meist schön, groß und kräftig gebaut, von scharf geschnittenen, edlen Gesichtszügen, dunkeln Augen, schwarzem Haar, das sie mit dem türkischen Fes bedecken, und Da-
    gegen wird ein schönes Weib, wie es die Alten schil-
    dern, jetzt nicht häufig gefunden. Da sich die Mädchen
    schon mit dem 1I.-12. Jahr verheiraten, so sind sie
    mit 20 Iahren verblüht, und eine 30jährige Frau gleicht oft einer alten Matrone. Wenn die Behaup-tung aufgestellt worden ist (Fallmerayer), die heuti-gen Griechen hätten mit den Hellenen des Altertums keinen Zug gemein, so kann zwar nicht geleugnet werden,daß die ReiuheildergriechischenAbstammung durch Beimischung sremder Elemente und durch Be-einslussung seitens der Türken, Slawen und Italiener sehr getrübt worden ist lebhaften, feurigen Geistes. Greise in vollster Kraft von 90-100 Iahren gehören nicht zu den Seltenheiten.


    Zitat aus den Buche Albanien WALTER Reiseführer S.123:

    Den typischen Abaner vom Äußeren festzustellen wäre ebenso leichtfertig wie eine Typisierung des Deutschen, Franzose oder Italieners.
    Doch möchte ich sagen , daß dunkle Augen und Haare, die vor allem beim schönen Geschlecht in interesantem Kontrast zur hellen HAutfarbe stehen, und eine hohe , eher schlanke statur zu den Merkmalen vieler Angehörigen des Skipetaren-Volkes zählen.
    Dazu kommt in zahlreichen Fällen eine auffallend hohe Stirn.
    An menschlichen Quaitäten werden den Albanern ein gerader, unbeugsamer Sinn, dementsprechende Wahrheitsliebe, doch oft auch Härte nachgesagt, sie gelten als stolz, leidenschaftlich und vor allem freiheitsliebend.
    Heimatleibe und ein ausgeprägtes Nationalbewußtsein henen HAnd in HAnd.
    Ihr NAtionalismus zielt nicht bewußt und gezielt auf die Abneigung verlorengegangener, Gebiete, sondern er will sowohl Bestand und Integrität des heutigen Staatsgebiets wie auch das ethnische Überleben der Millionen Auslandalbaner sicherstellen, ob es sich nun um die Kosovaner , die mazedonischen und montenegrinischen Skipetaren in Jugoslawien, die türkischen Arnauten mit ihren Ableger im Nahen Osten und Nordafrika, die Arnaviten Griechenlands oder die süditalienischen Arbereschen handelt.
    ich habe schon roma gesehen die hellhäutig und hellhaarig sind, blond allerdings noch nie. ich habe aber auch noch nie einen blonden albaner gesehen, ausserdem beurteile ich menschen nicht nach ihrer haut, haar oder augenfarbe. das machen nur rassisten.

  3. #73

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Stevan
    Zitat Zitat von Albanesi
    Sogar die Roma hätten demnach erst recht einen grösseren Anspruch auf den Balkan als Ihr Sibirier (wie soll ich Euch denn sonst nennen, wenn keine eigene Identität vorliegt ) (Bedenke , Roma sind Inder und aus Indien stammen die Indogermanen)

    Ihr Slawen seid Gäste in Balkan und habt Euch an entsprechende Gepflogenheiten zu halten, sonst müssen wir Albaner und Wlachen die Amis "als Besen aktivieren" )

    Weisst Du, selbst die Romas sind in der Lage was Zustande zubringen als ihr Sibririer , nämlich sie können gute Musik machen was ihr nicht in der Lage seid.

    Alle Serben in Kosovo und alle Slawen in westmakedonien verkaufen sowieso zu Spottpreisen den Albaner , wohlwissend, dass das nicht ihr Land ist, sondern albanisch und was einem ja nicht gehört, kann man ja billig verkaufen!
    Du redest wieder nur blödsinn, wie ich schon mal schrieb verwechselst du uns da mit irgendwelchen horden jenseits des ural wir slawen sind nicht aus sibirien, wir sind aus der gegen des heutigen polens, ehemaliger DDR und dem gebiet der heutigen ukraine das war die urheimat bwz. siedlungsgebiet der slawen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Slawische_Mazedonier

    Slawische Mazedonier - also slawischsprachige Einwohner der Landschaft Makedonien - sind seit dem 6. Jahrhundert/7. Jahrhundert nachweisbar. Heute sind sie als Mazedonier (makedonci) neben den Albanern das Staatsvolk der Republik Mazedonien. Die Slawische Mazedonier dürfen nicht mit den historischen Makedoniern verwechselt werden, die wahrscheinlich griechischen Ursprungs sind.


    Nun zu den Aromunen
    "Es kann mit grosser Sicherheit angenommen werden, dass es sich um ehemals romanische oder romansisierte (beispielsweise ursprünglich illyrische oder thrakische) Bevölkerungsgruppen handelt, die nach dem Abzug der römischen Besatzungsmacht und der slawischen Zuwanderung im 6./7. Jhdt. sich einerseits auf die vorgelagerten Inselns Dalmatiens, andererseits in das dinarsiche Gebirge Gebirge zurückzog"

    Wo in dieser schönen Welt hat ein IDENTITÄTSLOSES VOLK einen Staat?

    MK ist es nicht, denn MK war, ist und bleibt eine multiethnische Gesellschaft!
    Sag mal bist du eigentlich nicht ganz dicht? was gehen mich die mazedonier an und was hat das überhaupt in meinem thread zu suchen?

  4. #74

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    die bevölkerunstatistik sagt viel mehr aus als deine VIELLEICHT, und es wird VERMUTET beiträge...

    ich habe deinen vermutungen gegen vermutungen entgegebracht...

    aufjedenfall sind die serben die von den heute dort lebenden menschen die ureinwohner, es ist ihr land das die albaner sich aneignen wollen mit billigen tricks, die autochtonität könnten uns auch die eskimos absstreiten wollen wenn sie es den bräuchten, es ist aber unrecht und falsch. die albaner sind nicht fremde aber neulinge im kosovo.

  5. #75

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Kosova wird der Staat ALLER darin angesiedelten Voelker !

    Demnach gehoert Kosovo u .a. auch den Serben, auch wenn Dir/ Euch das nicht gefaellt, ok?

    Von den Albaner garnicht zu reden!



    Ihr Serben habt keinen Anspruch auf Kosovo, denn es gehoert den Voelkern die darin wohnen und ALLEIN die entscheiden, an wen sich Kosovo, wenn ueberhaupt, anschliesst!

  6. #76

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    Zitat Zitat von Albanesi
    Kosova wird der Staat ALLER darin angesiedelten Voelker !

    Demnach gehoert Kosovo u .a. auch den Serben, auch wenn Dir/ Euch das nicht gefaellt, ok?

    Von den Albaner garnicht zu reden!



    Ihr Serben habt keinen Anspruch auf Kosovo, denn es gehoert den Voelkern die darin wohnen und ALLEIN die entscheiden, an wen sich Kosovo, wenn ueberhaupt, anschliesst!
    Kosovo bleibt ein teil serbiens als eine mutlti-ethnische demokratische autonomie. Das heißt er gehört unter anderem auch den albanern die dort wohnen.

  7. #77
    Adriano
    Gehts hier jetzt um die Deutschen oder um die Albaner?

  8. #78

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671
    Zitat Zitat von Adriano
    Gehts hier jetzt um die Deutschen oder um die Albaner?
    Um die Deutschen soll es eigentlich gehen, aber ein albaner (albanesi) musste ja wieder die albaner ins spiel bringen.

  9. #79

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    654
    Die Geschichte wiederholt sich wie wir alle wissen:

    Wenn die Deutschen sich vom Glauben abwenden, bedeutet dies meisst verherende Folgen fuer die Welt...so geschah auch im 2ten Weltkrieg...

    Und Heute?

    Schon damals 30 Jahre vor dem Deutsch-Franzoesischen Krieg stellte Heinrich Heine verbissen fest:

    "Das Christentum - und das ist sein schönstes Verdienst - hat jene brutale germanische Kampflust einigermaßen besänftigt, konnte sie jedoch nicht zerstören, und wenn einst der zähmende Talisman, das Kreuz, zerbricht, dann rasselt wieder empor die Wildheit der alten Kämpfer, die unsinnige Berserkerwut(...) Der Gedanke geht der Tat voraus wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht. Bei diesem Geräusche werden die Adler aus der Luft tot niederfallen, und die Löwen in den fernsten Wüsten Afrikas werden sich in ihre königlichen Höhlen verkriechen. Es wird ein Stück aufgeführt werden in Deutschland, wogegen die französische Revolution nur wie eine harmlose Idylle erscheinen möchte. "


    und noch ein Bekenntnis Heinrich Heines zur deutschen Seele und deutscher Eigenschaft:

    "Aber wir verstehen uns bass,
    Wir Germanen auf den Hass.
    Aus Gemütes Tiefen quillt er,
    Deutscher Hass! Doch riesig schwillt er,
    Und mit seinem Gifte füllt er
    Schier das Heidelberger Fass.
    "

    Unheimlich, diese Deutschen. Literarische, Wissenschaftliche und Philosophische genies werden bei der Abkehr vom Glauben an Gott zu dem was sie in der Welt so beruehmt gemacht hat: Krieg und Hass!

  10. #80

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Das Verhältnis zwischen den Albanern und der Serben war noch nie gut.

    Du errinnerst Dich wahrscheinlich nicht daran, aber weisst Du von den Ereignissen von 1989 seid Milosevic Machtantritt?
    Damals hatten serbische Polizisten in Kosovo alle Albaner aus allen öffentlichen Diensten ausgeschlossen.

    Von den Misshandlungen albanischer Zivilisten und z.T. auch sexuelle Übergriffe auf Albanerinnen auf Polizeistationen
    hast Du wohl nichts gehört, was?


    an der aktuellen Lage seid ihr Serben selber schuld, da ihr Albaner während der kommunistischen Ära aus allen gesellschaftlichen Bereichen ausgegrenzt habt und sie bestenfalls als "unwillkommene Gäste" geduldet habt.

    War nun mal so!

    Oder sehe ich das Falsch?

    Selbst albanische Schüler und Studenten die höchstens noch ihre Schule und Universität zurück wollten, aber von serbischen Polizisten gehindert wurden, stellten einen Schritt zurück in den Bemühungen für ein friedliches, multiethnisches, demokratisches Serbien.



    Deine Zugeständnisse an die Albaner kommen auf Druck des Westens zustande.
    Wir wollen doch die Kirche im Dorf lassen!

    Seit mind. 10 Jahren ist der Trend feststellbar, dass Serben im Kosovo ihre Häuser verkaufen - Nennst Du das Vertreibung und Mord?

    Ich habe ohnhein seit längerem das Gefühl, dass Du nur das mental aufnimmst, was Dir so passt!

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mindestens 14 Tote bei Busunglück in Albanien
    Von Franko im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 17:12
  2. Mindestens 136 Todesopfer...
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 17:40
  3. Mindestens 18 Tote bei Anschlag in Pakistan
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 14:56