BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 162223242526
Ergebnis 251 bis 259 von 259

Mohammed-Leugner fürchtet um sein Leben

Erstellt von Styria, 22.04.2010, 15:26 Uhr · 258 Antworten · 8.406 Aufrufe

  1. #251

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Stimmt es das Mohammed die letzte Pforte als er eine Vision hatte von jesus geöffnet wurde? Also im Himmel.
    steht nicht im Koran....

  2. #252
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Ja viele Fragen.

    Es liegt wohl ein Unterschied vor, jemanden zu ermorden oder seinen religiösen Glauben zu ändern. Als Europäer kommt für mich sowieso die Todesstrafe nicht in Frage.

    Das ist auch der Grund, warum die islamische Rechtsordnung für uns als demokratiefeindlich gesehen wird.

    Alles andere akzeptiere ich in Europa nicht
    Warum nicht? Wieso sollte ein Mörder weiterleben??? Er hat jemanden das Leben genommen, wenn es sogar mehr als nur eines ist - dann verdient dieser Mensch eindeutig nichts anderes als die Todesstrafe. So solle auch dem Mörder sein Leben genommen werden.

    Gerechtigkeit nennt sich das. Wer mordet, dabei erwischt wird - ist selbst schuld. Wer sich zur Wehr setzt und jemanden dabei umbringt, so könne man es ihm verzeihen.

    Zahlt man nicht für diese kaputten und gestörten Knastis das Futter und das Dach über dem Kopf? Wenn ja - warum? Weil sich dieser Mensch irgendwie ändern kann, oder wie? Was ist der Sinn dabei? Besonders wenn er lebenslänglich bekommt? Totaler pseudo-humanistischer Bullshit ... ist es für mich.

    In den Prophetenbücher des alten Testaments irgendwo, also auch außerhalb der Torah steht, dass Gott es missfällt das ein Mörder weiterleben soll.

  3. #253
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Wieso sollte ein Mörder weiterleben??? Er hat jemanden das Leben genommen, wenn es sogar mehr als nur eines ist - dann verdient dieser Mensch eindeutig nichts anderes als die Todesstrafe. So solle auch dem Mörder sein Leben genommen werden.

    Gerechtigkeit nennt sich das. Wer mordet, dabei erwischt wird - ist selbst schuld. Wer sich zur Wehr setzt und jemanden dabei umbringt, so könne man es ihm verzeihen.

    Zahlt man nicht für diese kaputten und gestörten Knastis das Futter und das Dach über dem Kopf? Wenn ja - warum? Weil sich dieser Mensch irgendwie ändern kann, oder wie? Was ist der Sinn dabei? Besonders wenn er lebenslänglich bekommt? Totaler pseudo-humanistischer Bullshit ... ist es für mich.

    In den Prophetenbücher des alten Testaments irgendwo, also auch außerhalb der Torah steht, dass Gott es missfällt das ein Mörder weiterleben soll.

    Wir Menschen dürfen nicht über Leben oder Tod entscheiden. Ist mir egal was im AT steht.

    Wir wissen auch, dass es in Amerika genügend Fehlurteile oder Justizirrtümer gegeben hat. Und wenn nur ein einziger unschuldig hingerichtet wird, hat das ganze System, Todesstrafe, versagt.

  4. #254
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Wir Menschen dürfen nicht über Leben oder Tod entscheiden. Ist mir egal was im AT steht.

    Wir wissen auch, dass es in Amerika genügend Fehlurteile oder Justizirrtümer gegeben hat. Und wenn nur ein einziger unschuldig hingerichtet wird, hat das ganze System, Todesstrafe, versagt.
    Stimmt ... wir dürfen wohl nicht .. aber wiederrum .. doch, wir dürfen sehr wohl wie es aussieht- zumindest nach der Sicht des gottverfluchten Mörders!

    Er hat sich ebenso erdreistet über Leben/Tod zu entscheiden. Wenn er meint, dass er diese Vollmacht hat einen unschuldig zu ermorden, dann hat das Volk ebenso Vollmacht die Seele des Unschuldigen zu rächen und dem zu vergelten. Dazu braucht es kein AT. Das war schon damals verbreitet und meiner Meinung nach nichts falsches. Es sei denn - Gerechtigkeit selbst wäre falsch.


    Fehler sind ja leider 'menschlich', aber gerade deswegen muss man den Fall ernstlich verfolgen und beweisen können. Ich spreche schließlich davon, WENN es stimmt, dass die Person jemanden ermordet hat, diese Person auch die Todesstrafe verdient. Und nicht von Fehlurteilen ... da liegen Welten.

  5. #255
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Stimmt ... wir dürfen wohl nicht .. aber wiederrum .. doch, wir dürfen sehr wohl wie es aussieht- zumindest nach der Sicht des gottverfluchten Mörders!

    Er hat sich ebenso erdreistet über Leben/Tod zu entscheiden. Wenn er meint, dass er diese Vollmacht hat einen unschuldig zu ermorden, dann hat das Volk ebenso Vollmacht die Seele des Unschuldigen zu rächen und dem zu vergelten. Dazu braucht es kein AT. Das war schon damals verbreitet und meiner Meinung nach nichts falsches. Es sei denn - Gerechtigkeit selbst wäre falsch.


    Fehler sind ja leider 'menschlich', aber gerade deswegen muss man den Fall ernstlich verfolgen und beweisen können.
    Verstehe mich richtig. Ich bin bei Gott kein Pazifist und ich weiß das gewisse Situation im Leben nur mit massiver Gewalt zu stoppen sind.

    Aber Mord mit Mord zu vergelten, geht zu weit. Rache ist ein schlechter Lehrmeister.
    Gewaltverbrecher gehören lebenslänglich eingesperrt. Diese Strafe ist sowieso grausamer als ein kurzer Schmerz.

  6. #256
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Verstehe mich richtig. Ich bin bei Gott kein Pazifist und ich weiß das gewisse Situation im Leben nur mit massiver Gewalt zu stoppen sind.

    Aber Mord mit Mord zu vergelten, geht zu weit. Rache ist ein schlechter Lehrmeister.
    Gewaltverbrecher gehören lebenslänglich eingesperrt. Diese Strafe ist sowieso grausamer als ein kurzer Schmerz.
    Ich spreche aber nicht von solchen Situationen ala Krieg - wie du das glaubich meinst.

    Das ist nicht Mord, sondern Strafe. Der Mörder hat gemordet, also bekommt er die Strafe die er verdient. Den Mensch den er für dies und das ermordet hat, wird nicht mehr so schnell 'wiederauferstehen'. Das Opfer ist tot - weg! Kein 'Mensch' kann das ersetzen.

    Denkst du wirklich dass es grausamer ist? Warum? Er lebt ja. Er atmet, trinkt, er ißt .. genießt die Köstlichkeiten des Lebens immernoch .. im wahrsten Sinne! Für mich ist das zu viel.

    Denn er, der Mörder, hat 'immer noch' ETWAS - das Opfer hat aber nichts mehr. Er hat nur noch das NICHTS = Tod.


    Ich hoffe das alles kommt nicht so melodramatisch rüber. Drama-Drama mag ich eh nicht. *g*

  7. #257
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Hör mit deiner schmutzigen Dialektik auf. Oder gehörst du auch zu jenen Muslimen, welche den Holocaust abstreiten?

    Mohammed-Leugner fürchtet um sein Leben

    (16)
    21. September 2008, 12:20 Uhr
    Mohammed existierte nicht und der Koran ist nicht das direkte Wort Gottes: Mit dieser These hat der Münsteraner Islamkunde-Professor Muhammad Sven Kalisch für Ärger gesorgt. Er verlor seinen Lehrstuhl und fürchtet jetzt um sein Leben. Kalisch hat aber auch prominente Unterstützer.
    Islamkunde-Professor Kalisch: Mohammed-Leugner fürchtet um sein Leben - Nachrichten Politik - WELT ONLINE

    Er wird seine Gründe haben, die Morddrohungen nicht noch mehr öffentlich exponieren
    wie bitte wo hab ich den holocaust geleugnet
    nochmal so ne dumme unterstellung und es setzt was damit erübrigt sich wohl in zukunft jegliche disskussion mit dir. und ich kann dir nur anraten mich nicht nochmal holocaustleugner zu nennen, sieh das als warnung

  8. #258
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Der Mann hat doch vollkommen recht.
    Wahrscheinlich gabs Mohammed genausowenig wie Jesus und es waere gut wenn
    die grossen Religionen endlich diese Volksverdummung aufgeben wuerden und sich den wissenschaftlichen Fakten stellen wuerden.






    Antihomophobes aktionsbild:

  9. #259

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Leute solange ihr keinen Menschen schadet,stehlt oder oder sonstige Scheisse macht, ist doch egal welche Religion ihr angehört. Ich finde da so manchen Christen und Moslems heuchlerisch, zum teil das die Christen den Islam ständig kritisieren, solang keiner mit dem Krumschwert kommt und euch zwingt an Mohammed zu glauben ist es doch egal, was im Koran steht. Bei manchen Moslems ist immer diese überreaktion, wenn man was über den Islam sagt (solange es nicht beleidigend ist sondern kleine Kritiken), darweil rauchen,trinken,gehen selten in die Moschee und nur wenig vom Koran wissen. Ich kann es auch nicht leiden wenn ein Christ oder Moslem mit dem XXL Kreuz/Halbmond daher kommt und es jedem ins Auge drücken muss.Was die Terreoristen da machen wirft sowieso nur in schlechtes Bild auf den Islam und die Menschen die daran glauben.

    Fazit: Es gibt überall Idioten die meinen, dass sie besonders religiöse sind und angsta habn von der anderen Religion angefriffen zu werden. Ist halt meine Meinung, ich weiss selber nicht was im Koran steht.
    Könnte mich bitte wer aufklären?

    Danke

Seite 26 von 26 ErsteErste ... 162223242526

Ähnliche Themen

  1. Suge Knight : Tupac könnte noch am Leben sein
    Von Jean Gardi im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 14:48
  2. Wie man sein Ziel im Leben Definiert
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 17:36
  3. Wer den Fernseher einschaltet, riskiert sein Leben
    Von Serbian Eagle im Forum Sport
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 22:37
  4. Tito und sein Leben 1892-1980
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 09:16