BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Nach Morddrohungen: Islamkritikerin Ates flieht aus der Öffentlichkeit

Erstellt von John Wayne, 24.10.2009, 22:32 Uhr · 39 Antworten · 9.156 Aufrufe

  1. #21
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von schnüffel-hundi-hund Beitrag anzeigen
    Sehe ich fast alles genauso....
    Allerdings habe ich im Eingangpost nichts von einem Mordversuch durch Islamisten lesen koennen. Kennst du denn die genauen Hintergruende und das Tatmotiv ?
    Frage der Interesse halber...
    Im Eingangspost steht "muslimischer Täter"- was auf einen religiösen hintergrund schließen läßt. Der Täter kam aber aus dem rechtsextremen Umfeld. Ates arbeitete zu der Zeit in einer beratungseinrichtung für türkische Frauen, die unter Türken umstritten war, aufgrund von Schlampereien verlief das Verfahren im Sande. Anscheinend arbeitete er im Auftrag von jemandem- zur Verhandlung erschien der Maurergehilfe jedenfalls mit drei Top-Verteidigern. Den genauen hintergrund weiß ich nicht- wurde nicht geklärt. Evtl. hat es auch damit zutun, daß Ates kurdisch-türkischer Herkunft ist.
    In Deutschland gab es mehrfach Auftragsmorde durch die grauen Wölfe, soweit ich weiß, an Gewerkschaftern. Ist jetzt bischen viel Spekulation, aber das, was ich über den Fall weiß.


    Ich bin mit Frau Ates nicht in allem einer Meinung- z.B. Kopftuchverbot- aber was mir bei ihr gefällt, ist, daß sie durch ihre Tätigkeit als Juristin wirklich Kontakt zu Opfern hat, und nicht nur eine persönliche Leidensgeschichte aufarbeitet (wie es mir oft bei Hirsi Ali oder Necla kelek vorkommt). In erster Linie geht es ihr ja darum, machistische Strukturen zu bekämpfen- und die finden sich nicht nur unter religiösem Vorwand.

  2. #22
    Avatar von schnüffel-hundi-hund

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1.805
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Im Eingangspost steht "muslimischer Täter"- was auf einen religiösen hintergrund schließen läßt.
    Naja, von einem muslimischen Mann bis zu einem Islamisten ist es noch ein Stueck weit...

  3. #23
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von schnüffel-hundi-hund Beitrag anzeigen
    Naja, von einem muslimischen Mann bis zu einem Islamisten ist es noch ein Stueck weit...
    Eigentlich ja, aber wenn "muslimisch" bei einem rechtsextremen ultranationalisten als Hauptmerkmal genannt wird, dann geschieht das nicht ohne Hintergedanken. Stell dir vor, ein Neo-Nazi würde als "christlicher Mann" bezeichnet. Und schau dir mal den Threadverlauf an, darum ging es mir hauptsächlich- wie mit Informationen umgegangen wird.

    Ich verstehe nicht, warum man eine politische Organisation in Deutschland, die Morde in Auftrag gibt, weitgehend ignoriert, und zu religiös motivierten Taten umdeutet.

  4. #24
    Avatar von schnüffel-hundi-hund

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1.805
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Eigentlich ja, aber wenn "muslimisch" bei einem rechtsextremen ultranationalisten als Hauptmerkmal genannt wird, dann geschieht das nicht ohne Hintergedanken. Stell dir vor, ein Neo-Nazi würde als "christlicher Mann" bezeichnet. Und schau dir mal den Threadverlauf an, darum ging es mir hauptsächlich- wie mit Informationen umgegangen wird.

    Ich verstehe nicht, warum man eine politische Organisation in Deutschland, die Morde in Auftrag gibt, weitgehend ignoriert, und zu religiös motivierten Taten umdeutet.
    Also was mir auch auf den Senkel geht, ist wenn gleich bei jedem Delikt von nem Tuerken oder nem Moslem die Rede ist. Dann sind fuer mich die Hintergedanken eindeutig rassisitsch und hetzerisch.
    In diesem Fall handelt es sich um eine Frau die sich fuer die Rechte muslimischer Frauen und gegen die Unterdrueckung in ihren Ehen einsetzt.
    Finde das geht in Ordnung so...

  5. #25

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Super Logik.
    ich weiß passt dir nicht ist aber so...


    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen

    Was tust du für Frau Ates?
    die richtigen leute wählen die solchen abschaum kärchern damit sie in ruhe leben kann

  6. #26
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von schnüffel-hundi-hund Beitrag anzeigen
    Also was mir auch auf den Senkel geht, ist wenn gleich bei jedem Delikt von nem Tuerken oder nem Moslem die Rede ist. Dann sind fuer mich die Hintergedanken eindeutig rassisitsch und hetzerisch.
    In diesem Fall handelt es sich um eine Frau die sich fuer die Rechte muslimischer Frauen und gegen die Unterdrueckung in ihren Ehen einsetzt.
    Finde das geht in Ordnung so...
    Nein... Erstmal- sie wurde ja mehrmals angegriffen, und natürlich in erster Linie von wütenden Ehemännern, die sie als "Nestbeschmutzerin" betrachteten. Der Artikel hebt das Problem "Islam" hervor- aber es gibt nochein Problem, das mit dem Islam als Religion nichts zu tun hat. Sondern höchstens als ein identitätsstiftendes Element türkischer Ultranationalisten. In Deutschland wird viel auf den Islam gesehen, die türkischen Rechtsextremen können relativ unbehelligt operieren. Und diese Leute haben mehrfach bewiesen, wozu sie fähig sind- und das hat NICHTS mit Koranauslegungen zu tun.

    Der Mordversuch war keine Beziehungstat, sondern organisiertes Verbrechen. Ich finde, das ist etwas, was nicht vernachlässigt werden sollte.

  7. #27
    Ferdydurke
    ... übrigens mit Querverbindungen zu den Oberkärcherern in Deutschland

  8. #28
    Avatar von schnüffel-hundi-hund

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1.805
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Nein... Erstmal- sie wurde ja mehrmals angegriffen, und natürlich in erster Linie von wütenden Ehemännern, die sie als "Nestbeschmutzerin" betrachteten. Der Artikel hebt das Problem "Islam" hervor- aber es gibt nochein Problem, das mit dem Islam als Religion nichts zu tun hat. Sondern höchstens als ein identitätsstiftendes Element türkischer Ultranationalisten. In Deutschland wird viel auf den Islam gesehen, die türkischen Rechtsextremen können relativ unbehelligt operieren. Und diese Leute haben mehrfach bewiesen, wozu sie fähig sind- und das hat NICHTS mit Koranauslegungen zu tun.

    Der Mordversuch war keine Beziehungstat, sondern organisiertes Verbrechen. Ich finde, das ist etwas, was nicht vernachlässigt werden sollte.
    Wer sagt, dass muslimische Maenner sich nicht am organisierten Verbrechen beteiligen koennen? Nochmal... die Rede ist nicht von einem Islamisten, sondern von einem muslischen Mann. In dem Zusammenhang finde ich daran nichts verwerflich und ich moechte mich deswegen auch nicht unbedingt an einer Grundsatzdebatte darueber beteiligen.
    Wenn in der Zeitnung steht,"Tuerke pluendert Supermarkt", ok, dann braeuchte man die Herkunft nicht erwaehnen.
    Wenn jemand schreibt, "Moslem toetet Nachbarn im Streit", braucht man die Religion nicht erwaehnen, also nach meiner Meinung.
    Aber in diesem Zusammenhang finde ich es ok.
    Vielleicht holst du gerade etwas zu weit aus...

  9. #29
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von schnüffel-hundi-hund Beitrag anzeigen
    Wer sagt, dass muslimische Maenner sich nicht am organisierten Verbrechen beteiligen koennen? Nochmal... die Rede ist nicht von einem Islamisten, sondern von einem muslischen Mann. In dem Zusammenhang finde ich daran nichts verwerflich und ich moechte mich deswegen auch nicht unbedingt an einer Grundsatzdebatte darueber beteiligen.
    Wenn in der Zeitnung steht,"Tuerke pluendert Supermarkt", ok, dann braeuchte man die Herkunft nicht erwaehnen.
    Wenn jemand schreibt, "Moslem toetet Nachbarn im Streit", braucht man die Religion nicht erwaehnen, also nach meiner Meinung.
    Aber in diesem Zusammenhang finde ich es ok.
    Vielleicht holst du gerade etwas zu weit aus...
    Wenn es ein Mordversuch der Maffia gewesen wäre, und man schreibt "Italiener"? Würdest du nicht sagen, da fehlt eine wichtige Information?

  10. #30
    Avatar von schnüffel-hundi-hund

    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    1.805
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Wenn es ein Mordversuch der Maffia gewesen wäre, und man schreibt "Italiener"? Würdest du nicht sagen, da fehlt eine wichtige Information?
    Ja das wuerde ich auf jeden Fall sagen.
    Dann wuerde ich, sollte ich mich fuer den Fall interessieren, andere Medien nutzen, um mich ausfuehrlicher zu informieren und so die Zuasammenhaenge besser zu verstehen.
    Wenn jemand schreibt, ein muslimischer Mann hat versucht eine Frau zu toeten, die sich fuer die Rechte muslimischer Frauen einsetzt, finde ich es trotzdem ok.
    Natuerlich kann man ausfuehrlicher berichten...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. +++Israels Botschafter flieht aus Kairo+++
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 19:01
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 15:30
  3. Darwinist Douglas Futuyma flieht aus Rom
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 00:39
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 23:13
  5. Rugova flieht vor den Albanischen Doktoren nach Deutschland
    Von lupo-de-mare im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2005, 00:02