BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Sind Moslems die neuen Juden?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    11 42,31%
  • Nein

    12 46,15%
  • Keine Ahnung

    3 11,54%
Seite 5 von 112 ErsteErste 1234567891555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 1119

Sind Moslems die neuen "Juden"-die neuen Sündenböcke der Gesellschaft?

Erstellt von Guerrier, 10.01.2015, 19:10 Uhr · 1.118 Antworten · 34.865 Aufrufe

  1. #41
    Guerrier
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    "Robert Kaey" Typischer Pegida Sympathisant den Malarich das Gehirn zerpflückt hat. Was willst du uns mit den Bild genau sagen?

  2. #42
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Ist seit dem Kommunistischen Regime in Mode gekommen.
    So wie man euch diesen Skenderbeg als Volksheld preist,wer hat den eigentlich zu eurem Helden erkoren,der Papst...

  3. #43
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.906
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    Alter im Hintergrund kann man Fenerbahce Wappen sehen.

    Ich sag doch, die Fener-Fans sind am Arsch.
    Hahaha so ist es hahaha und der Mustafa ist auch zu sehen.

  4. #44
    Guerrier
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    So wie man euch diesen Skenderbeg als Volksheld preist,wer hat den eigentlich zu eurem Helden erkoren,der Papst...
    Skanderbeg[Gjergi Kastrioti] ist seit der bildung der National-Bewegung Rilindja Volksheld Albaniens.
    Zurecht.

  5. #45
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    14.379
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Der Antisemitismus enstand vorallem durch den Talmud der das gesellschaftliche Leben von Juden regeln soll.
    Hier einige Zitate.

    ...
    Diesen Schwachsinn hast Du sicher auf irgend einer rechtsradikalen Seite "aufgelesen", oder??? Könnte direkt aus der Feder des GröFaz oder von Rosenberg stammen...

    Das gesellschaftliche Leben der Juden in D war durch die allgemein gültigen gesetzlichen Bestimmungen (BGB, StGB etc.) geregelt...

    Lesetipp(s):

    Juden im Ersten Weltkrieg | Geschichte | DW.DE | 05.08.2014

  6. #46

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    13.949
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen

    Da hat der Robert dem Mert aber richtig Saures gegeben.

  7. #47
    Guerrier
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Diesen Schwachsinn hast Du sicher auf irgend einer rechtsradikalen Seite "aufgelesen", oder??? Könnte direkt aus der Feder des GröFaz oder von Rosenberg stammen...

    Das gesellschaftliche Leben der Juden in D war durch die allgemein gültigen gesetzlichen Bestimmungen (BGB, StGB etc.) geregelt...

    Lesetipp(s):

    Juden im Ersten Weltkrieg | Geschichte | DW.DE | 05.08.2014
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Welche bedeutung haben Zeilen wie 4:89 aus dem Koran für die heutigen Muslime die in Deutschland leben?!
    Mit den Zitaten wollte ich zum ausdruck bringen das damals wie Heute von den "Kritikern" die Heiligen Schriften der verschiedenen Religionen auf diese reduziert werden.
    Wer lesen kann ist klar im vorteil...

  8. #48
    Avatar von Krompir

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    440
    Was die Juden durch gemacht haben, alleine der Vergleich ist eine Beleidigung.

  9. #49
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Ich kenne genug Moslems, die hier in Deutschland sehr gut leben, viel erreicht haben und sehr glücklich sind. Vor allem viele, die nicht hier geboren wurden und in ihren Heimatländern nicht solche Chancen gehabt hätten.

    Die Moslems, die am meisten rumheulen, sind in Deutschland aufgewachsen und können sich an ein Leben im Ausland nicht erinnern. Sie reden sich selbst ein Opfer zu sein und geben für ihr Versagen immer anderen, am besten der ganzen westlichen Gesellschaft die Schuld.
    Wer aber ständig meint diskriminiert und ungerecht behandelt zu werden, sich so extrem einredet keine Chance zu haben, der wird irgendwann blind und die ganzen Möglichkeiten, die er hat nicht mehr sehen und auch nicht mehr wahrnehmen.

    Die Muslime, die es dann nicht schaffen, sind auch die, die sich selbst ausgegrenzt haben. Nur mit Muslimen Kontakt haben und meinen ständig missverstanden zu werden.

    Sich auch noch auf eine Stufe mit den Juden in Deutschland setzen zu wollen setzt dem Ganze die Krone auf.

    Es gibt durchaus Probleme mit Muslimen in Deutschland und Europa. Aber die Muslime sollten sich an ihre eigene Nase fassen und erst einmal versuchen Dinge an sich zu verbessern. Es müsste auch klar sein, dass es immer Idioten geben wird, die etwas gegen bestimmte Gruppen haben, egal ob Moslems, Juden oder alle Ausländer. Wer das nicht ertragen, der hat ebenfalls selber Schuld.

  10. #50
    Nik
    Zitat Zitat von ExYuFriend Beitrag anzeigen
    Kannst du kurz schreiben wie gewisse Sonderlaute aus dem albanischen ausgesprochen werden bitte?
    Ist das e mit den Punkten ein lang gezogenes ä mit dem Hang zum äee ?

    Außerdem gibts doch da noch andere oder?

    -bin nur neutral interessiert an Sprachen-
    Das Albanische hat nur zwei Sonderzeichen: Ç/ç und Ë/ë
    Ç wird wie ein starkes "Tsch" ausgesprochen, während das Ë eigentlich ein "Schwa" ist (siehe Wikipedia: Schwa ? Wikipedia) und man es wie bei "gelegen" ausspricht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ich kenne genug Moslems, die hier in Deutschland sehr gut leben, viel erreicht haben und sehr glücklich sind. Vor allem viele, die nicht hier geboren wurden und in ihren Heimatländern nicht solche Chancen gehabt hätten.

    Die Moslems, die am meisten rumheulen, sind in Deutschland aufgewachsen und können sich an ein Leben im Ausland nicht erinnern. Sie reden sich selbst ein Opfer zu sein und geben für ihr Versagen immer anderen, am besten der ganzen westlichen Gesellschaft die Schuld.
    Wer aber ständig meint diskriminiert und ungerecht behandelt zu werden, sich so extrem einredet keine Chance zu haben, der wird irgendwann blind und die ganzen Möglichkeiten, die er hat nicht mehr sehen und auch nicht mehr wahrnehmen.

    Die Muslime, die es dann nicht schaffen, sind auch die, die sich selbst ausgegrenzt haben. Nur mit Muslimen Kontakt haben und meinen ständig missverstanden zu werden.

    Sich auch noch auf eine Stufe mit den Juden in Deutschland setzen zu wollen setzt dem Ganze die Krone auf.

    Es gibt durchaus Probleme mit Muslimen in Deutschland und Europa. Aber die Muslime sollten sich an ihre eigene Nase fassen und erst einmal versuchen Dinge an sich zu verbessern. Es müsste auch klar sein, dass es immer Idioten geben wird, die etwas gegen bestimmte Gruppen haben, egal ob Moslems, Juden oder alle Ausländer. Wer das nicht ertragen, der hat ebenfalls selber Schuld.
    Bullshit^3000.

Ähnliche Themen

  1. Juden und die "Arier"
    Von Pejani1 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 15:32
  2. Gehört der Zentral Rat der Juden auf die "Couch"?
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 22:29
  3. Die AACL Mafia, weint über die "Serbische Propanda"
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 18:28
  4. Die Rettung der Juden durch die Albaner
    Von Nitec im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 19:19