BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 103

Multikulturelle Schweiz und Demokratie

Erstellt von Zurich, 15.10.2007, 21:53 Uhr · 102 Antworten · 3.872 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Oh mann... du bist so was von Mühsam mit deinen Vorwürfen. Es kotzt mich langsam an mit dir und deinen hirnlosen Beschuldigungen und extremisierungen meiner Aussagen.

    Wie lange soll ich jetzt noch mit dir über dieses Thema diskutieren und mich ständig wiederholen? 10 Seiten? 20 Seiten? 30 Seiten?

    Du bist so was von lächerlich. Kennst mich nichteinmal und kommst mit solchen Vorwürfen und Beschuldigungen ohne jeden Zusammenhang.

    Klar... Wenn ich nicht links bin, dann kann ich ja in deinen Augen nur rechts sein. Für dich ist sowieso in allen Fragen die Welt Schwarz/Weiss. Kennen wir schon aus X anderen Threads.
    du wiederholst dich doch ständig .....

    du redest doch ständig von links und rechts!!!!

    beantworte die frage welche forderungen stellen die albaner und die chinesen an die schweiz.....?

    du bist und bleibst ein möchte-gern musterbürger aber auch nur aus dem grund , weil von deinen landesleuten niemand mit dir zutun haben möchte.....

    kein wunder mit einem der je nach wind die richtung wechselt würde ich auch nichts zutun haben.....

    wenn man natürlich keine haltung hat stellt man sich am besten in der mitte......

  2. #62
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    beantworte die frage welche forderungen stellen die albaner und die chinesen an die schweiz.....?
    Schau mal richtig was ich geschrieben habe. Das mit meinem Satz "(egal ob Jugos, Albaner, Chinesen, Araber oder sonst wer)" war relativ bezogen, da ich auf niemanden mit dem Finger zeigen wollte, dass sich jemand betroffen fühlt. Darum habe ich wild durcheinander Nationen erwähnt (ohne direkten Bezug jetzt).
    - Aber natürlich itnepretierst du das auf deine Weise, wie es dir passt. Ist ja klar. Wenn du schon gezielt eine Meinung gegen micht hast und "das Haar in der Suppe" suchst...... Ja dann... Dann ist der Fall klar.

    Ausserdem habe ich was zu den Albanern erwählt (einer albanische-muslimischen Gemeinde), an welche sich viele Ausländer-Gemeinden hier ein Beispiel nehmen sollen. Hab es sogar gelobt. Aber solche Sachen siehst du natürlich nicht. - Ist ja auch klar.





    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    du bist und bleibst ein möchte-gern musterbürger aber auch nur aus dem grund , weil von deinen landesleuten niemand mit dir zutun haben möchte.....
    1.) Ich bin überhaupt kein Musterbürger und hab auch nicht vor einer zu sein. Hab klipp und klar meine Meinung zu gewissen Themen. Aber ehrlich gesagt, weiss ich auch nicht genau, was du mit Musterbürger überhaupt meinst.
    2.) Und ja, ich habe sehr wohl mit meinen Landsleuten zu tun. Viele meiner Kolegen sind Kroaten, Serben, Bosniaken, Italiener,...etc.. Aber auch mit paar Albaner bin ich recht gut befreundet.
    Und weiss du... Eigentlich bin ich nicht so wie im Forum. Über Politik rede ich im Freundeskreis kaum oder sehr wenig. Aber du kennst mich ja nicht.





    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    kein wunder mit einem der je nach wind die richtung wechselt würde ich auch nichts zutun haben.....

    wenn man natürlich keine haltung hat stellt man sich am besten in der mitte......
    Nein... Ich habe sehr wohl meine Haltung. Und der Grund wieso ich mich vor einigen Jahren für die politische Mitte entschieden habe, ist das Produkt jahrelanger Ausseinandersetzung mit Politik, Geschichte und vorallem Philosophie. Natürlich spielten da Erfahrungen und Beobachtungen ebenfalls eine Rolle.
    Von allen politischen Ideologien, ist für mich die Politik der Mitte am vernünftigsten. Aber das kann ich dir hier unmöglich von heute auf morgen erklären, schon gar nicht kann ich dich bringen, meiner Meinung diesbezüglich zu sien. Darum lass ich es lieber.

  3. #63
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Schau mal richtig was ich geschrieben habe. Das mit meinem Satz "(egal ob Jugos, Albaner, Chinesen, Araber oder sonst wer)" war relativ bezogen, da ich auf niemanden mit dem Finger zeigen wollte, dass sich jemand betroffen fühlt. Darum habe ich wild durcheinander Nationen erwähnt (ohne direkten Bezug jetzt).
    - Aber natürlich itnepretierst du das auf deine Weise, wie es dir passt. Ist ja klar. Wenn du schon gezielt eine Meinung gegen micht hast und "das Haar in der Suppe" suchst...... Ja dann... Dann ist der Fall klar.
    Code:
    zitat skenderbegi; genau das ist ja dein problem , weil du verallgemeinern tust!!! du relativierst vieles und schreibst viel aber sagst damit nichts...:rolleyes:
    du benimmst dich als würden die ausländer die schweizer unterdrücken!!!!
    Ausserdem habe ich was zu den Albanern erwählt (einer albanische-muslimischen Gemeinde), an welche sich viele Ausländer-Gemeinden hier ein Beispiel nehmen sollen. Hab es sogar gelobt. Aber solche Sachen siehst du natürlich nicht. - Ist ja auch klar.
    zitat skenderbegi;

    Code:
    abgesehen davon das mir egal ist was du über die albaner sagst konnte es trotzdem nirgends finden in diesem thread....???

    1.) Ich bin überhaupt kein Musterbürger und hab auch nicht vor einer zu sein. Hab klipp und klar meine Meinung zu gewissen Themen. Aber ehrlich gesagt, weiss ich auch nicht genau, was du mit Musterbürger überhaupt meinst.
    2.) Und ja, ich habe sehr wohl mit meinen Landsleuten zu tun. Viele meiner Kolegen sind Kroaten, Serben, Bosniaken, Italiener,...etc.. Aber auch mit paar Albaner bin ich recht gut befreundet.
    Und weiss du... Eigentlich bin ich nicht so wie im Forum. Über Politik rede ich im Freundeskreis kaum oder sehr wenig. Aber du kennst mich ja nicht.
    Code:
    z. skenderbegi;
    
    <<<@!3!@>>>
    Nein... Ich habe sehr wohl meine Haltung. Und der Grund wieso ich mich vor einigen Jahren für die politische Mitte entschieden habe, ist das Produkt jahrelanger Ausseinandersetzung mit Politik, Geschichte und vorallem Philosophie. Natürlich spielten da Erfahrungen und Beobachtungen ebenfalls eine Rolle.
    Von allen politischen Ideologien, ist für mich die Politik der Mitte am vernünftigsten. Aber das kann ich dir hier unmöglich von heute auf morgen erklären, schon gar nicht kann ich dich bringen, meiner Meinung diesbezüglich zu sien. Darum lass ich es lieber.
    du musst mir nichts erklären du solltest nur mit dir ins reine kommen....

    und meschen die das gefühl haben andere überzeugen zu müssen sind mir zuwieder......

    als ob der mensch nicht ein sein eigenes bild machen könnte !!!

  4. #64
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    und meschen die das gefühl haben andere überzeugen zu müssen sind mir zuwieder......

    als ob der mensch nicht ein sein eigenes bild machen könnte !!!
    Sorry... Aber so läufts nun mal. In jeder politischen Diskussion. Auch hier im Forum. Natürlich bringt es hier nichts (man diskutiert, einfach so, ohne jetzt Hoffnungen den anderen für was überzeugen zu können). Weil das hier einfach wenig bringt. Aber man diskutiert trotzdem.
    In einer politischen Debatte im TV sind die Chancen, den anderen zu überzeugen ebenfalls gleich Null. Aber dort hofft man einen Bruchteil eines % aus der Bevölkerung vielleicht überzeugen zu können.

  5. #65
    hahar
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Immer wieder treffen die Schweiz solche politischen Fragen.

    Ich als CVP-Anhänger bin zwar für die gleichen Rechte für Ausländer und gegen Diskriminierung von ihnen, anderseits finde ich es nicht ganz in Ordnung, wie manche an diesem Land rumhacken (Ausländer / Immigranten meine ich).

    Viele Leute sind von Krieg, Tod und Armut entkommen weil die Schweiz sie aufgenommen hat. Jetzt sind es die gleichen Leute, welche hier sich zu gross aufspielen und die Schweiz manipulieren wollen. Meine Meinung: Es gibt Grenzen!

    Es geht um Folgendes: "Ich komme in die Schweiz und pflanze hier meine aus der Heimat mitgebrachte Kultur hier ein." - Und das ist für mich nicht in Ordnung.

    Eine Schweiz deren Dörfer Minarette haben, Berge wo buddhistische Klöster (wie im Himalaya) entsehen, und in Städten erblühen grosse Orthodoxe Kirchen wie in Moskau.

    Es geht mir nicht primär und den Glauben. Aber für mich ist Religion ein Teil der Kultur. Religion ist Kultur, Kultur ist Religion. Das verstehen viele Menschen nicht. Und wenn man eine fremde Kultur importiert, verändert man automatisch die Einheimische bzw. das Gesammtbild. Das ist so. Und auch das ist vielen nicht klar. Die Schweiz wäre nicht mehr die Schweiz. Die Schweiz ist ein protestantisches und katholisches Land und das sollte man akzeptieren! Es ist ihre Kultur! Und ich spreche bewusst von Kultur, weil Religion nicht nur Glaube ist sondern auch ein Teil der Kultur eines Landes.

    Klar... Demokratie, Meinungsfreiheit, Freiheit allgemein. Das ist gut, das ist in Ordnung, das soll auch so sein. Doch rein aus philosophischer Sicht ist die Demorkatie so programiert, dass man sie dermassen ausnutzen kann oder gar zerstören kann. Wie das geht, hat mal in der Weltgeschichte die NSDAP mit legalen demokratischen Mitteln gezeigt (=> Ihr Aufstieg). Auch die SVP missbraucht auf ihrer Weise die Demokratie. Meinungsfreiheit heisst das Zauberwort für sie; eigentlich für alle rechtsgerichteten Leute auf der Welt. Ausländer ihrerseits: Gleichbereichtigung und absolute Gleichheit. Aber es gibt nun mal Grenzen!!!



    Ich gebe zu, ich bin gegen Minarette, aber auch gegen (äusserlich sichtbare) orhodoxe Kirchen in der Schwiez (auch das war mal ein Thema). Obwohl ich selber Orthodox bin. Orthodoxe Kirchen und Moscheen an sich finde ich in Ordnung und jeder soll einen Platz für Beten haben. Aber dass soll nicht äusserlich sichtbar sein.
    In Zürich gibt es 2 orthodoxe Kirchen. Die eine ist eine ehem. protestantische Kirche, die von Innen umgebaut wurde, die andrere eine ehem. Turnhalle, die ebenfalls von Innen umgebaut wurde. Und das finde ich völlig in Ordnung und auch genug. Mehr aber soll nicht sein. Wir sollten dieses Land und ihre Kultur respektieren und nicht mit Füssen treten!!!

    Die Schweiz hat mich von Krieg und Hunger gerettet. Wer gibt mir jetzt das Recht das Stadtbild Zürichs zu gunsten meiner Kultur zu verändern???











    Thematik: Aktion / Reaktion

    Soviel ich die SVP auch hasse. Sie ist in meinen Augen zum grossen Teil ein Produkt der Ausländer hier. Natürlich ist sie übertrieben und ich verurteile ihre radikale Haltung!!! Aber dass es so weit gekommen ist, haben viele Ausländer zu verantworten. Man will zwar akzeptiert werden, akzeptiert aber zugleich nicht dieses Land bzw. die Kutlur dieses Landes (oder besser gesagt: Nicht alles). Und das eigene Verhalten beeinflusst die Meinung des einen oder anderen Schweizers. Das ist nun mal so in einer Gesellschaft. Und auch das verstehen sehr viele nicht!



    Thematik: Der Mensch will immer mehr und mehr

    "Gibst du ihm den Finger, will er die Ganze Hand". So ist der Mensch. Dieses Phänomen sieht man zum Beispiel an der Schwulenbewegung. Kaum ist ein Ziel erreicht, steuert man schon das nächste. Es geht lange nicht mehr um die Diskriminierung. Man will absolute Gleichberechtigung. Ja dann... Freuen wir uns auf's Jahr 2030 wo Homo-Ehepaare nicht nur adoptieren sondern auch klonen dürfen. Wie gesagt: Der Mensch will immer mehr und mehr und Kriegt nie genug.
    - Und das ist auch bei den Ausländer so. Generell ist der Mensch so. "Gibst du ihm den Finger, will er die Ganze Hand"
    ahh so du bist also für ne assimilierung und nicht für die integration, junge das ist schwachsinn!

  6. #66
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Sorry... Aber so läufts nun mal. In jeder politischen Diskussion. Auch hier im Forum. Natürlich bringt es hier nichts (man diskutiert, einfach so, ohne jetzt Hoffnungen den anderen für was überzeugen zu können). Weil das hier einfach wenig bringt. Aber man diskutiert trotzdem.
    In einer politischen Debatte im TV sind die Chancen, den anderen zu überzeugen ebenfalls gleich Null. Aber dort hofft man einen Bruchteil eines % aus der Bevölkerung vielleicht überzeugen zu können.
    das meine ich ja nur dumme müssen sich überzeugen lassen....

    die anderen machen sich selbst eine meinung und holen die infos von verschiedenen seiten.

    noch schlimmer dran sind die die wie du das gefühl haben mit einer mittel-schlechten rethorik und allgemeinbildung sich als politische figuren behaupten zu wollen.......

    DIE TV-DEBATTEN sind brot und spiele für das dumme volk in welcher versucht wird mit armseligen antworten und auf den politischen gegener einzuschlagen.


    PS; WO HAST JETZT DIE ALBANER ALS GUTES BEISPIEL GENANNT?

    hacke extra daran , weil du dich auch noch als lügner bewährst...!!!

    merkst du eigentlich das du nie auf die dinge eingehst sondern ständig NUR von deinen ansichten gehst???



    dazu ist dir auch nichts eingefallen?

    genau das ist ja dein problem , weil du verallgemeinern tust!!! du relativierst vieles und schreibst viel aber sagst damit nichts... du benimmst dich als würden die ausländer die schweizer unterdrücken!!!!

  7. #67
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wie kann ich denn bitte Ausländerfeindlich sein wenn ich selber Ausländer bin??? Ist doch bloss Selbstkritik. Wenn ich hier über die SVP und die Rechten scheisse, sagt plötzlich niemand was (von den Linken). Doch kritisiere ich mal die Linken und die Ausländer kommen solche radikalisierenden Sätze!!! Unglaublich!!!
    Das ist das Problem wenn man politisch in der Mitte steht. Für die einen bist du ein Kommunist, für die anderen ein Nationalist. Immer nach dem Motto: "Bist du nicht unserer Meinung, gehörst du zu den anderen (rechts bzw. links)!"
    ZUM KOTZEN SO WAS!!! IMMER WIEDER DAS GLEICHE!!! SCHEISS RECHTS UND LINKS. GEHT MIR LANGSAM AUF DIE NERVEN, DIESE VORWÜRFE!!!!!
    das ist gar nicht so selten, gibt in Wien zum Beispiel viele Ausländer die die FPÖ wählen


    Und noch was!!! Anscheinend hast du nicht alles genau
    durchgelesen, was ich geschrieben habe. Sonst würdest du so was nicht schreiben (oder du wolltest es absichtlich extremisieren). Ich habe gerade eben mehrmals erwähnt, dass es nicht um Gebetsstätten an sich geht. Es geht darum, dass gewisse Leute hier einfach mal ein Zeichen setzen wollen. Es geht nicht um Raumvergrösserung oder sonst was. Es geht in der Tatsache um die Symbolik!!! Sonst wäre diese (zusätzlichen) Forderungen gar nicht da. Darum gehts um die Äusserlichkeiten!
    Es geht nicht um den Glauben an sich. Es geht um andere Sachen. Und die sind in meinen Augen einfach unnötig, unnötig, unnötig. Was haben wir denn bitteschön davon? Entweder nichts (im aller besten Fall) oder eben Ärger. Haben wir das unbedingt nötig??? Ist das wirklich alles lebensnotwendig, dass es zum heissen politischen Thema wird und uns die SVP an den Hals jagt? Haben wir das alles soooo nötig???
    Nein! - Meint auch eine albanisch-islamische Gemeinde in der Ostschweiz und äusserte sich in den Medien dazu! Von mir ein riesen Respekt für die! Andere sollten sich ein Beispiel nehmen und "einen Gang zurückschalten".
    Und deswegen weil die SVP ja so einen Ärger macht, und ein paar radikale dann noch mehr gegen Ausländer hätten, sollen wir Ausländer schön brav und ruhig und uns jaaa nicht soviel erlauben.
    Weiter.... Wieso erwähnst du Menschen??? Ich habe gerade ausdrücklich erwähnt, dass es nicht um das geht (!!!), und das jeder das Recht hat seine Kultur und Religion auszuleben wie er möchte! - Aber wenn du nicht alles liest, kann ich auch nichts dafür. OK, ich gebe zu, manchmal sind meine Texte zu lang.
    Du sagst die Ausländer sollen nicht kommen und ihre Kultur einpflanzen. Und was ist z.b. mit den Schweizern mit ausländischer Herkunft, die die Staatsbürgerschaft, haben die auch kein Mitspracherecht. Ich mein ich leb seit meiner Geburt in Wien und hab auch die österreichische Staatsbürgerschaft. Welche Kultur, soll ich jetzt meiner Meinung nach als die meinige ansehen Die albanische, die österreichische, die islamische, vielleicht alle drei...Also ich finde ja ich bin ne Kreuzung aus allen drein
    Und so wirds wohl den meisten wie mir ergehen, und wenn das immer mehr von uns werden, dann wird das Stadtbild auch immer mehr verändert, und die Kultur des Landes verändert sich dann halt auch immer mehr, weil sich eben die Bevölkerung verändert

    Weiss nicht wo dein Problem liegt, das passiert früher oder später mit jedem Land. Völker ziehen ein und aus, Wörter von anderen Sprachen werden übernommen bzw. hergeborgt. Nichts hält ewig, oder kennst du irgendwein Land, Reich, Volk, Sprache, dass im Laufe der Geschichte überdauert hat ohne sich auch nur ein bisschen zu verändern. Ist nunmal Schicksal, und da bildet deine Schweiz keine Ausnahme

  8. #68
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von mujo Beitrag anzeigen
    ahh so du bist also für ne assimilierung und nicht für die integration, junge das ist schwachsinn!
    Was verstehst du dann persöhnlich unter Integration?

  9. #69
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    PS; WO HAST JETZT DIE ALBANER ALS GUTES BEISPIEL GENANNT?

    hacke extra daran , weil du dich auch noch als lügner bewährst...!!!
    Sorry.... Aber ich kann wirklich nichts dafür, dass du nicht alles liest, oder nur das liest, was du lesen willst. Und das ist das Problem. Du siehst nur 1 Teil von dem ich schreibe und über den anderen siehst du hinweg (hab ich mehr als oft bei dir beobachtet), und dann kommen wieder die Vorwürfe und du schiebst mich auf die Rechte Seite (was ja von Linken nichts neues wäre, wobei die Rechten das selbe tun, einfach umgekehrt).

    Nochmals zur Erinnerung:
    Vorherige Seite, mein oberstes Posting, 2. Abschnitt, unten:
    Es geht nicht um den Glauben an sich. Es geht um andere Sachen. Und die sind in meinen Augen einfach unnötig, unnötig, unnötig. Was haben wir denn bitteschön davon? Entweder nichts (im aller besten Fall) oder eben Ärger. Haben wir das unbedingt nötig??? Ist das wirklich alles lebensnotwendig, dass es zum heissen politischen Thema wird und uns die SVP an den Hals jagt? Haben wir das alles soooo nötig???
    Nein! - Meint auch eine albanisch-islamische Gemeinde in der Ostschweiz und äusserte sich in den Medien dazu! Von mir ein riesen Respekt für die! Andere sollten sich ein Beispiel nehmen und "einen Gang zurückschalten".

  10. #70
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    das ist gar nicht so selten, gibt in Wien zum Beispiel viele Ausländer die die FPÖ wählen
    Klar gibts die. Dennoch sind es Ausländer. Aber ich gehört nicht zu denen. Lieber geb ich mir ne Kulgel als die SVP zu wählen.



    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Und deswegen weil die SVP ja so einen Ärger macht, und ein paar radikale dann noch mehr gegen Ausländer hätten, sollen wir Ausländer schön brav und ruhig und uns jaaa nicht soviel erlauben.
    Auf diesen Satz kann ich dir folgende Frage stellen: "Was war vorher, das Huhn oder das Ei?"
    In dieser Hinsicht sollten beide Seiten was tun!!! Hab ich auch mehrmals in diesem Forum erwähnt. Und beide sollten mal einen Gang einfach runterschalten.



    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Du sagst die Ausländer sollen nicht kommen und ihre Kultur einpflanzen. Und was ist z.b. mit den Schweizern mit ausländischer Herkunft, die die Staatsbürgerschaft, haben die auch kein Mitspracherecht. Ich mein ich leb seit meiner Geburt in Wien und hab auch die österreichische Staatsbürgerschaft. Welche Kultur, soll ich jetzt meiner Meinung nach als die meinige ansehen Die albanische, die österreichische, die islamische, vielleicht alle drei...Also ich finde ja ich bin ne Kreuzung aus allen drein
    Und so wirds wohl den meisten wie mir ergehen, und wenn das immer mehr von uns werden, dann wird das Stadtbild auch immer mehr verändert, und die Kultur des Landes verändert sich dann halt auch immer mehr, weil sich eben die Bevölkerung verändert
    Schau... Ich kenne unzählige (und wirklich unzählige) Ausländer die hier geboren sind, einen Schweizer pass haben, aber auf die Schweiz und auch auf die Schweizer soooo fest scheissen und die "kassesten Ausländer" sind. Und immer wieder mit Sprüchen wie "Scheiss Schweizer", "alles dumme Bünzli-Bauern" kommen und so. Und ausserdem gibt es unzählige Diaspora-Patrioten die einen Schweizer Pass haben, hier auch geboren wurden aber 101% absolut sich zu ihrer Heimatkultur und Nationalität besinnen.
    Ich weiss nicht wie es bei dir ist aber ich kenne wirklich unmengen solcher Leute.



    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    Weiss nicht wo dein Problem liegt, das passiert früher oder später mit jedem Land. Völker ziehen ein und aus, Wörter von anderen Sprachen werden übernommen bzw. hergeborgt. Nichts hält ewig, oder kennst du irgendwein Land, Reich, Volk, Sprache, dass im Laufe der Geschichte überdauert hat ohne sich auch nur ein bisschen zu verändern. Ist nunmal Schicksal, und da bildet deine Schweiz keine Ausnahme
    Nun ja... Das bezweifle ich jetzt, dass es überall auf der Welt passiert. Vielleicht in der Zukunft (das weiss ich aber nicht). Momentan sehe ich da eher Westeuropa betroffen. In Amerika sehe ich das Problem eher weniger. Dort werden (in meinen Augen) eh sehr viele sehr schnell und sehr stark amerikanisiert. Meine Verwandten dort (die 1991 dort gegangen sind) sprechen nichteinmal mehr richtig serbokroatisch, haben seinen sehr starken Ami-Akzent oder andere verstehen serokroatisch überhaupt nicht mehr. - Aber das wiederum finde ich auch scheisse. Bei mir muss alles ein Mittelmass haben. Wirklich alles. Ich werde die Schweizer Klutur voll und ganz akzeptieren, aber meine Herkunft werde ich nie vergessen. Spreche mit meinen Landsleuten praktisch nur auf serbokroatisch (auch absichtlich), lerne auch unsere Gschichte und die kyrillische Schrift hab ich mir selber angelernt und und und....

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frankfurt am Main - Das multikulturelle Manhatten in Europa
    Von Mastakilla im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 01:02
  2. USA - Demokratie?
    Von Slavo im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 09:25
  3. Hellenische Demokratie
    Von Robert im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 11:25
  4. Was ist Demokratie
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Politik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 19:37