BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 253

Ich bin Muslima!

Erstellt von Rrushja, 09.07.2010, 17:18 Uhr · 252 Antworten · 11.369 Aufrufe

  1. #71
    Shan De Lin
    Weiss garnicht was hier manche haben. So wie sie das macht ist das schon richtig. Man darf das nicht auf eine radikale art und weise von heute auf morgen alles ändern, weil man sich nicht schnell genug dran gewöhnen kann und es mehr als zwang ansieht, vorallem dann wenn man nicht wirklich viel ahnung von der religion hat. Ich kenne das von mir selber. Man darf sich nichts aufzwingen, sondern muss das bedürfnis dazu haben und überzeugt von dem ganzen sein.
    Wenn man im Koran liest und meint dass das gut ist was da drinnen steht, dann glaubt man freiwillig und mit ganzem herzen dran und dann hat man auch das bedürfnis zu beten zu fasten und irgendwann kommt dann auch vielleicht das bedürfnis sich anders anzuziehen oder eben auch nicht, aber das muss alles von selber kommen und nicht heute noch schön feiern und trinken gehen und ab morgen trag ich dann ein kopftuch bete fünf mal und lese den koran, das kann doch so nicht funktionieren.
    Man muss das schritt für schritt machen, aber gewisse Leute wir roberto oder nalep wollen besser wissen was sich gehört und was nicht.

  2. #72
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Weiss garnicht was hier manche haben. So wie sie das macht ist das schon richtig. Man darf das nicht auf eine radikale art und weise von heute auf morgen alles ändern, weil man sich nicht schnell genug dran gewöhnen kann und es mehr als zwang ansieht, vorallem dann wenn man nicht wirklich viel ahnung von der religion hat. Ich kenne das von mir selber. Man darf sich nichts aufzwingen, sondern muss das bedürfnis dazu haben und überzeugt von dem ganzen sein.
    Wenn man im Koran liest und meint dass das gut ist was da drinnen steht, dann glaubt man freiwillig und mit ganzem herzen dran und dann hat man auch das bedürfnis zu beten zu fasten und irgendwann kommt dann auch vielleicht das bedürfnis sich anders anzuziehen oder eben auch nicht, aber das muss alles von selber kommen und nicht heute noch schön feiern und trinken gehen und ab morgen trag ich dann ein kopftuch bete fünf mal und lese den koran, das kann doch so nicht funktionieren.
    Man muss das schritt für schritt machen, aber gewisse Leute wir roberto oder nalep wollen besser wissen was sich gehört und was nicht.
    Besser wissen?? Also, im Gegensatz zu dir sehe ich nicht zwingend eine Wahnsinns-Weisheit darin, ein Buch gelesen zu haben und mein Leben danach zu richten. Aber wie gesagt: das mag jeder für sich entscheiden; steht mir nicht zu, darüber zu urteilen.

    Hier weiß "niemand was besser", selbst du nicht, Liebste. Hier geht es um Fragen, die bestimmte User und Mod-Kollegen (mehr oder eher weniger) elegant versuchen zu umschiffen

  3. #73
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Übrigens; nur für die, die es noch nicht wussten:

    Was sind die fünf Säulen des Islam?

    Die fünf Säulen des Islam bilden den Rahmen des Lebens eines Muslim. Sie sind das Glaubensbekenntnis, Gebet, Zakat geben (Unterstützung der Bedürftigen), Fasten im Monat Ramadhan und einmal im Leben die Pilgerreise nach Makkah für die, die es sich leisten können.

    1) Das Glaubensbekenntnis:

    Das Glaubensbekenntnis „La ilaha illa Allah, Muhammadur rasuulu Allah“ muss mit Überzeugung gesagt werden. Dieser Ausspruch bedeutet „Es ist kein wahrer Gott außer Gott (Allah)1, und Muhammad ist der Gesandte (Prophet) Gottes.” Der erste Teil „Es ist kein wahrer Gott außer Gott” bedeutet, dass niemand das Recht besitzt, angebetet zu werden, außer Gott allein, und dass Gott weder einen Partner noch einen Sohn hat. Das Glaubensbekenntnis heißt Schahada, es ist eine einfache Formulierung, die mit Überzeugung gesagt werden sollte, wenn man zum Islam konvertieren möchte (wie auf diese Seite erklärt). Das Glaubensbekenntnis ist die wichtigste Säule des Islam.

    2) Gebet:

    Muslime verrichten fünf Gebete am Tag. Jedes Gebet dauert nicht länger als ein paar Minuten. Das Gebet im Islam ist die direkte Verbindung zwischen dem Gläubigen und Gott. Es gibt keinen Vermittler zwischen Gott und dem Gläubigen.

    Im Gebet fühlt der Gläubige innere Freude, Frieden und Ruhe und dass Gott mit ihm oder ihr zufrieden ist. Der Prophet Muhammad sagte: {Bilal, rufe (die Leute) zum Gebet, beruhige uns damit.}2 Bilal war einer der Gefährten Muhammads , der beauftragt war, die Leute zu den Gebeten zu rufen.

    Die Gebete werden in der Morgendämmerung, am Mittag, am Nachmittag, bei Sonnenuntergang und in der Nacht verrichtet. Ein Muslim kann fast überall beten, draußen, in Büros, Fabriken oder Universitäten.

    3) Zakat geben (Unterstützung der Bedürftigen):

    Alle Dinge gehören Gott und der Reichtum ist den Menschen nur anvertraut. Die eigentliche Bedeutung des Wortes Zakat ist „Reinigung“ und „Wachstum“. Zakat geben bedeutet, einen bestimmten prozentualen Anteil von Besitztümern an bedürftige Menschen zu spenden. Dieser Prozentsatz von 2,5% wird fällig auf Gold, Silber und Bargeld, das den Betrag von 85 Gramm Gold entspricht und sich für ein Mondjahr im Besitz befindet. Unser Besitz wird dadurch gereinigt, dass wir einen Anteil davon Bedürftigen geben, so wie das Beschneiden der Pflanzen neues Wachstum ausgleicht und fördert. Man darf natürlich soviel freiwillige Almosen geben, wie man möchte.

    Man darf natürlich soviel freiwillige Almosen geben, wie man möchte.

    4) Fasten im Monat Ramadhan:

    Jedes Jahr im Monat Ramadhan,3 fasten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Dabei halten sie sich von Essen, Trinken und Geschlechtsverkehr fern.

    Fasten ist förderlich für die Gesundheit, wird jedoch hauptsächlich als Methode der geistigen Selbstreinigung betrachtet. Durch die eigene Einschränkung von den weltlichen Dingen, selbst für eine kurze Zeit, gewinnt der Fastende wahre Zuneigung zu den Hungrigen und eine Weiterentwicklung für sein geistiges Leben.

    5) Pilgerfahrt nach Makkah:

    Die jährliche Pilgerfahrt (Hağğ) ist einmal im Leben Pflicht für die, die körperlich und finanziell in der Lage dazu sind. Über zwei Millionen Menschen kommen jedes Jahr aus allen Ländern der Erde nach Makkah. Obwohl Makkah immer ein Anziehungspunkt für Besucher ist, findet die jährliche Hağğ im zwölften Monat des islamischen Kalenders statt. Männliche Pilger tragen besonders einfache Kleidung, die jegliche Unterscheidung nach Klassen und Kulturen unmöglich macht, so dass alle gleich vor Gott stehen.



    Pilger beten in der haram Moschee in Makkah. In dieser Moschee befindet sich die Kaaba (das schwarze Gebäude im Bild), zu der sich die Muslime beim Beten hinwenden. Die Kaaba ist ein Ort der Anbetung. Gott befahl Abraham und seinem Sohn Ismael sie zu bauen.

    Die Riten des Hağğ bestehen aus dem siebenmaligen Umkreisen der Kaaba und dem siebenmaligen Gehen zwischen den Hügeln Safa und Marwa, wie es Haggar auf ihrer Suche nach Wasser getan hat. Dann stehen die Pilger zusammen in Arafa4 und bitten Gott um seine Vergebung und was ihnen noch am Herzen liegt. Dieser Tag wird oft mit dem Tag des Gerichts verglichen.

    Das Ende des Hağğ bildet das große Fest Eid al-Adha, das mit Gebeten begangen wird. Dieses und Eid al-Fitr, ein Festtag am Ende des Ramadhan, bilden die zwei Feste des islamischen Kalenders.

    Quelle: Islam Wegweiser: Was sind die fünf Säulen des Islam?

  4. #74
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Weiss garnicht was hier manche haben. So wie sie das macht ist das schon richtig. Man darf das nicht auf eine radikale art und weise von heute auf morgen alles ändern, weil man sich nicht schnell genug dran gewöhnen kann und es mehr als zwang ansieht, vorallem dann wenn man nicht wirklich viel ahnung von der religion hat. Ich kenne das von mir selber. Man darf sich nichts aufzwingen, sondern muss das bedürfnis dazu haben und überzeugt von dem ganzen sein.
    Wenn man im Koran liest und meint dass das gut ist was da drinnen steht, dann glaubt man freiwillig und mit ganzem herzen dran und dann hat man auch das bedürfnis zu beten zu fasten und irgendwann kommt dann auch vielleicht das bedürfnis sich anders anzuziehen oder eben auch nicht, aber das muss alles von selber kommen und nicht heute noch schön feiern und trinken gehen und ab morgen trag ich dann ein kopftuch bete fünf mal und lese den koran, das kann doch so nicht funktionieren.
    Man muss das schritt für schritt machen, aber gewisse Leute wir roberto oder nalep wollen besser wissen was sich gehört und was nicht.
    Wie kann Sie es denn richtig oder falsch machen wenn eh Gott entscheidet, nach deinen Worten?

  5. #75
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich Gegenargumente bringen müssen? Es geht hier nicht um eine zu diskutierende These, sondern um das unfassbar banale Outing eines jungen Mädchens, welches ich hinterfrage.

    Wenn ich jetzt also ganz treu die fünf Säulen des Islam für mich annehmen würde, dennoch die weißen Lack-und-Leder Stiefel Tag ein Tag aus spazieren trage, am WE fein ausgehe und feier und vielleicht zwei Mal im Jahr auf die Knie gehe zum beten .... bin ich dann eine Muslima?

    Und wenn es doch so egal ist, was andere Moslems über sowas denken, wieso werden hier tagtäglich (!!) neue Threads über den wahrhaften Moslem (und die Dinge, die ihn auszeichnen) eröffnet und heiß diskutiert?

    Der Threadtitel stört mich übrigens nicht. Er belustigt mich eher Ebenso wie deine Versuche wiedermal mit mir in eine Konfrontation zu geraten
    was für threads, du meinst die threads ab und zu die mal nichts negatives über den islam bringen. komisch die threads die gegen den islam (tagtäglich !!) eröffnet werden scheinen dich nicht zu stören, wohl aber die wo gutes drinn steht. Sogar zu rrushja schreibst du dass ihr Titel provokant ist, aber wenn wer einen thread mit titel "ist islam gefährlich" schreibt, der ist nicht provokant und sowas wird hier auch nicht tagtäglich!! aufgemacht.
    Wieso man leuten erzählt was einen wahrhaften moslem auszeichnet, na indem man auf diese art und weise den leuten rüberbringen will wie man sich als moslem zu verhalten hat, ganz einfach und sicher nicht um dafür zu sorgen dass alle vor dem nachbarn gut dastehen . hast du ein problem damit, also ich nicht.
    Und wenn hier einer einen thread aufmacht mit dem titel "kackstolz" oder "welche nutte im puff soll ich heute flachlegen", dann kann rrushja hier wohl auch ihre gedanken preisgeben, ohne dass leute wie du rumklugscheissen und ihren thread als provokant ansehen

    vielleicht solltest du den koran nochmal lesen, weil sieht so aus als hättest du beim ersten mal nicht viel kapiert...hast es wahrscheinlich auch nur in zwei tagen überflogen um sagen zu können ja ich hab das buch gelesen : aber man merkt schon extreme wissenslücken wenn man sich hier diene lächerlichen beiträge anschaut.

  6. #76
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    was für threads, du meinst die threads ab und zu die mal nichts negatives über den islam bringen. komisch die threads die gegen den islam (tagtäglich !!) eröffnet werden scheinen dich nicht zu stören, wohl aber die wo gutes drinn steht. Sogar zu rrushja schreibst du dass ihr Titel provokant ist, aber wenn wer einen thread mit titel "ist islam gefährlich" schreibt, der ist nicht provokant und sowas wird hier auch nicht tagtäglich!! aufgemacht.
    Wieso man leuten erzählt was einen wahrhaften moslem auszeichnet, na indem man auf diese art und weise den leuten rüberbringen will wie man sich als moslem zu verhalten hat, ganz einfach. hast du ein problem damit, also ich nicht.
    Und wenn hier einer einen thread aufmacht mit dem titel "kackstolz" oder "welche nutte im puff soll ich heute flachlegen", dann kann rrushja hier wohl auch ihre gedanken preisgeben, ohne dass leute wie du rumklugscheissen und ihren thread als provokant ansehen

    Sieh mal: ihren Thread selbst (und die darin bekundete Absicht ein Buch zu lesen) befürworte ich absolut (wenn ich auch denke, dass es herzlich wayne ist). Aber einerseits lautstark zu rufen "Ich bin Muslima", andererseits jedoch direkt klar zu machen, dass sie nur dieses BUCH LESEN WILL, mehr nicht, ist sehr wohl provokant. Und zwar ebenso wie jene Threads, in denen über Religionen, Staaten, Politiker, Sportler, Stuhlgänge und Sex diskutiert wird.

    Warum denn so gehässig? Warum nicht einfach mal Kraft und Energie sparen und simpel Anworten auf simple Fragen geben?

  7. #77
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von dobrinje Beitrag anzeigen
    Wie kann Sie es denn richtig oder falsch machen wenn eh Gott entscheidet, nach deinen Worten?
    richtig im sinne von es langsam angehen lassen und nicht gleich übertreiben, weil das sonst zuviel wird, weil es ja doch eine große umstellung ist und das sollte man dann nicht von einen tag auf den andren machen.

  8. #78
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Ach jetzt lasst sie doch in Ruhe
    Sie will ja erstmal nur schauen und keine Verbindlichkeiten eingehen, was voll ok ist. Ich glaub, hier liegt einfach nur ein Missverständnis bezüglich des Threadtitels vor. Sie schreibt ja nicht "Ich WERDE Muslima", dann würd ich auch sagen "hey Moment, dann kannste dir nich einfach rauspicken, was du magst". Sie nennt halt ihren offiziellen Glaubensstatus und dass sie mehr über ihn erfahren will. Kann sein, dass sie dann Bock kriegt, sich da noch weiter drauf einzulassen oder eben auch nich. Probier's einfach mal, schaden kann's auf keinen Fall, den Koran gelesen zu haben, sei es nur, um drüber diskutieren zu können.

  9. #79
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Die Männer kriegen 10 Jungfrauen,das ist schonmal sicher.^^
    ....kadal kadal, mach mal halb lang, nur um eins klar zustellen, es waren 70!!!....

  10. #80
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    richtig im sinne von es langsam angehen lassen und nicht gleich übertreiben, weil das sonst zuviel wird, weil es ja doch eine große umstellung ist und das sollte man dann nicht von einen tag auf den andren machen.
    Ich verstehe dich nicht.
    wie kann Sie "es" denn selbst machen? Du sagtest doch zuvor, nur Gott entscheidet wer Moslem ist und wer nicht?

    Nach deinen Worten kann sie es sich also sparen, egal ob langsam oder schnell, denn nur Gott entscheidet ob sie Muslima ist oder nicht

    Irgendwie verstrickst du dich da in einen Widerspruch

Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muslima gesteinigt weil sie Hund vom Kafirnachbarn gefüttert hat.
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 19:46
  2. Muslima ist die neue Miss USA
    Von aMess im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 278
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 00:51
  3. Muslima bei Gerichtsverhandlung Erstochen
    Von Kosova-Republic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 16:12
  4. Überfall/muslima/entkleiden/berlin, REsultat islamophober Hy
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 11:27