BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 34 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 339

Muslima bei Gerichtsverhandlung Erstochen

Erstellt von Kosova-Republic, 03.07.2009, 02:37 Uhr · 338 Antworten · 14.726 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von AkzepTolera

    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    wieso wurde der ehemann angeschossen weil der die tat verhindern wollte oder wie hab ich das jetzt verstanden.

    Du hast etwas angesprochen, das bis jetzt noch Niemand angesprochen hat. Genau das ist mir auch durch den kopf gegangen, als ich den Text gelesen habe.
    Wieso schiesst man auf den Ehemann, der natürlicherweise seine Frau beschützen wollte?

  2. #22

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    407
    Zitat Zitat von AkzepTolera Beitrag anzeigen
    Du hast etwas angesprochen, das bis jetzt noch Niemand angesprochen hat. Genau das ist mir auch durch den kopf gegangen, als ich den Text gelesen habe.
    Wieso schiesst man auf den Ehemann, der natürlicherweise seine Frau beschützen wollte?
    Nochmal, Analphabet ?

  3. #23
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von AkzepTolera Beitrag anzeigen
    Du hast etwas angesprochen, das bis jetzt noch Niemand angesprochen hat. Genau das ist mir auch durch den kopf gegangen, als ich den Text gelesen habe.
    Wieso schiesst man auf den Ehemann, der natürlicherweise seine Frau beschützen wollte?

    Hmm, vielleicht weil die Polizisten verhindern wollten, dass der Ehemann den Mörder niederstreckt, quasi "im Eifer des Gefechts".

    Ich werd mal versuchen den Artikel im www zu finden. Vielleicht findet man an anderer Stelle nähere Informationen.

  4. #24
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Angeklagter ersticht Zeugin mitten im Prozess

    Panorama, 01.07.2009, DerWesten, 0 Kommentare
    , Trackback-URL

    Dresden. Ein Angeklagter hat am Dresdner Landgericht mitten im Prozess eine Zeugin erstochen. Die junge Mutter starb an ihren schweren Verletzungen. Auch ihr Ehemann wurde verletzt. Der Angeklagte stand vor Gericht, weil er sein jetziges Opfer zurvor als Terroristin beschimpft hatte.

    Auf der Straße vorm Dresdner Landgericht stehen mehrere Polizeifahrzeuge und Notarztwagen. Dutzende Beamte haben das Gebäude abgeriegelt und lassen nur noch Mitarbeiter und Sicherheitskräfte hinein. Eine junge Frau kommt am frühen Nachmittag mit einer Akte unterm Arm heraus. Sie ist bleich im Gesicht und hat Tränen in den Augen. Als Reporter sie ansprechen, schüttelt sie nur kurz den Kopf. «Es ist entsetzlich», sagt sie ganz leise.
    Nur wenige Stunden zuvor hat sich hinter den dicken Mauern in dem altehrwürdigen Justizgebäude ein blutiges Drama abgespielt. Ein 28 Jahre alter Angeklagter zückte dort nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kurz nach Prozessbeginn gegen 10 Uhr plötzlich ein Messer. Anschließend stach er auf eine Zeugin ein und verletzte diese mit mehreren Messerstichen so schwer, dass sie wenig später verstarb. Zwei weitere Personen sollen bei der Messerattacke im Saal 0.10 im Erdgeschoss verletzt worden sein, darunter der Ehemann der Getöteten.
    Opfer wurde vor den Augen ihres Kindes erstochen

    Die grausige Tat spielte sich vor den Augen ihres kleinen Kindes ab, das die beiden mit zur Verhandlung genommen hatten. Das Kind konnte nach Angaben von Justizbediensteten in Sicherheit gebracht werden. Polizisten gelang es schließlich, den Täter zu überwältigen. In dem Prozess musste sich Alex W. wegen Beleidigung verantworten. Möglicherweise musste die Frau sterben, weil sie gegen ihn ausgesagt hatte.

    Polizeibeamte räumen am Mittwoch vor dem Landgericht in Dresden Papier und Plastiktueten in ein Fahrzeug.


    Thomas Schmidt saß zur Tatzeit in einem benachbarten Gerichtssaal. Der 43-Jährige beobachtete als Zuschauer einen anderen Prozess. «Wir alle haben plötzlich ganz komische Schreie gehört», berichtet er nun mit belegter Stimme. Dann sei ein Polizist in den Saal gestürzt und habe seinen Kollegen um Hilfe gebeten, der dort als Zeuge aussagen sollte. «Schnell, deine Waffe, es gibt eine Schlägerei», habe er gerufen. Schmidt sagt, kurz darauf habe man einen Schuss gehört. Als er am Mittag endlich wie benommen aus dem Gericht geht, sieht er vor Saal 0.10 eine Blutlache. Kriminaltechniker sichern da bereits den Tatort und beginnen Spuren aufzunehmen.
    Im August 2008 soll der mutmaßlichen Täter Alex W. das jetzige Opfer auf einem Spielplatz in Dresden unter anderem als Terroristin beschimpft haben. Die junge Frau, eine aus Ägypten stammende Muslimin, trug ein Kopftuch. Sie hatte den arbeitslosen Mann lediglich gebeten, eine von ihm besetzte Schaukel für ihr kleines Kind freizugeben.
    Opfer als Terroristin beschimpft

    Drei Monate nach dem Vorfall wurde W. wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 780 Euro verurteilt. Er ging in Berufung, der Fall landete beim Landgericht. Die 32-Jährige war nun offenbar als einzige Zeugin geladen, um ein weiteres Mal zu den Geschehnissen auf dem Spielplatz vernommen zu werden.
    Mit der Tat habe niemand rechnen können, sagt Gerichtssprecherin Bettina Garmann den Reportern, die vor dem Gerichtsgebäude warten. «Es gab keinerlei Anzeichen für einen solchen Gewaltausbruch.» Personenkontrollen gibt es am Dresdner Landgericht generell nicht. Nur bei Hinweisen auf mögliche Gefährdungen werden sie im Einzelfall angeordnet. W. soll bislang nicht wegen Gewalttätigkeiten aufgefallen sein.

    Polizisten und Sanitaeter kommen am Mittwoch aus dem Landgericht Dresden.


    Sichtlich bewegt tritt am frühen Nachmittag der sächsische Justizminister Geert Mackenroth (CDU) vor die Kameras. Gerade hat er den Tatort gesehen und mit Bediensteten gesprochen. «Ich bin völlig schockiert», sagt er nun. Sein Mitgefühl gelte der Familie der Getöteten.
    Nachdem der Schuss gefallen war, war im Landgericht über Lautsprecher eine Amokwarnung zu hören. Viele Bedienstete flüchteten in Todesangst in ihre Zimmer und schlossen sich ein. Aber auch nachdem klar war, dass der Täter hinter Schloss und Riegel sitzt, war an eine reguläre Arbeit erst einmal nicht zu denken. Etliche Prozesse wurden abgebrochen und vertagt. «Die Kolleginnen und Kollegen sind völlig fertig», sagt Garmann. (ap)



    Angeklagter ersticht Zeugin mitten im Prozess - Panorama - DerWesten


    --------------------------


    Laut Focus soll sich der Schuss, der wohl den Ehemann erwischte, während dem Versuch gelöst haben, den Mörder zu überwältigen. Hmmmmmm ....

  5. #25
    Avatar von AkzepTolera

    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von Albano2 Beitrag anzeigen
    Nochmal, Analphabet ?
    Ich habe dich schon bemerkt, schreie nicht so rum und wisch dir vorher den Mund sauber bevor du mit mir sprichst. Also was willst du?

  6. #26

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    und die arme frau wollte es den deutschen gleich tun und den typen anzeigen,ich hätt ihm vorher die zähne ausgeschlagen anstatt vor gericht mit ihm zu gehen wegen einer beleidigung.

  7. #27
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Zitat Zitat von Albano2 Beitrag anzeigen
    Taschentuch ?
    Geitstig zurückgeblieben???

    Zitat Zitat von Albano2 Beitrag anzeigen
    Analphabet ?
    Hmmm von dir habe ich bis jetzt noch keinen besonders geistreichen Satz in diesem Thread gelesn.

    Zitat Zitat von Albano2 Beitrag anzeigen
    Nochmal, Analphabet ?
    Hmmm immer noch nichts ...


    Schon traurig wie hier viele Leute das Thema verharmlosen.

  8. #28

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    407
    Zitat Zitat von Ja_ku_jam Beitrag anzeigen
    Geitstig zurückgeblieben???



    Hmmm von dir habe ich bis jetzt noch keinen besonders geistreichen Satz in diesem Thread gelesn.



    Hmmm immer noch nichts ...


    Schon traurig wie hier viele Leute das Thema verharmlosen.

    Du hast bis jetzt nur rumgezickt wie eine zicke.

  9. #29
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Zitat Zitat von Albano2 Beitrag anzeigen
    Du hast bis jetzt nur rumgezickt wie eine zicke.
    Lieber ne Zicke als jemand ohne Verstand und Mitgefühl. Ganz ehrlich was sollte der Spruch "Taschentuch"? Du bist eindeutig ein Geistigzurückgebliebener. In dem Text wird erzählt wie 2 kleine Kinder ihre Mutter verloren haben, nur weil sie für sie eine Schaukel ergattern wollte und von dir kommt so ein Spruch. Jemanden wie dir würde ich am liebsten die Fresse zu Brei schlagen für so wenig Mitgefühl, weil du kein Stück besser bist als der Täter.

  10. #30
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    du irrst oben in beiderlei Hinsicht.

    Meinerseits warnt seit sehr langer zeit vor dieser Entwicklung, die sich jetzt auftut, und die jedem sehr deutlich und bewußt wird.

    Und zum unteren Teil: Auch hierin irrst du.
    Durch was soll diese eine Person denn beeinflusst worden sein, daß er nunmehr als Aushängeschild für die deutsche Bevölkerung herhalten soll?

    Es ist müssig zu beleuchten, daß ich in meinem ersten Post auf den freund Dallas antwortete, denn er schlug die Brücke von der Tat zur deutschen Bevölkerung.

    Leute, ihr macht es euch zu leicht.

    Alles haben wollen, möglichst auf dem Silbertablett präsentiert, aber ein auf die hier lebende Bevölkerung kaum zugehen.



    Eher eine Entwicklung einleiten (wollen) die noch mehr aufschreckt (siehe hierzu, als Wiederholung, die Rede von Erdogan (Assimilierung ist Menschenverachtung)).

    Wie heisst es so schön: In Kreuzberg braucht man kein Deutsch.
    Wenn ich Dich richtig verstehe, ist der Mord an der Frau eine direkte Folge mangelnder Anpassungsfähigkeit eines Teiles der muslimischen Einwanderer.

Seite 3 von 34 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bin Muslima!
    Von Rrushja im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 18:26
  2. Draza Mihailovics Gerichtsverhandlung 1946-Dokumente
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 08:35
  3. Sammelthread: Seseljs Gerichtsverhandlung ab 27.11.06
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 00:24
  4. Gerichtsverhandlung im Fall Lora beendet
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 17:53