BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 111

Wenn Muslime Geburtshelfer niederschlagen

Erstellt von John Wayne, 06.01.2010, 23:10 Uhr · 110 Antworten · 4.883 Aufrufe

  1. #91
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Sena Beitrag anzeigen
    ich würde da gerne was dazu sagen:
    die guten radikalen verkörpern den islam wie er ist und sind wiederum weder negativ auffalend noch sonst was, die schlechten radikalen verformen ihn und bilden genau die vorurteile und probleme die zwischen muslimen und andersgläubigen bestehen.
    Holy Fuck, du hast dir gerade selbst ins Knie gefickt.

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Es ging darum, was Juden fordern und sie forderten einen Staat UND fordern heute noch fast unmögliche Dinge. Also was für eine Trennung zwischen Religion und Staat?
    Nochmal. Unterscheide zwischen Staat und Religion. Es gibt ja genauso arabische Israelis. Davon abgesehen versteh ich nicht wieso du das Verlangen der Juden nach einem eigenen Staat nicht verstehst.

  2. #92

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    [QUOTE=Bärenjude;1527751]Holy Fuck, du hast dir gerade selbst ins Knie gefickt.


    lateinisch radix, wurzel

  3. #93

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    John Wayne du bist auch nur ein Ausländer also führ dich nicht so auf , mois.

  4. #94
    Mulinho
    Zitat Zitat von Bärenjude Beitrag anzeigen
    Holy Fuck, du hast dir gerade selbst ins Knie gefickt.


    Nochmal. Unterscheide zwischen Staat und Religion. Es gibt ja genauso arabische Israelis. Davon abgesehen versteh ich nicht wieso du das Verlangen der Juden nach einem eigenen Staat nicht verstehst.
    Die "arabischen Israelis" haben sich aber vorher Palästinenser genannt! Übrigens: Palästinenser =/ Araber
    Der Staat Israel hat nie existiert vor 1948.
    Ich habe hier nicht zwischen Staat und Religion unterschieden, weil der Staat Israel aufgrund einer Religion gegründet wurde, quasi als Mutterland dieser Religion.

    2. Dann müsstes du ja wohl der grösste Befürworter für die Unabhängigkeit Kosovos sein.

  5. #95
    Ferdydurke
    zumindest was die Feiertage betrifft- wäre doch super- im Ramazan kurzarbeit, am Bayram frei und Silvester und Weihnachten Schicht.

    Eigentlich müssten die Arbeitgeber jubeln.

  6. #96
    Fan Noli
    hd sdipo sh io hiüo hew9icw+ß0as<e

  7. #97
    IbishKajtazi
    abschieben alle abschieben die sich nicht an europa anpassen

  8. #98

    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    Nach Geschlechtern getrennte Kantinen, weibliche Ärzte für muslimische Frauen, Urlaub an islamischen Feiertagen: In Frankreichs Arbeitswelt prallen Muslime und Nicht-Muslime mitunter heftig zusammen - das zeigt die Debatte um Frankreichs nationale Identität.

    Erstaunt lauschten die Abgeordneten der französischen Nationalversammlung den Ausführungen von Carl Pincemin. Der Personalberater, der für grosse französische Firmen arbeitet, berichtete im Parlament über Forderungen von Muslimen am Arbeitsplatz: So lehnten es gewisse muslimische Angestellte ab, dass Halal-Fleisch (nach den islamischen Speisevorschriften erlaubtes Fleisch) in Kantinen neben «normalem» Fleisch angeboten werde, da dieses «unrein» sei. Das schreibt die französische Zeitung «Le Figaro».

    Für Jacques Myard, einen konservativen Politiker der Regierungspartei UMP, der zu den Verfechtern eines Burkaverbots in Frankreich gehört, ist klar: «Sie wünschen getrennte Kantinen und wollen sich nicht mehr neben Personen setzen, die Schweinefleisch essen.» Weitere Forderungen von muslimischen Angestellten sind laut «Le Figaro»: Anerkennung der islamischen Feiertage als Freitage, Gebetsräume in den Firmen, angemessene Kleidung des weiblichen Kantinenpersonals – also beispielsweise mit bedeckten Armen.


    «Die Muslime verlieren ihren gesunden Menschenverstand»


    Damit wird die Debatte um die nationale Identität in Frankreich weiter angeheizt. Erst kürzlich betonte Präsident Nicolas Sarkozy in der Zeitung «Le Monde», dass die Muslime in Frankreich die Gleichheit von Mann und Frau, sowie die Trennung von Staat und Religion akzeptieren müssten. Dounia Bouzar, Autorin des Buches «Hat Allah einen Platz in den Unternehmen?» sagt gegenüber «Le Figaro»: «Die Muslime verlieren ihren gesunden Menschenverstand.» Gewisse Firmen würden den Forderungen ihrer muslimischen Angestellten nachgeben, weil sie fürchten, sonst als islamophob zu gelten.

    Teilweise hätten sie sogar akzeptiert, dass muslimische Angestellte ihre Jahresgespräche nicht mit ihren weiblichen Vorgesetzten führen wollten. «Andere wiederum unterdrücken die Religionsausübung, auch wenn diese den Betrieb nicht stört», so Bouzar. Laut André Gerin, einem kommunistischen Abgeordneten und Präsidenten der parlamentarischen Kommission, die sich mit dem Burkaverbot befasst, kämpfen auch die Spitäler mit solchen Forderungen. «Das Personal fühlt sich verloren.» In den französischen Geburtsabteilungen gebe es vier bis fünf Zwischenfälle pro Woche.






    Sonderöffungszeiten für Frauen und Mädchen

    «Im Oktober wurde ein Geburtshelfer, der an eine schwierige Geburt gerufen wurde, vom Mann der Patientin verprügelt», sagt ein Spitalleiter. Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte. Das Personal berichtet auch, dass Musliminnen nur von weiblichem Personal behandelt werden wollten. Auch der Verband Stadt und Agglomeration ist beunruhigt: In den Gymnasien und den Schwimmbädern werde der Ruf nach «Frauentagen» laut.





    Wenn Muslime Geburtshelfer niederschlagen - News Ausland: Europa - tagesanzeiger.ch


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++


    da kommen auf deutschland tolle tage zu^^
    Diese Muselmanen jajaja wir kennen sie nicht anders, sie fühlen sich als wären sie Gottes auserwählten,aber seit wann gibt den Islam und seit wann das Christentum? Solche Leute wie die Islamisten einfach RRRRAAAAAAUUUUUSSSSS aus dem Abendland

  9. #99

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Desertfox Beitrag anzeigen
    Diese Muselmanen jajaja wir kennen sie nicht anders, sie fühlen sich als wären sie Gottes auserwählten,aber seit wann gibt den Islam und seit wann das Christentum? Solche Leute wie die Islamisten einfach RRRRAAAAAAUUUUUSSSSS aus dem Abendland

    Selber Musel

  10. #100

    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Selber Musel
    Schon fühlt sich einer beleidigt..........

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 10:44
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 12:56
  3. Wenn Muslime wirklich integriert wären
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 21:33
  4. Politiker betätigte sich als "Geburtshelfer"
    Von Kozarčanin im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 20:15
  5. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 21:52