BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 46 ErsteErste ... 1723242526272829303137 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 452

Weshalb werden Nicht-Muslime als "Kafir" bezeichnet?

Erstellt von AlbaMuslims, 14.02.2012, 13:12 Uhr · 451 Antworten · 19.680 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    sag mal kapierst du nicht, die Verse selbst bedeuten mir garnichts, es erfüllt mich aber mit Unverständniss, dass es niemand komisch findet, von einem Universumsschöpfer derart mit Drohungen eingedeckt zu werden

    Gleich stelle ich einige rein die mir aufgefallen sind

    Und dieser Kram mit den Ungläubigen ist wirklich unerhört
    Ich muss ernsthaft sagen.

    Bevor ich den Koran gelesen habe, sind mir Muslime bisher nur im Netz negativ aufgefallen und ab und zu durch bescheuerte Forderungen, die dann in den Medien auftauchten.

    Mit Muslimen im Bekanntenkreis habe ich mich nie ernsthaft über den Islam unterhalten und wenn ich ein paar Witze gemacht habe, dann fand es keiner schlimm.

    Als ich den Koran dann gelesen habe, habe ich es natürlich aus der Sicht eines "Ungläubigen" gelesen, der dann mehrmals beleidigt wird beim Lesen. Einige Passagen sind ok, andere nerven und wieder andere machen einen beim Lesen teilweise echt wütend.
    Dann habe ich mal versucht es aus der Sicht eines Moslems zu lesen, also versucht es anders zu betrachten. Und selbst dann machten mich diese Abschnitte aggressiv. Und immer wenn ich diese Abschnitte jetzt lese, weil ich z. B. etwas suche, dann versetzt mich das sofort wieder in eine zornige Stimmung.

    Mich mit muslimischen Bekannten über den Islam unterhalten ist unmöglich. Der Freundschaft zu Liebe lasse ich es auch, auch wenn mich ihre Meinung wirklich interessieren würde. Aber es bringt nichts...
    Jeder Moslem hat eine gewisse Vorstellung vom Islam, unabhängig davon woher er die hat oder wie genau sie mit dem Koran übereinstimmt, irgendetwas zu erwähnen was dieses Bild zertört ist eine Katastrophe und führt zu den wildesten Ausflüchten und Beschuldigungen.

  2. #262

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ich muss ernsthaft sagen.

    Bevor ich den Koran gelesen habe, sind mir Muslime bisher nur im Netz negativ aufgefallen und ab und zu durch bescheuerte Forderungen, die dann in den Medien auftauchten.

    Mit Muslimen im Bekanntenkreis habe ich mich nie ernsthaft über den Islam unterhalten und wenn ich ein paar Witze gemacht habe, dann fand es keiner schlimm.

    Als ich den Koran dann gelesen habe, habe ich es natürlich aus der Sicht eines "Ungläubigen" gelesen, der dann mehrmals beleidigt wird beim Lesen. Einige Passagen sind ok, andere nerven und wieder andere machen einen beim Lesen teilweise echt wütend.
    Dann habe ich mal versucht es aus der Sicht eines Moslems zu lesen, also versucht es anders zu betrachten. Und selbst dann machten mich diese Abschnitte aggressiv. Und immer wenn ich diese Abschnitte jetzt lese, weil ich z. B. etwas suche, dann versetzt mich das sofort wieder in eine zornige Stimmung.

    Mich mit muslimischen Bekannten über den Islam unterhalten ist unmöglich. Der Freundschaft zu Liebe lasse ich es auch, auch wenn mich ihre Meinung wirklich interessieren würde. Aber es bringt nichts...
    Jeder Moslem hat eine gewisse Vorstellung vom Islam, unabhängig davon woher er die hat oder wie genau sie mit dem Koran übereinstimmt, irgendetwas zu erwähnen was dieses Bild zertört ist eine Katastrophe und führt zu den wildesten Ausflüchten und Beschuldigungen.


    Mein Gott. Den Koran lesen heisst nicht auch "verstehen". Den Koran zu verstehen ist eine andere Sache mein Freund. Du verstehst Koranverse nicht und empfindest sie als "Beschimpfung" bzw. "Beleidigung".

    Das Gleichnis z.B. "der Ungläubige ist wie das Vieh" ist nicht gemeint, wie wir das verstehen im Sinne von: der Mensch ist dumm wie das Tier. Wenn wir jemanden beleidigen wollen, dann nennen wir diese Person z.B. "Ziege, Kuh, Esel, etc.", aber der Koran macht nicht diese Deutung. Es ist ein Vergleich, da das Vieh sich auch keine Gedanken macht, was z.B. nach dem Tod kommt; von wem es erschaffen wurde, etc.

    Ob Mensch oder Tier, beide Lebewesen sind Geschöpfe Gottes!

  3. #263
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    ja klar, so kann man sich alles schönreden :


    Allahs sicherlich lieb gemeinte "Warnungen" in 8 al-Anfanal (Die Beute):


    13
    Dies dafür, daß sie Allah und Seinem Gesandten entgegenwirkten. Wer Allah und Seinem Gesandten entgegenwirkt, – gewiß, Allah ist streng im Bestrafen.

    14
    Das (ist eure Strafe dafür), so kostet sie! Und (wisset,) daß es für die Ungläubigen die Strafe des (Höllen)feuers geben wird.

    16
    Wer ihnen an jenem Tag den Rücken kehrt – außer, er setzt sich ab zum Kampf, oder er schließt sich einer (anderen) Schar an –, zieht sich fürwahr Zorn von Allah zu, und sein Zufluchtsort ist die Hölle – ein schlimmer Ausgang!

    19
    Wenn ihr nach einer Entscheidung sucht, so ist nunmehr die Entscheidung zu euch gekommen. Und wenn ihr aufhört, so ist es besser für euch. Aber wenn ihr (dazu) zurückkehrt, kehren Wir (auch) zurück. Und eure Schar wird euch nichts nützen, auch wenn sie zahlreich sein sollte. Und (wisset,) daß Allah mit den Gläubigen ist!

    25
    Und hütet euch vor einer Versuchung, die nicht nur besonders diejenigen von euch treffen wird, die Unrecht taten. Und wisset, daß Allah streng im Bestrafen ist!

    35
    Und ihr Gebet beim Haus ist nur Pfeifen und Klatschen. Kostet nun die Strafe dafür, daß ihr stets ungläubig wart.

    36
    Diejenigen, die ungläubig sind, geben ihren Besitz aus, um von Allahs Weg abzuhalten. Sie werden ihn ausgeben, und hierauf wird es eine gramvolle Reue für sie sein. Hierauf werden sie besiegt werden. Und diejenigen, die ungläubig sind, werden zur Hölle versammelt werden,

    37
    damit Allah das Schlechte vom Guten sondere und das Schlechte übereinander tue, es alles zusammenhäufe und in die Hölle bringe. Das sind die Verlierer.

    38
    Sag zu denen, die ungläubig sind: Wenn sie aufhören, wird ihnen vergeben, was bereits vergangen ist. Wenn sie aber (dazu) zurückkehren, – so hat sich schon die Gesetzmäßigkeit an den Früheren vollzogen.

    50
    Und wenn du sehen würdest, wenn die Engel diejenigen abberufen, die ungläubig sind, wobei sie sie ins Gesicht und auf den Rücken schlagen und (sagen): „Kostet die Strafe des Brennens!

    52
    Nach der Art der Leute Firʿauns und derjenigen vor ihnen: Sie verleugneten Allahs Zeichen, und da ergriff Allah sie für ihre Sünden. Gewiß, Allah ist Stark und streng im Bestrafen

    58
    Und wenn du dann von irgendwelchen Leuten Verrat befürchtest, so verwirf ihnen (die Verpflichtung) in gleicher Weise. Gewiß, Allah liebt nicht die Verräter.

    59
    Und diejenigen, die ungläubig sind, sollen ja nicht meinen, sie könnten zuvorkommen. Sie werden sich (Mir) gewiß nicht entziehen.

    68
    Wenn nicht von Allah eine früher ergangene Bestimmung wäre, würde euch für das, was ihr genommen habt, wahrlich gewaltige Strafe widerfahren.



    Von 75 Suren 15 klare Drohungen


    Und was da alles so steht mit "Ungläubigen" ... da muss man schon völlig weggetreten und im Delirium sein um es so aufzufassen wie AlbaMuslims es hier verzapfen will - aber das erspare ich allen lieber

  4. #264
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Mich mit muslimischen Bekannten über den Islam unterhalten ist unmöglich. Der Freundschaft zu Liebe lasse ich es auch, auch wenn mich ihre Meinung wirklich interessieren würde. Aber es bringt nichts...
    Jeder Moslem hat eine gewisse Vorstellung vom Islam, unabhängig davon woher er die hat oder wie genau sie mit dem Koran übereinstimmt, irgendetwas zu erwähnen was dieses Bild zertört ist eine Katastrophe und führt zu den wildesten Ausflüchten und Beschuldigungen.
    ich kann das alles nachvollziehen, in dem Punkt hier kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass zumindest die Katholiken nicht einfacher zu handhaben sind, da hatte ich wildeste Grabenkämpfe zu bestehen und gehe dem inzwischen um des lieben Friedens willen auch eher aus dem Weg

  5. #265
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen


    Mein Gott. Den Koran lesen heisst nicht auch "verstehen". Den Koran zu verstehen ist eine andere Sache mein Freund. Du verstehst Koranverse nicht und empfindest sie als "Beschimpfung" bzw. "Beleidigung".

    Das Gleichnis z.B. "der Ungläubige ist wie das Vieh" ist nicht gemeint, wie wir das verstehen im Sinne von: der Mensch ist dumm wie das Tier. Wenn wir jemanden beleidigen wollen, dann nennen wir diese Person z.B. "Ziege, Kuh, Esel, etc.", aber der Koran macht nicht diese Deutung. Es ist ein Vergleich, da das Vieh sich auch keine Gedanken macht, was z.B. nach dem Tod kommt; von wem es erschaffen wurde, etc.

    Ob Mensch oder Tier, beide Lebewesen sind Geschöpfe Gottes!
    ja genau, so wie das Schwein ... und beleidige nicht unsere Intelligenz mit diesem Geschwurbel - Allah hat dem Viech gar keine intellektuelle Möglichkeit gegeben sich so komplexe Gedanken machen zu können, wie könnte er dann so einen albernen Vergleich anstellen?

  6. #266
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen


    Mein Gott. Den Koran lesen heisst nicht auch "verstehen". Den Koran zu verstehen ist eine andere Sache mein Freund. Du verstehst Koranverse nicht und empfindest sie als "Beschimpfung" bzw. "Beleidigung".

    Das Gleichnis z.B. "der Ungläubige ist wie das Vieh" ist nicht gemeint, wie wir das verstehen im Sinne von: der Mensch ist dumm wie das Tier. Wenn wir jemanden beleidigen wollen, dann nennen wir diese Person z.B. "Ziege, Kuh, Esel, etc.", aber der Koran macht nicht diese Deutung. Es ist ein Vergleich, da das Vieh sich auch keine Gedanken macht, was z.B. nach dem Tod kommt; von wem es erschaffen wurde, etc.

    Ob Mensch oder Tier, beide Lebewesen sind Geschöpfe Gottes!
    Was willst du Spacko denn?

    Wie erklärst du dir denn die anderen 500 Stellen in denen es heißt, Ungläubige haben kein Herz keinen Verstand.
    Habt keine Freundschaft mit Ungläubigen.
    Ungläubige wollen Krieg.
    Schneidet Ungläubige den Kopf und die Fingerspitzen ab.

    Und dann sieht man in den Nachrichten von Muslimen genau auf diese Weise verstümmelte Leichen. Wieso machen die das denn?

    Zu erninnern an eine Südkoreanische Christin, die im Jemen auf diese Weise verstümmelt aufgefunden wurde.

    Offensichtlich können nur ganz wenig von Allah ausgewählte Geschöpfe den Koran richtig verstehen, denn die Worte darin sind anscheinend kompletter Schwachsinn.

  7. #267

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    ja klar, so kann man sich alles schönreden :


    Allahs sicherlich lieb gemeinte "Warnungen" in 8 al-Anfanal (Die Beute):


    13
    Dies dafür, daß sie Allah und Seinem Gesandten entgegenwirkten. Wer Allah und Seinem Gesandten entgegenwirkt, – gewiß, Allah ist streng im Bestrafen.

    14
    Das (ist eure Strafe dafür), so kostet sie! Und (wisset,) daß es für die Ungläubigen die Strafe des (Höllen)feuers geben wird.

    16
    Wer ihnen an jenem Tag den Rücken kehrt – außer, er setzt sich ab zum Kampf, oder er schließt sich einer (anderen) Schar an –, zieht sich fürwahr Zorn von Allah zu, und sein Zufluchtsort ist die Hölle – ein schlimmer Ausgang!

    19
    Wenn ihr nach einer Entscheidung sucht, so ist nunmehr die Entscheidung zu euch gekommen. Und wenn ihr aufhört, so ist es besser für euch. Aber wenn ihr (dazu) zurückkehrt, kehren Wir (auch) zurück. Und eure Schar wird euch nichts nützen, auch wenn sie zahlreich sein sollte. Und (wisset,) daß Allah mit den Gläubigen ist!

    25
    Und hütet euch vor einer Versuchung, die nicht nur besonders diejenigen von euch treffen wird, die Unrecht taten. Und wisset, daß Allah streng im Bestrafen ist!

    35
    Und ihr Gebet beim Haus ist nur Pfeifen und Klatschen. Kostet nun die Strafe dafür, daß ihr stets ungläubig wart.

    36
    Diejenigen, die ungläubig sind, geben ihren Besitz aus, um von Allahs Weg abzuhalten. Sie werden ihn ausgeben, und hierauf wird es eine gramvolle Reue für sie sein. Hierauf werden sie besiegt werden. Und diejenigen, die ungläubig sind, werden zur Hölle versammelt werden,

    37
    damit Allah das Schlechte vom Guten sondere und das Schlechte übereinander tue, es alles zusammenhäufe und in die Hölle bringe. Das sind die Verlierer.

    38
    Sag zu denen, die ungläubig sind: Wenn sie aufhören, wird ihnen vergeben, was bereits vergangen ist. Wenn sie aber (dazu) zurückkehren, – so hat sich schon die Gesetzmäßigkeit an den Früheren vollzogen.

    50
    Und wenn du sehen würdest, wenn die Engel diejenigen abberufen, die ungläubig sind, wobei sie sie ins Gesicht und auf den Rücken schlagen und (sagen): „Kostet die Strafe des Brennens!

    52
    Nach der Art der Leute Firʿauns und derjenigen vor ihnen: Sie verleugneten Allahs Zeichen, und da ergriff Allah sie für ihre Sünden. Gewiß, Allah ist Stark und streng im Bestrafen

    58
    Und wenn du dann von irgendwelchen Leuten Verrat befürchtest, so verwirf ihnen (die Verpflichtung) in gleicher Weise. Gewiß, Allah liebt nicht die Verräter.

    59
    Und diejenigen, die ungläubig sind, sollen ja nicht meinen, sie könnten zuvorkommen. Sie werden sich (Mir) gewiß nicht entziehen.

    68
    Wenn nicht von Allah eine früher ergangene Bestimmung wäre, würde euch für das, was ihr genommen habt, wahrlich gewaltige Strafe widerfahren.



    Von 75 Suren 15 klare Drohungen


    Und was da alles so steht mit "Ungläubigen" ... da muss man schon völlig weggetreten und im Delirium sein um es so aufzufassen wie AlbaMuslims es hier verzapfen will - aber das erspare ich allen lieber


    Allahs Strafe ist streng gegen die, die den Götzendienst der Verehrung Allahs vorziehen. Zudem taten sie den Muslimen Unrecht, indem sie sie mit Gewalt vom Islam abwendig machen wollten, sie zur Auswanderung zwingen und sie sogar bis in die Emigration verfolgten.

    Die Anrede wendet sich hier den Kafirs (hier in diesem Fall den Götzendiener) zu, und es ist von der Strafe die Rede, die sie verdient haben, weil sie die Muslime vertrieben, verfolgt und getötet haben.

    Genau das meine ich. Solche, wie du, die schauen sich genau diejenigen Verse mit einem negativem Blickwinkel an, ohne zu verstehen, WAS WIE und WIESO das so gemeint ist. Solche Leute wie du, nehmen sich sogar die Zeit, um solche Verse zu finden, damit sie mit stolz sagen können "seht her, das ist der Islam, so böse ist Allah, etc."


  8. #268

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Was willst du Spacko denn?

    Wie erklärst du dir denn die anderen 500 Stellen in denen es heißt, Ungläubige haben kein Herz keinen Verstand.
    Habt keine Freundschaft mit Ungläubigen.
    Ungläubige wollen Krieg.
    Schneidet Ungläubige den Kopf und die Fingerspitzen ab.

    Und dann sieht man in den Nachrichten von Muslimen genau auf diese Weise verstümmelte Leichen. Wieso machen die das denn?

    Zu erninnern an eine Südkoreanische Christin, die im Jemen auf diese Weise verstümmelt aufgefunden wurde.

    Offensichtlich können nur ganz wenig von Allah ausgewählte Geschöpfe den Koran richtig verstehen, denn die Worte darin sind anscheinend kompletter Schwachsinn.
    soso, der "liebe" Islam-"Kritiker" wird sogar beleidigend.

    In diesen "500" Stellen, die du meinst, ist meistens die Rede von den Götzendienern, die den Muslimen Unrecht taten. Mein Gott, wie schwierig ist das zu verstehen? Meinst du wirklich, dir reicht es, wenn du einmal Koranverse durchgelesen hast und dann hast du per sofort den ganzen Koran verstanden? Junge, frühere Gelehrten haben ihr ganzes Leben dem Islam gewidmet und doch konnten sie nicht "alles" wissen. Und jetzt kommt mir irgendein möchtegern Islam-"Kritiker" daher gerannt und meint, den Islam zu verstehen und den Koran verstanden zu haben.


  9. #269
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    ich kann das alles nachvollziehen, in dem Punkt hier kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass zumindest die Katholiken nicht einfacher zu handhaben sind, da hatte ich wildeste Grabenkämpfe zu bestehen und gehe dem inzwischen um des lieben Friedens willen auch eher aus dem Weg
    Das stimmt schon, jeder der z. B. die Bibel beim Wort nimmt. Der ist genauso drauf wie die meisten Muslime. Da spielt es auch keine Rolle, ob er sich damit auskennt oder nicht. Er hat seine Vorstellungen und die stimmen und daran darf sich nichts ändern.
    Im Grunde könnte man den Kreis noch auf Nationalisten erweitern. Die haben auch ihre Phantasievorstellungen von einem zufällig seit der Geburt bestimmten Land und wehe da sagt jemand was.

  10. #270
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen


    Allahs Strafe ist streng gegen die, die den Götzendienst der Verehrung Allahs vorziehen. Zudem taten sie den Muslimen Unrecht, indem sie sie mit Gewalt vom Islam abwendig machen wollten, sie zur Auswanderung zwingen und sie sogar bis in die Emigration verfolgten.

    Die Anrede wendet sich hier den Kafirs (hier in diesem Fall den Götzendiener) zu, und es ist von der Strafe die Rede, die sie verdient haben, weil sie die Muslime vertrieben, verfolgt und getötet haben.

    Genau das meine ich. Solche, wie du, die schauen sich genau diejenigen Verse mit einem negativem Blickwinkel an, ohne zu verstehen, WAS WIE und WIESO das so gemeint ist. Solche Leute wie du, nehmen sich sogar die Zeit, um solche Verse zu finden, damit sie mit stolz sagen können "seht her, das ist der Islam, so böse ist Allah, etc."

    Komm mir nicht wieder mit dieser Götzendienerscheiße und irgendwelcher angeblicher Verfolgung und vom Islam abbringen. Ich habe 15 Suren mit Drohungen gepostet und von dir kommt nur Quatsch
    Allahs Strafe ist streng gegen die, die den Götzendienst der Verehrung Allahs vorziehen
    Das ist das Entscheidende, darum gehts doch in Wahrheit

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 18:48
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 16:30
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 02:55
  4. "Mit Schleier werden Sie nicht bedient!"
    Von Ludjak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 12:07
  5. Kosovo Serben: "Werden nicht wegziehen"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 11:12