BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 46 ErsteErste ... 2531323334353637383945 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 452

Weshalb werden Nicht-Muslime als "Kafir" bezeichnet?

Erstellt von AlbaMuslims, 14.02.2012, 13:12 Uhr · 451 Antworten · 19.672 Aufrufe

  1. #341

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @Frieden

    und was soll diese Unterstellung? warum habe ich das angesprochen?
    eben, weil das im Koran nicht zu finden ist!
    und wo habe ich geschrieben, dass es ein Koranvers ist?! Ich zitiere Ahadith wann immer ich will, denn ich bestreite die Aussprüche des Propheten saws. nicht.

    Und sry, aber ausnahmsweise gebe ich dem Indianer recht. Du kopierst hier immer so lange Texte aus alrahman.de oder weiss der Geier aus welcher Seite. Wenn du mit mir diskutieren willst, dann schreibe aus dir selber, aus deinem Wissen und aus deinen Fingern & nicht immer Copy&Paste. Schau mal wie lang dein Posting ist, denkst du wirklich ich nehme mir die kostbare Zeit alles durchzulesen?!

    wirklich? hier eine Geschichte für bessere Verständnis:

    Doch die Ungerechten vertauschen das Wort mit einem, das ihnen nicht gesagt wurde. Da sandten Wir auf die Ungerechten eine Strafe vom Himmel herab, weil sie gefrevelt hatten.

    Und als Moses für sein Volk um Wasser bat, da sagten Wir: "Schlag mit deinem Stock auf den Felsen." Da sprudelten aus ihm zwölf Quellen heraus. So kannte jeder Stamm seine Trinkstelle. "Esset und trinkt von dem, was Allah euch gegeben hat, und richtet auf Erden kein Unheil an."
    Und als ihr sagtet: "O Moses, wir können uns mit einer einzigen Speise nicht mehr zufriedengeben. Bitte also deinen Herrn für uns, daß Er uns (Speise) von dem hervorbringe, was die Erde wachsen läßt, (von) Kräutern, Gurken, Knoblauch, Linsen und Zwiebeln!" Da sagte er: "Wollt ihr etwa das, was geringer ist, in Tausch nehmen für das, was besser ist? Geht doch zurück in eine Stadt. Dort werdet ihr das erhalten, was ihr verlangt!" Und Schande und Elend kamen über sie und sie verfielen dem Zorn Allahs. Dies (geschah deshalb), weil sie immer wieder die Zeichen Allahs leugneten und die Propheten zu Unrecht töteten; dies (geschah), weil sie sich auflehnten und immer wieder übertraten.
    Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut - diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und sie werden weder Angst haben noch werden sie traurig sein. (2:59-62)
    Oh mein Gott, oh mein Gott Bruder.

    na gut, dann fange ich mal an:

    Vers 59"Doch die Ungerechten vertauschen das Wort mit einem, das ihnen nicht gesagt wurde. Da sandten Wir auf die Ungerechten eine Strafe vom Himmel herab, weil sie gefrevelt hatten."

    Nämlich das Wort, "Vergebung". Nach verschiedenen Überlieferungen (die ausführlich von ibn Kasthir zitiert werden) versuchten die Juden, das Wort ins Lächerliche zu ziehen, indem sie es gegen Worte wie "Hinatun" (Weizen) oder "Habba­tun" (Korn) vertauschten, die in diesem Zusammenhang völlig sinnlos sind.

    weiter zu Vers 60: "Und (gedenket der Zeit) als Muusa für sein Volk um Wasser betete. Da sagten Wir: "Schlage mit deinem Stab auf den Fels." Da sprudelten aus ihm zwölf Quellen heraus. So kannte jeder Stamm seine Trinkstelle. (Dann forderten Wir euch auf "Esst und trinkt von dem, was Allah euch bereitet hat, und richtet nicht Unheil an auf Erden, indem ihr Verderben stiftet."

    Dies bezieht sich auf die zwölf Stämme der Israeliten, hervorgegangen aus den Nachkommen Jakobs (Jaqubs).

    "Er sprach: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und hast gewonnen."
    1. Buch Mose Genesis 32:29

    (ach nur so nebenbei: laut Bibel, soll ein Prophet (Mensch) den Einen Gott besiegt haben )

    nun zu Sure 2:62 "Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut - diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und sie werden weder Angst haben noch werden sie traurig sein."

    hast du wirklich immer noch nichts verstanden? Bruder du bist wirklich sturköpfig.

    Allah vergibt gewiss nicht, dass man Ihm (etwas) beigesellt. Doch was außer diesem ist, vergibt Er, wem Er will." (Sure 4:48)

    "Wer Allah (etwas) beigesellt, dem verbietet fürwahr Allah das Paradies, und dessen Zufluchtsort wird das (Höllen)feuer sein. Die Ungerechten werden keine Helfer haben." (Sure 5:72)

    In Sure 4:171 sagt Allah swt.: "Christus Jesus, der Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Gottes […] Gott ist nur ein einziger Gott. […] (Er ist darüber erhaben) ein Kind zu haben."

    Nun kommen wir zum wichtigsten Teil: "Die Juden sagen: ,,’Uzair (Ezra) ist Allahs Sohn“, und die Christen sagen: „Jesus ist Allahs Sohn.“ Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren. Allah bekämpfe sie! Wie sie sich (doch) abwendig machen lassen!" (Sure 9:30).

    Lesen wir nochmals in Sure 4:48: "Allah vergibt gewiss nicht, dass man Ihm (etwas) beigesellt"

    Wieso um Himmels Willen ignorierst du all das und beharrst auf den einen Vers darauf, nur weil du in Recht sein willst?! Wie um Himmels Willen wollen Christen und Juden ins Paradies kommen (laut Koran), wenn im Koran Allah swt. sagt, dass Er Shirk nicht verzeiht und dass diese Menschen in die Hölle kommen?

    Der Islam ist Vernunft oh Bruder "Frieden". Du musst den Koran verstehen und nicht einfach drauflos zitieren..

    wer ist Abu Huraira?

    von Gott Auserwählter Prophet und genau so vor Fehlern geschützt&beschützt wie der Qur'an ?
    Er war ein treuer Sahabi, ein treuer Gefährte des Propheten saws. Es sind nicht seine Worte, sondern die des Propheten saws.

    hmm, ich hab mir mal den Rest durchgelesen.. du scheinst mir nicht besser als die Koran-"Kritiker" zu sein, denn die haben 0 Ahnung darüber, aber "kritisieren" trotzdem. Und du bist ein Hadith-"Kritiker", der sich überhaupt nicht in dieser Thematik auskennt!

    Die meisten deiner zitierten Ahadithe sind falsch bzw. da'if (schwach). Als Beispiel nehme ich jetzt diesen Hadith:

    Abu Huraira sagte: "Hätte ich diese Ahadith zu Lebenszeiten Omars überliefert, so hätte er mich sicherlich geschlagen." (Az Zahabi - Tazkiratul-Huffaz)
    Der Isnad dieses Hadithes ist da'if, also schwach. Das sagt Ibn Kasthr, Imam Taberi, Imam Qurtubi und viele andere. und bei den anderen Ahadith ist es genau gleich, bzw. nicht besser.

  2. #342
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    frieden,
    für die langen postings sollte man dich verwarnen können
    ich mein, er gibt sich ja Mühe das zu strukturieren und farblich zu untermalen, aber es ist schon etwas schwierig das durchzuackern :

  3. #343

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zum glück hat sich die Menschheit bald selbst abgeschafft... und ihr streitet euch hier um "Gott". Hoffentlich gibts im Nirvana auch ein BF!

  4. #344
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Royal Flush Beitrag anzeigen
    Zum glück hat sich die Menschheit bald selbst abgeschafft... und ihr streitet euch hier um "Gott". Hoffentlich gibts im Nirvana auch ein BF!
    Ich frage mich gerade ob Balkaner im Himmel sich auch zerstreiten würden wer als erster da war und ob sie versuchen würden, ihre Gebiete abzugrenzen

  5. #345

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Ich frage mich gerade ob Balkaner im Himmel sich auch zerstreiten würden wer als erster da war und ob sie versuchen würden, ihre Gebiete abzugrenzen
    Würden Sie! Ohne wenn und aber.

  6. #346

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    wie jetzt? wie ist es in Himmel...?

  7. #347

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    (ach nur so nebenbei: laut Bibel, soll ein Prophet (Mensch) den Einen Gott besiegt haben )
    interessante Aussage, laut (echten)Sunniten wie Du soll Hadithe wichtiger als Koran sein...warum? siehe Beitrag auf den Du geantwortet hast...


    Allah vergibt gewiss nicht, dass man Ihm (etwas) beigesellt. Doch was außer diesem ist, vergibt Er, wem Er will." (Sure 4:48)
    das tut der (echte)Sunnit wie Du, mit "andere Quelle"-Wörter, neben Gottes Wort...

    siehe doch in Vers 46, welche da gemeint sind;
    (46)
    "Unter denen, die dem Judentum angehören, entstellen welche die Worte (der Schrift) (indem sie sie) von der Stelle weg(nehmen), an die sie hingehören....

    also, um diejenigen zuvor... wie die heutige (echte)Sunniten, die mit Hadithe den Sinn entstellen....

    siehe auch:
    Vers 49,50
    Hast du nicht jene gesehen, die sich selber für rein erklären? (Sie können ja gar nicht aus eigener Kraft rein werden.) Vielmehr erklärt Allah für rein, wen er will. Und ihnen wird nicht ein Fädchen Unrecht getan.
    Schau, wie sie gegen Allah eine Lüge aushecken! Das ist (reichlich) genug an offenkundiger Sünde.

    wenn Du die Sure 4 von Anfang liest, richtet sich das an alle "Menschen"(1) -die an Gott glauben... und fordert "gutes" zu tun; (2)
    Und gebt den Waisen ihr Gut, und tauscht nicht (euer) Schlechtes mit (ihrem) Guten ein, und zehrt nicht ihr Gut zu dem eurigen hinzu; seht, das ist ein großes Verbrechen.)

    also, es ist nicht nur an echte Wunschvorsteller reine Sunniten gerichtet, die sich selbst als rechtgeleitete -und andere mit Respektlosen Verstand, für Hölle -erklären,,,

    Vers 81
    "Und sie sagen: ""Gehorsam""; doch wenn sie von dir weggehen, dann munkelt ein Teil von ihnen von etwas anderem, als von dem, was du sagst. Allah aber zeichnet auf, worüber sie munkeln. So wende dich von ihnen ab und vertraue auf Allah. Und Allah genügt als Sachwalter."

    vertraue Du auf Hadithe, erkläre andere als unrein und euch (echte)Sunniten als rein....

    so reihst Du dich hinter diejenigen, die deswegen damals verurteilt wurden, weil die ähnliche Wege bereits gegangen sind, wie die reinen (echte)Sunniten heute auf der Welt gehen und Dawa machen...

    Frieden

  8. #348
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    bei den versen muss man den geschichtlichen kontext und hintergrund berücksichtigen. es reicht nicht nur die verse zu lesen. du solltest dich vielleicht mehr darüber informieren, als troys aussagen für bare münze zu nehmen. Ich finde das schon krass und auch ein bisschen unverschämt wie hier manche mit koranversen um sich werfen und alles mögliche sich zusammendichten, wenn man von ihnen dann eine vernünftige erklärung verlangt, versuchen sie sich entweder mit ausweichmanövern aus der affäre zu ziehen oder fangen an zu beleidigen, das ist doch bitte irgendwo auch nicht normal.
    Kafir heisst kurz übersetzt Nichtmuslim, kafir ist ein mensch der nicht an die islamische lehre glaubt. Da im islam (wie in jeder anderen religion) gilt dass der islamische weg der weg der wahrheit ist, sind das eben die leute die nicht an diese eine wahrheit glauben. Was genau ist da jetzt negativ daran, sie glauben ja nicht an den Islam und fertig. Ob das jetzt die wahrheit ist oder nicht liegt wohl im auge des betrachters. Dass der Begriff oft negativ behaftet ist weil man ihn als beleidigung missbraucht, das leugne ich nicht, das ist auch ein grund wieso ich den begriff in meinem alltagswortschatz nicht gebrauche. Aber wenn einer den begriff richtigstellen will, wo liegt das problem. Als Kafir kann auch einer bezeichnet werden der von sich aus behauptet er sei muslim aber gewisse sachen im islam leugnet oder aberkennt. Schlussendlich entscheidet gott wer ein wahrer gläubiger ist und wer nicht.

    Für einen Anhänger einer Religion ist der Weg seiner Religion, nunmal der Weg der Wahrheit, der Erleuchtung, Erlösung was auch immer. Wieso man sich da als andersgläubiger gleich beleidigt, minderwertig oder sonstwas fühlt geht mir bei aller liebe nicht in den kopf rein. Einer der die Demokratie als richtigen weg einer regierungsform ansieht, der sieht einen kommunisten ja auch nicht automatisch als abschaum, minderwertig oder sonstwas an, er hat nur eine andere einstellung und ansicht zu den dingen.
    Ersteinmal kennst du den Koran garnicht und auch nicht die wörtliche Bedeutung von Kufr und Albamuslim stellt auch nichts richtig, sondern labert nur Scheiße.

    Der oft erwähnte historische Kontext des Koran wäre dann, dass Mohammed alle Nicht-Muslime als seine Feinde ansieht, auffordert sie zu töten und seinen Anhängern befiehlt sie als Freunde zu meiden. Aber da der Koran ja das Wort Gottes ist, ist dies ein kein Anordnung von Mohammed für eine bestimmte Situation, sondern ein Wort Allahs ohne direkten Kontext, genau wie das Verbot Schweinefleisch zu essen oder die Pflicht als Frau sich zu verhüllen wird nicht genannt, dass es nur in einer bestimmten Situation Pflicht ist. Gerade du behauptest das immer, wirft mir vor ich hätte nie Belege, aber dass irgendwas was 500 mal im Koran steht aus dem Kontext gerissen sein soll und nur in einer bestimmten Situation zählen würde, dass belegst du nie.

    Und dann betonst du tausend mal, dass es dir egal ist, wenn andere meinen du wärst wie Vieh, weil du nicht ihren Glauben hast und das schlimmste Geschöpf. Und dich stört auch nicht, wenn andere meinen würden, dass du völlig zu Recht in der Hölle brennen würdest für deine Verbrechen, die da wären, dass du an was anderes glaubst, dann ist das die beschissenste Lüge, die ich je gehört habe. Du heulst nämlich nicht nur ständig rum, sondern ergreifst grundsätzlich Partei für deine Gleichgesinnten und da ist dir jedes Mittel recht. Du hast sogar die Todesstrafe für Ungläubige in islamischen Ländern gerechtfertigt und von Demokratie hältst du garnichts, das hast du hier oft genug erwähnt.
    Aber die anderen sollen sich "demokratisch" verhalten und Leute wie dich, die meinen, dass Andersglaubende getötet werden sollten, akzeptieren. Das ist die Argumentation von Islamisten, genau wie Erdogan, der auf den demokratischen Zug aufspringen will um dann bei der Scharia auszusteigen.

    Ein ganz anderer Punkt ist der, dass jemand der glaubt seine Religion sei die Wahre, totalen Schwachsinn verzapft. Und deine Behauptung Gläubige egal welcher Religion würden ja schließlich ihre Religion für die Wahre halten ist totaler Quatsch. Denn Glaube heißt Glaube und Wissen! Und die meisten Gläubigen wissen das auch. Sie Glauben lediglich an Jesus, Buddha oder auch Mohammed. Aber wissen können sie nichts und deshalb können sie nicht behaupten ihr Glaube wäre richtig und der Anderer wäre falsch und sie tun es auch nicht. Es ist nicht nur beleidigend und anmaßend, es ist totaler Schwachsinn und hat mit Religion nichts mehr zu tun, sondern eher mit krankhaften Ideologien wie dem Nationalsozialismus oder dem Kommunismus.

    Und diesen Beitrag schreibe ich nicht für dich, sondern für alle anderen. Deine Aussagen sind einfach bescheuert und bereit über irgendetwas nachzudenken bist du auch nicht, stattdessen beleidigst du auf einem kindischen Niveau und meinst auch noch irgendwann einmal ein echtes Argument für deine Meinung vorgelegt zu haben.

  9. #349
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    bei den versen muss man den geschichtlichen kontext und hintergrund berücksichtigen. es reicht nicht nur die verse zu lesen. du solltest dich vielleicht mehr darüber informieren, als troys aussagen für bare münze zu nehmen. Ich finde das schon krass und auch ein bisschen unverschämt wie hier manche mit koranversen um sich werfen und alles mögliche sich zusammendichten, wenn man von ihnen dann eine vernünftige erklärung verlangt, versuchen sie sich entweder mit ausweichmanövern aus der affäre zu ziehen oder fangen an zu beleidigen, das ist doch bitte irgendwo auch nicht normal.
    ja der geschichtliche Kontext - ständig wird er behauptet und schwebt über Allem, aber selten im Zusammenhang zu den fraglichen Aussagen erklärt. Ich habe 15 Suren gepostet ("um mich geworfen") in denen massiv gedroht wird, nur zu einer hat AlbaMuslims völlig lächerlich Stellung bezogen und sonst nichts, von dir kommt außer pauschaler Vorwürfe auch nichts dazu - wie soll ich Ausweichmanöver ausführen wenn keiner Stellung dazu bezieht und endlich mal den behaupteten geschichtlichen Kontext herstellt?

    Kafir heisst kurz übersetzt Nichtmuslim, kafir ist ein mensch der nicht an die islamische lehre glaubt. Da im islam (wie in jeder anderen religion) gilt dass der islamische weg der weg der wahrheit ist, sind das eben die leute die nicht an diese eine wahrheit glauben. Was genau ist da jetzt negativ daran, sie glauben ja nicht an den Islam und fertig. Ob das jetzt die wahrheit ist oder nicht liegt wohl im auge des betrachters. Dass der Begriff oft negativ behaftet ist weil man ihn als beleidigung missbraucht, das leugne ich nicht, das ist auch ein grund wieso ich den begriff in meinem alltagswortschatz nicht gebrauche. Aber wenn einer den begriff richtigstellen will, wo liegt das problem. Als Kafir kann auch einer bezeichnet werden der von sich aus behauptet er sei muslim aber gewisse sachen im islam leugnet oder aberkennt. Schlussendlich entscheidet gott wer ein wahrer gläubiger ist und wer nicht.
    Das Ding ist einfach, dass die Suren das eben nicht so hergeben wie du das gerne sehen möchtest, und dass man permanent lesen muss: was gilt sind als Gottes Wort die Suren, unverändert und ewig gültig, was hier ja auch ständig von AlbaMuslims und einigen anderen ständig explizit und implizit bestätigt wird - von geschichtlichem Kontext keine Spur zu sehen.

    Für einen Anhänger einer Religion ist der Weg seiner Religion, nunmal der Weg der Wahrheit, der Erleuchtung, Erlösung was auch immer. Wieso man sich da als andersgläubiger gleich beleidigt, minderwertig oder sonstwas fühlt geht mir bei aller liebe nicht in den kopf rein. Einer der die Demokratie als richtigen weg einer regierungsform ansieht, der sieht einen kommunisten ja auch nicht automatisch als abschaum, minderwertig oder sonstwas an, er hat nur eine andere einstellung und ansicht zu den dingen.
    Hier verdrehst du das, ich habe nicht über richtige oder falsche Wege diskutiert sondern es geht nach wie vor um die Versuche AlbaMuslims und jetzt auch deiner, den Begriff Kafir abzuschwächen.

    Gerade AlbaMuslism pocht in all seinen threads auf wörtliche Auslegun der Suren, verweigert Übersetzungen weil ja Gottes Wort verfälscht werden könnte - nur in diesem Fall sind die glasklaren Aussagen plötzlich nicht so zu nehmen wie sie da stehen, dass die Kafir als Viech bezeichnet werden bedeutet plötzlich was ganz anderes, harmloses. Und das geht mir einfach auf den Keks, dieses leugnen wollen.

  10. #350
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Wenn ihr so wegen der Suren rumheult und sowieso nichts anderes akzeptiert, dann lebt eben damit und heult weiter. :

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 18:48
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 16:30
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 02:55
  4. "Mit Schleier werden Sie nicht bedient!"
    Von Ludjak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 12:07
  5. Kosovo Serben: "Werden nicht wegziehen"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 11:12