BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 44 von 46 ErsteErste ... 3440414243444546 LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 452

Weshalb werden Nicht-Muslime als "Kafir" bezeichnet?

Erstellt von AlbaMuslims, 14.02.2012, 13:12 Uhr · 451 Antworten · 19.673 Aufrufe

  1. #431

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von bongart Beitrag anzeigen
    Du hast recht.

    Er hat sie mit 6 geheiratet und hat sie offiziell erst mit 9 gefickt
    Das ist falsch.

    Hier:

    Tabari berichtet, dass Abu Bakr acht Jahre vor der großen Auswanderung, als er ursprünglich an der kleinen Auswanderung nach Abessinien teilnehmen wollte, zu Mut'am ging – mit dessen Sohn Aischa damals verlobt war – und ihm ein Heiratsangebot bezüglich dessen Sohn und Aischa überbrachte, also neun Jahre vor der Eheschließung mit Muhammad (s.). Mut'am lehnte damals ab, da Abu Bakr nach jener Verlobung seiner Tochter zum Islam konvertiert war. Wäre Aischa bei Eheschließung mit Prophet Muhammad (s.) nur neun Jahre alt, wäre sie zum Zeitpunkt der ersten Verlobung noch nicht einmal geboren gewesen.

    Tabari schreibt in seiner Abhandlung über islamische Geschichte auch, dass Abu Bakr vier Kinder hatte und alle in der vor-islamischen Zeit geboren wurden. Das hieße, Aischa kann im Jahre 1 n.d.H. nicht unter 14 Jahre alt gewesen sein.

    Gemäß Ibn Hadschar war Fatima (a.) fünf Jahre älter als Aischa. Fatima (a.) wurde geboren, als Muhammad (s.) 35 Jahre alt war. Bei der Auswanderung war er 52, was bedeuten würde, dass Aischa bei der Heirat 14 gewesen wäre.

    Gemäß zahlreichen Quellen, darunter Ibn Kathir, war Aischa zehn Jahre jünger als ihrer Stiefschwester Asma. Ibn Kathir berichtet darüber hinaus, dass Asma den Tod ihres Sohnes im Jahre 73 n.d.H. miterlebte und wenige Tage danach im Alter von 100 Jahren selbst starb. Ibn Hadschar bestätigt diese Angabe und nennt das Jahr 73 oder 74 n.d.H. als Todesjahr. Damit war Asma im Jahre 1 n.d.H. 27 oder 28 Jahre alt und die 10 Jahre jüngere Aischa entsprechend 17 oder 18. Als Prophet Muhammad (s.) und Aischa zusammenzogen, wäre sie also 19 oder sogar 20 gewesen.

    Aischa ist dafür bekannt, dass sie an einigen Schlachten teilnahm, wie bei der Schlacht von Badr, 2 n.d.H., also ein Jahr nach ihrer Eheschließung. Die Frauen versorgten die Verletzten. Gemäß Buchari hatte Prophet Muhammad (s.) 14-Jährigen und Jüngeren verboten, an militärischen Auseinandersetzungen teilzunehmen, so dass er 15 Jahre als Mindestalter festlegte, was auch der spätesten religiösen Reife bei Männern entspricht. Es ist nicht anzunehmen, dass für Aischa eine Ausnahme gemacht wurde.

    In einer Überlieferung bei Buchari sagt Aischa: "Ich war ein junges Mädchen [dschariya], als die Sure über den Mond offenbart wurde". Diese Sure wurde acht Jahre vor der Auswanderung offenbart, und wenn Aischa mit neun Jahren geheiratet hätte, wäre sie damals erst ein einjähriges Baby [sabiyya] gewesen und hätte sich kaum erinnern können. Das Wort "junges Mädchen [dschariya]" wird gewöhnlich für 6-13 Jahre alte Mädchen verwendet, was auf ein Alter von 14-21 bei der Heirat hinweist.

    Es gibt keinen Vers im Heiligen Koran, die die Heirat eines unreifen Kindes erlauben würden. Der Heilige Koran hält dazu an, Kinder, die ein Elternteil verloren haben, zu ernähren, zu kleiden, zu erziehen und schließlich zu prüfen, ob sie reif genug sind, "bis sie das Heiratsalter erreicht haben", ehe ihnen die Verwaltung finanzieller Dinge anvertraut wird.

  2. #432
    Avatar von Gjidoda

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    490

  3. #433
    Avatar von bongart

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das ist falsch.

    Hier:

    Tabari berichtet, dass Abu Bakr acht Jahre vor der großen Auswanderung, als er ursprünglich an der kleinen Auswanderung nach Abessinien teilnehmen wollte, zu Mut'am ging – mit dessen Sohn Aischa damals verlobt war – und ihm ein Heiratsangebot bezüglich dessen Sohn und Aischa überbrachte, also neun Jahre vor der Eheschließung mit Muhammad (s.). Mut'am lehnte damals ab, da Abu Bakr nach jener Verlobung seiner Tochter zum Islam konvertiert war. Wäre Aischa bei Eheschließung mit Prophet Muhammad (s.) nur neun Jahre alt, wäre sie zum Zeitpunkt der ersten Verlobung noch nicht einmal geboren gewesen.

    Tabari schreibt in seiner Abhandlung über islamische Geschichte auch, dass Abu Bakr vier Kinder hatte und alle in der vor-islamischen Zeit geboren wurden. Das hieße, Aischa kann im Jahre 1 n.d.H. nicht unter 14 Jahre alt gewesen sein.

    Gemäß Ibn Hadschar war Fatima (a.) fünf Jahre älter als Aischa. Fatima (a.) wurde geboren, als Muhammad (s.) 35 Jahre alt war. Bei der Auswanderung war er 52, was bedeuten würde, dass Aischa bei der Heirat 14 gewesen wäre.

    Gemäß zahlreichen Quellen, darunter Ibn Kathir, war Aischa zehn Jahre jünger als ihrer Stiefschwester Asma. Ibn Kathir berichtet darüber hinaus, dass Asma den Tod ihres Sohnes im Jahre 73 n.d.H. miterlebte und wenige Tage danach im Alter von 100 Jahren selbst starb. Ibn Hadschar bestätigt diese Angabe und nennt das Jahr 73 oder 74 n.d.H. als Todesjahr. Damit war Asma im Jahre 1 n.d.H. 27 oder 28 Jahre alt und die 10 Jahre jüngere Aischa entsprechend 17 oder 18. Als Prophet Muhammad (s.) und Aischa zusammenzogen, wäre sie also 19 oder sogar 20 gewesen.

    Aischa ist dafür bekannt, dass sie an einigen Schlachten teilnahm, wie bei der Schlacht von Badr, 2 n.d.H., also ein Jahr nach ihrer Eheschließung. Die Frauen versorgten die Verletzten. Gemäß Buchari hatte Prophet Muhammad (s.) 14-Jährigen und Jüngeren verboten, an militärischen Auseinandersetzungen teilzunehmen, so dass er 15 Jahre als Mindestalter festlegte, was auch der spätesten religiösen Reife bei Männern entspricht. Es ist nicht anzunehmen, dass für Aischa eine Ausnahme gemacht wurde.

    In einer Überlieferung bei Buchari sagt Aischa: "Ich war ein junges Mädchen [dschariya], als die Sure über den Mond offenbart wurde". Diese Sure wurde acht Jahre vor der Auswanderung offenbart, und wenn Aischa mit neun Jahren geheiratet hätte, wäre sie damals erst ein einjähriges Baby [sabiyya] gewesen und hätte sich kaum erinnern können. Das Wort "junges Mädchen [dschariya]" wird gewöhnlich für 6-13 Jahre alte Mädchen verwendet, was auf ein Alter von 14-21 bei der Heirat hinweist.

    Es gibt keinen Vers im Heiligen Koran, die die Heirat eines unreifen Kindes erlauben würden. Der Heilige Koran hält dazu an, Kinder, die ein Elternteil verloren haben, zu ernähren, zu kleiden, zu erziehen und schließlich zu prüfen, ob sie reif genug sind, "bis sie das Heiratsalter erreicht haben", ehe ihnen die Verwaltung finanzieller Dinge anvertraut wird.
    Das steht in Wikipedia.

    According to the traditional sources, Aisha was six or seven years old when she was betrothed to Muhammad and nine when the marriage was consummated.[6][8][9]

  4. #434

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von bongart Beitrag anzeigen
    Das steht in Wikipedia.
    Wikipedia ist für'n Müll. Jeder kann dor etwas posten. beziehe dich also lieber direkt in islamischen Quellen.

  5. #435
    Avatar von bongart

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    173
    [QUOTE=AlbaMuslims;3120249]Wikipedia ist für'n Müll. Jeder kann dor etwas posten. beziehe dich also lieber direkt in islamischen Quellen.[/QUOTE

    Hat nichts damit zu tun. Wikipedia gibt die Quellen an, die kannst du lesen.

  6. #436

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    [quote=bongart;3120263]
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Wikipedia ist für'n Müll. Jeder kann dor etwas posten. beziehe dich also lieber direkt in islamischen Quellen.[/QUOTE

    Hat nichts damit zu tun. Wikipedia gibt die Quellen an, die kannst du lesen.
    Wikipedia bezieht sich auf Ahadith, die dem Koran, der Geschichte des Islams, sowie der Sunna widersprechen. Ich habe dir Punkte aufgezählt, indem man nur ein bisschen mathematisch rechnen muss, um zu wissen, dass Aischa mindestens 14 Jahre alt gewesen sein muss.

  7. #437
    Ferdydurke
    Unterlaßt weitere unnötige Provokationen und haltet euch an das Thema.

  8. #438
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Troy- es reicht. Diskutier innerhalb des Threads oder lass es bleiben. Und lass ihr Privatleben draußen.
    Das hat doch alles mit dem Thread zu tun.

    Und was soll der Scheiß auch?

    Ich schreibe ich habe den Koran auf 25 handgeschriebene Seiten zusammengefasst und sie macht daraus die gesamte islamische Lehre und deshalb wäre ich unglaubwürdig und und und.

    Ihr Privatleben hat sie selbst ins Spiel gebracht und zudem zugegeben die User hier diesbezüglich belogen zu haben. Das ist nicht mein Problem.

  9. #439

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1.090
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen

    Wikipedia bezieht sich auf Ahadith, die dem Koran, der Geschichte des Islams, sowie der Sunna widersprechen. Ich habe dir Punkte aufgezählt, indem man nur ein bisschen mathematisch rechnen muss, um zu wissen, dass Aischa mindestens 14 Jahre alt gewesen sein muss.
    Lügen ist dein Hobby.

    Hier von deiner islamischen Seite "way-to-Allah" http://www.way-to-allah.com/dokument...isha_Ra_01.pdf

    'Aufgrund der offensichtlichen Unwissenheit vieler Muslime, die möglicherweise durch das Lesen von "modernistischer" apologetischer Literatur hervorgeht, wie der oben genannte, schauen wir, was authentische Quellen des Islam über das Alter Aishas (ra) sagen, als sie den Propheten (saas) heiratete.
    Bevor wir zu einer Analyse der Tatsachen übergehen, wollen wie prüfen, was denn diese authentischen islamischen Beweise sind. An diesem Punkt sollte man erwähnen, dass es von einem islamischen Standpunkt gesehen absolut haltlos ist, zu behaupten: " das Alter von Aisha kann nicht im Quran gefunden werden" , da die schriftlichen Quellen des Islam sowohl aus dem Quran als auch der Sunnah bestehen. Der Quran bestätigt uns das. Für jene, die mehr über den Status der Sunnah im Islam lernen wollen (oder müssen), lest bitte die folgende Einführung in die Sunnah von Suhaib [3]. Unter Berücksichtigung, was authentische islamische Quellen sagen, mag es vielleicht enttäuschend für einige "moderne" und "Kultur-" Muslime sein, dass es vier Ahadith in Sahih al-Bukhari und drei Ahadith in Sahih Muslim gibt, die deutlich darstellen, dass Aisha (ra), zur Zeit als ihre Ehe mit dem Propheten (saas) vollzogen wurde, "neun Jahre alt" war. Diese Ahadith, mit leichten Variationen, lauten wie folgt:

    Aisha berichtete:
    Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nahm seine Eheschließung mit mir vor, als ich sechs Jahre alt war, und unterhielt erst eheliche Beziehungen mit mir, als ich neun Jahre alt war.[4]


    Von vier Ahadith in Sahih al-Bukhari wurden zwei überliefert von Aisha (ra) ( 7:64 und 7:65), einer von Abu Hisham (ra) (5:236) und einer von Ursa (ra) (7:88). Alle drei Ahadith von Sahih al-Bukhari haben Aisha (ra) als Überlieferer. Zusätzlich stimmt bei allen Ahadith in beiden Büchern überein, dass der Ehevertrag stattfand als Aisha (ra) "sech jahre alt war" , aber er nicht vollzogen wurde, bis sie neun Jahre alt war. Außerdem wird über einen Hadith mit demselben Text in Sunan Abu Dawud berichtet. Natürlich ist dieser Beweis, islamisch gesprochen, überwältigend stark.
    Muslime, die dies bestreiten, opfern ihre intellektuelle Ehrbarkeit, den reine Glauben, oder beides.[...]'
    ____

    Hier auch schön die Quellen in einem YoutubeVideo vorgelegt, wo auch klar steht, dass sie sexuellen Verkehr mit ihm hatte, als sie 9 Jahre alt war:


    Hier auch eine auffallende Stelle : Aisha berichtete, dass Allah's Gesandter sie heiratete, als sie 7 Jahre alt war. Er nahm sie als Braut zu sich nach Hause, als sie neun Jahre alt war, und ihre Puppen mit dazu. Als er (der Prophet) starb, war sie achtzehn Jahre alt. Muslim, 008.3311

  10. #440
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Um das Gedächtnis etwas aufzurfischen

    Die Mondspaltung

    Zitat von Shan:



    Kann man sich gerne alles durchlesen. Damals hat sie behauptet ihr Großvater ein Imam hätte erzählt Christen wären Gläubige, schließlich würden sie ja glauben.

    Heute nennt sie jeden einen Lügner, der sie daran erinnert.

    Aber sie meinte ja schon, dass es für sie ok ist hier rumzulügen wie es ihr gefällt.
    das behaupte ich auch heute noch, wo liegt eigentlich dein problem, ich sehe keinen wiederspruch in meinen aussagen den du so zwanghaft versuchst hier aufzustellen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 18:48
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 16:30
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 02:55
  4. "Mit Schleier werden Sie nicht bedient!"
    Von Ludjak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 12:07
  5. Kosovo Serben: "Werden nicht wegziehen"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 11:12