BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

MuslimFeinde in Deutschland - Volksverhetzer im bürgerlichen Gewand

Erstellt von Alejo, 11.08.2011, 14:12 Uhr · 52 Antworten · 3.703 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Zitat Zitat von GibDanielDankes Beitrag anzeigen
    Du ARSCH. Die hast du aus der Shoutbox, als ich sie reingemacht habe
    ich guck net in die shoutbox hab ich vorher erst gegoogelt

  2. #12
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Um wirklich darüber diskutieren zu können, müsste man zuerst den Religionen ihre Privilegien wegnehmen. Sonst wird man schnell ein Irgendwashasser.

  3. #13

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Der vergleich zwischen Antisemitismus und Anit-Islam ist nicht zu vergleichen.

  4. #14

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Alejo Beitrag anzeigen
    zudem nach den zahlreichen Anschlägen gegen Moscheen und Muslimen in Deutschland.
    yo alter... wir erleben zur zeit das reinste abfackeln der moscheen in deutschland...

  5. #15
    Alejo
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    yo alter... wir erleben zur zeit das reinste abfackeln der moscheen in deutschland...
    Sehr lustig du Troll.

  6. #16
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Naja, PI selbst bedient sich anderer, sogar authentischen, Quellen. Die Artikel sind zwar bissig und primitiv, bringen aber die Sache auf den Punkt. Wie die Kommentare ausfallen oder die Auffassung der Leser, ist was anderes. Solche Kommentare sollten die wohl löschen, aber wenn ich mir die quasi endlos-lange Liste da anschaue - schwierig, schwierig.

    Ist fast genauso witzig wie uTube, wo ich mir ständig antisemitischen Mist dank Fascho-Muslime und anderen Nazis antun muss. Und das sind nicht nur die Kommentare. Und natürlich gibt es auch dort islamfeindliches.


    Man muss kein PI-Leser sein, um islamfeindlich zu sein. Aber auch das bedarf keinen Sokrates.

    Zitat Zitat von Alejo Beitrag anzeigen
    Nicht erst seit Oslo weiß man: Es gibt ein neues rechtes Spektrum in Europa, das sich vom Antisemitismus abwendet und einen neuen Feind entdeckt hat - den Islam.
    lolrofl .. ne ist klar.

  7. #17
    Alejo
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen

    lolrofl .. ne ist klar.
    Ich zitiere:
    Vorstellung eines Blogs, der sich bewusst gegen den Mainstream stellt und sich pro amerikanisch und Israelfreundlich äußert.

  8. #18
    Avatar von Agnostiker

    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    90
    Jubel im Milieu

    Selten zuvor ist ein Massenmord so schamlos missbraucht worden. Die Toten von Oslo und Utöya waren noch nicht beerdigt, da setzte ein Sturm der Schadenfreude ein, notdürftig getarnt als Anteilnahme und Betroffenheit. Von ganz links bis ganz rechts, von der Taz bis zur National-Zeitung, jubelte das Justemilieu der Berliner Republik: «Wir haben es kommen sehen!» Zwar habe Breivik die Tat begangen, verantwortlich und mitschuldig seien aber andere: die «Islamkritiker» und die «Rechtspopulisten», die ein «Klima» geschaffen hätten, das ein solches Verbrechen möglich gemacht habe, namentlich Geert Wilders, Thilo Sarrazin und der «jüdische Publizist» (Stern) Henryk M. Broder.
    Zwar hatte Breivik in seinem «Manifest» auch andere «Quellen» genannt – u. a. Franz Kafka, Adam Smith, John Stuart Mill und Immanuel Kant – aber an die ranzukommen, wäre schwieriger gewesen. Also nahm man sich der Sündenböcke an, die zur Verfügung standen. Ein Kommentator brachte die Sache auf den Punkt, er schrieb: «Weshalb Broder zum Federhalter greift – während sich Breivik stattdessen Glock und Ruger bediente.»Ein Berliner Professor, der vor kurzem keine Bedenken hatte, einer antisemitischen Website ein Interview zu geben, befand: «Der Sumpf ist nicht unbedingt schuld an den Blüten, die auf ihm gedeihen. Aber ohne den Sumpf gäbe es diese Blüten nicht.» Die «geistigen Brandstifter», orakelte ein Kaffeesatz-Analyst, würden nun versuchen, «sich davonzustehlen, man sollte sie nicht einfach so damit durchkommen lassen».
    Die Debatte, ob und unter welchen Umständen Worte zu Taten führen, ist nicht illegitim. Man könnte zum Beispiel auch nach der Verantwortung ebenjenes Justemilieu fragen, das noch für jeden Terroranschlag, von den Aktionen der deutschen RAF bis zu 9/11, mildernde Umstände fand und so möglicherweise den Norweger auf die Idee gebracht haben könnte, es den anderen Terroristen nachzumachen. Zu beweisen ist das nicht, möglich wäre es. Es geht ja um Nebenwirkungen. Deswegen sollte sich niemand wundern, wenn demnächst vor dem Kauf islamkritischer Bücher gewarnt wird: «Achtung! Zu Risiken und Kollateralschäden lesen Sie die taz oder fragen Sie den Mann vom Stern.»
    ©: Die Weltwoche, 10.8.11

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/author/mbroder

    Siehe auch:
    http://www.taz.de/Debatte-Islamkritik/!75989/

  9. #19
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Alejo Beitrag anzeigen
    Ich zitiere: Vorstellung eines Blogs, der sich bewusst gegen den Mainstream stellt und sich pro amerikanisch und Israelfreundlich äußert.
    Super und was hat das mit Antisemitismus zu tun? Woher willst du überhaupt wissen, wer sich vom Antisemitismus abwendet oder nicht? HAst du eine Statistik der Ex-Antisemiten, oder wie? So eine lächerliche Aussage. Hauptsache sich mit Juden und ihrer 'Opferrolle' vergleichen wollen - das ist ja längst Trend, wie ich sehe.


    Hahahaha... man muss also israelfeindlich sein, damit man zum Mainstream gehört. Geile Sache. Zumindest wenn man der Logik folgt.

  10. #20
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    die «Islamkritiker» und die «Rechtspopulisten», die ein «Klima» geschaffen hätten, das ein solches Verbrechen möglich gemacht habe, namentlich Geert Wilders, Thilo Sarrazin und der «jüdische Publizist» (Stern) Henryk M. Broder.



    Diese Kollegen waren überhaupt ned daran beteiligt

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Basketball in Deutschland
    Von Crane im Forum Sport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.06.2017, 14:46
  2. Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 08:09
  3. Hitzewelle in Deutschland
    Von Franko im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 01:51
  4. Nemanjic Wappen auf Zeus gewand?
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 17:23